Umnutzung Unterschrank von Einbaukühlschrank

Andrea0711

Mitglied

Beiträge
2
Hallo zusammen!

Ich habe folgende Situation: Ich habe vor 5 Jahren eine Küche von meinem Vormieter abgekauft und diese schon damals erweitert/ergänzt.

Jetzt will ich die letzten Reste angehen:
- Dir ursprüngliche Küche hatte einen kleinen Einbaukühlschrank in einem der Unterschränke
- Ich habe damals schon zusätzlich einen Side-by-Side Kühlschrank gekauft und dachte ich brauche den bestehenden kleinen Kühli für Getränke. Das brauche ich aber nicht, der Side by Side ist so riesig, dass alles reinpasst.
- Also die Frage: wie kann ich den Platz des ungenutzten kleinen Einbaukühlis besser nutzen in der ohnehin kleinen Küche?
- Ich habe die Küchenfirma, die den ursprünglichen Einbau der Vormieterin und auch alle meine Erweiterungen gemacht hat angerufen und sie gefragt ob sie mir hier auch den Kühli ausbauen und dafür Stauraum mit Schubladen einbauen können. Antwort: Das würde nicht gehen. Sie hätten es so gebaut, dass nur ein Einbaukühli geht (???)
- Situation vor Ort: Die Küchenzeile ist in eine Wandnische auf Mass eingebaut. An der linken Seite zur Wand ist ganz außen der Kühli in einem Unterschrank eingebaut. Der Kühli hat natürlich normale Maße, also ein 60er Raster. Obendrauf ist eine Granitplatte. Sonst keine Besonderheiten, die ich wüsste.

1. ich kann mir garnicht vorstellen, warum es nicht gehen sollte den Kühli im Unterschrank auszubauen und stattdessen Schubladen/ Auszüge etc einzubauen? Könnt Ihr mir hier auf die Sprünge helfen?
2. Als Alternative ziehe ich in Erwägung, einen Weinklimaschrank einzubauen. Kühlschrank gegen Kühlschrank müsste ja in jedem Fall gehen, oder?
—> oder bin ich jetzt völlig blauäugig???
—> an zu viel Geld leidet das Küchenstudio sicher nicht, daher denke ich sie weisen nicht einfach mal so einen Auftrag ab, zumal auch der Auftrag für neue Geräte (evtl. Herd und Kochfeld und Dunstabzugshaube plus evtl. Smarter Side by Side) locken würde?

Bin gespannt darauf was ihr sagt
LG
Andrea
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.562
Wohnort
Berlin
Bist du ganz sicher, dass es sich um einen Kühlschrank handelt, der einen Korpus hat? Unter der Arbeitsplatte wird meist nur ein Gerät eingeschoben und mit einer Tür versehen.
 

Andrea0711

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Bist du ganz sicher, dass es sich um einen Kühlschrank handelt, der einen Korpus hat? Unter der Arbeitsplatte wird meist nur ein Gerät eingeschoben und mit einer Tür versehen.
Hi Nörgli,

Nein, ich bin mir da natürlich nicht sicher. Es kann durchaus so sein, wie Du schreibst. Aber ich verstehe nicht, warum es dann nicht möglich sein kann, einen Korpus einzubauen oder eben mit entsprechenden Wangen etc. Einen Stauraum zu schaffen?

LG
Andrea
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Eben, wenn es ein Unterbaukühlschrank ist, brauchst du einen neuen Korpus. Also mal ausmessen, welcher denn passen täte. Ein paar Fotos würde auch helfen.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.503
Wohnort
Ruhrgebiet
Da wird kein Korpus sein,sondern nur ein Gerät,welches mit einer Möbelfront verkleidet ist.
Du brauchst also einen passenden Korpus,stell bitte ein Bild ein.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben