Umlufthaube (Passivhaus)

Epeum

Mitglied
Beiträge
21
Hallo Zusammen,

ich habe, glaube ich, schon alle Beiträge zu Umlufthauben gelesen, bin aber immer noch nicht in der Lage, eine Haube auszusuchen.
Wie ich verstanden habe, ist das Beste Abluft, das geht aber bei uns nicht (Passivhaus).
Dann lese ich immer wieder von Kuhea, dass mehr als 300m³/h für Aktivkohlefilterhauben nicht sinnvoll ist.
Gilt das auch für Berbel Hauben? (da gibt es doch keinen Aktivkohlefilter, oder?)
Mir schwebt eine Berbel
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
vor. Ist das jetzt Quatsch und es gibt sowieso nichts vernünftiges für Umluft, oder geht das und gibt es noch andere Herstelleralternativen?

Ratlose unentschiedene Grüße aus D-dorf
Margrit
 

user001

AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Also ersteinmal,
das Berbel System ist leider gottes im Ansatz gut
allerdings in der Durchsetzung im Privathaushalt nicht
effektiv und noch weniger im Umluftbetrieb.
Am wichtigsten ist die Größe des Raumes (mal Maße
und Fenster durchgeben).
Es gibt ein System bei dem man sagen kann, dass es
die Abluft fast ersetzt. Das mit den 300m³/h ist so auch
nicht ganz richtig. Ein gute Umlufthaube bewegt sich um die
700-750m³. Auch ist es wichtig, die richtige Haubenform zu
wählen. Interessant auch welche Beheizungsart das Kochfeld
hat, zwecks den Auftriebsgeschwindigkeiten.
Schreib mir einfach eine PN wenn du nähere Infos willst.
Man sollte sich aber darüber im klaren sein, dass ein gut
funktionierendes Umluftsystem Geld kostet.

LG
Alex
 

znueni

Mitglied
Beiträge
21
Wohnort
Schweiz
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Hallo Margrit

Auch wir bauen ein quasi-Passivhaus (Minergie-P/Schweiz) und haben uns für ein Wesco Hüttenlüfter entschieden.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
. Ob Wesco in D erhältlich ist, weiss ich leider nicht.

Viel Spass mit deiner Passivhaus-bauen! *2daumenhoch*

Znüni
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Die besten Ergebnisse erreichst Du im Umluftbetrieb m.M. nach mit dem PlasmaNormfilter von O+F.
 

Epeum

Mitglied
Beiträge
21
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Mit O+F hatte ich mich noch nicht befasst, werde das sofort nachholen.

WESCO habe ich in D noch nicht gefunden, trotzdem Danke für den Tip.

Die Küche selbst ist 11,9m² groß, sie ist aber offen mit Esszimmer und Wohnzimmer verbunden so dass 54,17m² zusammen kommen.
Bei einer Raumhöhe von 2,45m ergibt das ein Volumen von ca. 133m³.
Wie ich in diversen Beiträgen nachlesen konnte, braucht man eine Haube die mindestens das 8- besser noch das 10- fache des Raumvolumens in der Stunde bewältigen kann.
Aus diesem Grund interessiere ich mich für die oben erwähnte Berbel
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, da diese ca. 1000m³/h schafft.
Unser Kochfeld wird mit Induktion betrieben, es fällt also wenig zusätzliche Hitze an.
Wegen der Fenster, es gibt in diesem Zimmerverbund etliche bodentiefe Fenster und in der Küche ein 2,1m breites und 1,2m hohes Fenster.
Angehängt eine Ansicht der Küche.

Viele Grüße
Margrit
 

Anhänge

user001

AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Hi,

wie gesagt mehr als 750m³ sind bei umluft nicht möglich
das Raumvolumen wäre, wenn er nicht offen wäre absulut
zu klein für eine vernümpftige Umluftlösung.
Allerdings sollte man sich erwas einfallen lassen, einfach ist
das nicht. Man bräuchte um es perfekt zu machen eine art
doppellösung einmal fett, gerüche... einmal feuchtigkeit
es gibt die möglichkeit mit einer kombination aus ab und
umluft, aber da wir nicht nach draußen dürfen müsste man
die feuchtigkeit im haus (keller am besten weil weiter unten)
auffangen und weg damit...
 

Epeum

Mitglied
Beiträge
21
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Wegen der Feuchtigkeit mache ich mir keine Sorgen, denn beim Passivhaus gibt es ja eine aktive be- und ent-lüftung. Es geht mir primär um das Fett und die Gerüche.
Nach allem was ich jetzt weiß, werde ich wohl bei Berbel bleiben.

Vielen Dank nochmal.
Margrit
 

user001

AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Möpppppppppppp...
tu was du nicht lassen kannst...
arbeitsbeschaffungsmaßnahme!!!
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

User, mit der Feuchtigkeit wirst Du bei einer Be-Entlüftungsanlage keine Probleme haben. Berbel wäre jedoch nicht meine erste Wahl, und die Zweite auch nicht.
 

user001

AW: Umlufthaube (Passivhaus)

an die be-und endlüftunggeschichte dachte ich nicht somit wäre mein vorschlag sinnlos.
dennoch stimmt ich dir in richtung bärbel zu aber was will man machen, mitem O+F Plasma wird es warscheinlich am besten funzen.
 

hera_2009

Mitglied
Beiträge
52
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Wir haben letztes Jahr beides eingebaut und Feuchte ist mit der KWL kein Prob und die Gerüche dank O+F sind auch nur direkt übern Herd zu riechen. Das Teil ist kein Werbegag sondern funzt wirklich *2daumenhoch*

Der Preisunterschied zu Berbel etc ist auch wenig bis nix, daher ist das auch kein Argument für was anderes!
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.386
Wohnort
Wiesbaden
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Hi,
ich würde mir die Fettwanne auch nicht antun, wenn ich alternativ sogar noch den Kohlefilter(-wechsel) auf Jahre vergessen kann...
Die 2 Kunden mit PlasmaNorm-Technik, die ich bisher hatte, sind wirklich zufrieden.
Grüße,
Jens
 

user001

AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Hi,
die PlasmaNorm geschichte ist sicherlich die
top Lösung obwohl auch nicht 100%, kann eine
Umluft warscheinlich einfach nicht sein;-)
Aber der Preis ist natürlich auch sehr hoch Haube
und Filter evtl. noch Außenmotor, wären mehr als die Hälfte
der Holzteile. Auch mit einer Gutmann oder einer
Siemens (gibt da jetzt auch ein neues Umluftsystem)
bist du preislich wesentlich besser bedient. Dennoch
werden auch diese Hauben ein sehr gutes Ergebniss
erziehlen.

LG
Alex
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

user, wenn Dir noch nicht einmal der AD Informationen über die Hauben geben kann, geschweige über den neuen Umluftkasten, dann sind sie mit Sicherheit schlecht geschult, ............ und die Revulotion wird es auch nicht sein. ;-)

Und nur Kohlefilter macht noch keine gute Umluft.
 

user001

AW: Umlufthaube (Passivhaus)

um Himmelswillen das hat nichts mit dem
Siemens AD zu tun. Viel mehr damit, dass
ich nichts mit Siemens zu tun habe und es
mich auch nicht Interessiert. Habe es halt
nur mitbekommen vertrauenswerte Kollegen
haben es für gut befunden.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

na was die vertrauenswerten Kollegen positives berichtet haben, .......... wir wollen doch Fakten. :nageln:
 

user001

AW: Umlufthaube (Passivhaus)

Achso,
die sagten einfach nur dasses gut ist!
Das reicht mir als Aussage. Da es mich
wie gesagt nicht wirklich interessiert.
Andere haben davon bestimmt mehr Ahnung.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Umlufthaube (Passivhaus)

User, ich bin bei Deinen letzten Aussagen davon ausgegangen, das Du Ahnung von Hauben hast. Dann sollte man auch die Konkurrenzprodukte kennen.

....... und wenn es einen nicht wirklich interessiert, sollte man ggf. besser nichts dazu sagen. ;-)
 

Mitglieder online

  • mozart
  • fralud
  • ebay_junky
  • Larnak
  • regin
  • moebelprofis
  • Stoffl81
  • moody1887
  • Helmut Jäger
  • Schuldenuhr

Neff Spezial

Blum Zonenplaner