Küchenplanung U oder nicht U - das ist hier die Frage

HngHusBY

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo,
was mir persönlich Bauchweh bereitet ist der schmale Durchgang zur Türe. Ich habe auch eine Hebeschiebetüre und 90cm davor einen Tisch fände ich sehr knapp.
Daher wäre meine Überlegung ein L ohne Insel und dafür ein größerer Tisch oder die ursprüngliche U Variante.

Danke für die Rückmeldung.
Deshalb haben wir überlegt den Tisch eben mit der kurzen Seite zur Mitte der Türe zu stellen. Die Öffnung ist die planrechte Seite. Das hätte den Vorteil, dass dort selten jemand sitzt und die Türe besser begehbar wäre als mit dem Tisch längs davor.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
ich empfehle dir, dass du, wie ich es auch gemacht habe, vom Baumarkt eine MDF Platte oder anderes Material, in der Größe deiner geplanten Mini-Insel besorgst und legst die auf deinen Tisch (wenn kleiner) damit du ein Gefühl bekommst, wie das aussieht. Dazu noch etwas in schwarz drauf in Kochfeldgröße.

Meine Insel ist auf der Küchenseite 200cm lang, auf der Rückseite 170 (wegen Säule), aber 120cm tief, nackt. Besser würde sie weniger tief aussehen, und von praktischen Aspekten ist sie zu lang. Aber ich hatte Panik, dass sie zu klotzig aussieht, und sie sieht wie ein Klotz aus. Unser Zeilenabstand auf der schmalen Seite beim KS beträgt ca 85cm, da geht dann immer nur einer von uns durch.

Auch würde ich mir 5.7m Umzugskartons mal hinstellen,

Übrigens, so wie in deiner Skizze funktioniert das Arbeiten nicht, wenn Kochfeld und Spüle gegenüber eingebaur sind. Ich empfehle dir, Papier und Stift zu nehmen und etwas genauer zeichnen.
die Oberschränke so nicht funktionieren weil diese bei den meisten Küchenherstellern auf Stirnhöhe bei mir sind. Ich kann also nicht richtig arbeiten und wir müssten die Schränke nur halb so tief machen.
verstehe ich nicht.
In meiner Planung fangen die OS, Korpus 56cm tief, bei 191cm Höhe an. Eingebaut wird ein Lüfterbaustein. Du bist doch nur 185cm groß. Wo ist da ein Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.439
Vielleicht würde es bei dieser Planung Sinn machen, das Kochfeld mit Muldenlüfter auf die Zeile zu legen und die Insel (würde ich auf jeden Fall schmäler machen als 120) als reine Arbeitsinsel (eventuell mobil). Ich teile die Bedenken mit zu wenig Abstellfläche neben dem Kochfeld. Auch möchte ich nicht direkt neben dem Kochfeld sitzen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
ja, das wäre mir auch zuviel Nähe, fettig, und wenn man nicht gleich alles wegräumt, sieht die Insel halt auch während des Essens nach Kraut und Rüben aus. Man muss ja alles, was man braucht, um das Kochfeld "aufbauen". Nach dem Kochen muss man dann die Pfanne und den Topf in der Spüle versenken, dass man das nicht gleich neben dem Tisch sieht.

Ach ja, und was machst du mit der Kochinsel, wenn du nicht kochst? für Müsli braucht man sie nicht, nicht für Salat, Quiche, Lasagne, Oyster, usw
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben