Tote Ecke zum Leben erwecken?

jtkirk

Mitglied
Beiträge
7
Hallo,

ich überlege mir gerade, wie ich die tote Ecke in der neuen Küche nutzbar machen könnte.
Dabei frage ich mich, ob es möglich wäre, einen hebemechanismus einzubauen, der den Inhalt nach oben befördert bzw. bei nichtnutzung einfach nach unten verschwindet und so der Platz als Arbeitsfläche nutzbar ist?
Hat vielleicht jemand soetwas schonmal realisiert oder gesehen?

vg
jtkirk
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

.. ja da gibt es neue Lösungen - aber wie jede Problemlösung wirft sie neue Probleme auf ;-)

Abgesehen von den Kosten, hast Du dann offene Spalten in der Arbeitsplatte - und wenn da was runterläuft - sifft, das für die restliche Lebensdauer der Küche vor sich hin - da kommst Du ja nie wieder hin zum putzen...
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.915
Wohnort
München
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Und wenn dir Flüssigkeiten umkippen und sich durch den Spalt der AP in die unzugänglichen Tiefen deiner Hebekonstruktion ergießen, am besten etwas Klebriges? :idee:

Die 100% Platznutzung einer Ecke gibt es nicht. Den tote-Ecken-Thread hast du ja bestimmt schon entdeckt, oder?

Um für deine Ecke die beste Lösung zu finden, müssten wir deine Planung kennen.

Edit: Vanessa war schneller ;-)

Edit 2: habe deinen Planungsthread (wieder-)gefunden, in dem ich ja selber geplant habe :-[!
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.696
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

oh doch, eine 100%tige Nutzung geht in den toten Ecken durchaus. Die Elektronik braucht ja schließlich auch ihren Platz;D

Versenkbare Steckdosen in der Platte können auch zu so Schmuddeldingern werden.

Klar, verwirklichen lässt sich heut zu Tage fast alles.

Persönlich hatte ich mal geholfen, eine mit (allerdings schon Jahre her) Elektronik voll gestopfte Küche zu montieren.

Gut...verwirf den Gedanken einfach wieder, für einen "normalen" Haushalt macht so was keinen Sinn.;-)
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Mein Schwiegervater hatte im Spülenschrank zur toten Ecke hin ein Loch gesägt und dort haben sie immer ihr WC-Papier und die Haushaltsrollen *versteckt*.
Jetzt wurde die Küche abgerissen und es fand sich so allerlei * unappetitliches* :rolleyes:, obwohl meine Schwiegermutter sehr reinlich ist und schon einen Putzfimmel hat.
Mal abgesehen davon, dass das rein Krabbeln in den Spülenschrank und das Fischen nach der letzten Klorolle auch nicht immer einfach war:cool:
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Fahrstühle für Ecken kenn ich auch nicht, aber ich verbaue ganz gerne mal so ein Bioloch, das finde ich ganz sinnvoll.

Tote Ecke zum Leben erwecken? - 215479 - 4. Okt 2012 - 16:50
 

jtkirk

Mitglied
Beiträge
7
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Hi Cooki,

das ist ja auch mal eine idee. *top*

Wo gibt es sowas?

vg
jtkirk
 
Beiträge
6.855
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Iiiiiih,..... Bioloch :-X

Ich sehe da aber auch Nachteile......
Ich wollte das nicht in meiner Küche haben. ;-)
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Das kannst Du in Küchenläden oder Zubehörshops bestellen.

Du solltest nur darauf achten, dass der Eimer durch einen abnehmbaren Gummiring abgedichtet wird.

Falls kein Bio drin sein soll, kann man auch schön Essig und Öl drin deponieren, oder für die Party mal die Eiswürfel, um den Wein kaltzuhalten.

Muss also nicht im Iiih sein, magnolia. *tounge*
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

... und dann *schwitzt* der Eimer und es tropft ins *Nirvana* der toten Ecke... doch wieder iiiihhh ;-).
Tote Ecken haben es schwer :cool:, aber man kann damit leben, sehr gut sogar.
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Bei den Eiswürfeln hast du recht, ;-)

wird wohl aber niemand so nutzen;-)

aber du darfst trotzdem nicht vergessen, dass der Eimer da nicht so lose in dem Loch hängt.
Der ist ja umschlossen von einem Metallgehäuse, so dass da nix in die tote Ecke gelangt.

Das Einzigste was ich tatsächlich nicht so schön finde, ist, dass man nicht mehr so einfach die Arbeitsplatte säubern kann und wieder Ränder hat, die man sauberhalten muss....

und man kann die tote Ecke nicht für einen KVA nutzen....

...und wohin mit dem Deckel, wenn man was reinschmeißt.....
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
Im Notfall passt der Vileda-Wischmopp durch den Ausschnitt, ... Männer denken ja mit. :cool:

Nun mal im ernst: Es geht doch darum, Ideen zu liefern und nicht immer den Standard. Jedes Herz oder den persönlichen Geschmack wird man mit egal welchen Ideen nie treffen, das ist aber auch gut so, denn sonst bräuchten wir auch nur eine Küche in der Ausstellung.

So... und vielleicht habe ich noch eine Idee!?

Was haltet Ihr von einer ausziehbaren Eckblende mit integrierten Handtuchhalter, Tipp on natürlich und integrierter Heizung.

*Kfb* *tounge*
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.696
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Aber bitte...wir sollten unsere Ideen für uns behalten, net dass so ein Hersteller daher kommt und die uns noch klaut ;-)
 
Beiträge
3.846
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Meld doch 'n Patent an.
;-)
Da wirste wenigstens reich damit.
*kfb*
:relax:
Dann zeigst Du es hier und wir bauen nach.
;D
 

Opal

Mitglied
Beiträge
18
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

Habe auch eine tote Ecke in der Küche. Da steht immer mein großes Nudelglas und meine Obstschale.

Kommt denn da Licht hin? Kann man da ein paar Küchenkräuter hinstellen?
 
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
AW: Tote Ecke zum Leben erwecken?

aus einer Ecke einen ganzen Schrank hochzufahren ist durchaus machbar.

Um Ekelverschmutzungen vorzubeugen müsste das ganze allerdings von einem Nachbarschrank aus, oder noch besser von Vorne zugänglich sein.
Es muss auch die Möglichkeit der Revision geben.

Letztlich wäre ein 90/90 Eckschrank das Mindeste, halt statt bspw. einem Rondell eben die Technik um das Teil hoch zu fahren, wobei der Hochfahrteil dann max 80/80 sein darf... also Schrank im Schrank, um das putzen und ggf. reparieren/justieren zu können.

Alles bisserl aufwändig und sicher nicht für unter 2.000,- realisierbar (Schreiner)

Samy
hat schon mal Lust, Hebetechnik in ner Küche zu bauen, aber dann eher höhenverstellbare APL (oder ne ganze insel) für ungleich grosse Nutzer oder bspw. für Rollstuhlfahrer.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben