Küchenplanung Umbau eines EFH

Beiträge
2.210
#37 würde ich auf Grund nur schwer nutzbarer Abstellfläche ausschließen. An dem Knick ist die AP sehr tief, die Geräte sind schlecht erreichbar, Stauraumverlust mal abgesehen. Ich habe letztes so eine Küche in einer Kochsendung gesehen und fand sich einfach nur furchtbar. Dabei war sie sogar offener gestaltet und für die Köchin praktischer zu bedienen als eure Sackgasse.
 
Beiträge
2.210
#36 ist von den 3 Entwürfen noch der bessere, wäre aber auch nicht meins. Wenn du unbedingt dabei bleiben möchtest, dann würde ich die Insel wenigstens an die gegenüberliegende Wand andocken, weil du da keinen Schrank zustellst, sprich keinen Stauraumverlust hast. Das L wäre weiterhin in Gänze offen und zugänglich bleiben. Ferner wäre es eine direkte Abstellfläche für den Kühlschrank. Dann hören die Vorteile aber schon auf.
 

Anhänge

  • 88101358-5FE5-4BC5-BCC5-99D4408DB083.jpeg
    88101358-5FE5-4BC5-BCC5-99D4408DB083.jpeg
    143 KB · Aufrufe: 80

Heikoho

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
Danke für deine Hinweise. Das mit dem Knick habe ich in natura noch nicht gesehen.
Wie gesagt, Stauraumverlust ist nicht das Problem.
 
Beiträge
2.210
Es ist nicht nur der Stauraumverlust und 3 Ecken, die man in der #36 hat, sondern auch der Störfaktor im Ablauf. Du musst immer die Insel umrunden, wenn du an die Schränke rückseitig der Insel möchtest (und das sind nicht wenige). Wenn die Insel wie in #43 positioniert wäre, entfällt das herum laufen, weil das L frei bleibt. Man müsste dann nur SbS mit dem Backofen tauschen, weil der Kühlschrank einen größeren Winkel benötigt. Ich persönlich würde in einer offenen Küche keinen SbS mehr nehmen, sondern mich für ein integriertes Model entscheiden. Es ist einfach stimmiger.
 

Heikoho

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
Ja, wegen des SBS sind wir auch noch am Überlegen. Er hat halt für uns genau die richtige Größe. Wenn wir einen Einbaukühlschrank nehmen, müsste der SBS wahrscheinlich zusätzlich in der Speise laufen. Das wäre dann aber meistens wieder zu viel. Da täte es dann ein kleinerer zusätzlicher KS. Nur mit dem Einbau-KS würden wir wohl nicht gut hinkommen.
 
Beiträge
2.210
Angenommen du könntest dich mit der Position in #43 anfreunden, hättest du mehr Möglichkeiten. Du könntest die Spüle auf die Insel verlegen. Vor dem Hintergrund des Ablaufs Kühlen, Schnippeln, Kochen könntest du die Sachen aus dem KS direkt auf der Spülinsel ablegen und diese dort direkt verarbeiten (Gemüse abwaschen und Schnippel). Dabei würde ich auch hier den MUPL verorten. Man würde dann auch viel zum Esszimmer arbeiten und hätte einen schnellen Zugriff zum Abstellraum.
 

Heikoho

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
Ja, das stimmt. Es dürfte dann nur keine Spüle mehr mit Abtropffläche sein. Wo würdest du dann den Herd platzieren? Da, wo jetzt die Spüle ist?
 
Beiträge
2.210
Ich würde so oder so keine Abtropfe nehmen. Ein großes Spülbecken 55 cm wäre meine Wahl. Ich trockne Messer, beschichtete Pfannen und Gusseisengeschirr direkt ab und benötige deshalb keine Abtropfe, der Rest wandert direkt in die Spülmaschine. Im großen Spülbecken kann man nicht gespülte Sachen einfach aus dem Blickfeld schaffen :-)

Das Kochfeld würde ich an die Lange Wand legen (also nicht da wo ursprünglich die Spüle war). Zum einen würde man dann seitlich zum Esszimmer kochen und nicht mit dem Rücken. Ich bin gern beim Kochfeld und bin auch seitlich zu unseren Gästen und finde es prima. Auch wenn später Kinder dazu kämen, finde ich diese Position vorteilhafter. Den Dunstabzug würde ich als Lüfterbausatz in einem Oberschrank machen, aber eben nicht alles mit Oberschränken zuplflastern. Über ein Fenster in welcher Form auch immer an dieser langen Wand kann man dennoch drüber nachdenken.

An der hinteren Fensterwand kannst du eher Geräte stehen lassen, dann sind sie nicht so präsent. Was mir dann auf jeden Fall fehlen würde, wäre der hochgebaute Geschirrspüler, ich habe einen seit 18 Jahren und wenn ich wo anders zu Besuch bin, ist es die erste Sache, die mir auffällt. Unserer läuft 1 x täglich, also 365 mal bücken pro Jahr gesparrt. Zumal man den GS nicht am Stück einräumt, sondern nach und nach befüllt und muss sich jedes Mal bücken.

In Bezug auf den KS könntet ihr als Einbau einen KS ohne Froster nehmen, dann ist er groß genug. Und den Froster separat im Abstellraum.
 

Heikoho

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
39
Ganz herzlichen Dank für deinen Input.
Eine Abtropfe empfinden wir eigentlich als recht praktisch, da müssen wir mal schauen, ob wir uns das ohne auch vorstellen könnten.
Ja, ich fände das Kochen seitlich zum Esszimmer auch viel schöner.
Das Bücken wegen des Befüllens und Ausräumens des GSP macht uns persönlich gar nichts aus.

Off topic: Welche Gusseisenpfanne hast du? Bist du zufrieden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.210
Dein Raum ist 310 cm tief, abzüglich 60 cm Zeile und 90 cm Durchgang verbleiben für die Insel 160 cm. Abzüglich 55 cm Spülbecken und etwas Seitenabstand zur Wand passt noch ein großes Schneidbrett. In diesem Fall kann man Spülen und Schnippeln verbinden.

Mit Abtropfe müsstest du wo anders Schnippeln, dann bist du wieder ggf. mit dem Rücken zum Esstisch und musst die abgespülten Sachen wo anders hin tragen. Der Ablauf ist wieder nicht optimal. Ich hab dir mein Spülplatz beigefügt, dieser ist genau 160 cm. Das ist in etwa der Platz, den du zur Verfügung hättest.
 

Anhänge

  • A7620F08-7472-4518-AE2E-AD26BEEB120C.jpeg
    A7620F08-7472-4518-AE2E-AD26BEEB120C.jpeg
    107,7 KB · Aufrufe: 83
Beiträge
2.210
Off topic: Welche Gusseisenpfanne hast du? Bist du zufrieden?
Ich habe Le Creuset Pfannen und arbeite gern damit. Aber nicht jedes Gericht ist dafür geeignet. Neben Gusseisen habe ich auch Emaille, beschichtete Pfannen und Edelstahlpfannen. Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile. Inzwischen weiß ich ganz genau, mit welcher Pfanne ich was machen muss. Für Fleisch Und Bratkartoffeln ist Gusseisen jedoch unschlagbar :-) Ein Mal aufgeheizt und dann auf kleiner Stufen weiter gebraten, erhält man ein sehr schönes Bratergebnis. Das entschädigt auch das Handspülen. Manche kommen aber mit Gusseisen nicht zu recht.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.555
Wohnort
Schweiz
Ich schwöre ja auf Staub bei Gusseisen - die dürfen sogar in den GSP :-); bei emailliertem Stahl auf Silargan von Silit - auch die kommen in den GSP.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben