Küchenplanung Umbau Küche mit Kochinsel

Eggi111

Mitglied

Beiträge
23
Umbau Küche mit Kochinsel

Hallo Zusammen,

seit einiger Zeit sind wir schon stille Mitleser hier im Forum.
Für den Umbau unserer Küche wünschen wir auf Inspirationen, Ratschläge und Tipps.

Da die vorhandene Küche in die Jahre gekommen ist und wir das angrenzende Esszimmer nicht so wirklich nutzen, haben wir uns dazu entschieden, die nicht tragende Wand wegzunehmen und somit von aktuell ca. 13 m² auf ca. 28 m² Küchengröße zu wechseln.

Die Kochinsel soll Spüle und Kochfeld beinhalten.
Die Spülmaschine soll erhöht eingebaut werden.

Folgende Geräte haben wir uns aktuell ausgesucht:

Miele Kühl- Gefrierkombi KF 37 673 iD
Miele Geschirrspüler G 7378 SCVI XXL
Miele Kombigarer DGC 7865
Miele Backofen-Mirkowelle Kombi H 7840 BM
Miele Weinkühler KWT 6422 iG

Quooker Flex Pro 3

Flächenbündige Spüle 50 - 60cm breit ohne Abtropffläche

Das ganz große Thema was uns die ganze Zeit über beschäftigt ist das Kochfeld.
Hierzu kommen drei Varianten zu Auswahl:

1. Vollflächiges Kochfeld (90cm breit) mit berbel Skyline

2. Vollflächiges Kochfeld (90cm breit) mit Tischlüfter

3. BORA Professional 3.0

Wir könnten die Lüfter Varianten nur mit Umluft betreiben, da Abluft nicht möglich ist.

Variante 1 ist mit Abstand die teuerste Variante.

Variante 2 "sieht" man, wie ich finde, in letzter Zeit ziemlich selten.
Entweder berbel oder Bora.

Variante 3 Bei Bora "fehlt" mit das Fullflex. Ist aber eine sehr kompakte Variante und scheint sehr gut zu funktionieren. Als Komptromisslösung ?

Falls Ihr noch weitere Infos oder Ansichten benötigt, stelle ich diese gerne bereit.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Anregungen.

Gruss

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 1,67 + 1,75
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Mahlzeiten im Familienkreis

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: N. a.
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und Menüs.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Sowohl als auch

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Plastik, Metall total getrennt

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Noch nicht 100% ig. Vornehmlich Miele
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu klein.
Die neue Küche soll deutlich größer werden und eine Kochinsel beinhalten.
Die Raumgröße ändert sich von ca. 13 m² auf ca. 28 m².

Preisvorstellung (Budget): 50.000,00

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • img7.jpg
    img7.jpg
    108,5 KB · Aufrufe: 156
  • img7.jpg
    img7.jpg
    88,8 KB · Aufrufe: 151
  • img7.jpg
    img7.jpg
    73,2 KB · Aufrufe: 159
  • Kuechenplanung.JPG
    Kuechenplanung.JPG
    131 KB · Aufrufe: 97
  • Kuechen_Masse.JPG
    Kuechen_Masse.JPG
    89,1 KB · Aufrufe: 94
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
13.140
Was versprichst Du Dir genau von einem Vollflächenkochfeld? Ich frage nur deswegen, weil evtl. könntest Du von der Realität enttäuscht sein. Ich würde in dieser Konstellation die Skyline nehmen und die mögliche Kochfelder dazu gut recherchieren. Gerade das Miele -Kochfeld solltest Du googlen.

Wenn ich 50k für eine Küche ausgeben wollte, würde ich die Heißgeräte anders auswählen: Ein guter Backofen mit Pyrolyse und Ein Kombi. Dampfgarer mit Festwasseranschluss. Den Dampfgarer alleine und dann auch ohne Festwasseranschluss bietet wenig Funktionalität und ist auch noch umständlich in der Pflege und ein DGC bietet viele Möglichkeiten, ist aber kein vollwertiger Backofen.

Damit das Ganze nicht so steril aussieht, würde ich versuchen, irgendwo ein warmes Akzent reinzubringen, z.B. in der Hochschranknische. Und vielleicht das Schwarze Panel zwischen den Heißgeräten weglassen, das erzeugt optisch den Eindruck eines Lochs und bildet eine starke Unwucht im vergleich zur restlichen reinweißen Umgebung.

Die Planung an sich sieht so von der Ferne ok aus. Was ist denn genau wo und warum? Was haben die hängende Unterschränke unterm Fenster für eine Funktion? Ist der Raum ein Durchgangraum? Wo führen all die Türen hin? Was sind Deine Frangen an das Forum?
 

Eggi111

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Hallo Isabella,

vielen Dank für Deine Beitrag.
Mit der Vollflächeninduktion verbinde ich die "Freiheit" beim Kochen. Nicht auf einzelne Felder angewiesen zu sein. Beim Miele Vollflächeninduktionsfeld "stört" mich ein klein wenig die Bedienung mit der Slider Technik. Da gefällt mit die Bedienung von Siemens oder VZUG schon besser. Ist aber wie gesagt eine sehr kostenintensive Variante. Wegen den E - Geräten hatten wir die Variante auch so angedacht. Der "Fachmann" hat uns jedoch zu dieser Konstellation geraten.

Die Farbgebung ist noch nicht final. So steril soll es auch nicht bleiben.
Als Arbeitsplatte haben wir Black Musk waterjet gewählt.
Das schwarze "Gerät" zwischen den E-Geräten ist der Weinkühlschrank. Wurde so gewählt, damit man die schwarzen Fronten alle in einem Block sind.

Aktuell gilt der Raum als Esszimmer. Die Tür bei den Hängeschränken führt zum Flur, der wiederum zur Garage führt. Aktuell haben wir an Stelle der Hängeschränke einen Block, auf dem wir unsere Einkäufe direkt vor dem Verstauen ablegen.
Rechts daneben die angedeutete Tür führt zum Vorratsraum. Zwischen den Hochschränken ist die Tür zum Dielenbereich.

Links neben den E-Geräten ist der Kühlschrank. Rechts neben der Niesche soll der Geschirrspüler seinen Platz finden.

Allgemein sind meine Fragen an die Experten hier im Forum, ob das Ganze in sich "stimmig" ist. Außerdem würde ich fragen wollen, welche Frontenfarbe zu der Arbeitsplatte passen könnte.

Ich hoffe, ich konnte Dir "weiterhelfen" ?
 

Anhänge

  • Black_Musk_waterjet.jpg
    Black_Musk_waterjet.jpg
    366,3 KB · Aufrufe: 41

isabella

Mitglied

Beiträge
13.140
Wie gesagt, die Vollflächeninduktion könnte evtl. in Realität eine kleine Enttäuschung sein - momentan alles nicht so einfach, ich kann dennoch nur dazu raten, das Kochfeld in Natura auszuprobieren, das Bedienkonzept, das Shieben der Töpfe, die Geräuschkulisse.

Die APL ist sehr schön, dennoch auch sehr dunkel. Dunkle waagerechte Flächen schlucken sehr viel Licht und sind beim längeren Hinschauen anstrengend für das Auge. Zu Grün passt Grau, Taupe, selbstverständlich Weiß, Schwarz, Holz... wie sind denn die restlichen Umgebungsfarben (Fenstern, Türen, Boden...)?

„Stimmig“ im Sinne vom funktionierenden Arbeitsraum oder inwiefern? Ich finde die geräumige Insel toll, Genaueres zur Aufteilung kann man nicht sagen, weil man wenig bez. Schrankaufteilung erkennt. Grifflos ist nicht meins, Symmetrie auch nicht deswegen ist hier meine Meinung irrelevant bzw. kontraproduktiv.

Das Thema DG/DGC/Wasseranschluss wäre mein erster inhaltlicher Input gewesen, scheint Dich nicht zu interessieren?

Das MUPL -Konzept ist bekannt? Interessant?

Gaggenau als Gerätehersteller kommt nicht in Frage?
 

Eggi111

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Hallo Isabella,

danke für Deine schnellen Antworten.
Wegen den DG/DGC/Wasseranschluss werde ich das hier noch ansprechen. Beim festen Wasseranschluss kommt mir immer der Gedanke mit dem stehenden Wasser bei Nichtgebrauch.

Türen und Fenster sind weiss. Bodenfare noch frei wählbar.

MUPL ist uns bekannt. Haben wir uns noch nicht festgelegt.
In Sachen Gaggenau haben wir uns noch nicht erkundigt. Ist aktuell sehr schwer. Selbst VZUG konnten wir uns noch nicht live ansehen.
 

Eggi111

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
@bibbi Danke für den Hinweis mit der Leistungsstufe bei Miele .

Mit dem Wasser ist schon richtig. Nur wird das Wasser "am Wasserhahn" öfter genutzt als bei den genannten Geräten mit Festwasseranschluss. Daher meine "Bedenken".
 

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
84
Wenn man durch die eine Tür kommt, steht man direkt vorm Kochfeld. Wohin geht es da nochmal? Bin mit der Beschreibung nicht ganz mitgekommen. Ein Grundriss vom gesamten Geschoss würde es leichter machen.
 

Eggi111

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
@Soßenqueen
Durch die Tür kommt man in die Diele. Ist uns bewusst, daß das nicht der "optimale" Weg ist. Gleichzeitig geht es durch diese Tür auch zu den Privatbereichen. Als haben wir uns gedacht. Das kann man sich erlauben. Grundriss werde ich nachsehen / nachreichen.
 

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
84
Optimal gibt es in den seltensten Fällen. Daran, dass die anderen immer hinter einem den Raum betreten, wenn man kocht, kann man sich sicher gewöhnen. Aber an der Eingangstür stauen sich nach meiner Erfahrung immer Leute und Dinge, da wollte ich das Kochfeld nicht haben.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
13.140
Und zur Gerätekombi, jetzt dass das mit dem stehenden Wasser geklärt ist: Ein DGC ist ein tolles Gerät, aber kein vollwertiger Ersatz für ein Backofen. Und ein DG dazu ist nicht so unglaublich flexibel oder nützlich: Der kann nur Dämpden. Das kann der DGC auch. Das kann ein Topf mit Einsatz auch.
Nimm dazu ein vollwertiger Backofen mit Pyrolyse , die Kombi mit dem DGC ist dann perfekt!
 

Eggi111

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Hallo Isabella,

nochmals Danke für Deine Beiträge. In Sachen DGC und Backofen werden wir Deinen Rat befolgen und in der Richtung nachhaken.

In Sachen Vollflächen Induktion haben wir noch Siemens EZ977KZY1E und
Gaggenau CX492101 ins Auge gefasst. Nachdem ich den Beitrag vom Spezialisten gelesen haben, bin ich mir nicht einmal mehr so sicher, ob sich diese FlullFlex Felder "lohnen".
Hätte wieder eine Menge Geld gespart.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.195
Wohnort
Perth, Australien
vielleicht kannst du einen EG Plan einstellen? Handskizze reicht.

Im Moment, und ich glaube, dass das deine Sorge ist, wirkt der Raum unrund und steril. Ein Beispiel aus dem Forum, was recht gut gelungen ist (wenn man nicht schwarz möchte) ist diese Farbkombi Renovierung und Neuplanung von Küche und Essbereich -

Vielleicht macht es Sinn, die Tür zwischen den HS Zeilen als versteckte Tür zu planen und im Gegenzug aber nicht die ganze Wand mit HS zu überladen. In Richtung Speise eher Nische mit OS und die US neben dem Garageneingang weggelassen. Sie sehen etwas verloren aus. Ganz abgesehen davon, ist das schon recht viel Stauraum plus Speise, das muss man erst mal füllen.

Akzente würde ich dann auch in der Nische setzen, zB die Rückwand gleich der AP.
Hier mal eine meiner Lieblingsküchen, Plunkett Rd, Mosman | Premier Kitchens

Ein breiter Zeilenabstand würde ich auch vorziehen, ca 120-130cm
 

Eggi111

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
@Evelyn Die Frontfarben sind noch nicht ausgesucht. Lediglich die Farbe und das Material der Arbeitsplatte stehen ziemlich fest. Die US neben dem Garageneingang sind wir seit "eh und jeh" gewohnt. Da werden die Einkäufe immer als Erstes abgelegt. Aber den Vorschlag diese US wegzulassen haben wir schon öfter bekommen. Dann könnten wir auch die Insel mit einem Zeilenabstand von 120 - 130 cm planen. Ansonsten würde der Eingang von der Garage her zu eng werden. Ich habe mal einen Ausschnitt von dem Bereich mit hochgeladen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.195
Wohnort
Perth, Australien
wie lang ist die Insel 360 + Deckseiten? der Ansatztisch 120cm?

Stelle den Grundriss bitte als Bild ein.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben