Tisch aus Arbeitsplatte?

Beiträge
4
Hallo zusammen,

wir haben uns anlässlich unseres Umzugs in Haus für eine weisse Küche (Hochglanz, DAN Silbermond) mit Arbeitsplatte in Burguesa Eiche entschieden.

Wir haben einen grossen Wohnraum, der in Küchen- Ess- und Wohnbereich gegliedert ist.
Holz kommt praktisch nur in der Küche vor, also Arbeitsplatte, ansonsten sind die Möbel in weiss und schwarz gehalten.

Nun zum eigentlich Thema - dem Esstisch:
Unser derzeitiger Esstisch ist aus Massivholz Eiche, sehr stabil, aber mit einem Mass von 90x180 einfach zu klein.
Jetzt hatten wir die Idee, ein Sondermass der Arbeitsplatte aus der Küche in Burguesa Eiche auf dem bestehenden Tisch anzubringen, also von unten zu verschrauben. Grösse in etwa 100 x 300.
Kann sich jemand vorstellen, ob das gut aussieht bzw. SO auch tatsächlich möglich ist? Bzw. gibt es jemanden, der so etwas ähnliches hat?

Mir ist wichtig, dass nicht 2 veschiedene Holzarten im Raum gemischt werden und ein Tisch in schwarz oder weiss gefällt uns nicht so recht.

Danke für Ideen,
Veronica

PS. Ich kann rechtschreiben, aber meine Tastatur hat kein scharfes "S"...
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
Habt ihr mal das APL-Material (echte Eiche oder Nachbildung) an die Beine vom Tisch gehalten? Die wird man dann ja sehen.

Und, ich denke, es könnte komisch aussehen. An den langen Seiten steht die aufgesetzte APL ja nur 5 cm über .. da sieht man auf jeden Fall den "richtigen" Tisch untendrunter. Und dann wird der Tisch ja auch ca. 4 cm höher. Klappt das noch mit dem Sitzen?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Auf keinen Fall würde ich Echtholz und Nachbildung kombinieren,abgesehen davon wird das auch von den Proportionen her sehr merkwürdig aussehen.An den Kopfseiten steht die Platte 60cm über,an den Längsseiten 5cm.
LG Bibbi
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Abgesehen davon, dass es mehr als merkwürdig aussieht, geht das auch im wahrsten Sinne des Wortes schief, da sich Massivholz und Spanplatte unterschiedlich ausdehnen.
 
Beiträge
748
Wohnort
Wien
Hallo! Im Prinzip stellst Du die Frage: "Ist es eine gute Idee, den Tisch zu zerstören?"

1. Die Schrauben zerstören einen hochwertigen Tisch.
2. Wie schon bemerkt, wäre später die Tafel zu hoch - oder Ihr sägt auch die Füße ab.

Ich weiß nicht, wie diese Arbeitsplatte aussieht, aber so eine Wildeiche passt ganz hervorragend zu weiß. Es kommt auch auf die Farbe des Fußbodens an. Daher würde ich einen neuen Tisch suchen.

Alternativ kann man durchaus mit der Arbeitsplatte und Katalogartikeln so einen Tisch konstruieren, aber das sieht später lang nicht so hochwertig aus wie ein geTISCHLERtes Möbelstück.

Grüße, kingofbigos
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
Ich kann mir vorstellen, dass es dieses Tischmodell noch gibt. Wenn ja, würde ich einen Tisch 120x90 anstellen und mit den 90cm Tiefe leben.
 

Coyote

Mitglied
Beiträge
50
Jetzt hatten wir die Idee, ein Sondermass der Arbeitsplatte aus der Küche in Burguesa Eiche auf dem bestehenden Tisch anzubringen, also von unten zu verschrauben. Grösse in etwa 100 x 300.
Wir haben einen Tisch aus Arbeitsplatte und vier Füßen/Beinen (Metall-Optik, Schraubfüße für die Feinjustage auf dem Altbauboden).

Ich würde also den vorhandenen schönen Tisch behalten (ggf. Zweitverwendung in der Werkstatt ... ;-)) und mittels Arbeitsplatte und neuen Beinen einen neuen Tisch konstruieren. Ob/wie das in der Größe geht, weiß ich allerdings nicht. Da wird Dir sicher ein Tischler helfen können.
 
Beiträge
7.613
Ich würde den jetzigen Tisch verkaufen und einen neuen, in der gewünschten Größe kaufen. Wenn Ihr das gleiche nur größer wieder wollt, dann machen lassen, bei einem Tischler vor Ort oder auch online. Ein Raum mit so einem schönen Fischgrätparkett hat auch ein "richtiger" Tisch verdient. Ansonsten ist zur Bastellösung schon alles gesagt.
 
Beiträge
4
Hallo!

Vielen, vielen Dank für die vielen Ratschläge.

Ich denke nun, dass es Plan B wird und wir einen "schwedischen" Tisch kaufen werden, der unseren Maßvorstellungen entspricht. Den alten werden wir verkaufen bzw. verschenken.
Den Tisch beim Tischler auf Maß zu bestellen, schied nach einem Kostenvorschlag aus (2000,- furniert).
Ich hätte es mir halt sehr schön vorgestellt, wenn sich das Holz aus der Küche im Tisch wiedergefunden hätte, aber der Ik*a-Tisch kommt dem auch relativ nahe.

Nochmal danke!

Veronica
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben