Küchenplanung Tolle Küche bei anspruchsvollem Grundriss gesucht

brittis.welt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
>>>>>Ließe sich der Durchgang zum Esszimmer verschieben in Richtung Wohnzimmer, oder etwas
verschmälern?
Leider ist dort ebenfalls eine Fachwerkwand..
Dann könnte man sowas machen, nur grob skizziert. Kühli in die obere Zeile und KF auch, Spüle auf die Halbinsel.
Ich hab mal eine Art Insel in der Raummitte eingefügt. Der Hochschrank müsste ja dann weg oder? Das hätte für mich nur Nachteile, auch wenn ich es optisch ganz reizvoll finde. Man läuft immer auf die Insel drauf zu und es fällt ziemlich viel Stauraum weg. BO, KS und GS könnten in der Variante nicht hochgesetzt werden. Und wenn ich die Hochschränke drin lasse, dann ist es definitiv zu voll..
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2021-12-06 12-02-26.jpg
    Bildschirmfoto vom 2021-12-06 12-02-26.jpg
    40,4 KB · Aufrufe: 63

brittis.welt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Vielleicht muss ich erwähnen, dass ich so "viele" Hochschränke habe, weil ich Kühl- und Gefrierschrank nebeneinander haben will und das jeweils auf Arbeitshöhe . Gefrierschrank kann nur in der Küche eingebaut werden.
 

charli

Mitglied

Beiträge
418
OK, das wäre meine nächste Frage gewesen, ob der TK woanders hin kann. Hat sich damit wohl erledigt.

Wenn man den Durchgang nicht verschieben kann, ergibt das sowieso keinen Sinn, weil der Abstand zwischen den Zeilen zu groß ist, wobei ich das gegenüber immer noch besser finde, als alles an der Wand lang.
Wenn die HS bleiben , dann kann die Insel nicht sehr groß sein, wenn ich mal rechne 315cm -60cm KS (oder etwas mehr) - 80cm Durchgang, bleiben rund 170cm für die Insel.
 

brittis.welt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
..bleiben rund 170cm für die Insel.
Richtig.. Und der Raum ist auch noch total verbaut. Macht für mich keinen Sinn eine "große" Küche in ne Küche mit Plattenbaumaßen zu verwandeln.

Ich denke mal, dass es am Ende auf eine der beiden Varianten hinauslaufen wird. Freitag kommt ein Küchenbauer vorbei uns guckt sich die Situation vor Ort an.
IKEA gefällt mir an sich gut, aber bei der einen Variante müsste ich den Strom für den Backofen neu verlegen und bei der anderen benötige ich eine Bastellösung, damit der Backofen nicht direkt an der Wand steht. Auch wenn diese Lösung viele haben - ich will die nicht, dann lieber den BO unter der Arbeitsplatte .
Bei manchen Herstellern gibts zB kein 80er Schrank fürs Kochfeld. Damit fällt der raus.. Genauso wenn es nur schräge Eckschränke in komischen Maßen gibt.. Geht nicht ;-)))
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2021-12-01 13-48-49.jpg
    Bildschirmfoto vom 2021-12-01 13-48-49.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 63
  • Bildschirmfoto vom 2021-11-29 17-43-49.jpg
    Bildschirmfoto vom 2021-11-29 17-43-49.jpg
    58,3 KB · Aufrufe: 63

brittis.welt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Hat denn keiner ne Meinung zu meiner Planung :-(
Ggf. gibt es bestimmte Sachen, die man nicht machen sollte oder Ideen, die ich nicht bedacht habe..
 

charli

Mitglied

Beiträge
418
Die Größe allein sagt noch nichts darüber ob eine Küche praktisch und gut nutzbar ist, oder nicht.

Es gibt hier Leute, die kreativer sind als ich, aber mir fällt bei den ganannten Randbedingungen auch bezüglich der nicht vorhandenen Möglichkeit von kleinen Grundrissveränderungen, leider nichts besseres ein.

Ich würde wohl den HS mit dem Backofen neben die Tür schieben, obwohl ich so einen einzelnen HS nicht besonders schön finde. Aber so erhälst du planoben eine durchgehende Zeile mit dem KF und genügend zusammenhängender Arbeitsfläche. Die kann man ggf auch etwas übertief machen und dadurch zusätzlichen Stauraum in den US bekommen. Den Platz dafür hast du.
Kühl- und Gefrierschrank unten rechts, wie gehabt. Mich würde dabei allerdings die fehlende Ablagemöglichkeit in der Nähe des KS stören.
Die OS weniger hoch und massiv.

Etwa so.

Bildschirmfoto 2021-12-10 um 13.53.29.jpg
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.939
Wohnort
Ruhrgebiet
Ein Gefrierschrank hat doch Schubladen ,der kann nun wirklich unten platziert werden.
Oberhalb der Arbeitsplatte ist die Bedienung eher schwierig,Da brauchts es ja schon eine Leiter um in die oberen Schubladen reinzuschauen.
 

brittis.welt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Ich würde wohl den HS mit dem Backofen neben die Tür schieben, obwohl ich so einen einzelnen HS nicht besonders schön finde. Aber so erhälst du planoben eine durchgehende Zeile mit dem KF und genügend zusammenhängender Arbeitsfläche.
Ich hab das mal gezeichnet.. Gar nicht so schlecht...
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2021-12-10 16-11-59.jpg
    Bildschirmfoto vom 2021-12-10 16-11-59.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 45

brittis.welt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Ein Gefrierschrank hat doch Schubladen ,der kann nun wirklich unten platziert werden.
Oberhalb der Arbeitsplatte ist die Bedienung eher schwierig,Da brauchts es ja schon eine Leiter um in die oberen Schubladen reinzuschauen.
Das ist richtig, aber ich bekomme ja keinen 88er Gefrierschrank in die untere Zeile.. Und kleiner reicht uns nicht aus.. Deswegen auf Höhe.. Und natürlich, damit es optisch gleich aussieht..
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.325
Wohnort
München
Da man um die Spüle herum am meisten arbeitet, finde ich diesen schmalen Spülenblock einfach zu klein.
Zusätzlich finde ich den Weg zwischen Kochfeld und Spüle sehr weit, Nudeln abgießen macht das nicht leichter, und wenn dann noch einer durch die Küche läuft ...
Und ich bin kein Fan von Hochschränken direkt neben der Tür.

Daher mache ich einen Vorschlag, der allerdings voraussetzt, dass das raumhohe Fenster zu einem normalen Fenster umgebaut wird, wie ich schon weiter oben angeregt hatte.

Hier einfach ein Bild. Bei Interesse gerne mehr Erläuterung.

brittis.welt_mca_V2_G.JPG
 
Beiträge
2.225
Der Eingang zwischen zwei Hochschränken ist gruselig. Kannst du die Schränke wenigstens nicht halbhoch machen?
 

Anhänge

  • F6E7CBA7-B572-43BB-B1F5-AA520A658572.jpeg
    F6E7CBA7-B572-43BB-B1F5-AA520A658572.jpeg
    168,2 KB · Aufrufe: 44

brittis.welt

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Ja, ich bin schon weitergekommen.. Der Vorschlag das Fenster zu ändern und die Zeile auf die andere Seite ist zwar ganz interessant, aber wir haben letztes Jahr erst die Fassade neu gemacht und auch grundsätzlich würde ich über diese Option nicht nachdenken wollen. Das sieht halt von außen später auch Kacke aus, weil die ganze Fassade Terrassenfenster hat.

Ich war gestern nochmal beim Küchenbauer. Ich hab mich jetzt auf folgende Version von Nolte eingeschossen. Die Türen des Hochschrankblocks sind noch nicht stimmig, aber ich hab die Küche auch nur aus dem Gedächtnis gezeichnet. Die Schränke der L-Zeile werden in 75er Tiefe geplant, dadurch wird der Auszugsschrank etwas kürzer, dann passt das. Ich kann die übertiefen Schränke allerdings nicht auswählen.
Wir sind inkl. einiger neuer Geräte (Miele Backofen und Kochfeld, Kühlschrank k.A) und ohne Arbeitsplatte (soll Granit werden) noch etwas über Budget: 13.000€ ungefähr. Da sind wir aber auch nur gelandet, weil wir den Gefrierschrank und die Spülmaschine behalten.
Front wird Windsor Lack oder Torino Lack in weiß.

Ich frag mich halt, ob es ne Ikea_Küche, die optisch relaiv ähnlich ist, aber 5.000 weniger kostet nicht auch ok wäre.. Die Küche muss ja nie wieder umziehen o.ä. Die soll stehen, Granit drauf, fertig..

Vorher kommt noch neues Stäbchenparkett rein.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2021-12-16 13-35-55.jpg
    Bildschirmfoto vom 2021-12-16 13-35-55.jpg
    77,7 KB · Aufrufe: 34
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben