Küchenplanung U-Küche Ikea Metod mit Geräten von Fremdherstellern | klappt das so?

TiTaTonio

Mitglied

Beiträge
31
U-Küche Ikea Metod mit Geräten von Fremdherstellern | klappt das so?

Nach langem hin und her haben wir uns aus Kostengründen nun doch für eine Ikea Metod Küche entschieden, die wir selber einbauen.

Einige Details konte ich im Onlineplaner noch nicht anpassen, aber im großen und ganzen würden wir die geplante Küche so wie im Angebot und den Screenshots bestellen. Die unten stehenden Fragen sind jedoch noch offen.

Mit folgenden Geräten planen wir gerade:
Kochfeld AEG IKE84441XB 540€
Backofen Neff B2CCG6AN0 560€ mit pyrolysegeeignettem 3-fach-Auszug (100€)
Einbaumikrowelle Neff HLAGD53N0 310€
Spülmaschine Bosch SHH4HCX48E 620€
Dunstabzug Neff D95IHM1S0 520€ + Umluftset Z51AII1X6 108€
Spülbecken Blanco CLASSIC Pro 6 S-IF 320€
Armatur Blanco ALTA-S Compact Vario 190€
Müllsystem Blanco FLEXON II Low XL 60/3 100€

Kosten Ikea-Angebot: 3820€
Kosten Geräte und Spüle: 3400€
Kosten Arbeitsplatte (Schichtstoff ): ca. 400€
Gesamt: ca. 7700€

Folgende Fragen sind noch offen:

1) Ist die Gesamtplanung so stimmig und realistisch?

2) Sind alle ausgewählten Einbaugeräte stimmig und in Metod integrierbar?

3) Gibt es Tipps für hochwertige Schichtstoffarbeitsplatten, die zu der Tiefe der Metod-Serie passen? Von den IKEA-eigenen Arbeitsplatten wurde mir nun schon mehrfach abgeraten.

4) Taugt die von Ikea vorgesehene Beleuchtung unter den Oberschränken, oder gibt es da bessere Alternativen?

5) Passt das Müllsystem in die untere Schublade unter der Spüle, oder sollte dafür eine durchgänige Schublade gewählt werden?

6) Gibt es teilintegrierte Geschirrspüler unter 700€, die in das Metod-System ohne zu große Umbauten integriert werden können?

7) Lohnt sich der Aufpreis für eine Siemens LC98KLP60 (850€) oder Novy Vision 7830 Umlufthaube (ca. 1000€) gegenüber der angedachten Neff -Haube? Wie viel schlechter ist die Novy gegenüber einer Berbel (die liegt leider weit außerhalb des Budgets)?
Grundsätzlich wäre auch Abluft möglich (das Abluftrohr und der Auslass am Dach sind vorhanden). Allerdings wollten wir darauf auf Grund des Wärmeverlustes und des Kaminofens verzichten.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 165, 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 91
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 219 und 230
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: N. a.
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und immer wieder aufwändige Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft 1-2 Personen manchmal 3-4

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA Metod
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: flexibel
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisherige Küche sehr alt. Arbeitsplatte lässt sich schlecht reinigen. Viele tiefe Schränke mit Türen, deren Stauraum auf Grund der Tiefe und Höhe nicht sinnvoll genutzt werden kann.
Preisvorstellung (Budget): Unter 10.000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 3D-Ansicht mit Raumhöhe.jpg
    3D-Ansicht mit Raumhöhe.jpg
    46,1 KB · Aufrufe: 109
  • Grundriss bemaßt.jpg
    Grundriss bemaßt.jpg
    40,8 KB · Aufrufe: 123
  • Screenshot 2022-05-25 121113.jpg
    Screenshot 2022-05-25 121113.jpg
    76,8 KB · Aufrufe: 120
  • Screenshot 2022-05-25 121141.jpg
    Screenshot 2022-05-25 121141.jpg
    86,5 KB · Aufrufe: 116
  • Screenshot 2022-05-25 121221.jpg
    Screenshot 2022-05-25 121221.jpg
    81,7 KB · Aufrufe: 100
  • Screenshot 2022-05-25 121235.jpg
    Screenshot 2022-05-25 121235.jpg
    75,6 KB · Aufrufe: 99
  • Angebot IKEA Küchenplaner 05-25.pdf
    2 MB · Aufrufe: 38

TiTaTonio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
31
Liebe Forengemeinde, entschuldigt die Nachfrage. Ich weiß, es ist nicht gerne gesehen und die ganze Hilfe hier findet ehrenamtlich statt, aber wir haben schon am Montag einen Beratungstermin beim IKEA und ich würde gerne möglichst optimal vorbereitet dort hin gehen.
Hat mir Jemand eine Rückmeldung zu den offenen Fragen, oder gibt es noch fehlnde Informationen, die dafür notwendig sind?
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.963
Hallo und herzlich willkommen :welcome:

Ich starte mal;
wo ist der Kühlschrank? Der schmale Schrank unter dem Fenster ist wofür?

Kochfeld und Spüle sind zu weit entfernt; die Anschlüsse liegen aber so. Inwieweit kann man hier etwas ändern?

Wie lange möchtest du in der Wohnung bleiben? Das heißt, wie viel möchtest du ändern/investieren?
 

TiTaTonio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
31
Liebe @Melanie 75 vielen Dank für die Nachfragen. Hier die Antworten :-)

wo ist der Kühlschrank?
Der Kühlschrank steht als freistehendes Gerät in der Ecke zwischen den beiden Türen, ist bereits vorhanden und ist kein Teil der Küchenplannug :-)

Der schmale Schrank unter dem Fenster ist wofür?
Das ist ein 30er-Schrank mit Apothekerauszug und die Einzige Option die zwischen die beiden 80er-Schränke gepasst hat. Da ist die Metod-Serie mit 20-30-40-60-80-er Breite leider nicht so flexibel. Wofür der genau genutzt wird, ist noch offen. Hatte auch überlegt, den für Gewürze und Essig/Öl links neben den beiden 80er-Schränken zu platzieren. Allerdings sieht das optisch deutlich unschöner aus.

Kochfeld und Spüle sind zu weit entfernt; die Anschlüsse liegen aber so. Inwieweit kann man hier etwas ändern?
Der Anschluss für das Kochfeld und auch die Position (auf Grund des Fließenspiegels) ist fix. Spüle und Spülmaschine wären auch unter dem Fenster möglich gewesen. Hätte aber einen Austausch des Fensters erfordert, weil dieses keine Festverglasung im unteren Bereich hat. Aus Kostengründen haben wir uns gegen den Fenstertausch entschieden und damit auch gegen die Spüle an der Fensterseite.

Wie lange möchtest du in der Wohnung bleiben? Das heißt, wie viel möchtest du ändern/investieren?
Die Küche soll so von uns in der Wohnung sicherlich die nächsten 20 Jahre genutzt werden. Allerdings mussten wir jetzt auf Grund anderer Investitionen das Budget kürzen und wollten allerhöchstens 10.000€ ausgeben, lieber darunter.
 

TiTaTonio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
31
Warum denn das? Welche Eigenschaft ist Deiner Ansicht nach nur durch eine Festverglasung erreichbar?
Das Fenster öffnet ca. 2cm über der Arbeitsplatte . Mit einer Festverglasung hätte eine Armatur vor dem Fenster platz. So ist das leider ausgeschlossen und auch sonstige Dinge, wie Spülmittel, Abtropfgitter oder sogar ein Schwann können nicht unter dem Fenster liegen. Außer wir wollen es nur noch kippen. :(
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

die Planung ist gut. Zu IKEA spezifischen Fragen kann ich nichts sagen.

Was ich ändern würde, ist die Spüle. Ich denke, dass du mehr davon hast, wenn du ein 50er Becken mit Abtropfe nimmst und dir dazu für wenige Euros ein IKEA Einhängsieb kaufst. Dh, du hast ein großes Becken, in welches eine große Stilpfanne flach reinpasst aber auch ein Backblech. Ein Einhängsieb kannst du dann auch in den Spüler geben.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.963
Ich finde die Planung grundsätzlich auch okay, außer, dass Kochfeld und Spüle zu weit entfernt sind. Dafür hast du viel freie Arbeitsfläche unter dem Fenster.
Sagt dir der Begriff Mupl etwas?
MUPL - Küchen-Lexikon
Den schmalen Schrank in der Mitte könntest du dafür verwenden.
Ölflaschen beispielsweise könntest du im schmalen US neben dem Kochfeld lagern.
Zu den Ikea - Fragen kann ich leider auch nichts beitragen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Das Fenster öffnet ca. 2cm über der Arbeitsplatte . Mit einer Festverglasung hätte eine Armatur vor dem Fenster platz. So ist das leider ausgeschlossen und auch sonstige Dinge,
Es gibt Vorfensterarmaturen, oder man kann die Armatur seitlich anbringen (je nach Arbeitsplattenmaterial und/oder Spülenmodell). Man kann die Spüle so positionieren, dass die Armatur nicht mit dem Fenster kollidiert - das Fenster hast Du zweiflüglig abgebildet, ist es in Wahrheit auch so? Wenn ja, dann würde die Armatur mittig nicht mit dem Fenster kollidieren. Es ist nur ein Planungsthema.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
Und wo soll der gsp stehen, wenn Spüle auf der Fensterseite?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Die Position vom GSP ist nicht unbedingt von der Spüle vorgegeben, da Verlängerungsschläuche möglich sind. Ich glaube außerdem, dass ein L besser nutzbar wäre als ein U.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
@isabella, das weiß ich auch nach 12 Jahren im Forum.

Wo soll der GSP stehen, wenn Spüle auf der Fensterseite? wie würdest du dann die Zeile aufteilen?
 
Zuletzt bearbeitet:

TiTaTonio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
31
Sagt dir der Begriff Mupl etwas?
MUPL - Küchen-Lexikon
Den schmalen Schrank in der Mitte könntest du dafür verwenden.
Ja, damit hatte ich auch schon geliebeugelt. Zumindest für den Biomüll. Allerdings weiß ich nicht, wie gut sich das in diesen 30er-Apotheker integrieren lässt. Von Metod gibt es da leider keine andere Ausführung, z.B. mit zweigeteilter Schublade.

das Fenster hast Du zweiflüglig abgebildet, ist es in Wahrheit auch so? Wenn ja, dann würde die Armatur mittig nicht mit dem Fenster kollidieren. Es ist nur ein Planungsthema.
Ja das ist zweiflüglig. Mit den ganzen Möglichkeiten wäre die Spüle vor dem Fenster tatsächlich zu überlegen. Das werden wir auf jeden Fall nochmal besprechen, danke :-)

Ich glaube außerdem, dass ein L besser nutzbar wäre als ein U.
Wie würdest du die bessere Nutzbarkeit argumentieren? Im ersten Moment würde ich sagen, dass vorallem sehr viel Arbeitsplattenfläche verloren geht, die wir gut gebrauchen können. Der Stauraum wäre gar nicht unbedingt das Problem.

3) Gibt es Tipps für hochwertige Schichtstoffarbeitsplatten, die zu der Tiefe der Metod-Serie passen? Von den IKEA -eigenen Arbeitsplatten wurde mir nun schon mehrfach abgeraten.
7) Lohnt sich der Aufpreis für eine Siemens LC98KLP60 (850€) oder Novy Vision 7830 Umlufthaube (ca. 1000€) gegenüber der angedachten Neff -Haube? Wie viel schlechter ist die Novy gegenüber einer Berbel (die liegt leider weit außerhalb des Budgets)?
Grundsätzlich wäre auch Abluft möglich (das Abluftrohr und der Auslass am Dach sind vorhanden). Allerdings wollten wir darauf auf Grund des Wärmeverlustes und des Kaminofens verzichten.
Hat Jemand zu diesen beiden Punkten noch eine Meinug und Tipps? :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
der MUPL it in einem 30er US sicherlich machbar, Isabella und andere haben das so.

Ich bleibe dabei, ich finde deine Planung gut. Wenn der MUPL vor dem Fenster mittig eingeplant wird, kann einer rechts, der andere links davon arbeiten.

Du hast zwischen den toten Ecken am Fenster 190cm Platz. Wie willst du die 190cm anders mit Spüle aufteilen, wo würde dann der GSP stehen?

Stelle deine Gerätefragen nochmal im Unterforum, vielleicht hast du dort mehr Glück.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.171
Wie würdest du die bessere Nutzbarkeit argumentieren? Im ersten Moment würde ich sagen, dass vorallem sehr viel Arbeitsplattenfläche verloren geht, die wir gut gebrauchen können.
Im U ist die Standfläche geringer und die Arbeitsfläche auch, weil Ecken zum Arbeiten unpraktisch sind und zur Dauerablage mutieren.
Steht man im Eck, blockiert man mit dem eigenen Körper alle US im Eck. Würde man ein L einplanen, hätte man einfach mehr bequem erreichbares Stauraum im US.

@Evelin: L und dann GSP am Ende.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
wo verbleibt die Abstellfläche beim L? warum L?

Im Eck kommt das Wasser raus, da ist ein Schacht 60x12cm, der Strom liegt bei 70cm an der Wand planoben. Du willst dann den GSP vor die Wasseranschlusse stellen, Wasser verlegen, der GSP würde dann knapp 20cm vorstehen, planunten hat kein 40cm Schrank mehr Platz, weil die Fensterzeile 20cm vorgezogen werden muss.

Die Arbeitsfläche schrumpft dann auf 130cm? manchmal sollen bis zu 4 Personen in der Küche mitmachen?

das ist IKEA, wie willst du 130cm in IKEA aufteilen?

vielleicht mach ich gedanklich einen Fehler, aber ein L verstehe ich nicht.
 

TiTaTonio

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
31
Der hat zwei Auszüge und kann als MUPL verwendet werden. Hatte @russini hier beschrieben: Wieder Ikea, diesmal für die Nichte. - Fertig mit Bildern -
Ah, vielen Dank. Das sieht gut aus. Ich denke, das werden wir übernehmen wenn die Planung so bleibt.

das ist IKEA, wie willst du 130cm in IKEA aufteilen?
Ja, da ist Ikea leider nicht sehr flexibel. Deswegen lässt sich der Geschirrspüler auch nicht sinnvoll an der Fensterfront unterbringen.

Im U ist die Standfläche geringer und die Arbeitsfläche auch, weil Ecken zum Arbeiten unpraktisch sind und zur Dauerablage mutieren.
Die Argumente verstehe ich. Allerdings gewinne ich doch im L nur die Standfälche einer Ecke dazu? Wir hatten auch schon überlegt, zwei einzelne Zeilen reinzustellen (Ist das dann eine i-Zeile?) und vor dem Fensterkomplett frei zu lassen. Aber das hat sich von der Idee für uns nicht so stimmig angefühlt.
Und vielen Dank für das Ausführen und Vertreten deines Vorschlags. Ich finds total wichtig, mir alle Optionen kritisch vor Augen zu führen. Dann fühlt sich die Entscheidung später auch wirklich reflektiert an.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.963
Ich finde das U auch praktisch, wie Evelin geschrieben hat, links und rechts vom Mupl (den Würde ich auf jeden Fall machen) ausreichend Arbeitsfläche. Der Geschirrspüler ist nicht im Weg. Einzige Nachteile sind die weite Entfernung von Spüle und Kochfeld und eventuell, dass die Spüle im Eck ist. Daher kann ich Isabellas Gedankengänge auch nachvollziehen.
Persönlich hat für mich viel (gut von Tageslicht beleuchtete) Arbeitsfläche Priorität und ich würde bei dieser Planung bleiben.
Viele mit deiner Küchengröße wünschen sich Inseln/Theken usw. , mir gefällt dein pragmatischer und praktischer Zugang und ich denke, es wird eine wirklich gute Küche werden. Bitte schon jetzt um Bilder.
Viel Erfolg morgen und halte uns am Laufenden!
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben