Unbeendet Umsetzung eines "modernen" Landhausstils mit Häcker Bristol

Beiträge
2
Hallo,

ich habe dieses wunderbare Forum leider erst gefunden, als meine erste eigene Küche schon bestellt war, aber vielleicht könnt ihr mir ja bei der Erweiterung helfen.

Jetzige Situation:

Mietwohnung mit einer 14m² Küche, und die ist 6eckig (den Archiktekten bitte erschießen!), in der sich nun eine 3,30 Küchenzeile (Häcker : Bristol, Safran mit schwarzen Krankleisten/Sockelleisten/Abschlussregale) auf der einen Seite, und über 2 Ecken schräg gegenüber ein Kühlgefrierkombi mit anschließender Arbeitsplatten (über eck, unten offen, gestützt von 2 schmalen, offenen Regalschränken).

Die Küchenzeile enthält von links nach rechts:
-kleines selbstgebautes, weil dreieckiges Abschlussregal
-Spülmaschine
-Spülenschrank 60cm
-Ausziehschrank mit Innenauszug 60cm
-Herd
-Schrank mit Einlageboden 60cm
-Stollenregal 30cm
- 3 60er Hängeschränke, davon einer jedoch mit Dunstabzugshaube

Da ich nicht mehr als rund 5000 Euro zur Verfügung hatte, musste die zweite Zeile warten. Die Küche ist so eigentlich auch "komplett" und für 1-2 Personen ausreichend, allerdings brauche ich noch mehr Stauraum.
Ich bin mir nicht sicher, wie ich dies am besten löse...

Problem: Ich möchte nur noch max 5 Jahre in dieser Wohnung wohnen, und dann in ein Eigenheim umziehen. Dort hätte ich dann gerne eine offene Wohnküche. Deshalb sollten alle Teile der Küche "flexibel" sein, keine Sonderlösungen für die komischen Winkel meiner jetzigen Küche.
Außerdem soll ein moderner Landhausstil umgesetzt werden, kein Zick.

Lösung 1: Möglich wäre eine Wand mit Hochschränken:
Besenschrank 60-Apothekerschrank 30-Geschirrschrank 60
Kosten: rund 2000 Euro laut Küchenstudio
Pro: Viel Stauraum/ noch gibt es die Küche, sollte sie irgendwann mal auslaufen, ist diese Option weg


Lösung 2: Ein Buffetschrank, neu oder antik. Habe schon welche in schwarz oder cremefarben gesehen, letzteres würde natürlich farblich nicht 100% passen. Diese Variante kann ich mir in einer offenen Küche harmonisch zu meinen antiken Bauernmöbeln vorstellen.
Kosten: 1000-2000 Euro je nach Ausführung
Nachteil: weniger Stauraum
Vorteil: sehr "wohnlich"

Frage: Wie viel Platz braucht "man" so in einer Küche? Ich habe nach vielen Jahren mit einer Kochnische in der Studentenbude keinerlei Erfahrung... Gibt es noch ander kreative Lösungen des Problems (je günstiger, desto besser...)? Gibt es Vor-oder Nachteile, die ich nicht bedacht habe?

Herzlichen Dank für alle Vorschläge,

Laciclista
 

peerless

Spezialistin
Spezialist
AW: Umsetzung eines "modernen" Landhausstils mit Häcker Bristol

Hallo Laciclista,

kannst du uns ein Foto von deiner Küche machen? So halte ich es für unmöglich, die wirklich passende Ergänzung zu beurteilen. Aus der Ferne, wenn es nur um den Stauraum geht, wären die Hochschränke sicherlich geeigneter als das Buffet. Aber es scheint dir ja auch Arbeitsfläche zu fehlen. Und zur Küchengröße, was der Mensch so braucht, wäre es hilfreich zu wissen wieviele Personen in deinem Haushalt leben.
 
Beiträge
2
AW: Umsetzung eines "modernen" Landhausstils mit Häcker Bristol

Hallo nochmal,

ein wenig spät kommen die Fotos. Leider ist die Küche zu klein bzw die Kamera nicht gut genug, um die komplette Zeile aufs Foto zu bekommen.

Auf der zu gestaltenen Seite seht ihr das Chaos, welches noch aus meiner Studentenbutze stammt. Vor das offene Eck kommt noch ein Vorhang, die Frage ist, wie es dann weitergehen soll...

Vielleicht habe ihr ja gute Ideen!

Ich bin für jede Anregung dankbar,

vielen Dank,

Laciclista

PS: die Küche ist bislang für eine Person, aber ich will nicht ausschließen, dass sich das mal ändert....
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Umsetzung eines "modernen" Landhausstils mit Häcker Bristol

Hallo Laciclista,
jetzt sehen wir zwar ein wenig von der Küche ... aber zum Planen wäre ein bemaßter Grundriss des Raumes sehr praktisch. Eine Handskizze reicht da, Maße dazu und dann notfalls mit der Digicam abfotografieren und einstellen.

VG
Kerstin
 

Ähnliche Beiträge

Oben