Umbau Küchenunterschrank

Freya

Mitglied

Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Der Plan:
Ich würde gerne in einem Küchenunterschrank Einlegeböden durch Schubladen ersetzen. Da es den Hersteller der Küche nicht mehr gibt (Novus by Alno) müssen andere Schubladen her. In einem anderen Schrank habe ich dafür das TandemBox System von Blum genutzt und würde das daher hier auch gerne verwenden. Ich würde gerne die unterste Schublade als Frontauszug nutzen (mit aktueller Tür als Front) und dann 1-2 weitere Innenschubkästen einbauen. Die Schubladen sollten über die gesamte Länge gehen.

Der Schrank:
80 cm breit mit einem Mittelsteg. 2 kleinen Schubladen oben und 2 Türen.

Die Probleme:

1) Der Mittelsteg:
Kann ich den ausbauen (also quasi unterhalb der oberen Schubladen absägen?) oder wird der Schrank dann instabil? Ich konnte bisher nicht genau erkennen, wie die oberen Schubladen mit diesem Steg verbunden sind. In der Mitte oben muss da ja auch theoretisch noch was sein, was die Führungsschienen hält ...

2) Die Türen:
Kann ich die 2 Türen einfach mit Metallbeschlägen hinten verbinden und dann als Schubladenfront nutzen? Oder ist das zu instabil?

3) Die Griffe:
Ich würde die Griffe gerne abmachen und dann nur einen wieder als Quergriff anbringen. Gibt es eine gute (sprich möglichst unsichtbare) Art und Weise die deswegen entstehenden Löcher auf der Frontseite zuzumachen?

Ich hoffe ich habe mein Anliegen einigermaßen verständlich beschrieben, wenn nicht, bitte einfach nachfragen.

Viele Grüße,
Freya
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
957
Wohnort
Wien
Servus!

Wir machen gelegentlich ähnliche Projekte.

zu 1. Ja, kannst Du ausbauen, normalerweise ist der Ladenträger oben befestigt.

zu 2. Theoretisch ja, ist nur die Frage wie es wirkt und das größte Problem hast Du selbst erkannt nämlich der Griff...

zu 3. leider gibt es das nicht. Deshalb planen wir bei sowas immer mit neuen Fronten.

Ich verstehe Dich so, dass Du bereits einmal Laden nachträglich in einen Korpus eingebaut hast, ist das richtig?

Grüße

Rüdiger
 

Freya

Mitglied

Beiträge
5
Danke schonmal für die schnelle Antwort :-)

Ja, ich habe das gleiche schonmal in einen anderen Korpus eingebaut. Der war allerdings schmaler (nur 60cm) und hatte auch nur 1 Tür. Da gab es Probleme 1 + 2 nicht ...
Den Griff habe ich dort erstmal dran gelassen wie er war, würde aber im Zuge dieses Umbauprojektes das jetzt auch ändern wollen. (Habe gemerkt, dass das nicht so praktisch ist)

Über neue Fronten hatte ich auch schon mal nachgedacht, aber da der Hersteller der Küche (Alno) nach meinen Recherchen nicht mehr existiert, bin ich davon ausgegangen, dass man diese nicht mehr nachkaufen kann. Oder bekommt man die noch irgendwo? Das wäre natürlich die beste Alternative.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.739
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Alno produziert und verkauft (mit kurzer Unterbrechung) Küchen.
"Novus by Alno" sollte aber eine Wellmann Produktion gewesen sein. Welche bzw. was für eine Front ist es denn?
 

Freya

Mitglied

Beiträge
5
Ah ok. Danke für die Info.

Da ich die Küche von meinen Vormietern übernommen habe, bin ich mir mit der Farbe nicht ganz sicher. Ich würde behaupten matt weiß/eierschale.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.739
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
schau doch mal in den Spülenschrank, dort sollte ein Aufkleber mit Nummern sein.
 

Freya

Mitglied

Beiträge
5
Ok, der einzige Kleber den ich gefunden habe, sagt folgendes:

AB: C613304747
Herstelldatum: 18.07.2011
Produkt: 107 Alva
 

cliffideo

Mitglied

Beiträge
151
Wenn man die beiden Türen verbindet, bzw. eine neue Front anfertigen läßt, hat man dann eine relativ grosse Front mit 80 x 80?/75?, die nur unten am Auszug befestigt ist und den Griff oben hat. Je nach Beladung des unteren Auszugs wirken da schon einige Hebelkräfte auf diese Befestigung, die mit der Zeit ausleiern kann. Außerdem muss man, um an die Innenauszüge heranzukommen, immer erst die große Front herausziehen und dann erst den gewünschten Auszug öffnen.
Wäre es dann nicht sinnvoller, mehrere gleichwertige Auszüge mit eigenen Fronten zu erstellen? Je nach Rastermaß des Schranks kann man selbst gestalten, ob man große, mittlere oder niedrige Auszüge haben möchte.
Neue Fronten kann man nach Maß anfertigen lassen, die Kosten liegen so ungefähr zwischen 80 und 250 EUR je Quadratmeter, je nach Material, Aufwand und Qualität. Ich habe da mit Beptum gute Erfahrungen gemacht, die verschicken auch ein kostenloses Musterpaket mit Materialproben und Katalogen.
Mach doch mal ein Foto von den aktuellen Fronten.

Zwei unerwünschte Bohrlöcher habe ich mit 4mm Schloßschrauben geschlossen.
LUX Schlossschraube M8 x 60 mm Edelstahl Teilgewinde 4 Stück kaufen bei OBI
Diese dann passend abgesägt und von innen mit einer Hutmutter gesichert. Ganz unsichtbar wird man Löcher sowieso nicht schließen können, so ist von außen nur der blanke Edelstahlkopf sichtbar, den man vielleicht noch farblich mit Autolack der Front anpassen kann. Autolackierer können sowas bei Vorlage einer Originalfront passend anmischen.
 

Freya

Mitglied

Beiträge
5
Danke für deine Antwort cliffideo.

Tatsächlich würde ich bei der "neue Fronten" Variante keine Innenauszüge nehmen sondern nur "normale". Ich schaue mich mal bei Beptum um.
Was genau passiert, wenn ich mich nicht an das Rastermaß halte? Sieht die Küche dann nur nicht mehr einheitlich aus oder hat das auch noch andere Auswirkungen? Ich frage, weil ich tatsächlich gerne einen größeren Auszug (Innenhöhe) hätte, als die momentan in meiner Küche verfügbaren...
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.887
Wohnort
Lipperland
Moin,
die Alva Front ist beschichtete Spanplatte. Die Löcher kittet man (Küchenmonteur) zu und passt sie farblich an.
Ist kein großes Problem.

Unter die Schubladen würde ich eine waagerechte Traverse einsetzen. Ist auch nicht das Ding.
Der untere "Auszug" kann so gefertigt werden wie du beschreibst. Wenn darüber noch Innenschubladen kommen, ist das Gewicht welches auf den unteren Auszug lastet gut mit den Blum Auszügen machbar. Da leiert nichts aus.
Schon zig male selber so gebaut.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben