Küchenplanung U-Küche im Neubau

RampelZampel

Mitglied

Beiträge
5
U-Küche im Neubau

Schönen guten Tag,

der Bau unseres Hauses beginnt in nicht all zu ferner Zukunft, daher sind wir jetzt schon mal dazu übergegangen die zukünftige Küche zu planen.

Wir haben bisher 6 Küchenstudios abgeklappert und haben jetzt eine Form gefunden die uns gefällt und bei allen gleich planen lassen.
Dabei wurde uns bei 5 Studios immer Nobilia empfohlen, bei dem anderen gab es nur Schüller oder Nolte und sind dort dann bei Schüller als Hersteller in der Planung.

Bei den Nobilia Küchen wurde der XL Korpus gewählt und bei der Schüller der 78cm hohe. Ansonsten ist der einzige Unterschied das bei den Nobilia Küchen auf der Kochfeld Seite links und rechts vom Kochfeld 2 20er Auszugschränke geplant sind und bei Schüller 1 40er (20er gibt es da leider nicht).
Damit kommen wir auf dort auf 3m breite und haben auf der Rückseite Richtung Essbereich 5 60er Schränke, wobei der äußerste an der Wand 60 tief ist mit innenliegenden Auszügen.

Griffe sind mittlerweile bei beiden gleich geplant (aufgesetzt), ist auf dem Bild nur noch nicht angepasst.
Farblich sind wir derzeit bei Magnolie und einer "Standard" Arbeitsplatte in Schwarz (siehe Nobilia Bild). Da sind wir aber noch offen, auch für etwas Farbe. Fußboden soll mal Richtung Eiche gehen.

Was mich derzeit umtreibt ist die Frage nach einem geeigneten French Door Kühlschrank, da dort die Küchenstudios alle nichts anbieten. Wir haben uns derzeit 2 Modelle ins Auge gefasst LG GMX844MCBF oder den FD 83 Serie 7 HB18FGSAAA | Multi door | Haier . Bei beiden hätten wir links und rechts je ca 3,5cm Platz, nach oben ähnlich. Reicht das zur Belüftung aus?

Schlussendlich noch das Thema Kochfeld. Ich hab da mittlerweile viel gelesen und verglichen und tendiere zu Siemens oder Bora , bin aber für alles offen. Das Studio mit der Schüller Küche bietet nur BSH und Miele an.
Bei den Studios mit den Nobilia Küchen könnten wir noch das Bora X Pure oder AEG wählen.

Backofen und Geschirrspüler ist bisher bei allen mit den gleichen Siemens Geräten geplant, da sind wir relativ entspannt und wenig Anspruchsvoll daher reichen uns dort die weniger gehobenen Geräte.

Alle Nobilia Planungen bewegen sich um die 15-16000€, der Anbieter der Schüller Küche ist gut 2000€ günstiger.

Vielen Dank vorab an alle, ich freue mich auf Eure Beiträge und Ideen :-)

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175 / 182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92-93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): Noch frei wählbar
Fensterhöhe (in cm): Noch frei wählbar
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Frenchdoor (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 200
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Abseiten in Dachschrägen

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, mehrmals pro Woche. Am Wochenende umfangreicher und häufiger als unter der Woche.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Größtenteil für uns 3, hin und wieder mit Gästen, meist 5-6 Personen

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Schüller oder Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: - French Door Kühlschrank (gefällt mir einfach und möchte ich unbedingt haben)
- Kochfeld mit Muldenlüfter

Preisvorstellung (Budget): 15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss_1.jpg
    Grundriss_1.jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 99
  • Schüller1.jpg
    Schüller1.jpg
    78 KB · Aufrufe: 89
  • Schüller2.jpg
    Schüller2.jpg
    62,3 KB · Aufrufe: 98
  • Nobilia.jpg
    Nobilia.jpg
    103,3 KB · Aufrufe: 99
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Catinka

Mitglied

Beiträge
422
Hallo und herzlich willkommen!

Hast du eine Draufsicht der Planung? Dann kann man alles besser erkennen.

Die Hauptarbeitsfläche liegt normal zwischen Spüle und kochfeld, da habt ihr in der Planung eigentlich nix, soweit ich das erkennen kann. Lies auch mal hier im Forum zum Thema MUPL - ich hatte das für mich immer als nicht wichtig/nicht realisierbar abgetan mich am Ende aber doch dafür entschieden und es ist echt super! Würde ich nicht mehr missen wollen.

Überdenke ggf auch noch mal ob ihr eine Feste Abtropffläche an der Spüle braucht. Das klaut ja auch wieder Arbeitsfläche..

Die Optik der hinteren Zeile wäre mir spontan und persönlich viel zu unruhig. Da würde ich in einem offenen Allraum nicht immer „gegen gucken“ wollen..

Und dann soll da verteilt auch noch das alles stehen:
„Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale“

Wohin damit?

Viele Grüße
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
422
Ach ja, noch eine Frage: was soll bei euch in die Speisekammer? Wofür verwendet ihr die konkret?

Hintergrund: in Auszüge von Küchenschränken kann man meist besser zugänglich Vorräte verstauen. Und wenn die Speisekammer weg kann, kann man vielleicht bei der Küche etwas besseres realisieren (Tür versetzen und dann lange wandzeile mit langer (halb)-Insel...
 
Beiträge
294
Wohnort
Baden-Württemberg
Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Hast du vielleicht neben dem gezeigten Gesamt-Grundriss auch noch einen, der etwas genauer vermaßt ist?
Ist die Position der Fenster bereits fix?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.938
Wohnort
Schweiz
Seid ihr euch sicher, dass alle immer durch die Küche ins Wohnzimmer laufen sollen?
 

RampelZampel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo und herzlich willkommen!
...
Hallo,

eine richtige draufsicht der aktuellen Planung habe ich leider nicht, ich kann dir hier mal eine ältere Version der Planung dran hängen. Die Hängeschränke sind jetzt beide 60 und auf der Kochfeldseite wie gesagt der 40er.
Das mit der Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle stimmt aber mir fällt derzeit noch keine bessere Lösung ein, denke aber den Großteil an Schneidarbeit werden wir dann unter den Hängeschränken machen.
MUPL sieht sehr interessant aus aber wüsste derzeit nicht wohin, im Moment ist das Abfallsystem unter der Spüle geplant und daneben Geschirrspüler.
Feste Abtropffläche möchte meine Frau unbedingt haben, in unserer derzeitigen Wohnung haben wir keine und es stört uns schon.

Hätten Sie denn eine Idee zur Verbesserung der hinteren Zeile? Wir hatten auch eine Planung mit durchgehenden Hochschränken, da war es dann aber wirklich wenig Arbeitsfläche daher gefällt uns bisher diese Variante besser. Für neue Ideen sind wir aber immer offen.

Ja mit den Geräten ist noch so eine Sache, denke Wasserkocher kann man bei Induktionsherd vermutlich sogar weglassen? Thermomix und Obstschale ist im Moment rechts von der Spüle auf der Ecke geplant. Toaster wandert eventuell noch in die Speisekammer. Dann wäre Kaffemaschiene und Toaster noch dort in der Ecke.

Ach ja, noch eine Frage: was soll bei euch in die Speisekammer? Wofür verwendet ihr die konkret?

Da soll neben Getränkekisten noch die Mikrowelle mit rein (brauchen wir nur selten und ist eben einfach schon da) sowie vermutlich Dosen und sonstiges was sehr lange hält. Außerdem wird das noch eine kleine Abstellkammer für Staubsauger etc.
Außerdem lässt sich dort der Schornstein gut drin verstecken und die Breite für die Wohnzimmerwand wollten wir schon ungefähr so haben, daher wird sich am Grundriss nichts mehr Grundlegend ändern.


Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Hast du vielleicht neben dem gezeigten Gesamt-Grundriss auch noch einen, der etwas genauer vermaßt ist?
Ist die Position der Fenster bereits fix?
Hallo, nein im Moment leider nicht, müsste ich die Tage nochmal schauen. Die Wand mit der Tür zur Küche ist insgesamt knapp 5,2m lang falls das noch von interesse ist.
Nein die Fenster sind noch völlig frei planbar.
Seid ihr euch sicher, dass alle immer durch die Küche ins Wohnzimmer laufen sollen?
Ja, gefällt uns so ganz gut, wir wollten einen offenen Wohn/Ess/Koch Bereich.
Aber ja man muss dann immer Ordnung in der Küche haben :-)
 

Anhänge

  • Schüller3.jpg
    Schüller3.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 50

Catinka

Mitglied

Beiträge
422
denke aber den Großteil an Schneidarbeit werden wir dann unter den Hängeschränken machen.
Also das verstehe ich nicht... offenes raumkonzept, Insel , Fenster - und dann die Hauptzeit im Eck unter Hängeschränken mit Blick zur Wand verbringen?? Also da wär ich definitiv raus..

Die aktuelle Planung bietet wenig Arbeitsfläche und wenig gut zugänglichen Stauraum in der Küche
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
422
Nur mal so rumgesponnen- bin kein Profi- und für den Fall dass ihr euch nicht von dem großen freistehendem Kühlschrank trennen wollt (was ich dringend überlegen würde):

Wenn die Speisekamner für wenig genutztes bleiben soll, wäre es vielleicht eine idee den Zugang vom Flur zu machen und in der Seite zur Küche eine Nische für den Kühlschrank zu machen?
Weg zum Kühlschrank ist dann aus der Küche natürlich weiter aber dafür erreicht man ihn aus Wohnbereich und Esszimmer ohne den Koch zu stören...
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
422
Also in etwa so...
2F6BBA19-43CA-4CF1-8E61-AF1296B926D9.jpeg
die Insel dann ein Stück länger , also wenigstens so lang wie die Hauptzeile..

Und lest vielleicht im Forum mal zum Thema Herd auf der Insel (besser dort ggf Spüle) . An der Wand kann ein normaler Dunstabzug halt besser arbeiten..

Und Dosen, Toaster und so weiter kann auch prima in Auszügen in der Küche stehen.

Am besten macht ihr eine Stauraumplanung - also einmal genau gucken was ihr unterbringen wollt und wo das in der neuen Küche hin soll
 

RampelZampel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Also das verstehe ich nicht... offenes raumkonzept, Insel , Fenster - und dann die Hauptzeit im Eck unter Hängeschränken mit Blick zur Wand verbringen?? Also da wär ich definitiv raus
Kann ich nachvollziehen, ich werde vermutlich auch eher neben dem Kochfeld arbeiten, meine Frau sieht das anders
Man könnte höchstens links und rechts vom Kochfeld 70er Auszüge machen (wenn es das gibt) und dazwischen den 1m wo das Kochfeld hin kommt.

Der Kühlschrank ist ein muss :-)
Über die Nische dort kann man nachdenken obwohl mir dann vermutlich die Wege zum Kühlschrank zu weit werden.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
French Door Kühlschrank, da dort die Küchenstudios alle nichts anbieten. Wir haben uns derzeit 2 Modelle ins Auge gefasst LG GMX844MCBF oder den FD 83 Serie 7 HB18FGSAAA | Multi door | Haier . Bei beiden hätten wir links und rechts je ca 3,5cm Platz, nach oben ähnlich. Reicht das zur Belüftung aus?
was sagen denn die Handbücher bez Abstände? Einfach mal blättern ...

Zum Thema Muldenlüfter gibt es x threads und Diskussionen im Unterforum
 

RampelZampel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
was sagen denn die Handbücher bez Abstände? Einfach mal blättern ...

Zum Thema Muldenlüfter gibt es x threads und Diskussionen im Unterforum
Bin ich auch schon dabei, aber vielleicht besitzt hier ja der ein oder andere noch einen anderen der dafür gut geeignet ist und kann eine Empfehlung abgeben.

Bin schon am durchstöbern der anderen Threads bezüglich Kochfeldern und Kühlschränken :-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.511
Wohnort
Ruhrgebiet
Über das Gerät sollte maximal ein Schrank in Hängeschranktiefe damit die warmen Luft nach oben strömen kann.Es sind nunmal Standgeräte.
Über Geräuschwerte in der offenen Küche und den absoluten Stromverbrauch (ich meine nicht die Energieklasse)seit ihr euch im Klaren ?
 

RampelZampel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Über das Gerät sollte maximal ein Schrank in Hängeschranktiefe damit die warmen Luft nach oben strömen kann.Es sind nunmal Standgeräte.
Über Geräuschwerte in der offenen Küche und den absoluten Stromverbrauch (ich meine nicht die Energieklasse)seit ihr euch im Klaren ?
Lautstärke soll sich sehr in Grenzen halten soweit ich das gelesen habe, vermutlich etwas mehr als der normale Einbaukühlschrank aber damit können wir leben.
Stromverbrauch wissen wir Bescheid, hoffe die Photovoltaik Anlage wird da einiges zu beitragen den in Grenzen zu halten, zumindest Tagsüber :-)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben