Trockner - Ammortisation

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von neko, 30. Okt. 2009.

  1. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München

    Erst mal Sorry, weil eigentlich falsches Forum. Aber der Link in das Haus-Technik-Forum, der hier die letzten Wochen immer rumgekullert ist, scheint verschwunden :(((

    Hat mal jemand ausgerechnet, wie oft man einen Kondenstrockner laufen lassen kann, bis die Mehrkosten zum Ablufttrockner wieder drin sind? Ablufttrockner: deutlich billiger, als Kondenstrockner, aber wohl auch stromhungriger.

    neko
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Trockner - Ammortisation

    .. was ist mit denen mit Wärmepumpe .. die sollen noch energiesparender (und natürlich TEURER) sein *tounge*
     
  3. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Trockner - Ammortisation

    Namd,

    habe ich gerade auch 'gelernt', dass die Kondenstrockner da noch 'was Neues' haben. Trockner haben mich die letzten 15 Jahre nicht interessiert :-)

    Ich versuche gerade die 10/2009 von der Stiftung Warentest zu besorgen, da waren genau Trockner drin :-)))

    Kommt also natürlich selbstverfreilich in Frage.

    Irgendwo tauchen gerade auch noch Kältetrockner auf (google), da weiss ich aber noch garnicht weiter und habe nur wilde Theorien, warum die besser sein sollen (ist aber wohl auch eine Wärmepumpe innen drin).

    neko
     
  4. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Trockner - Ammortisation

    Hi neko

    Wir haben seit einigen Jahren einen Kondenstrockner (Siemens), würde ich aber nicht mehr nehmen.
    Es geht trotz allem sehr viel Feuchtigkeit in den Raum welche durch festes Lüften wieder abgeführt werden muß.
    Ein Teil der Stromeinsparung geht damit erst wieder beim Fenster raus.

    Manchmal steht sogar eine kleine Wasserlache unterm Gerät. lt. unabhängigem Techniker ist das normal.

    Praktisch war er eigentlich nur damals als unsere Tochter noch klein war und meine Frau die Trocknerläufe mit ihren badeterminen zusammengelegt hat. -> Raumzusatzheizung.


    Aus meiner Sicht war die Entscheidung für Kondens ein Fehler, noch dazu wäre eh schon ein Wanddurchbruch für Abluft vorhanden gewesen.

    gruß
    bb
     
  5. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Trockner - Ammortisation

    Hallo,

    wir haben einen recht neuen Kondens-Wäschetrockner mit Wärmepumpe. Er heizt und feuchtet den Raum wesentlich weniger, als der Vorgänger, auf/ein. Ob er wirklich weniger Strom verbraucht, weiß ich nicht. Die neuen Geräte laufen lange. Eine Wasserlache hatten wir noch nie drunter. Auch bei dem neuen Gerät nicht. Was bei dem neuen Gerät, auch bei der neuen Waschmaschine, wirklich viel besser ist: Sie sind angenehm leise.

    Gruß, Susanne
     
  6. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Trockner - Ammortisation

    Hallo Neko,

    ich bin etwas verwundert, dass irgendwann vor ein paar Jahren Kondenstrockner plötzlich weniger Energie verbrauchen sollten als Ablufttrockner. Bis dahin war es nämlich umgekehrt.
    Ein Schelm, der böses dabei denkt. ;D;D

    So ergeben Musterrrechnungen, dass du etwas 100 kWh im Jahr am Energiekosten sparst bei Einsatz eines Wärmepumpen Trockners mit Energie-Eff-Klasse A (will heißen, der allerneuste Stand der Technik). Das sind 'Pi x Daumen' 25 €.

    Wenn du dann, was vernünftig ist, die Wäche normalerweise auf die Leine hängst und den Trocker nur nutzt, wenn es das Wetter nicht mitmacht, dann wird dir hoffentlich klar, was Sache ist.

    Ein Ablufttrockner bietet noch einen anderen Vorteil. Es ist (systembedingt) wesentlich unkomplizierter in der Konstruktion. Und alles, was nicht benötigt wird (Wärmetauscher, Kondendater usw.) kann auch nicht kaputt gehen.

    Gruß Kuhea
     
  7. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Trockner - Ammortisation

    Moin,

    ich habe gestern noch laaange Kataloge und Technik-Blätter gewälzt.

    Klassische Ablufttrockner nehmen sich im Energieverbrauch zu klassischen Kondensteilen nicht viel, kosten inzwischen aber auch ähnlich (ich habe mal die 3-500EUR Klasse ins Auge gefasst.)

    Die neuen Teile (mit Wärmepumpe), sind - je nach dem im 'Standardprogamm' 1-2kwh günstiger. (knapp 2kwh <-> 3-4kwh)

    Aktueller Preis kwh derzeit ca 20 ct, Preisunterschied der Geräte ca ab 400EUR (300 bis 400EUR Abluft, Kondens mit Wärmepumpe ab ca 800). Das rentiert sich bei meinem erwarteten Gebrauch (ich vermute, ab nächstes Jahr dann ca 5 Jahre lang im Schnitt alle 3-5 Tage oder so einen Einsatz) irgendwie ... naja... so grob überschlagen in 15 Jahren, wenn der Strompreis deutlich steigen sollte, vielleicht auch schon in 10 Jahren... oh, so lange wollte ich das Teil garnicht aktiv nutzen... >:(

    Danke fürs Helfen!
    Ich denke, ich weiss jetzt, was für mich sinnvoll ist.*2daumenhoch*

    Kommentar meines Mannes: Strom ist zu billig.;D

    neko
     
  8. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Trockner - Ammortisation

    @kuhea: Danke. Das ist das Ergebnis, auf das ich auch gekommen bin, nur auf einem anderen Weg.

    Ich muss meine Entscheidung zum Glück gegen keinen Widerstand und nur mit sachlichen Argumenten begründen.

    Und davon habe ich jetzt mehr als genug. *kiss**clap**2daumenhoch*
    Insbesondere das Thema: einfache Technik->robuster und Wasser braucht er auch nicht noch extra sind Argumente, die besonders einem Physiker einleuchten, sofern halbwegs sauber recherchiert.

    Abluft-Ausgang nach Aussen ist übrigens vorhanden, das Teil wandert in die Waschküche (Lärm? bisserl drauf achten, aber zur Not wird die Tür geschlossen und a Ruh is). Die Waschküche kann der Trockner dann, wenn die neue, besser gedämmte Heizung da ist (irgendwann in den nächsten 2-3 Jahren wohl), gleich mit heizen...weil meine Wäscheleine will ich mit dem Teil nur 'verlängern'.

    neko
     
  9. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Trockner - Ammortisation

    Also wenn du es einem Physiker begründen willst, dann darfst NICHT den Stromverbrauch der Geräte vergleichen.

    Beim Ablufttrockner geht ja die erhitzte Luft (und damit die dazu aufgewendete Energie) direkt nach außen.

    Beim Kondenstrockner bleibt die Energie im Raum und kommt der Raumheizung zu gute. -> um diese Energiemenge muß weniger geheizt werden.
    Das ist im Winter ein Vorteil, im Sommer aber ggfls. auch unangenehm.

    gruß
    bb
     
  10. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Trockner - Ammortisation

    Aber wird die nicht immer gleich wieder mit viel Liebe und kaltem Wasser runtergekühlt? Und dann sind diese Kondenstrockner doch auch noch so hübsch wärmegedämmt, damit da ja nix verloren geht? Oder ist das nicht mehr so?

    Beim Ablufttrockner hast Du wenigstens noch den ungedämmten Abluftschlauch zum Fenster, der brav heizt.

    neko
     
  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Trockner - Ammortisation

    Hallo Neko,

    Wasserkondensationstrockner gibt es m.E. heute gar nicht mehr. Sind alles Luftkondensatoren. Die anderen benötigten noch einen Wasseranschluss.
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Trockner - Ammortisation

    Größter Vorteil beim Ablufttrockner: die Wäsche wird (noch) weicher. Warum das so ist, wüsste ich auch gerne. Erklären konnte es mir bislang niemand.

    Apropos weich: da beim Trocknereinsatz kein Weichspüler genommen werden muss (und bei Trocknern mit Feuchtesensor auch nicht darf) sinken die tatsächlichen Kosten nochmals. Es macht sogar (finanziell gesehen) Sinn Wäsche auf der Leine vor zu trocknen und zum Weichwerden abschließend für 10-15 Minuten in den Trockner zu stecken.
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Trockner - Ammortisation

    :-[ öhm - ich mach das Umgekehrt :-[ ich trockne die Frottee vor und dann kommts auf die Leine *gg*

    Hemden "dampfgare" ähm also werden in der WaMa noch mit heissem Dampf geglättet und dann sofort aufgehängt, die muss man dann garnichtmehr bügeln ;D
     
  14. anjoelde

    anjoelde Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    72
    AW: Trockner - Ammortisation

    Hallo Nice-nofret,

    was ist das denn für eine WaMa?

    Gruß,
    Andreas
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Trockner - Ammortisation

    Adora von V-Zug ;D

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    *kiss*

    und schnell ist sie ausserdem UND grosse Füllmenge :cool:

    Das sind die grossen Maschinen, welche in der CH gerne auch in Mehrfamilienhäusern aufgestellt werden ... dementsprechend robust sind sie auch, und leicht zu reinigen.
     
  16. anjoelde

    anjoelde Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    72
    AW: Trockner - Ammortisation

    Klingt super - aber wir werden uns doch eine Bosch kaufen, ist mehr unser Budget...

    Viele Grüße,
    Andreas
     
  17. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Trockner - Ammortisation

    Kurze Notiz: ich habe am WE meiner Familie (und alle, die da gerne mitschnabeln) meine Entscheidung 'verkündet'. Ergebnis: die, die Erfahrungen mit Wäschetrocknern haben, hätten mir Abluft wärmstens empfohlen und alle anderen haben auf die Erfahrungen der anderen ertraut :p:p*2daumenhoch**clap**dance*

    Ich musste nicht einmal zu einer Begründung ansetzen. *lach*

    Opfer ist natürlich noch nicht ausgesucht, aber ich denke, es wird irgendwas aus der Siemens-Bosch-Gruppe weil gute Erfahrungswerte (Miele ist zwar nett, aber in diesem Fall preislich nicht vertretbar).

    Gezogen haben die Argumente meiner Mutter: die hat seit >15 Jahren einen Ablufttrockner und meiner Schwiegermutter, die hat schon mehrere Typen (auch Kondens) durch und plädiert ebenfalls für Abluft. Beider Hauptargumente: einfache Technik, leicht zu bedienen, deutlich weniger störanfällig. An dem Ding meiner Mutter war noch nie was! Der trocknet und trocknet und trocknet...alles was die WaMa ausspuckt weil sie keine Möglichkeit hat, groß Wäsche aufzuhängen, ausser sie würde sie ins Wohnzimmer hängen -> sehr ungemütlich.

    Die machn es übrigens auch so: im Trockner vortrocknen und dann auf die Leine/Bügel damit. Praktisch kein Bügeln mehr nötig (als häte ich ja mehr als das nötige Anzughemd meines Mannes drei Mal im Jahr bisher gebügelt ;-) )

    neko
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Waschmaschine / Trockner-Turm mit RECHTEM Türanschlag Sanitär 14. März 2016
Brandgefahr Siemens Wäschetrockner Neuigkeiten 16. Sep. 2014
AEG LAVAMAT Waschtrockner Einbaugeräte 10. Jan. 2014
Neuer Wäschetrockner Einbaugeräte 3. Dez. 2013
Mauerkasten für Ablufttrockner Lüftung 13. März 2013
Waschtrockner Sanitär 7. Dez. 2010
Trockner Bauknecht <-> AEG Sanitär 9. Jan. 2010
Lüftungsgitter in Arbeitsplatte, Trockner Küchenplanung im Planungs-Board 4. Feb. 2009

Diese Seite empfehlen