Unbeendet U-Küche Neubau

Beiträge
13
Guuuuuten Tag!

Anscheinend scheint dieses Forum richtig Aufschwung zu bekommen sonst wäre ich nicht darauf gestoßen. Alleine das stundenlange Durchforsten anderer Threads birgt vielerlei Inspiration und Tipps, welche man so nie von einem normalen Küchendesigner hätte bekommen können.

Tja, nun warum bin ich hier, da wie wohl meist viele andere auch bei der Angebotserstellung bei einem oder vieler der renomierten Möbelhäuser wohl ein schlechtes Gefühl hatten oder schlicht einfach das Gefühl hatte, wir zumindest, dass der Verkäufer nur auf Profit aus ist.

Ich muss dazu sagen, dass ich Informatiker bin, 28 Jahre, (noch) nicht verheiratet, (noch) keine Kinder und dies jetzt bereits meine sechste aber unsere gemeinsame erste "eigene" Neubauwohnung ist. Fertigstellung ist 1.7. bzw. 1.8.. Aufgrund dessen, dass ich in alten Wohnungen bereits 2 Küchen planen (und auch kaufen durfte) bin ich bereits auf einiges gefasst, wie z.B., dass es bei der Montage zu Problemen kommen kann, wenn Maße nicht korrekt angegeben wurden oder, dass Monteure die Arbeitsplatte zerstörten, also schon einiges gehabt. Daher war ich aber meist auch froh in einigen Wohnungen bereits eine EBK dabei gehabt zu haben. Auch, da ich als Informatiker eigentlich eher begabt bin was das Handwerk angeht (also nicht wie den Vorurteilen nach, nicht begabt) da ich bereits mehrmals in Neubau und Ausbau von Haus- und Wohnungsausbau involviert war und auch einige Grundausbildungen sowie Erfahrungen was Elektrik oder Bussysteme angeht habe. Was mich auch hierher führt, da ich es mittlerweile als derart überzogen finde, solche hohen Preise zu verlangen oder den Kunden mit Extras vollzustopfen die er nicht braucht.

Nun gut, es ist eigentlich ganz einfach, Pläne habe ich hochgeladen und würde mich über Vorschläge freuen, dennoch habe ich folgende Anmerkungen.

Leider waren wir gezwungen den Elektroplan lange vor der Küchenplanung zu approven, da wir beim Wohnungskauf ziemlich hinten dran waren und die Elektroplanung bereits im vollen Gange war, also wir konnten in der Küche schon gar nichts mehr oder kaum ändern und jetzt sind wir leider etwas unglücklich, da wir die Geräte anders gesetzt hätten aber wie auf dem Plan zu sehen, den ich bereits erstellt habe, haben wir das beste darauf gemacht.

Maße:

302x239x376 (genaue Maße)
Höhe: 260
Wasseranschluss mittlere Wand: von rechts 150 (genau)
Starkstrom linke Wand: von rechts 120 (ungenau)

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 189 und 165
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 115
Fensterhöhe (in cm): 113
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 oder 90
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
kleiner Sitz- Ablageplatz
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: standard, 91 glaube ich?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Menüs, Snacks, Kuchen und Torten
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wir kochen beide für uns und Gäste.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Platz. Arbeitsflächer clean, also es soll so gut wie gar nichts herumstehen außer es wird gearbeitet. Nur Schubladen, keine Oberschränke, wenn dann nur "nach oben öffnend".
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nolte aber denke Alno oder Nobilia sind auch nicht verkehrt.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
03.04.2016 - Entsprechend Alnoplan und Texten gedrehter Küchengrundriss:
planlinks: 376cm
planrechts: 302cm
planunten: 239cm
WA: 89cm von planrechts

U-Küche Neubau - 374881 - 17. Mrz 2016 - 15:21
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
13
Ein Kochfeld mit Downcraftdunstabzug (Bora) schwebt uns immer noch vor, welche dann aber auf die Fensterseite kommen soll. Und ja uns ist auch bewusst, dass die Arbeitsfläche um 5-10cm nach vorne geschoben werden muss. Was meint ihr dazu, würde uns der Platz langen oder wären 110cm Durchlauf zu eng?
 

Anhänge

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Bei einer Raumbreite von 239cm wäre ein 2 Zeiler sinnvoller.
Bei der jetzigen Planung blockiert ein aufgezogener Topfauszug 2 Unterschränke
incl .Spüle.
Einen Stromanschluss kann man immer noch verlegen,so könnte das Kochfeld auch bei einem 2 Zeiler an die Fensterseite.
Bora musst du dann mit 70er Arbeitsplattentiefe planen.
LG Bibbi
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.026
Anscheinend scheint dieses Forum richtig Aufschwung zu bekommen sonst wäre ich nicht darauf gestoßen.
Klingt irgendwie ein bissl schräg als Eröffnung, aber wir freuen uns natürlich, dass du da bist ;-)

Zur Planung, schlicht und ergreifend:
absoluter Murks.

- Zwei Eckschränke, die viel kosten und wenig Stellfäche bieten
- Schlecht zugängliche Eckspüle
- Herd direkt neben Spüle
- 3 x 60 US statt einfach 2 x 90

Bez. Tote Ecke und warum wenige breite US günstiger sind als viele schmale US und darüber hinaus mehr Platz bieten, einfach mal die Suchfunktion nutzen.

Außerdem komme ich bei deinen Maßangaben nicht mit

Im Planungsgrundriss dagegen stehen planlinks drei 60er und deine Eckspüle. Das sind um die 290, aber doch keine 302cm?

Sinnvoll erscheint Zweizeiler mit Downdraft planrechts unter dem Fenster. Planlinks könnte man dann (bei 290 Breite) so aufteilen: 5cm Passleiste + HS Kühli + 40 MUPL + 60 GSP + 60 Spüle + HS Ofen + 5cm Passleiste. Zwischen die HS Wandschränke. Das wäre dann nicht nur funktional sondern sähe sogar nach was aus!
 
Beiträge
13
@bibbi: Hi bibbi, vielen Dank für deine Antwort! Das mit dem aufgezogenen Topfauszug ist abolsut logisch, hätte ich nicht dran gedacht!

Klingt irgendwie ein bissl schräg als Eröffnung, aber wir freuen uns natürlich, dass du da bist ;-)
Da hast du absolut Recht, es soll positiv klingen, es war gemeint, dass sehr viele dieses Forum empfehlen, entschuldige bitte, falls das im falschen Licht rüberkam :-[

Außerdem komme ich bei deinen Maßangaben nicht mit
302x239x376 (genaue Maße)
linke Wand: 302cm
mittlere Wand: 239cm
rechte Wand (Fenster): 376cm
Auf dem Grundriss siehst du links die Stellwand (65cm).
Die rechte Wand geht bis zum Ende der Wand welche Richtung Wohnzimemr geht. Dort am Ende soll nur die Sitzgelegenheit sein.

Sinnvoll erscheint Zweizeiler mit Downdraft planrechts unter dem Fenster. Planlinks könnte man dann (bei 290 Breite) so aufteilen: 5cm Passleiste + HS Kühli + 40 MUPL + 60 GSP + 60 Spüle + HS Ofen + 5cm Passleiste. Zwischen die HS Wandschränke. Das wäre dann nicht nur funktional sondern sähe sogar nach was aus!
Das hört sich sehr lecker an! Lass mich mal schnell planen :-)

Danke! ;-)
 
Beiträge
13
So in etwa?

Nur, da der Wasseranschluss und Abfluss an der mittleren Wand ist (von rechts 150cm) würde dieser etwas vor dem Kühlschrank rausschauen. Auch meinst du das Gefälle zum Abfluss von der linken zur mittleren Wand um die Ecke ist ausreichend vom Weg her? Das wären 250cm Weg ... Der Abfluss ist ziemlich tief (muss ich nochmal nachmessen) aber bei 1% Gefälle (richtig?) Muss ich dann eigentlich die linke Arbeitsfläche und Schränke (um wieviel) nach vorne ziehen da Wasseranschluss und Abfluss hinter den Schränken entlang geführt werden muss?

Wie löse ich nun das ganze am besten den Anschluss zu verdecken und den Stromanschluss für den Herd muss ich auch noch umlenken.

@pari79 Respekt für den Vorschlag der breiten U-Form. Breit, richtig oder schmal?
 

Anhänge

pari79

Mitglied
Beiträge
1.026
Du hast es genau umgekehrt aufgebaut. Meinte von planunten nach planoben. Also beginnend mit Kühlschrank unten zum Esszimmer hin! Da müsste dann auch alles mit dem Wasser passen.

Den Sitzhocker-US würde ich rauswerfen. Wer will schon mit dem Gesicht auf Heißer-Kochtopf-Höhe sitzen.
 
Beiträge
13
Okay lass mich die Reihenfolge korrigieren. Aber ich glaube ich habe bzgl. dem Wasseranschluss etwas falsch angegeben. Habe es im ersten Post korrigiert. Und zwar ist dieser an der mittleren Wand von rechts 150cm. Vielleicht verstehst du dann was ich meine mit Verkleidung an der mittleren Wand
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.026
Ich sehe das Problem. Außerdem sind Alno-Grundriss und der der Wohnung genau umgekehrt, daher das Links-Rechts-Problem.

Was man zur Planung braucht, ist der genaue Installationsplan in lesbarer Größe: Wo sind Steckdosen auf APL-Höhe, wo auf Deckenhöhe, wo diejenigen, die für Geräte extra abgesichert sind.

Sollte das alles so liegen, dass damit beim besten Willen nichts Gescheites hinzubekommen ist, solltet ihr Geld für Änderungen in die Hand nehmen.
 
Beiträge
13
Sodele, anbei aktueller Plan. Somit wäre das Problem mit Sanitär- sowie Stromversorgung gelöst. Meint ihr eine 15cm Mini-Arbeitsfläche ist machbar oder muss ich auf mindestens 30cm gehen? Gemeint ist die mittlere Wand wo verkleidet wurde um Sanitär und Storm zu verkleiden.

Die rechte Arbeitsfläche mit dem Kochfeld wurde auch wegen der Bora auf 70cm tief rausgezogen.

Was meint ihr, würden wir mit 10.000 € bei Nolte , Nobilia oder gar Fischer hinkommen oder müssten wir das bei Alno machen?

Danke im Voraus für eure Mühe *kiss*
 

Anhänge

pari79

Mitglied
Beiträge
1.026
Die Höhe der Wandschränke finde ich gut! Die nach oben klappende Tür kann man sich erst gegens Kinn schlagen und dann ohne Sicht mit den Händen im Schrank wühlen. Fast wie Dschungelcamp ;-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
leider kann ich deine Alno Dateien nicht öffnen. Auch kann ich mit "rechts" und "links" nicht viel anfangen, da du den ALNO Plan nicht gemäss deinem Etagengrundriss ausgerichtest hast.

Was die Verblendung betrifft, eher schmaler als breiter, weil es Einfluss auf beide Zeilen hat, insbesondere die HS Zeile.

Was ich mich frage ist, warum du nicht kochen und spülen alles an der Fensterzeile machst. ZB so

U-Küche Neubau - 375010 - 18. Mrz 2016 - 08:34 U-Küche Neubau - 375010 - 18. Mrz 2016 - 08:34

Neben di beiden HS passen noch 2 x 80cm US als Ablage. Auf der Fensterseite von planoben

Sichtseite
40er US
90er US mit Kochfeld
60er US
45er US (vielleicht passt nur ein 40er)
60er US mit Spüle
60er GSP
totes Eck

und das ganze 70cm tief.
 

Anhänge

Beiträge
7.612
Und das Budget müsste eine Reihe von Herstellern zulassen, je nach Geräte- und Materialauswahl (APL, Fronten, Wangen oder Sichtseiten...).

Bevor ihr einen Nolte- oder Nobilia-Laden stürmt, würde ich Euch empfehlen, Eure optimale Arbeitshöhe zu bestimmen. Das hat nämlich auch einen Einfluss auf die Herstellerwahl.
Hier der dazugehörige Text-Snippet:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 
Beiträge
13
@Evelin @isabella Ihr seid der Hammer und eine echt große Hilfe. Die Idee von Evelin ist gar nicht mal so schlecht, ich werde mal schauen wie wir damit klarkommen die Spüle und Kochfeld komplett auf der Fensterseite zu haben. Leider möchte die Frau "unbedingt " ihre Sitzgelegenheit haben, also keine Chance diese auszulassen ;-) Warum wir, zumindest ich, die freie Arbeitsfläche am Fesnter haben will ist, dass ich keine Lust habe jedes Mal beim schnippeln die Schränke in der Fresse zu haben da ich 190cm bin.

Habe um 12 den nächsten Termin beim nächsten Händler und werde euch berichten was preislich rauskam und ob der Küchendesigner noch was anmerkt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ok, dann gönn uns doch einen Etagenplan und nicht nur ein Fitzelchen, manchmal kriegt man dann noch andere Ideen.

Alles auf der Fensterseite hat viele Vorteile, einmal, wie du schon bemerkt hast keine OS, die Kocherei geht von einem Ende zum anderen ohne das man Seiten wechseln muss.

Du hast den GSP aus dem Schuss planunten und rechts der Spüle, unter der AP den Müll, also da wo auch der Müll anfällt. Das ist sehr bequem nur noch wisch und weg.

Auf der anderen Seite könnt ihr dann all das parken (man kann es vom Wohnraum nicht einsehen), was halt so rumstehen soll, wie zB Küchenmaschine.
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.026
was hältst du von der Verkleidung?
Um ehrlich zu sein, nicht allzu viel, da:

Der Wasseranschluss ist an der Wand - im Bild anbei - planunten, rot markiert. "Zentraler Anschluss" ist aber nicht dort, sondern der Schacht = blau. Daher ja auch die Installationswand im Bad nebendran = grün.

In deiner Planung mit Wasser planrechts, läuft das Zu- und Abfluss also vom Schacht in die Mitte, um dann Aufputz wieder zurück und ums Ecke geführt zu werden.

Ob so eine Wasserschleife problemlos funktioniert, wäre schon mal die eine Frage. In jedem Fall ist das aber eine Menge Auwand und Kosten, die Verblendung und die 15cm APL drauf kosten ja auch.

Da dürfte es effizienter sein, noch (zusätzlichen) Anschluss entlang der Trennwand (gelb) verlegen zu lassen. Allzu schwer kann das nicht sein, der Schacht grenzt ja direkt an.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
85
@bananisch wenn Deine Frau unbedingt einen Sitzplatz will, ware es nicht netter, statt dem von Dir planunten rechts eingezeichneten abgesenkten US einfach die Arbeitsplatte an einer passenden Stelle ohne US drunter zu lassen? Dann könnte Deine Frau unter der Arbeitsplatte einen passenden Hocker parken, und wenn sie sich setzen möchte, ist das bequemer als auf einem US...
 
Beiträge
2.365
Für Sitzplatz einfach in Evelins Planung den 40er US rechts vom Kochfeld weglassen und einen Hocker an die verlängerte Platte dran stellen.
 
Beiträge
13
So, Angebot lag bei ca. 12500 € was wohl aufgrund der Bora Platte meiner Meinung nach schon realistisch ist, er aber einiges unnötig dazu gezählt hat. Beim nächsten Termin würde ich sie für 12000 bekommen ansonsten schaue ich weiter.

So, was er gemacht hat und was mich etwas störte, er wollte bei der Verblendung unbedingt das ganze auf die 39cm Tiefe setzen womit er wohl dann Schränke zu den Küchenmetern dazu und somit mehr Geld berechnen konnte. Er meinte es wäre schwierig die Verblendung zu realisieren wo ich erstmal zustimmte, zu Hause habe ich dann nochmal nachgezeichnet und bin wieder beim alten Plan gelandet.

Nunja, jetzt heisst es weiter zum nächsten und ein weiteres Angebot einholen. Die 10000 sind echt schwer zu realisieren aber dennoch möglich wenn ich billige Geräte nehme.

Für die Geräte Siemens GSP, Siemens Backofen, Siemens Kühl und GK inkl. 0Grad wollte er 3000 € wobei das die etwas teureren Geräte waren mit mehr Funktionen (mein Wunsch) ansonsten hätten sie bei 2500 gelegen. Die Bora Basic (80cm Breite) ist Standard und liegt bei 2900 €, Preis ist statisch, den dürfen sie auch nicht verändern. Dennoch liebäugle ich mit der großen Bora für 4500 €, wegen der Breite von 90cm ist diese, es mir auch wert.

Habe euch mal den kompletten Grundriss (wie gewünscht) angehängt und den aktuellen Entwurf. Ich nutze Küchenplaner 16b Beta. Der 15b lässt sich hier nicht starten.

@pari79 Bezüglich der Wasseranschlüsse sieht die Lage, wie bereits erklärt, so aus, dass alle Anschlüsse bereits fest installiert sind und wir vor Objektübergabe laut Bauvertrag leider keine Installateure oder Handwerker die Anschlüsse umbauen lassen dürfen, aus rechtlichen Gründen, versteht sich. Sonst hätte ich es schon längst machen lassen. Dennoch haben wir nächste Woche Donnerstag nochmal eine Begehung wo ich mit dem Bauleiter nochmal ein Wort haben werde ob doch ihrerseits, also von den Bauunternehmen, eine Umleitung der Wasseranschlüsse möglich ist. Was das größte Problem beheben würde.

Leider muss ich euch bzgl. der Sitzgelegenheit enttäuschen, diese bleibt nach wie vor.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben