Traumküche ein Alptraum. Anwalt gesucht!!!

Tiffany138

Mitglied
Beiträge
6
Meine Traumküche wurde durch die Monteure im Juli zum Alptraum. Auch beim 2. Versuch zur Nachbesserung inkl. neuer Arbeitsplatten und teilweise neue Fronten, Abschlusswangen....hat er es wieder geschafft alles zu ruinieren.
Kein Schrank ohne Mängel. Alles schief und schepp. Fronten in geteilter Optik an der Inselseite mit 0,5 cm Höhenunterschiede. Wasserwaage Fehlanzeige. Schränke nicht bündig verbunden. Die neuen Arbeitsplatten auf die ich nun 7 Wochen warten musste, hat er wieder falsch zugeschnitten. Eine beschädigte vergessen auszutauschen obwohl sie geliefert vor ihm lag. Diese nun mit den anderen neuen verleimt. Ach ja den Kleber lässt man natürlich auf der APP Tropfen und legt die Tube dann auf unsere neuen Fensterbank ab. Es handelt sich um eine grifflose Küche von Nobilia in U Form. Die Arbeitsplatte steht mal über den Fronten und auf der Rückseite der Insel stehen die Fronten vor der APP. Alles einfach nur eine Katastrophe. Das Möbelhaus weiß keinen Rat mehr. Na toll. Die Monteurs Firma meldet sich nicht bei mir. Bei der 1. Montage wurde die Tür vom neuen Side by side Kühlschrank beschädigt und letzte Woche mal ein Möbelteil in unsere abgehängte Decke geschlagen. Obwohl das Möbelhaus 2 Monteure für den Aufbau gefordert hatte, kam nur einer. Beim 2x 2 und nun wieder nur einer. Sind immer krank. Ein Mann alleine kann die schweren Platten nicht heben somit zog er sie über die Schränke hoch und haute Kanten rein. Den Climber konnte er auch nicht alleine abhängen um diesen auszutauschen. Der neue steht so wie die APP, Fronten und Thekenaufsatz (wurde auch noch nicht montiert) nun in unserem Wohnzimmer rum.
Man gab mir den Tipp einen Anwalt aufzusuchen nur zu Kaufrecht finde ich kaum Fachanwälte. Kann mir jemand eine aus dem Raum Gießen -Frankfurt empfehlen?
 

Anhänge

  • 20210928_081830.jpg
    20210928_081830.jpg
    50,3 KB · Aufrufe: 288
  • 20211001_153746.jpg
    20211001_153746.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 285
  • 20211001_153603.jpg
    20211001_153603.jpg
    28,2 KB · Aufrufe: 281
  • 20211001_153418.jpg
    20211001_153418.jpg
    42,1 KB · Aufrufe: 281
  • Foto 2.jpg
    Foto 2.jpg
    123,6 KB · Aufrufe: 281
  • Foto 4.jpg
    Foto 4.jpg
    25,5 KB · Aufrufe: 279
  • Foto 6..jpg
    Foto 6..jpg
    76,4 KB · Aufrufe: 291

Snow

Spezialist
Beiträge
5.527
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Hallo @Tiffany138

Du schreibst:
Das Möbelhaus weiß keinen Rat mehr
Aber, das Möbelhaus, mit dem du den Vetrag (vermtl. einschl. mit Montage) hst, ist und bleibt dein Ansprechpartner, die dafür Sorge zu tragen haben, dass fachgerecht montiert wird. Du solltest, falls noch nicht geschehen, die Mängel unbedingt schriftlich und am besten mit Bildern beim Möbelhaus mit Friststzung anzeigen.
 

Tiffany138

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Ich habe dem Möbelhaus von Anfang an alle Mängel ( schon mehr als 100 Bilder) schriftlich und mündlich zukommen lassen. Sie haben dann schon 2 x Nachbessern lassen. Leider ohne Erfolg. Nun hat mir der Küchenberater aus dem Möbelhaus zum Anwalt geraten, da auch er der Meinung ist das, dass diese Küche nicht mehr zu retten ist. Traurig aber wahr
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Nun hat mir der Küchenberater aus dem Möbelhaus zum Anwalt geraten
Der Küchenberater sollte sich lieber um vernünftige Monteure bemühen. Denn genau die benötigst du weil Anwälte meines Wissens nach keine Küchen montieren können.

Irgendwie ein merkwürdiger Ratschlag des Beraters.
 

schwabenzorro

Mitglied
Beiträge
144
Sehe ich wie Michael. Der Berater rät ja quasi dazu, dass du einen Anwalt nimmst, damit der gegen seinen Arbeitgeber vorgehen soll. Sehr komisch!

Das Möbelhaus ist schließlich für den fachgerechten Aufbau zuständig, es sei denn, du hast die Monatge als eigenständigen Auftrag an jemand anderen erteilt, wovon ich aber jetzt mal nicht ausgehe.

Ich würde zunächst das Gespräch mit der Geschäftsleitung des Möbelhauses suchen und mal nachfragen, wie sie sich das jetzt vorstellen. Erst wenn die dann keine vernünftige Lösung anbieten können oder wollen, würde ich mir den Gang zum Anwalt überlegen.

Was hast du denn schon bezahlt???
 

Tiffany138

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Die Geschäftsleitung schiebt alles auf die Monteu Firma ab. Ich soll warten bis sie sich mal melden. Die Monteure hat das Möbelhaus geschickt. Die Küche musste ich vollständig vor Lieferung bezahlen ansonsten hätte man sie nicht geliefert. Die Küche hat ohne die Elektrogeräte 12.000 € gekostet. Der Küchenberater bat mich natürlich nicht zu erwähnen das er mir dazu geraten hat sonst wäre er seinen Job los. Daher nenne ich keinen Namen oder das Möbelhaus.
 

schwabenzorro

Mitglied
Beiträge
144
Die machen es sich einfach. Zu einfach, zumindest dann, wenn die Montage im Vertrag enthalten ist, was ja der Normalfall sein dürfte. Dann hast du nämlich meiner Meinung nach mit der Monteurfirma keinerlei vertragliche oder rechtliche Beziehung, kannst also von denen auch gar nichts verlangen.

Da das Möbelhaus offensichtlich nicht gewillt ist das Problem zu lösen, bleibt wohl tatsächlich nur ein guter Anwalt. Dass du bereits alles bezahlen musstest macht das Ganze natürlich auch nicht einfacher.
 

Nanodoc

Mitglied
Beiträge
14
Die Anzahl von Nachbesserungsversuchen selbst wird in § 440 BGB aufgegriffen. In dieser Norm findet sich die Regelung: „Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt.

Betrachtet man diese Regelung, hat der Verkäufer nicht in jedem Fall ein Recht auf mindestens zwei Nachbesserungsversuche. Geregelt wird in § 440 BGB lediglich, dass der Verkäufer nach einem zweiten erfolglosen Nachbesserungsversuch keine Frist setzen muss, um den Rücktritt zu erklären oder um ggf. Minderungs- oder Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Hier gilt die Vermutungsregelung in § 440 BGB.“


Quelle: Wie viele Nachbesserungen stehen einem Verkäufer eigentlich zu?
 

Tiffany138

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Die Monteursfirma hat sich bei mir telefonisch gemeldet und sich über den Kostenvoranschlag der Malerfirma beschwert. Ich dürfte weder die Kühlschranktür unseres neuen Side by Side Kühlschrank noch die Küchendecke ausbessern lassen solange die Küche nicht fertig ist. Für weitere Schäden kämen sie auch nicht mehr auf. Konnte mir Frechheiten anhören und das wir ja nicht den Vinylboden verlegen sollen da es nicht möglich sei die Küche nachzubessern ohne Kratzer im Boden....Bin gestern in das Möbelhaus und habe eine schriftliche Erklärung mit Rücktritt vom Kaufvertrag abgegeben und um Abholung der Küche gebeten. Die Schäden die man bei uns zu Hause gemacht hat liegen bereits bei 2.200,00 € dann noch der Kaufpreis der Küche. Meine Nerven liegen blank und ich kann ehrlich gesagt nicht mehr. Mal sehen wie es jetzt weiter geht. Meine Rechtschutzversicherung (Anwaltshotline) hat gesagt ich solle den Rücktritt persönlich abgeben und unterzeichnen lassen. Sollte man es nicht einsehen muss ich Anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen.
Nu kann mir passieren das ich in 2 Wochen ohne Küche da stehe. Momentan liegt die Lieferzeit bei Nobilia bei Januar 2022. Bin am Boden zerstört.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.310
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ob ein Rücktritt nach nur 1 Nachbesserungstermin klug war, muß ein Anwalt beurteilen-ich hätte da größte Zweifel.
Die Dinge, die Du monierst, sind zwar in Summe zu viele und natürlich ärgerlich. Solche Küchen sind aber sehr wohl "zu retten", indem vor Ort eine gründliche Bestandsaufnahme gemacht, passend nachbestellt und dann von ordentlichen Monteuren fertiggebaut wird.

edit, sehe, daß schon 2mal nachgebessert wurde.
Dann hängt es u.a. vom noch nicht erbrachten Anteil am Kaufpreis ab, ob ein Rücktritt so einfach möglich ist. Lass dich beraten.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.310
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Frage, wieviel Du bereits bezahlt hast, spielt keine Rolle.
Ich meinte mit Anteil am Kaufpreis den Anteil, der als Lieferung und Montage noch nicht erbracht ist.
Angenommen, es fehlt nach den Nachbesserungen nur noch ein Besteckeinsatz für 40€ für eine mängelfreie Küche. Dann ist natürlich kein Rücktritt möglich. Gerichte schauen in solchen Fällen, ob die vereinbarte Leistung weitgehend erbracht ist und natürlich, ob sie erbringbar ist.
 

Tiffany138

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Achso. Es müssten noch 2 Arbeitsplatten und 1 große Inselarbeitsplatte mit flächenbündigen Ausschnitt für das Kochfeld neu bestellt werden da diese zum wiederholten Male verschnitten und beschädigt wurden. Es muss ausgetauscht werden: 1 Hängeschrank, 1 Korpus vom Climber Glaslamellen-Hängeschrank, div. Griffmuldenschienen, 2 Zwischenwangen, 1 Inselfront in geteilter Optik, 3 Frontpassstücke, 1 Spülenunterschrankschublade mit Siphonausschnitt, Thekenaufsatz wurde noch nicht montiert. Lichtleisten sind nicht vollständig. Schubladenmitnehmer sind auch noch nicht dran. Spüle und Kochfeld sind nicht eingeklebt da die APP noch getauscht werden müssten.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben