Tupper Bäh?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von neko, 1. Sep. 2009.

  1. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München

    okay, dann rückt mal raus, was ihr statt dessen nehmt. Es muss -20 Grad genauso gewachsen sein, wie 230 Grad (meist reichen 100-150 Grad). Also Tiefkühler, und Mikrowelle muss es beides abkönnen, der Reihe nach Spülmaschine sowieso.

    Es muss leicht und lebensmittelecht sein, es muss bruchstabil sein.
    Man sollte von aussen schnell feststellen können was drin usn und welchen Zustand der Inhalt (schnelle Sichtprüfung) hat.

    Silikon ist übrigens auch Plastik ;-)

    Die Tupperverweigerer sind dran.

    neko
     
  2. happy-eva

    happy-eva Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    60
    AW: Tupper Bäh?

    Ui und da sind wir wieder beim Thema... ;-) https://www.kuechen-forum.de/forum/...s-habt-ihr-so-fuer-eine-innenausstattung.html Da bin ich auch mal gespannt, ob Antworten kommen.

    Ich mag Tupper auch nicht, da ich es einfach unverschämt teuer finde und ich diese Partys einfach nur gräßlich finde. :knuppel:
    Bei Ikea hab ich leider auch noch nicht wirklich das passende gefunden (ich will ja keine runden Behälter, sondern nur eckige).

    Will demnächst mal in der Metro schauen (Großhandel), was die so alles anbieten. WEnn ich was finde, geb ich hier Bescheid. ;-)

    LG
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Tupper Bäh?

    Ich will sehen, was in den Näpfen ist. Oft genug sagt mir mein Hausmeister: "warum hast Du das nicht gegessen, jetzt kann ich es weg schmeißen."

    Hab ich es gesehen? Nein! Es war "eingetuppert". Ich mache keine drei, vier oder fünf Tuppernäpfe auf, um zu sehen, ob ich etwas der Tageszeit angemessenes Essbares darin finde! Ich nicht! Ich esse das, was ich leicht sichtbar an Essbarem im Kühlschrank finde. Gesucht wird nur Ostern und da auch nur Eier (für die es zum Glück noch keinen Tupperbottich gibt, der den Inhalt bis zur Unkenntlichkeit verschleiert).

    Es gibt sooo schöne Glasgefäße. Es gibt Klarsicht-Gefrierbeutel. Warum undurchsichtigen Tupper-Kram???
     
  4. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Tupper Bäh?

    Martin, da muss ich doch mal wieder die Tupperberaterin (die ich nicht bin!) raushängen lassen, meine neuste Errungenschaft sind unter anderem 2 solcher Dosen, die ich jetzt unten dran gehängt habe.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Bei mir ist da jetzt der Aufschnitt drin, damit meine Männer(!) endlich sehen können was drin ist. Und sie sind begeistert, so ganz echt!

    Man muss sicher nicht jede Dose haben, aber so manche sind einfach klasse!

    LG

    jenny *foehn*
     

    Anhänge:

  5. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Tupper Bäh?

    Wetten in so 2-3 Monaten liegt die Wurst wieder so wie vom Geschäft nachhausegebracht in Papier eingeschlagen im KS ?

    Zumindest wars in allen Haushalten die ich bis jetzt näher kennenlernen durfte so.

    Nach einiger Zeit sind alle zu faul (ich eingeschlossen) nachm einkaufen das frische Zeug auszuwickelen und in die noch mit teilweise neuer Wurst gefüllte Tupperdose zu legen.

    thats live
    bb
     
  6. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Tupper Bäh?

    Bin ja auch bekennendes Mitglied der Tupper Selbsthilfegruppe.

    Eigentlich habe ich nichts gegen die Dosen.
    Aber gegen deren massenhaftes Auftreten sollte man was tun.
    Und man kann die einfach nicht gescheit wegräumen, weder in vollem noch in leerem Zustand.
    Wenige Tupper sind OK, aber mehr als 3-4 sind eine Plage und braucht kein Haushalt.

    Im übrigen hat mein Weiberl mit dem Argument " - ich brauch noch Platz für meine Tupperdosen, sonst stell ich sie dir in den Hobbyraum"- das ungeliebte und sauteure Eckkarusel durchgesetzt. - muß ich noch mehr sagen ?

    mit tupprigen grußen
    bb
     
  7. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Tupper Bäh?

    OH!!! STOPSTOPSTOP!!! Missverständnis!!!

    Da habe ich ja was angerichtet...

    Mit Tupper meinte ich Plastik-Behälter allgemein und hatte die Tupper-bäh-Kommentare in einem der anderen Threads hier so verstanden. An die Firma Tupper im Speziellen hatte ich da garnicht so gedacht.

    Von denen (Tupper) habe ich mal aus einer Party-Hinterlassenschaft eine auffallend robuste Plastikschüssel (SalatSchüssel?) in transparent 'geerbt', die jetzt hier seit ca 10 Jahren im Einsatz ist - als Biomüllsammler ;D Die ist aber offensichtlich wohl eine Ausnahme und zählt gerade eh nicht.

    Missverstanden?

    Ich meine also diese ganzen Plastik-Döschen, die als Aufbewahrungsdinger für Lebensmittel(reste) verwendet werden. Völlig egal, wer da heute seinen Namensstempel draufgedrückt hat.

    neko
     
  8. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Tupper Bäh?

    Nö, nicht missverstanden.

    Tupper = Plastikbehältniss, egal welcher Herkunft


    gruß
    bb
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Tupper Bäh?

    *2daumenhoch*
     
  10. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Tupper Bäh?

    Was macht Ihr mit all den Plastikbehältern im Kühlschrank? ;-)

    Für Wurst und Käse handhaben wir es so: Alles kommt aus der Supermarkt-Papierverpackung raus und kommt nach Wurst und Käse getrennt auf einen Teller oder auf eine Servierplatte. So wird es am Tisch serviert. Nach dem Essen Frischhaltefolie drüber - fertig - und so in den Kühlschrank. Finde ich optisch schöner als die Plastikboxen auf dem Tisch.

    Kommt neue Wurst oder neuer Käse hinzu, wird der neue und der neue Aufschnitt natürlich auf einen neuen Teller gepackt, nicht wieder alles auf den neuen Teller. Finde ich hygienischer.

    Reste-Essen wird im Topf in den Kühlschrank gestellt oder kommt bei kleinen Mengen in eine Keramikschüssel, die in der Mikrowelle aufgewärmt werden kann.

    Insofern tauchen die Plastikbehälter bei mir fast gar nicht auf. :cool: Außer fürs Kinder-Pausenbrot zum Mitgeben. *top*

    Viele Grüße, Ulla
     
  11. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Tupper Bäh?

    Womit die Sinnlosigkeit von den Dingern nun auch aus Hausfrauenmund bestätigt wäre ;-)

    greez
    bb
     
  12. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Tupper Bäh?

    okay... also ich habe auch ein paar so Döschen... bevorzugt 4eckig und transparent.

    Verwendung: TK: portionsweises Einfrieren von Lebensmitteln zum späteren Gebrauch. zu viel gekochtes, (bei 2 Personen sehr einfach), Eis- und Sorbet-Experimente, Vorräte aus frischen Lebensmitteln die nicht schnell genug verarbeitet werden können.

    KS: Lebensmittelreste für morgen, Reste aus geöffneten Dosen (Ananas, Mais...), eine ist derzeit als Frühstückszubehör-Kiste in Betrieb, Deckel drauf geht hier schneller und mit weniger Müll als Frischhaltefolie fummeln (Deckel ist 'angebunden' und wird nur drauf gelegt).

    Büro.... muss ich nicht drüber reden, ist Brotdosenäquivalent. Desgleichen als Transportgefäß zu Parties, insbes. wenn gestapelt werden muss, da sind Teller unpraktisch.

    Nach Parties werden die auch gerne mit Resten gefüllt und den Gästen mit nach Hause gegeben :-) - kommen auf eben diesem Weg auch wieder zurück - nicht zuverlässig und andere Dose dann halt.

    Viereckig weil: lässt sich besser handhaben: nebeneinander stapeln und in 4-eckigen behältern unfallfrei stapeln (Klappkiste).

    neko
     
  13. Darkhexe

    Darkhexe Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Dornburg
    AW: Tupper Bäh?

    Hallo,

    ich hab auch von IKEA einige eckige Dosen. Tupper hab ich hauptsächlich kleine Schüsseln, weil da irgendwie nie was ausläuft was ich von anderen "billig Kaufhaus Sachen" net sagen kann.
    IKEA hat da schon ein bißchen zugelegt an Auswahl. EInfach mal im Laden stöbern.
    Ich denke es kommt immer darauf an für was man die Sachen benutzt. FÜr Wurst/Käse tuns auch "billig" Sachen und für Einfrieren, Soßen usw. find ich Tupper ganz gut! Wenn was günstigeres genauso gutes geben würde, würde ich auch umsteigen.

    Viell. muss man einfach variieren?!
     
  14. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Tupper Bäh?

    Hi,
    wir verwenden überwiegend GN-Behälter. Es gibt auch ganz kleine, z.B. 1/9=176x108mm, 1/12=162x88mm oder 1/18=108x88mm, jeweils in verschiedenen Höhen.
    Alles in Edelstahl (trotzdem günstig, sogar günstiger, als Plastik), und es gibt zu jeder Größe Deckel in klarem Kunststoff oder in Edelstahl. Eingefrorene oder gekühlte Beilagen kommen direkt in den Ofen oder DG.
    2 Plastik-Gefäße haben wir noch-einen hohen Behälter zum Sahneschlagen (leiser als Edelstahl) und eine "use only inside the kitchen"-Salatschüssel, riesengroß, sodaß auch bei sehr viel Salat nichts beim Vermengen herausfällt.
    Grüße,
    Jens
     
  15. jelena-ally

    jelena-ally Mitglied

    Seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    225
    AW: Tupper Bäh?

    Wir haben ein ganz kleines Sortiment von diesen Klippboxen (4 Stück) - die sind zwar auch Plastik ...

    aber sie sind viel günstiger,
    sie sind transparent und deshalb sieht jeder was drinn ist,
    sie sind meiner Meinung nach besser zum öffnen und schließen,
    ...

    Ich denke ein paar von diesen Dingern sind gut ;-)
    was ich nicht verstehe, wieso so viele so viel Unnötiges (meine Meinung) von Tupper haben.
    Dinge die es viel schöner in anderer Form gibt, Brotboxen, Salatschüsseln, Auflaufformen, Eieraufbewahrer, Kannen und Saftgefäße, ...

    Liebe Grüße von Nina. :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board 1. Dez. 2016
kein rücktrittsrecht bei nichtabahme 100%!? Siematic Küche und Recht 28. Feb. 2010

Diese Seite empfehlen