Trockenbau: frontbündig oder leichter Überstand ?

oliverwei

Mitglied
Beiträge
272
Wohnort
Offenbach
Wir sind gerade dabei, einen bestehenden Wandstummel zu kürzen.
Der Kühlschrank wird dann direkt an dieses Wandteil anschließen (siehe Graphik). Er kommt auch direkt an die rückseitige Wand, so dass sich eine Tiefe von 56 + 2 cm für die Front = 58 cm ergibt.

Frage:
Welche Tiefe sieht am besten aus? KFB sagt max. 59 cm (Sonst gibt es Probleme mit der Tür beim Öffnen).
Wir hätten 58,5 cm angepeilt.
Oder besser kürzer, auch wenn man dann das Türblatt leicht von der Seite sehen kann?

upload_2017-7-14_13-35-23.png


Bildersuche im Netz war nicht erfolgreich.
Danke für eure Tipps!
 

Anhänge

  • upload_2017-7-14_13-23-6.jpeg
    upload_2017-7-14_13-23-6.jpeg
    85,2 KB · Aufrufe: 265
  • upload_2017-7-14_13-25-27.png
    upload_2017-7-14_13-25-27.png
    197,7 KB · Aufrufe: 217

Boschibär

Spezialist
Beiträge
713
Wohnort
Der echte Norden
Optisch finde ich es eigentlich immer etwas schöner, die Wand etwas überstehen zu lassen.
Ich plane solche Wandstummel immer auf 65cm. Dann brauchst Du aber ein Passstück neben dem Kühlschrank.

Wenn du die Wand zu kurz machst und einen Teil der Front sehen kannst... das fände ich optisch sehr bescheiden.
Außerdem sollte dann alles exakt gerade und rechtwinklig sein. Und das ist im realen Leben eher unrealistisch.

Andere Idee: Kannst Du die Wand nicht komplett entfernen und stattdessen eine Wange setzen?
 

Lisa90

Mitglied
Beiträge
467
Hallo,

wir standen genauso vor dieser Frage und haben uns dazu entschlossen dieses wandstuck etwas länger machen zu lassen.
Ich kann dir gleich ein Bild schicken und sagen wieviel Abstand wir gelassen haben ;-)
Hier ein Bild von vorne
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.453
Wohnort
Schweiz
Ich würde das Wandstück stehen lassen - entweder nimmst Du es auf Sockeltiefe zurück und man gestaltet es als aus der Wand ragende Schränke, oder die Wand einen tick tiefer als die Schränke - also ca 65cm .
 

oliverwei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
272
Wohnort
Offenbach
Vielen Dank für eure Rückmeldungen und auch das Bild!

hier unter #7 ist ein Bild unserer Wand. Ganz entfernen geht nicht, dort ist die wichtigste Heizung des Raums und weit und breit keine andere tragfähige Wand.
Überzeugt hatte auch die Visualisierung in #11.

https://www.kuechen-forum.de/forum/...offene-kueche-mit-unterschiedl-ahoehen.23263/
Der Stummel hatte einen Überstand von 18 cm (früher war dort eine Tür)
Wir haben lange gegrübelt dies so zu lassen, denn der Aufwand (Heizung ist zu versetzen, Stummel kürzen und neu aufbauen, Verputzen, Decke ausbessern bzw. teilweise neu machen, Lichtschalter verlegen bzw. auf Funk umstellen) ist nicht ohne.
Nun ist sie gekürzt und an der Stirnseite offen für den Elektriker.
Ein Vorteil (neben dem optischen Öffnen des Raums und dem breiteren Durchgang) ist, dass wir eben kein Passstück brauchen. Die momentane Planung ist auf cm optimiert. Zwischen Schrank und Wand kommt wohl eine Gummidichtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.696
Wohnort
Barsinghausen
Statt Gummidichtung, die irgendwann mal raus rutscht, würde ich die Fuge mit Acrylat sauber abspritzen. Das hat sich bewährt.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.654
Die Hochschrankwand meiner Nachbarn ist mit Trockenbau in Korpustiefe gebaut, eben, um die Passstücke zu sparen.
full


Der Trockenbau ist aber auch supergenau ausgeführt worden, durch unseren Vermieter. Die Küchenaufbauer waren begeistert, weil es wirklich gut klappte, die Schränke dort reinzuschieben.
Da ich da öfter bin, finde ich, es sieht auch immer wieder gut aus.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben