Twistpad von Neff

Beiträge
18
Hallo,

könntet Ihr mir bitte Eure Erfahrungen mit o.g. Twistpad mitteilen?

Was ist bei dieser Technik zu beachten?

Egal ob positiv oder negativ, ich bin an allen Erfahrungsberichten interessiert.

vielen Dank für zahlreiche Antworten.

LG Fiordiligi
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Twistpad von Neff

Hi, es gibt viele, die lieben das Twistpad, da kommen sicher viele Lobesstimmen, deswegen nenn ich nur Nachteile:

- Kann verloren gehen im Küchenwust
- Wird gerne an der Dunstabzughaube befestigt (magnetisch), kann runterfallen, dann ist das Kochfeld kaputt
- wird fettig, muss geputzt werden.

Good luck!
 

SuseK

Mitglied
Beiträge
573
AW: Twistpad von Neff

- Kann verloren gehen im Küchenwust
Das ist kein Nachteil. Wenn er weg ist, bekommt man von unserem Küchenstudio eine Design-Ausführung mit Swarowski-Kristallen geschenkt. Ich habe schon gefragt.

Ich werde, wenn wir das Twistpad mal endlich haben, ihn unter dem Herd in die Schublade befördern.

Gruß, Susanne
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: Twistpad von Neff

Tja, und dann gibt's da noch so pfiffige Kinder, die den Twistpad einfach klauen, wenn Mama was kochen will, was sie nicht mögen (im Kundenkreis so erlebt) ;D;D;D
 

SuseK

Mitglied
Beiträge
573
AW: Twistpad von Neff

Oh, wenn man dann so ein Design-Teil automatisch kostenlos bekommt... *2daumenhoch*
automatisch nicht. Man muss schon sagen, dass man eins haben will. Vielleicht sollte ich gleich um eins bitten, damit man im Fall der Fälle Ersatz hat.

Ich werde das Teil demnächst immer verstecken, wenn mein Mann sich stinkige Reibekuchen machen will. @Martin, danke für den Tipp ;D.

Gruß, Susanne
 
Beiträge
18
AW: Twistpad von Neff

@martin

;D das ist witzig, aber meiner Kinder sind schon groß und kochen selber gerne.

Ich freue mich über weitere Berichte.
 
Beiträge
18
AW: Twistpad von Neff

Bisher habe ich in diversen Foren fast nur Positives gehört.
Und nun erzählt mir gestern ein guter Bekannter, er würde das Ding nie mehr nehmen, es sei schrecklich, wenn es nur ein bischen feucht wird, würde es nicht mehr funktionieren.

Wenn ich das von mir gewünschte Neff-Kochfeld nehme (kommt eigentlich nur eins in Frage), habe ich auf jeden Fall das Twistpad.

Sonst müsste ich auf eine andere Marke ausweichen. Aber mir gefällt die Kochzonenaufteilung bei Neff am besten, außerdem habe ich früher mit Neff beste Erfahrungen gemacht.
 
Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Twistpad von Neff

Normalerweise bekommst du die Aufteilung der Neff-Felder auch bei Siemens, dann mit dem Touchslider.

Ich selbst habe Siemens und Touchslider und bin damit sehr zufrieden. Vor einigen Tagen habe ich etwas in Fett ausgebacken und der Herd war über und über mit Fettspritzern versehen und die Touchslider funktionierten trotzdem.

Ich kenne aber auch genug Leute, die das Twistpad haben und damit rundum zufrieden sind. Es ist halt eine Frage des Geschmacks, für was man sich entscheidet.
 
AW: Twistpad von Neff

ich hab das Twistpad und bin sehr zufrieden!

Wenn es verloren gehen sollte, gibt es bestimmte Tastenkombinationen, mit denen das Kochfeld trotzdem betrieben werden kann, man würde also nicht plötzlich ohne Herd da stehen.

Der Magnet ist schon ziemlich stark und man muss Kraft aufwenden um ihn von der DAH loszubekommen, der fällt also nicht mal eben runter.
Andere "Kochfeldschalter" werden auch fettig, nur das Twistpad kannst du einfach abnehmen und von allen Seiten ordentlich sauber machen.
Feuchtigkeit ist nicht schlimm, also der Schleier wenn du feucht abgewischt hast, wenn allerdings die Nudeln übergekocht sind und das Kochfeld schwimmt, dann piept es wie wild und funktioniert nicht mehr.

Für mich immer wieder twistpad.

LG

jenny
 
Beiträge
203
Wohnort
Kreis Ludwigsburg
AW: Twistpad von Neff

Hallo,

Ich bin kein Fan vom Twistpad:

Vorteile gegenübe der Touch Bedinung sehe ich nur darin das man den Knopf wegnehmen kann und ein Kind das Feld nichtmehr bedienen kann. (ausgeschloßen die Sonderbedienung ohne Knopf)


Als Nachteil muss ich den Missbrauch als Pinmagnet an der Abzugshaube nennen.
Aus dem besagten Grund hab ich mitlerweile schon 4 Felder ausgetauscht,mir egal aber ärgerlich.


Aus meiner Sicht kann ich nur zur Touchbedienung (Neff) raten da ich selbst eines besitze und damit sehr zufrieden bin.

Aus Sicht der von mir montierten Küchen schätzen ich den Anteil,
Twistpad: 75%
Touch:25%

MfG Homer
 

MaDe

Spezialist
Beiträge
68
Wohnort
Bermatingen-Ahausen
AW: Twistpad von Neff

Von der BSH (Bosch-Siemens-Hausgerätegruppe wo auch Neff zu gehört), finde ich momentan die Direct Control von Bosch am besten man kann per Sensortaste die Kochzone anwählen und über eine Skala von 0 - Power direkt anwählen ohne Verzögerung, meiner Meinung nach die einfachste und schnellste Bedienung eines Kochfelds, meine Kunden *kiss* es. BSP siehe unten.

picture.php?albumid=406&pictureid=3236


Grüsse
MaDe:pc:
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.448
Wohnort
Wiesbaden
AW: Twistpad von Neff

Hi,
Töpfe aus Metall haben übrigens den Nachteil, daß man damit jede Glaskeramik klein kriegt....
Die Leute stellen alle möglichen Dinge auf ihre DAH oder in den Oberschrank überm Kochfeld. Ölflaschen, Pfeffermühlen, Eieruhren, lauter tödliche Gefahren...
Daß das twistpad sogar an manch teurer Haube klebt, sollte eh zu denken geben-an richtigem 18/8 oder 18/10 (wie bei O+F) bliebe er nicht hängen.Gut-mann...
Einfach ausprobieren. Es ist wirklich reine Geschmacksache.
Grüße,
Jens
 
Beiträge
653
AW: Twistpad von Neff

Das gleiche hab ich mir auch immer gedacht in meiner Ausbildung lernte ich, daß Nichtrostender Stahl zu 95% nicht magnetisch ist er wird allerdings etwas magnetisch wenn er umgeformt wird, was für die abstürzenden twistpads sprechen würde da der Stahl ja nur sehr schwach magnetisch wird ;-)
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: Twistpad von Neff

Hallo Jens,

18/10 Stahl kann magnetisch oder unmagnetisch sein, es bleibt aber 18/10 Stahl. Die Höhe des ferromagnetischen Anteils ist nur unterschiedlich.

Habe gerade aus einem anderen Grund ein wenig gegoogelt, und das Thema scheint komplexer zu sein, ... jedenfalls als ich dachte.

Beispiel gefällig *kfb*

[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1]HÄRTBARE NICHTROSTENDE MARTENSITISCHE STÄHLE [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4006 X12Cr13 MA 1 Mühlen -Luftfahrt -Böden von Destillationskolonnen[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4021 X20Cr13 MA 2 Schneidwerkzeuge -Scheren und Messer -Mech. Werkstücke -Bau [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4028 X30Cr13 MA 3 Scheren und Messer [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4419 X38CrMo14 MA 3M Scheren und Messer -Schneidwerkzeuge -Geräte f. d. Bauwesen [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4034 X46Cr13 MA 4 Scheren und Messer -Chirurgische Instrumente...[/SIZE][/FONT]
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.burde-metall.at%2Fpinred.gif&hash=3396d0b477885cc88b3457b953670072
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1]NICHTROSTENDE FERRITISCHE STÄHLE[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4000 X6Cr13 UGINOX F 13 S Zunderbeständig bis 650 Grad C[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4512 X2CrTi12 UGINOX F 12 T[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4003 X2CrNi12 UGINOX F 12 N [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4016 X6Cr17 UGINOX F 17 [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4510 X3CrTi17 UGINOX F 17 T [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4510 X3CrTi17 UGINOX F 18 T [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4113 X6CrMo17-1 UGINOX F 17 M [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4017 X6CrNi17-1 UGINOX F 17 N[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4509 X2CrTiNb18 UGINOX F 17 TNb[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4526 X6CrMoNb17-1 UGINOX F 17 MNb [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4521 X2CrMoTi18-2 UGINOX F 18 MT[/SIZE][/FONT]
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.burde-metall.at%2Fpinred.gif&hash=3396d0b477885cc88b3457b953670072
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1]NICHTROSTENDE AUSTENITISCHESTÄHLE [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4310 X10CrNi18-8 UGINOX
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4318 X2CrNiN18-7 UGINOX 18-7 L [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4301 X5CrNi18-10 UGINOX 18-9 E Basisgüte[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4301 X5CrNi18-10 UGINOX 18-9 D Tiefziehen geeignet[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4301 X5CrNi18-10 UGINOX 18-9 DDQ Sonder Tiefziehen geeignet[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4307 X2CrNi18-9 UGINOX 18-9 L Sehr kohlenstoffarme Stahlgüte - Gute Schweißeignung [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4306 X2CrNi19-11 UGINOX 18-10 L Sehr kohlenstoffarme Güte -Nuklearzwecke Co<0.2 [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4541 X6CrNiTi18-10 UGINOX 18-10 T Titan-stabilisierte Stahlgüte- Korrosionsfest im Schweißnahtbereich [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4303 X4CrNi18-12 UGINOX 18-12 D Besondere Tiefziehgüte - Nicht magnetisch[/SIZE][/FONT]
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.burde-metall.at%2Fpinred.gif&hash=3396d0b477885cc88b3457b953670072
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1]NICHTROSTENDE AUSTENITISCHE MOLYBDÄNSTÄHLE [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4401 X5CrNiMo17-12-2 UGINOX 18-11 ML Sehr kohlenstoffarme Molybdänstahlgüte[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4404 X2CrNiMo17-12-2 UGINOX 18-11 ML Sehr kohlenstoffarme Molybdänstahlgüte[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4401 X5CrNiMo17-12-2 UGINOX 18-12 ML Sehr kohlenstoffarme Molybdänstahlgüte[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4404 X2CrNiMo17-12-2 UGINOX 18-12 ML Sehr kohlenstoffarme Molybdänstahlgüte[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4435 X2CrNiMo18-14-3 UGINOX 18-13 MS Sehr kohlenstoffarme, Molybdänreiche Stahlgüte[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4571 X6CrNiMoTi17-12-2 UGINOX 17-11 MT Titan-stabilisierte Stahlsorte für Schweißanwendungen[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4539 X1NiCrMoCu25-20-5 URANUS B6 Hochaustenitische Stahlgüte mit ausgezeichneter Korrosionsbeständigkeit[/SIZE][/FONT]
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.burde-metall.at%2Fpinred.gif&hash=3396d0b477885cc88b3457b953670072
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1]NICHTROSTENDE AUSTENO-FERRITISCHE STÄHLE[/SIZE][/FONT][FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1] (DUPLEX)[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4462 X2CrNiMoN22-5-3 URANUS 45 N Gute mechan. Eigenschaften[/SIZE][/FONT]
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.burde-metall.at%2Fpinred.gif&hash=3396d0b477885cc88b3457b953670072
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1]NICHTROSTENDE HITZEBESTÄNDIGESTÄHLE[/SIZE][/FONT][FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-1] - Gem. Norm EN 10 095 [/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4828 X15CrNiSi20-12 UGINOX R 20-12 Zunderbeständig bis 950 Grad C[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4833 X12CrNi23-13 UGINOX R 24-13 S Zunderbeständig bis 1050 Grad C[/SIZE][/FONT]
[FONT=Arial,Helvetica][SIZE=-2]1.4845 X8CrNi25-21 UGINOX R 25-20 Zunderbeständig bis 1100 Grad C[/SIZE][/FONT]


Gruß cooki
 
Beiträge
653
AW: Twistpad von Neff

Sorry aber das sind alles sündteure Spezialstähle, welche für die Umhausung einer Esse wohl eher nicht zur verwendung kommen, vor allem da jeder Vor auch Nachteile mit sich bringt ;-)
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: Twistpad von Neff

Hallo Frankenbu,

natürlich sind hier Spezialstähle aufgelistet, aber der 18/10 ist auch dabei.

Wollte ja nur mal aufzeigen, dass es nicht nur magnetisch und unmagnetisch gibt.

Zur Haube:

Da der Unmagnetische reiner ist, ist er natürlich auch im Einkauf teurer. Ob dieses wieder Einfluß auf die Güte der Haube hat, sei dahingestellt. Optisch schöner finde ich jedoch den Unmagnetischen, da der Stahl brillianter aussieht.
 
Beiträge
18
AW: Twistpad von Neff

Ich denke, das Problem mit dem herunterfallenden Twistpad werde ich nicht haben.

1. lasse ich mir eine Flachschirmhaube in einen Gewürzoberschrank einbauen.

2. habe ich keinen Grund, das Twistpad, außer zum Putzen von der Platte zu nehmen. In unserer Familie besteht keine Gefahr des Mißbrauchs;-) mehr.

Freue mich weiter über Berichte.
 
Beiträge
8
AW: Twistpad von Neff

Für die Materialkundler weiter oben:

Der reine Materialpreis des Edelstahls dürfte (sofern man die Betrachtung auf für die Anwendung Küche sinnvoll in Frage kommende Edelstähle beschränkt) auf den Preis einer DAH nur theoretischen Einfluß haben. Bei der Auswahl eines (Edel-)stahls spielen Kriterien wie Verarbeitbarkeit, Oberflächenrauhigkeit, Schweißbarkeit, Korrosionsbeständigkeit (ja, auch bei Edelstahl), Abriebfestigkeit, ... eine Rolle.

Das Aussehen der fertig verarbeiteten Oberfläche hat mit der Stahlgüte (so gut wie) nichts zu tun (zumindest im Anwendungsbereich Küche). Jede (für den Bereich Küche in Frage kommende) Edelstahlgüte lässt sich von matt bis spiegelpoliert in praktisch allen Oberflächen herstellen (alles nur eine Frage des Aufwands).
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: Twistpad von Neff

Hallo Küche1969,

schön dass Du bestätigst, was meine angehängte Tabelle schon aussagt.

Preislich wird es schon ein Unterschied sein, ob Du Rollenedelstahl in 0,5mm Stärke verarbeitest, oder Plattenedelstahl ab 1,5 mm.

Allein der Arbeitsaufwand, oder der handwerkliche Einsatz ist schon ein ganz anderer, somit hat der Stahl schon einen erheblichen Einfluss auf den Preis einer Dunstabzugshaube, auch natürlich im Materialeinkauf.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben