Tür zur Küche wohin?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Curly, 8. Okt. 2016.

  1. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39

    Hallo,

    wir haben jetzt unsere Hausplanung abgeschlossen und es kann losgehen. Bisher haben wir die Eingangstür zur Küche so geplant, dass hinter der Eingangstüre noch ein 60er Küchenschrank passen würde. Allerdings gäbe es das Problem, dass man mit der Eingangstüre gegen den geöffneten Küchenschrank stoßen würde. Sollten wir also lieber die Küchentüre verschieben, so dass hinter der Küchentüre kein Platz mehr ist und somit dort auch kein Schrank mehr stehen könnte? Was meint ihr ist sinnvoll?

    LG
    Sabine

    Checkliste zur Küchenplanung
    (Mod: Einzelpunkte gelöscht, da nicht ausgefüllt)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Okt. 2016
  2. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    Hallo @Curly,
    um das beurteilen zu können, wäre ein Grundrissplan nicht schlecht. Ansonsten wird deine Frage wohl unbeantwortet bleiben.
     
  3. Sommerfrucht

    Sommerfrucht Mitglied

    Seit:
    27. Dez. 2015
    Beiträge:
    50
    Den Kühlschrank so wie beschrieben hinte der Küchentür zu platzieren halte ich für schlecht. Schon allein weil man dann immer die Tür der Küche hinter sich wieder zu machen müsste um mal eben aus dem Kühlschrank ein Getränk etc. zu holen.

    Gruß Somme
     
  4. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39
    Hallo,

    habe hier mal eine Zeichnung der Küche, sie ist 3,60m x 3,60m. Die Küchentür könnte man weiter nach unten schieben, so dass kein Schrank mehr dahinter wäre. Was meint ihr?

    LG
    Sabine

    Thema: Tür zur Küche wohin? - 402242 -  von Curly - Küche.jpg
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    @Curly, da du offensichtlich kein Interesse an einer Gesamtplanung hast, da du ja die Kriterien in der Threaderöffnung nicht erfüllt hast, schiebe ich dich mal zu den Teilaspekten.

    Für eine Beurteilung reicht übrigens nicht der Miniausschnitt, sondern der Gesamtgrundriss wäre sinnvoll, möglichst mit Skizzen, wie in Zukunft die Möbel dort stehen sollen.
     
  6. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39
    ich hätte schon Interesse an einer Gesamtplanung, denke aber, dass man erst die Position der Küchentüre festlegen müsste. Hätte gern mal einen Ratschlag, ob ihr die Türe so lassen würdet oder lieber weiter nach unten schieben würdet.

    LG
    Sabine
     
  7. Sommerfrucht

    Sommerfrucht Mitglied

    Seit:
    27. Dez. 2015
    Beiträge:
    50
    Hallo,
    wie gesagt, ohne Gesamtplanung ist das einfach nicht wirklich zu beurteilen ob es gut ist die Tür nach unten zu schieben. Willst du an die planuntere Seite eine Küchenzeile machen - dann läuft man bei nach unten verschobener Tür direkt davor. Ob das okay ist hängt auch wieder davon ab, ob planlinks eine Zeile hinkommen soll und wie breit dann der Durchgang wird - das wiederum hängt davon ab, ob ihr übertiefe Zeilen machen wollt (was immer gut ist, wenn der Platz da ist). Braucht die Küche eine Wandheizung? Wenn ja kann es Sinn machen, die Wandheizung hinter die Küchentür zu platzieren und dann muss da entsprechend viel Platz eingeplant werden. Außerdem ist auf dem Plan gar nicht zu erkennen, wo der Flur und die Haupteingangstür verläuft. Wo die Küchentür sinnvoll zu platzieren ist, hängt auch davon ab. Weil man nämlich versucht Wege (mit schweren Einkaufstüten) in die Küche zu optimieren. Du merkst vielleicht, dass so eine Küchenplanung immer ein Gesamtkonzept ist, wo eine (falsche) Entscheidung sich auf die ganze Planung auswirkt. Hier wirst du viel Hilfe bekommen, wenn du dich entschließt rechtzeitig einen Planungsthread komplett auszufüllen. Auch was die Aufteilung der anderen Räume angeht. Und erst dann kannst du ein Ergebnis erwarten, wo die Küchentür an optimaler (vielleicht völlig anderer Stelle als du dir jetzt vorstellen kannst) geplant ist.
    Gruß Somma
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    @Sommerfrucht *2daumenhoch**2daumenhoch* ... sehr genau .. auch Fensterpositionen könnten da manchmal noch zur Disposition stehen usw. Es gibt einfach keine isolierten bzw. nur wenige isolierte Aspekte. Wohnen ist in aller Regel ein Gesamtzusammenhang.

    @Curly, am besten siehst du dir mal ein paar Threads im Planungsboard an .. und, je genauer du dich auch mit der Checkliste und den Antworten beschäftigst, desto mehr können wir helfen.
     
  9. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39
    Hallo,

    eine Heizung muss nicht an irgendeine Wand. Wenn man die Türe jetzt nach unten schiebt, würde man auf eine Küchenwand schauen wenn man reinkommt. Das wäre dann wahrscheinlich der Kühlschrank, denke ich. Ob das schlimm aussieht, ich bin mir nicht sicher. Habe einfach Angst, dass die Küchenschränke oder die Türe kaputt gehen werden, wenn Türe und geöffnete Küchenschränke aneinander stoßen. Vielleicht könnte man den Platz hinter der Türe nutzen um Handtücher aufzuhängen. Links von der Türe sollen auch Schränke hinkommen. Die müsste man dann wohl so weit nach links schieben, dass man beim Reingehen genug Platz dazwischen hat. Hab schon mal nach Küchen im Internet geschaut, die evtl. auch so ein Türproblem haben. Habe aber keine Küche gefunden, mit so einem Grundriss.

    LG
    Sabine
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    @Curly ... ohne GESAMTEN Plan kann man hier GAR NICHTS beurteilen. Der Mini-Ausschnitt sieht so aus, als könnte man z. B. auf die Küchentür GANZ verzichten.

    Also, bevor hier akademisch weiter gerätselt wird, auch gleich noch die von dir angedachte Küche zur Disposition stellen und einen ordentlichen Planungsthread aufmachen. Denn, das, was du schreibst, hört sich nach Tunneleingang an.
     
  11. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39
    auf die Küchentür könnte man natürlich verzichten, dass wollen wir aber nicht. Ich dachte ihr könntet einfach sagen, ob man Küchenschränke hinter eine Tür bauen sollte, oder auf keinen Fall, einfach eure Meinung. Ich wüsste nicht was die Position der Küchentür mit z.B. der Lage unseres Sofas oder Esstisches zu tun hat. Mir gehts nur darum, ob mit der Zeit wahrscheinlich Küchenschränke oder Tür (durch Zusammenstöße) kaputt gehen werden.

    LG
    Sabine
     
  12. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    365
    Wenn es Dir nur darum geht, würde ich einen kleinen Fußstopper in entsprechendem Abstand installieren. Die sind ca. 3 cm hoch und werden in den Boden geschraubt.

    Ansonsten: klar, wenn die Türklinke gegen eine Front dotzt, wird die Front irgendwann Schaden nehmen.

    Oder verstehe ich Deine Frage falsch?
     
  13. Sommerfrucht

    Sommerfrucht Mitglied

    Seit:
    27. Dez. 2015
    Beiträge:
    50
    Hi,
    ohne Not würde ich wahrscheinlich keinen Schrank hinter die Tür stellen, gar nicht mal wegen Beschädigungen sondern: bei mir steht die Küchentür fast immer offen und so würde die Tür einen Schrank damit blockieren. Wenn ich den Stauraum bräuchte und die Tür nunmal da wäre, würd ich im Schrank hinter der Tür selten genutzte Sachen verstauen.
    Wegen Beschädigungen: nur du weißt ob ihr Schubladen offen stehen lässt oder mit Karacho die Küchentür aufmacht. ;-)

    Ob die Tür aber an der Wand besser ist??? Sonst mach doch eine Schiebetür, die neben den Küchenschränken reinläuft oder eine Schiebetür die im Flur läuft. Oder mach ne Tür mit Glaseinsatz, so dass der Reinkommer sieht, dass jemand dahinter grad die Schubladen aufhat. Für Hängeschränke gibt es Rolladen oder nach oben öffnende Klappen, die offen kaum in den Raum stehen.

    LG Somma
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2016
  14. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39
    mir geht es nur um den Schaden, den die Türen nehmen könnten und zwar wenn der Küchenschrank geöffnet wäre und gleichzeitig jemand zur Küchentüre herein käme (für diesen Fall nützt ja leider kein Stopper etwas). Vielleicht ist ja hier auch jemand und hat mit dieser Konstellation Erfahrungen gesammelt?

    LG
    Sabine
     
  15. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39
    was denkt ihr wie breit der Durchgang sein müsste zwischen den beiden Küchenschränken wenn man zur Tür hineinkommt?

    LG
    Sabine
     
  16. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    Jain......so einfach ist das. Um Nerven, Türe und Möbel zu schonen wäre es eine Alternative die Tür zu versetzen, oder mit Schiebetür zu planen. Sieh und urteile selbst:

    Thema: Tür zur Küche wohin? - 402298 -  von Snow - Schrank hinter Tür.PNG
     
  17. Curly

    Curly Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2009
    Beiträge:
    39
    danke, was ein tolles Computerprogramm. Wir haben letzte Woche mal versucht eine Ikea-Küche mit dem Ikea Küchenplaner zu planen. Hat leider gar nicht geklappt und zum Schluss ist der Planer auch noch abgestürzt und alles war wieder weg :(. Ich glaube, ich zeichne mir das lieber auf.
    Schubladen kann man gar nicht hinter diese Türe machen, da ist ja die Eingangstür gleich kaputt wenn man sie schnell aufmacht (und unsere Kinder sind ganz sicher nicht vorsichtig, selbst mit Glastür).

    LG
    Sabine
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    Deshalb Schiebetür, Tür wo ganz anders oder Tür gar nicht.

    Und, man kann das lernen, durch eine Glastür zu gucken, bevor man sie aufmacht.
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    Na ja, warum Esszimmermöblierung etc. ... weil ich genug Grundrisse kennen, wo am liebsten mit Halbinsel, Sitzgelegenheit, Kamin gleich um die Ecke usw. auch noch irgendwo ein Esstisch hingequetscht werden soll und der Terrassenzugang erfolgen soll. Offene Räume lassen sich halt nur gut als Gesamtkonzept möblieren.

    Und, warum Tür nicht schließen? Soweit sieht der Umweg nicht aus. Es ist halt immer sehr kontraproduktiv Informationen, die dem Gesamteindruck dienen, zurück zuhalten. Dazu gehört auch der Gesamtgrundiss des EG.
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    Warum muss die Tür in die Küche aufgehen? Man kann sie genauso gut aussen anschlagen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Empfehlung Küchenarmatur Vorfenstermontage Spülen und Zubehör Gestern um 16:51 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Sanierung Fachwerkhaus - große Küche mit vielen Türen Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Küchenschrank hinter der Tür abschließen Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Juli 2016
Küche nicht nach Plan eingebaut; Armatur blockiert Fenster/zu nah an Steckdosen. Weitere Mängel. Mängel und Lösungen 7. Mai 2016
Untersuchung küchenarmatur mit extra Funktionen Teilaspekte zur Küchenplanung 22. Apr. 2016
Küchenkauf im bestehenden Haus - viele Fenster und Türen Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2016
Küchenarmatur unbekannt - Hersteller gesucht Spülen und Zubehör 4. März 2016

Diese Seite empfehlen