Küchenplanung Umstellen/Umbau vorhandener Küchenmöbel

MaTu

Mitglied

Beiträge
10
Umstellen/Umbau vorhandener Küchenmöbel

Wir haben für unsere neue Mietwohnung bereits eine Ikea Method Küche bestellt, nach der Aussage vom Vermieter, dass der Wasseranschluss nicht verlegt werden kann. Jetzt geht es doch und das ermöglicht im Rahmen der bereits bestellten Möbel und Arbeitsplatte bessere Möglichkeiten.
Ich habe verschiedene Varianten erstellt und würde mich über eure Meinung freuen.

Ich hab bis eben im Ikea Küchenkonfigurator rumgebastelt und deshalb jetzt keinen Geist mehr mit dem Programm aus dem Forum von vorne anzufangen. Falls das unbedingt noch nötig sein sollte, dann bitte bescheid geben. Ich hoffe die Hinweise zu den Abbildungen reichen.

Vielen Dank für eure Meinungen!

Gruß, Martin

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 176, 160
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): keins
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
314,4
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: als Esstisch 2-3x täglich

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Abseiten in Dachschrägen

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: täglich 1x warm, gelegentlich auch 2x
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 1 Person alleine oder gemeinsam mit den Kindern, dann also 2E+2K

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche (Reginox RL304CW, 110 cm breit)
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: bereits mitbestellt

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: siemens
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Position der Küchenzeile ist im Grundriss rot markiert.
Anschluss von Strom und Wasser an der entsprechenden Wand noch flexibel.
Links über dem ersten Korpus an der Wand ist ein Schalter (nachträglich grob als schwarzes Rechteck eingezeichnet), weshalb dort kein Kühlschrank stehen kann.
Die schmalen Schränke sind 60 cm, die breiten 80 cm breit.
Arbeitsplatte ist echtholzfurniert und geteilt. Der Block am Boden von der linken Wand aus reicht bis zum Ende des ersten Teils der Arbeitsplatte, zeigt also wo kein Ausschnitt für Spüle/Herd liegen darf.
Der Schrank mit nur einer Klappe, immer neben der Spüle ist der Geschirrspüler.
Der Esstisch soll in der Küche stehen, ein weiterer ist nicht geplant. Er wird neu gekauft.
In der Wand gegenüber der Küchenzeile ist ein großer Wandschrank. Daneben ist Platz für weitere Schränke. Die Küche ist fensterlos und hat Zugang über die beiden Doppelflügeltüren.
Es sind keine Hängeschränke, aber Regal über der Arbeitsplatte geplant, aber noch nicht gekauft.
Arbeitsplatte umgedreht monieren geht nicht, weil nur die rechte Seite mit Umleimer bestellt ist.

Preisvorstellung (Budget):


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • image-20202511-194509.jpeg.jpeg
    image-20202511-194509.jpeg.jpeg
    122,2 KB · Aufrufe: 84
  • Folie1.JPG
    Folie1.JPG
    44,7 KB · Aufrufe: 87
  • Folie2.JPG
    Folie2.JPG
    40 KB · Aufrufe: 70
  • Folie3.JPG
    Folie3.JPG
    40,8 KB · Aufrufe: 68
  • Folie4.JPG
    Folie4.JPG
    42,1 KB · Aufrufe: 77
  • Arbeitsplatten Maße.jpg
    Arbeitsplatten Maße.jpg
    19 KB · Aufrufe: 83
  • 12-22.pdf
    493,9 KB · Aufrufe: 43

MaTu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Ok, da sich bisher keiner geäußert hat, teile ich mal meine Gedanken und Fragen zu den Entwürfen.

1) Spüle neben den Kühlschrank (der ganz rechts stehen muss) oder Spüle/Geschirrspüler lieber nah zum Wohnzimmer (also ganz links)?

Mögliche Kriterien:
  • Kühlschrank nah an der Spüle (z.B. um Lebensmittel abzuwaschen, etwas wegzukippen)
  • Spüle/Geschirrspüler nah am Wohnzimmer (Wir trinken meistens Leitungswasser. Schmutzige Gläser und Geschirr, aus dem Wohnzimmer sind so schneller weggeräumt.)

2) Wie breit sollte die Hauptarbeitsfläche sein und bleibt dann noch eine sinnvolle Breite für die übrigen Flächen?
Hier die möglichen Breiten der Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Herd und in Klammern die der verbleibenden. (Das Hindernis am Boden zeigt nur die Breite des linken Teils der Arbeitsplatte , um die Stelle des Schnitts zu verdeutlichen).

Mit Spüle ganz rechts neben dem Kühlschrank, Herd zentral geht als Hauptarbeitsfläche:

1) 80 cm (225,5 cm links vom Herd, ca. 30 cm zwischen Spüle und Kühlschrank)
Folie1.JPG


2) 120 cm (165,5 cm links vom Herd, ca. 50 cm zwischen Spüle und Kühlschrank)
Folie2.JPG


3) 140 cm (165,5 cm links vom Herd, ca. 30 cm zwischen Spüle und Kühlschrank)
Folie3.jpg


4) 160 cm (145,5 cm links vom Herd, ca. 30 cm zwischen Spüle und Kühlschrank)
Folie4.jpg


Mit Spüle links, Herd rechts geht:

5) 80 cm (220 recht vom Herd bis Kühlschrank, ca. 37 cm links der Spüle)
Folie5.JPG

6) 110 cm (80 cm rechts vom Herd bis Kühlschrank, ca. 145,5 cm links der Spüle)
Folie6.jpg


7) 120 cm (80 cm rechts vom Herd bis Kühlschrank, ca. 135,5 cm links der Spüle
Folie7.jpg


8) 130 cm (80 cm rechts vom Herd bis Kühlschrank, ca. 125,5 cm links der Spüle)
Folie8a.jpg


9) 140 cm ( 80 cm rechts vom Herd, ca. 115,5 cm links der Spüle)
Folie9a.jpg

10) 160 cm (80 cm rechts vom Herd bis Kühlschrank, ca. 95,5 cm links der Spüle)
Folie9.jpg


Es wäre natürlich eine noch breitere Hauptarbeitsfläche drin, aber wahrscheinlich ist der Weg zwischen Herd und Spüle dann zu weit...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.122
Spontan fallen mir folgende Punkte ein:
- ohne Abtropfe könntest Du die Spüle in Kühlschranknähe planen und dennoch etwas Abstellfläche neben dem KS realisieren - die ist nämlich wichtiger als die Spüle an der Stelle, weil zum Ein- und Ausräumen des Kühlschranks sehr praktisch.
- ich würde 10) nehmen, weil:
  • Genug Platz (==> Hauptarbeitsfläche) zwischen Spüle und Kochfeld
  • GSP “aus dem Weg“
  • Abtropfe weg von der Hauptarbeitsfläche
  • Fläche zwischen Spüle und Kochfeld fast zu groß, aber noch vertretbar und es bleibt die Möglichkeit offen, künftig ein breiteres, autarkes Kochfeld zu nehmen
 

MaTu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Das Spülbecken ist schon gekauft: Reginox RL304CW

Das Argument, dass die Abtropfe weg von der Hauptarbeitsfläche sein sollte, hatte ich gar nicht bedacht. Macht aber Sinn, weil man sonst beim Topfabgießen darum herum muss, wenn sie nicht frei ist.

Wir tendieren zu Variante 2 oder 5, weil man dabei jeweils Platz neben dem Kühlschrank hat, die Abtropffläche weg von der Hauptarbeitsfläche ist und man gleichzeitig gut nutzbare Arbeitsflächen hat, um auch zu dritt (ein Erwachsener mit 2 Kindern, je links und rechts) oder zu viert (2 Erwachsene und 2 Kinder) arbeiten zu können.
Bei den anderen Varianten wird es knapp, wenn gleichzeitig zwei Erwachsene mit je einem Kind kochen wollen. Das gemeinsame Kochen mit den Kindern machen wir mehrmals die Woche.
Die Überlegung ob die Spüle beim Kühlschrank oder beim Wohnzimmer (also ganz links oder ganz rechts) sein sollte, können wir nicht eindeutig beantworten. Einen Tod muss man sterben...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.122
Bei 2) steht der Geschirrspüler aber ganz schön ungünstig mittendrin. Dann doch lieber 3) oder 4), auch die Abtropfe kann als Ablagefläche beim Kühlschrank dienen.
Bei 5) finde ich keinen Vorteil.
 

Apfelmus

Mitglied

Beiträge
307
Wohnort
Bayern
Man könnte 9) oder 10) abwandeln:
  • Schalter verlegen, ist technisch sicher machbar
  • Die Elemente an den Zeilenenden (60er und KS) tauschen ihren Platz
  • Bei der kurzen Arbeitsplatte 198 mm absägen
Die Arbeitsplatten waren in Summe eh zu lang.
Jetzt verschwindet der Stoß unter dem Kochfeld.
Man könnte aber auch komplett neu planen, um BO und GSP hochzusetzen...
 

MaTu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
@ isabella: Die Abtropfe als Ablagefläche zu nutzen ist sicher möglich - wenn sie nicht gerade voll steht...
Warum ist der GSP mittendrin ungüstig?
Unser Gedanke zu 5 ist, dass man eine knappe, aber wahrscheinlich ausreichende Hauptarbeitsfläche von 80 cm zwischen Spüle und Herd hat, wenn man alleine kocht und eine schöne lange, wenn man mit allen gemeinsam kocht. Außerdem Platz neben dem Kühlschrank.

@Apfelmus: Komplett neu planen macht keinen Sinn. Die Möbel sind bestellt.
Ich dachte der Stoß muss mind. 15 cm von einem Ausschnitt entfernt sein? (Oder habe ich "jetzt verschwindet der Stoß unter dem Kochfeld falsch verstanden?)
Die Arbeitsplatte ist zu lang, weil der Winkel zwischen den Wänden links keine 90° hat und sie angepasst werden muss. Außerdem hat sie links keinen Umleimer, dass wäre auch noch ein Problem, wenn man den Kühlschrank rüber setzt.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.242
Wohnort
Berlin
Stoß sollte unter keinem Ausschnitt sein, Geschirrspüler nicht in der Hauptarbeitsfläche (geöffnet im Weg, außerdem willst du dort doch an Besteck etc. ran), Arbeitsfläche von auf jeden Fall 120cm super (ich würde sogar mehr wollen), Abtropfe wegzeigend.

Ist der Wasseranschluss bei euch so völlig frei? Ich würde dann Spüle statt Herd näher am Kühlschrank wollen, weil man oft Sachen wäscht, die man dort rausnimmt. Ebenso würde ich eine Kaffeemaschine nahe des Kühlschranks abstellen, falls ihr Milch dazu trinkt.

Wäre dann also Variante 11:

1611736374891.png


Oder Variante 12:
1611736415717.png


Oder Variante 13:
1611736256675.png


Generell finde ich die ganzen 40er Fronten echt unpraktisch und würde euch raten, da ggf. noch mal was auszutauschen. Lauter Innenauszüge ist lästiges Handling. ;-)
 

MaTu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
40er Fronten haben wir doch gar nicht, nur 80er und eine 60er.

Kaffee wird immer auf dem Herd mit Mokkakanne gekocht.

Prinzipiell ist die Position des Wasseranschlusses völlig variabel. Würde verlegt werden, aufputz hinter den Schränken, die sowieso ein wenig von der Wand weg müssen, wegen der breiten Sockelleiste (siehe Aufmaß im ersten Post).

Deine Varianten gehen aber leider nicht, ohne eine neue Arbeitsplatte zu kaufen, weil das Spülbecken auf dem Stoß sitzen würde. (siehe Skizze im ersten Post) . Arbeitsplatte ist schon bestellt und wird morgen geliefert. Deshalb hatte ich bei meinen Versionen immer diesen Balken am Boden, um die Länge des linken Teils der Arbeitsplatte zu zeigen. Der linke Teil wird etwa 310 cm lang werden. In der Skizze sind es 318 cm, die linke Kante muss aber an die schiefe Wand angepasst werden.
 

MaTu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Achso... Dann wäre die Alternative aber nur Schränke mit Türen? Aktuell haben wir auch fast nur Schubladen. Finde ich eigentlich ganz praktisch, weil man auch an die Sachen hinten gut rankommt.
Breite der Hauptarbeitsfläche ist noch ein Thema bei uns. Das hattest du auch angesprochen. In unserer aktuellen Küche ist da nämlich gar nix, deshalb fehlen die Erfahrungswerte. Meine Frau hätte am liebsten 2 m oder mehr, ich denke das es nervig sein könnte, wenn man zwischen Herd und Spüle so ein Strecke hat. Was sind denn deine Argumente für eine breite Hauptarbeitsfläche?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.555
Wohnort
Schweiz
Ich empfinde 80-100cm als idealen Abstand für die Hauptarbeitsfläche.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.242
Wohnort
Berlin
Dann wäre die Alternative aber nur Schränke mit Türen? Aktuell haben wir auch fast nur Schubladen.
Nein, wie kommst du denn da drauf? Die Alternative wäre weniger hohe Schubladen (20er Fronten, 10er Fronten) statt Innenschubladen.

Meine Argumente für breite Arbeitsfläche ist mein Kochverhalten, also prüft euch individuell. Ich lege/stelle einige aus dem Kühlschrank genommene Zutaten ab (ca. 40cm beschlagnahmt), dann mein Schneidbrett plus Messer (nochmal 40cm), daneben Teller oder Schalen, wo ich was Vorbereiteres reintu (wieder 40cm) - da bin ich schon bei 1,20m - und da kam ich noch nicht auf die Idee, z.B. einen Teig auszurollen, den ich mit diesen Zutaten belegen will. Spätestens, wenn wir zu zweit schnippeln, brauche ich den Platz, aber vielleicht teilt ihr euch da auch auf, weil der Müll eh unter der Spüle und nicht an der Hauptarbeitsfläche ist.

Vielleicht legst du aber auch alles hinter dem Schneidbrett ab, weil du diszipliniert genug bist, alles bis zur Wand freizuhalten und dort nicht dauerhaft den Brotkorb, Kartoffeltopf oder Wasserkocher zu parken - da brauchst du wieder weniger Platz, zumal ihr ja Übertiefe habt (das hatte ich erst nicht gesehen). ;-) Müsst ihr für euch natürlich alles abwägen.

Die hintere Seite der Arbeitsplatte ist vermutlich auch nicht umleimt? Dann wäre ich auch für Variante 10, ggf. den 60er links des Geschirrspülers mit dem links des Herds getauscht (je nach gewünschter Arbeits- vs. Abstellfläche).
 

MaTu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Ich fürchte da wird kein Umleimer dran sein. Die Idee die Platte umzudrehen hatte ich auch schon. Ich werde es morgen sehen.

Das mit den Schubladen ist mir jetzt erst klar geworden. Vor allem sind die, die wir als Besteckschubladen geplanten hatten zu hoch. Das passiert, wenn man nicht ins Einrichtungshaus kann und von Ikea nicht ordentlich beraten wird. Danke für den Hinweis. Werde wohl einige eingepackt lassen und austauschen.

Die Variante hier ist mir auch noch gekommen. Da hätte man zwei relativ breite, gut nutzbare Arbeitsflächen (als Hauptarbeitsfläche 160 cm und noch mal ca. 120 cm neben der Spüle) und noch 60 cm neben dem Kühlschrank, um mal was abzustellen.
Folie13.jpg
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben