Tips für Küchenrenovierung - Planung

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
Titel des Themas: Tips für Küchenrenovierung - Planung

Hallo allerseits,

mir wurde diese Forum im Energiesparhaus-Forum (www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt) empfohlen und dass mir hier kompetent geholfen wird :-)
Dafür schon mal danke vorab!

kurz zu mir, ich bin Wolfgang, 42J, verh 1 Tochter, 2 Motorsägen (quasi Hobby)

Wir haben 2006 ein Fertigteilhaus gebaut und möchten jetzt die Küche erneuern. Die vorhandene Küche ist eine hybrid- IKEA Küche, d.h. IKEA Kastln
und eine Arbeitsplatte + Bar und ein paar Kleinigkeiten vom Tischler. Durch gewisse Miezekatzen sind die Fronten schon ziemlich in Mitleidenschaft
gezogen worden, Arbeitsfläche schaut schon etwas aus und die Eck-Karusselle sind schon ziemlich hinüber.

Jetzt möchten wir ein paar Neuerungen implementieren, die da wären:
* hochgestellter Geschirrspüler
* Backofen erhöht und vom Induktionskochfeld getrennt
* Kochinsel - eigentlich Kochhalbinsel :-)
* Frühstücksplatz für unsere Tochter (rote Kreise in plan06_oberkastln_3D_04.JPG)
* Arbeitsplatte aus Stein/Marmor/Kunststein/...
* Es soll auf der Arbeitsplatte nicht mehr soviel Krimskrams (inkl. Kenwood, Wasserkocher, etc.) herumliegen

Durch die Position der Fenster und des Wasser- und Kanalanschlusses sind wir leider ein bissl eingeschränkt.

An der Küchenhalbinsel soll ein Kasterl wegbleiben, da ist ein Frühstücksplatz für unsere Tochter geplant.
Um den Platz in der Ecke nicht zu verschwenden, ist dahinter der 60er Kasten (im Plan grau dargestellt) um 180Grad gedreht, damit man ihn quasi unter dem
Frühstücksplatzerl noch aufmachen kann und (wenn nötig) selten gebrauchtes Geschirr, rosa Weihnachtsmänner, Dekozeug usw. verstauen kann.

Die Abwasch wird ein Einzelbecken (hier habe ich im Planer nichts Adäquates gefunden) und das Problem mit Armatur und Fenster Öffnen ist mir bewußt.

E-Geräte sind bis auf den Spüler vorhanden.

Dunstabzug werde wir vermutlich keinen machen, verwenden den Aktuellen kaum.

Es eilt nicht mit der Küche - 2019 ist das Planungsjahr - d.h. wir wollen mal eruieren, was wir eigentlich wollen und welche Küche für uns ideal ist.
Es muss nicht unbedingt eine Studioküche sein, IKEA Hybrid wäre genauso wieder ok, jedoch hat IKEA keine hochgestellten Geschirrspüler wurde mir
gesagt.

Wir waren schon zur unverbindlichen Beratung im Küchenstudio , die haben uns eine leicht abgewandelte Version der jetzt vorhandenen Küche
präsentiert, die mir persönlich nicht gefällt - Kuechenstudio.JPG.

Fotos der momentanen Küche hänge ich an (20190409_185903.jpg, 20190409_185959.jpg)

Stand der aktuellen (eigenen) Planung siehe: plan06_oberkastln*.JPG

Die Raummaße habe ich im PDF eingezeichnet - bitte um 90Grad nach links drehen, ich konnte es nicht quer einscannen, sorry.

Frage/Bitte/Aufgabe: Fallen euch noch alternative Positionierungsmöglichkeiten für die Halb-Insel ein, meine Frau hat Bedenken um die
Einkäufe in den Kühschrank zu bekommen, muss man die Insel ganz umrunden.

Und sie hat den Eindruck, daß die offene Küche in der neuen Planung nicht mehr so offen wirkt, durch die Insel.

Sind für alternative Vorschläge natürlich auch offen, wir sind seitens Fenster und Wasseranschluß gebunden. Und ich fürchte, der erhöhte
Geschirrspüler ist einer der groben Knackpunkte, sowie die Abwasch+Armatur beim Fenster.

herzlichen Dank für sämtliche Hilfe/Vorschläge/Tips!

und LG
Wolfgang

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 160, 183
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 95
Fensterhöhe (in cm): 124
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstücksplatz für Tochter während der Schulpflicht

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher, Allesschneider (z.B. in Schublade), Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): WE: 3 Mahlzeiten
Wochentags: Abendessen + 1x Mittagessen

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist gemeinsam 1 kocht, 1 schnippelt & räumt auf

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Biomüll, Plastik, Alu, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: offen für Alles
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Geräte vorhanden (bis auf Spüler)
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: siehe Text
Preisvorstellung (Budget): 10.000 - 20.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Ich kann die Bedenken deiner Frau gut nachempfinden. Durch die HSs 'mitten drin' wirkt die Küche arg verbaut und der Kühli ist nicht nur für den Weg der Einkäufe arg weit ab, sondern auch für den Weg zwischen Esstisch und Kühli.
Was mir als erstes auffällt, ist euer recht großer Größenunterschied. Wie wäre die Idee mit einem Gattenblock zu planen?
Ein Essplatz an der Kochhalbinsel ist ziemlich unglücklich. Wenn dieser Platz wirklich nur für das frühstückende Kind genutzt wird, ist es okay. Aber es werden mit Sicherheit auch mal klönende Gäste da gesellig Platz nehmen wollen. Das ist wiederum überhaupt nicht gesellig, wenn die Gäste dann im Spritzradius der Pfanne hocken. Außerdem sollte das KF nicht direkt am Rand der Insel liegen (Pfannenstiel, Kochlöffelablage...)

Mit Ikea lässt sich mit etwas handwerklichem Geschick durchaus ein erhöhter GSP umsetzen. Das handwerkliche Geschick sollte allerdings etwas filigraner sein, als das bedienen einer Motorsäge ;-). Wie sieht das aus?Traut Ihr Euch das selber-bauen einer Ikea-Küche (noch einmal) zu?
 

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
schönen guten Abend,

herzlichen Dank für die Antwort und Anregung!

haben bissl diskutiert, das Problem ist leider, dass die Kochinsel links (also quasi spiegelverkehrt) nicht wirklich optimal positioniert ist, das war der Vorschlag vom Küchenstudio , jedoch muss dann der Spüli versetzt werden, wir haben ein blindes Eckkastl, die Kücheninsel steht etwas in den Essbereich rein, usw usw.

Mir persönlich ist das nicht so (negativ) aufgefallen, wenn die Insel links steht, hats meine
Frau interessanterweise weniger gestört :-)
Sie ist dabei, sich ein Wenig mit meinem Plan anzufreunden, auch wenn sie nicht 100% glücklich über die Lösung ist. Ich befürchte halt, mit Kochinsel links können wir nicht alle Wünsche unterbringen bzw. wir einiges an Arbeitsplattenfläche einbüßen.
Außerdem gefällt mit die erhöhte Arbeitsplatte links vorne besser als links hinten in der Ecke.

Gattenblock müssen wir uns überlegen, danke für die Anregung. Wobei ich darf nur Küchenjungenarbeiten machen (Grünzeug schnippeln, Geschirr abwaschen, etc)
und der Meisterin nicht ins Handwerk pfuschen :-)
Daher werde ich diese niedrigen Tätigkeiten eher am Frühstücksplatz der Tochter
verrichten, dann kann ich dabei sitzen :-)

KF am Rand der Insel ist meine Schuld, habe nicht rausgefunden, wie ich das im Planer verschieben kann :( sorry, das soll eh etwas mittiger positioniert werden.
Danke für die Anregung, haben den Frühstücksplatz jetzt mittig positioniert, dann sitzt unsere Tochter nicht so abseits.
Mehrere Gäste haben auf dem einen Platz eh keinen Platz, außerdem sollen sie sich eher am Eßplatz aufhalten (oder sich im Garten nützlich machen :-) )

Ikea Kastln adaptieren werde ich schaffen, das ist nicht so ein Problem, außerdem habe ich in diesem Fall ein Ass in Form unseres Tischlers, der die Platte machen wird, im Ärmel :-)
Und im schlimmsten Fall kaufen wir 10 Kastln, ich säge alle mit der Motorsäge - eines wird dann schon passen :-)

lg Wolfgang

PS: angehängt noch der verschobene Frühstücksplatz
 

Anhänge

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
485
Muss das Kochfeld denn unbedingt auf die Insel? Das sieht man zwar in irgendwelchen Kochshows, aber praktisch ist das nicht.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.002
Wohnort
Perth, Australien
kannst du mal den Essbereich (vermaßt) auch zeigen. Tisch ist wie groß? was steht sonst noch in dem Bereich?

Gattenblock finde ich für diesen Raum nicht sinnvoll, die Küche ist nicht so groß. Auch kann man sich anderweitig helfen, wenn einem die AP nicht ausreiht.

Die Wand planrechts, ca 360cm lang, wie weit ist das Windstück bis zu den Lichtschaltern?

die Küchenmschine ist schwer, braucht einen festen Platz und ist sie öfter oder eher selten in Gebrauch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.002
Wohnort
Perth, Australien
ich habe mir die beiden Küchenbilder mal genauer angeschaut. Vielen Dank dafür, man versteht besser. Ja, es steht viel rum.
  • In der Checkliste hast du nichts von einer Mikro geschrieben, wollt ihr keine mehr?
  • In der Ecke sehe ich eine Bosch MUM oder Kenwood stehen, die könnte man ja in einen Schrank stellen und be Bedarf rausholen.
  • Ich sehe auch einen Brotbehälter. Brotbehälter habe ich in einem 2er Auszug, passt genau rein, muss nicht auf der AP stehen.
  • Planlinks steht auch viel rum, ist da etwas dabei, was auf der AP stehen muss? Links neben dem Kochfld stehen Gewürzbehälter?
  • Und ja, die Deutschen lieben ihre Blumenpötte in der Küche. macht sogar meine Tochter in UK, sie ist wohl die einizge .im Land ..
  • wie hoch sollen/dürfen die HS werden?
  • den Allesschneider gibt es schon?
  • soll der KS überbaut werden?
An der Küchenhalbinsel soll ein Kasterl wegbleiben, da ist ein Frühstücksplatz für unsere Tochter geplant.
warum? der Tisch steht daneben. Und dann schreibst du aber auch

Es soll auf der Arbeitsplatte nicht mehr soviel Krimskrams (inkl. Kenwood, Wasserkocher, etc.) herumliegen
das geht nur, wenn ihr Stauraum schafft und nicht Stauraum reduziert, um einen Sitzplatz zu schaffen.

So, es wäre gut, wenn du eure Ansprüche bez Stauraum etwas genauer beschreibst. ZB, wie hoch sind die Gewürzbehälter, wie hoch die Küchenmaschine, Toster, ja oder nein, bestehnder Brotbehälter wie groß, wieviele Töpfe und Pfannen.

Man kann dann etwas besser die Auszüge bestimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
Muss das Kochfeld denn unbedingt auf die Insel? Das sieht man zwar in irgendwelchen Kochshows, aber praktisch ist das nicht.
Ja, das soll so sein, im Moment ist das Kochfeld an der gegenüberliegenden Wand und der/die Kochende steht mit dem Rücken zum Ess/Wohnzimmer.
Genauso unter der Woche, wenn das Kind frühstückt, dann sitzt es quasi alleine, wenn ich Jause herrichte sehe ich sie nichtmal...
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
485
Die meiste Arbeit (=Zeit) in der Küche findet rund um die Spüle statt (ums Wasser).
Ein kaltes Abendrot herrichten braucht zb gar kein Kochfeld.
In der letzten Planung ist die HauptArbeitsfläche (um die Spüle) am Fenster, also so, dass man die ganze Zeit mit dem Rücken zum Rest des Raumes steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.002
Wohnort
Perth, Australien
hier mal ein Beispiel

kraw1.JPG kraw2.JPG kraw3.JPG kraw4.JPG kraw5.JPG

der GSP ist erhöht eingebaut.

Links von der Spüle ein MUPL . Die Lifttür vor der Mikro könnt ihr weglassen, wenn ihr die bestehende Mikro verwendet.

wenn dich die Planung interessiert, kann ich sie später noch beschreiben.
 

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
Mahlzeit,

Vielen Dank für die Anregungen, Evelin, werds so gut als möglich beantworten...
sorry, hat etwas gedauert, wurde zum Puppe spielen mit unserer Tochter verdonnert :-)

  • In der Checkliste hast du nichts von einer Mikro geschrieben, wollt ihr keine mehr?
  • In der Ecke sehe ich eine Bosch MUM oder Kenwood stehen, die könnte man ja in einen Schrank stellen und be Bedarf rausholen.
  • Ich sehe auch einen Brotbehälter. Brotbehälter habe ich in einem 2er Auszug, passt genau rein, muss nicht auf der AP stehen.
  • Planlinks steht auch viel rum, ist da etwas dabei, was auf der AP stehen muss? Links neben dem Kochfld stehen Gewürzbehälter?
  • Und ja, die Deutschen lieben ihre Blumenpötte in der Küche. macht sogar meine Tochter in UK, sie ist wohl die einizge .im Land ..
  • wie hoch sollen/dürfen die HS werden?
  • den Allesschneider gibt es schon?
  • soll der KS überbaut werden?
=> Der Herd hat eine Mikro drin, kein separates Gerät mehr
=> Ja, Kenwood, wird sporadisch verwendet, soll ins Kastl mit der Rollo.
=> Ja genau, Brot & Gebäck soll auch in ein Kastl rein und nicht mehr extra stehen.
=> Nein, das ganze Gerümpel muss weg, großteils Keller Rest Vorratskastln.
=> Die Gewürzbehälter kommen weg, die sollen in so ein Unterbau- Gerwürzsideboard oder einen Gewürzturm (wissen wir noch nicht genauer)
=> Sind österreichische Blumentöpfe :cool: müssen fürchte ich bleiben, da die nicht raus können/dürfen/sollen
=> Die Oberkastln werden theoretisch wahrscheinlich geplanterweise deckenhoch
=> Allesschneider: Ja gibts (mich), derzeit haben & brauchen wir keinen, meine Frau überlegt aber ob sie einen brauchen will ;-)
=> eventuell ja, das wissen wir noch nicht sicher obs ein Überbau werden soll

warum? der Tisch steht daneben
Das ist genau der Grund warum wir an Frühstücksplatz haben wollen, während der Woche sitzt sie sonst quasi alleine am Tisch, während ich
Jause in der Küche mache. In der neuen Küche sitzt sie vor mir, während ich Brot, Gemüse, Obst etc zurechschnipple.

das geht nur, wenn ihr Stauraum schafft und nicht Stauraum reduziert, um einen Sitzplatz zu schaffen.
machen wir insofern, als daß die rechte Wand (wo Ofen und Kühlschrank sind) jetzt komplett verbaut werden und gegenüber mehr Hochschränke verbaut werden.

So, es wäre gut, wenn du eure Ansprüche bez Stauraum etwas genauer beschreibst. ZB, wie hoch sind die Gewürzbehälter, wie hoch die Küchenmaschine, Toster, ja oder nein, bestehnder Brotbehälter wie groß, wieviele Töpfe und Pfannen.
wissen die Aufteilung noch nicht so genau, die ergibt sich, wenn wir die Grundküchenform haben. Stauraum sollte nicht weniger sein als jetzt, was sich aber ausgehen müsste.
Gewürzbehälter (siehe oben) wird erst entschieden, Toaster ja (im Kastl), bestehender Brotbehälter kommt weg und das Brot in die Kästen, 2 gr 3 kl Töpfe, 3 Glasauflaufformen, 3 Pfannen

Danke für das Beispielt - leider geht das in unserem Fall nicht, punkto Abfluss/Wasseranschluß sind wir gebunden, die muss an der gegenwärtigen Wand bleiben. Beim Induktionsfeld haben wir (fast) alle Freiheiten.

kannst du mal den Essbereich (vermaßt) auch zeigen. Tisch ist wie groß? was steht sonst noch in dem Bereich?
hier mal ein Foto vom Essbereich, der Erker misst ca. 150x330cm

die Küchenmschine ist schwer, braucht einen festen Platz und ist sie öfter oder eher selten in Gebrauch?
Ja, Kenwood, wird sporadisch verwendet, soll ins Kastl mit der Rollo, wird gelegentlich bis selten verwendet.

Generell sollen nur die Kaffeemaschine und über den Winter der Wasserkocher auf der Arbeitsfäche stehen (wäre unser Wunsch :rofl: ).

Im Kastl unter der Spüle soll das Mülltrennsystem rein. Dann ist auch der BIO Kübel weg.
Sorry, MUPL ....


werd mir Deine Anregungen dur den Kopfe gehen lassen & mit meiner Frau besprechen.
LG & herzlichen Dank
Wolfgang
 

Anhänge

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
In der letzten Planung ist die HauptArbeitsfläche (um die Spüle) am Fenster, also so, dass man die ganze Zeit mit dem Rücken zum Rest des Raumes steht.
Das läßt sich nicht bzw. nur geringfügig ändern, da hier der Abfluß und die Wasseranschlüsse sind.

Hauptarbeitsflächen sind derzeit:
1. Vor dem (anderen = neben dem Herd) Küchenfenster
2. neben der Abwasch = neben dem BIO Kompostküberl
3. vor dem Brotkastl

Was mir besonders wichtig ist, ist eine gute Beleuchtung, tagsüber ist das kein Problem, aber Abends macht man sich immer selbst einen Schatten (vorm Fenster) - unter den Oberkastln haben wir LED Streifen.

lg & danke
Wolfgang
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.002
Wohnort
Perth, Australien
wenn man bei euch Wasser/Abwasser nicht auf Putz verlegen kann, muss der GSP halt unten bleiben.

ich verstehe die Frühstück und Kind (gelb) Geschichte nicht.

kraw21.JPG kraw23.JPG

Für's Frühstück hast du alles in der Nähe, Wasser, KS, Müll und du schaust in Richtung Tisch. Besser geht es gar nicht.

In diesem Plan sind zwischen Kochfeld und Spüle ca 100cm Platz, das reicht gut aus zum Vorbereiten. Im Prinzip bietet dieses layout 3 sehr gute Arbeitsplätze an, die Tochter kann von der Inselrückseite mitmachen.
 

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
Danke für die schnelle Antwort!

wenn man bei euch Wasser/Abwasser nicht auf Putz verlegen kann, muss der GSP halt unten bleiben.
Das bezog sich auf CarryFlag - der Spüler hat etwas mehr Spielraum, der hat ja nur 2 Schläuche, also hochstellen ist kein Problem- die Spüle läßt sich geringfügig verschieben. Damit wollte ich nur sagen, daß ich die Spüle nicht an die gegenüberliegende Wand stellen kann...

In diesem Plan sind zwischen Kochfeld und Spüle ca 100cm Platz, das reicht gut aus zum Vorbereiten. Im Prinzip bietet dieses layout 3 sehr gute Arbeitsplätze an, die Tochter kann von der Inselrückseite mitmachen.
Sorry stehe auf der Leitung, was soll das Kind von der Inselrückseite mitmachen? Die sitzt ja am Tisch und frühstückt....
Der Plan hat leider noch 3 Haken - im Erker steht eien Vitrine/Kasten (violett eingezeichnet), die nicht weg darf. Ausserdem fehlen uns eine Menge Kästen, wenn das G nur ein Frühstücksplatz ist ohne Unterkästen. der rote Strich ist die Verlängerung der Erkerwand. Zwischen Erkerwand und Tischkante sind etwa 100cm Platz, da ist kein Platz mehr für eine zusätzliche Kastlreihe :( etwa 20cm auf oder ab kann man schon verändern, aber nicht so viel.
Und die Kochstelle ist immer noch an der Wand - mit dem Rücken zum Eßbereich - das soll nicht mehr sein.

lg & danke
Wolfgang
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.002
Wohnort
Perth, Australien
Auf deinen Bildern sehe ich keine Wandverlängerung, ich sehe US in Richtung Essbereich.
Tja, keine Ahnung, wie du den Raum gestalten willst.
Warum das Kochfeld auf der Insel sein soll, ist mir nicht klar. In deinem Vorschlag im Eingangspost wirst du nur kaum in Richtung Wohnraum arbeiten. Das Kochfeld hat keinen Platz auf der Insel, die GSP Tür wird regelmäßig den Eingang in die Küche versperren.

Steht jemand am Kochfeld, kann niemand den KS öffnen.

Mach mal einen realistischen Vorschlag, Handskizze reicht.

Steht jemand am Kochfeld kann niemand mehr an den KS.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.002
Wohnort
Perth, Australien
Und zeichne Tisch und Stühle realistisch in den Raum dazu.
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
485
Ich würde Mal behaupten dass in beiden Varianten von Evelin selbst ohne die Schränke in den essbereich hinein mehr Schränke und mehr gut nutzbarer Stauraum vorhanden ist als in deiner Planung. Was meinst du mit "fehlen uns eine Menge Kästen"?

Und auch wenn ich mich erneut wiederhole: die Zeit am Kochfeld stehend ist begrenzt, viel mehr Zeit wird um das Wasser verbracht. Nur weil Kochfeld an der Planoberen Wand ist, heißt das nicht dass man die ganze Zeit mit dem Rücken zum Raum arbeitet. Evelin hat das in #14 sogar eingezeichnet --> vor/neben der Spüle stehend hat man immer seitlichen Blick Kontakt in den Raum.
 

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
Danke für eure Inputs!

Auf deinen Bildern sehe ich keine Wandverlängerung, ich sehe US in Richtung Essbereich.
Sorry, hab mich wohl unklar ausgedrückt. damit war gemeint, das ist die gedachte verlängerug der Erkerwand und zwischen dieser und der Tischkante habe ich nur 100cm - wenn ich an diese (wie im vorgeschlagenen Plan) ein 60cm tiefes kastl stelle, habe ich nur mehr 40cm zur Tischkante, da geht sich kein Sessel mehr aus geschweige denn aufstehen.
=> der eingezeichnete Eßplatz muss weiter Richtung Herd rücken.

Warum das Kochfeld auf der Insel sein soll, ist mir nicht klar. In deinem Vorschlag im Eingangspost wirst du nur kaum in Richtung Wohnraum arbeiten.
Das Kochfeld soll auf die Insel, damit die/der Kochende Richtung Wohnzimme rund Eßbereich sehen kann. Warum wird man kaum in Richtung Wohnraum arbeiten? Kochen und nebenbei schnippeln (wenn ich es nicht von gegenüber mache).

Das Kochfeld hat keinen Platz auf der Insel
warum? Auf der Insel ist 140x105cm frei verfügbarer Platz, da wird sich ja eine 90x50er Insel ausgehen... :-)

die GSP Tür wird regelmäßig den Eingang in die Küche versperren
Verdammt, das könnte u.U eng werden => ist notiert, danke!

Steht jemand am Kochfeld, kann niemand den KS öffnen.
Kacke, das ist ein Killerargument, ist mir gar nicht aufgefallen, Danke!

die Zeit am Kochfeld stehend ist begrenzt, viel mehr Zeit wird um das Wasser verbracht.
Hab meine Frau nochmals gefragt, sie sagt dezidiert Nein, Abwasch- Stehzeit ist ein Bruchteil der Kochfeld-Zeit (mglw. liegts auch daran, daß ich oft kleinzeug schnipple, dazu zählt natürlich auch waschen).

Nur weil Kochfeld an der Planoberen Wand ist, heißt das nicht dass man die ganze Zeit mit dem Rücken zum Raum arbeitet.
Subjektiv hätte ich da ja gesagt, meine Frau meint auch ja.

Ich würde Mal behaupten dass in beiden Varianten von Evelin selbst ohne die Schränke in den essbereich hinein mehr Schränke und mehr gut nutzbarer Stauraum vorhanden ist als in deiner Planung. Was meinst du mit "fehlen uns eine Menge Kästen"?
Die Kastlreihe bei der Bezeichnung "Frühstück" muss nach oben wandern, da zu nah am Eßzisch (daher hab ich den roten Strich quasi als Grenze Küche <> Essbereich eingezeichnet).
Das heißt das Kastl über "Müll" muss weg, Abwasch und Spüler müssen eins nach oben und da kann dann eine Kastlreihe rein - so haben wir es jetzt.

Meine Frau hätte halt gerne eine Insel und ich hab versucht, das zu Plan zu bringen.

LG und danke
Wolfgang
 

kraweuschuasta

Mitglied

Beiträge
17
Wohnort
zuhause
nAbend,

habe grad ein vernichtendes Urteil meiner Frau über meinen Planvorschlag bekommen: Ja, ist ok. Alle Anforderungen umgesetzt, aber er gefällt mir so nicht (wegen der Insel rechts).

:-(:-(:-(:-(:-(

Das heißt für mich wohl zurück ans Reißbrett.

Vielen Dank für eure Tips, Vorschläge und Rückmeldungen, ich melde mich wieder mit einer neuen Idee.

LG
Wolfgang
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
485
Was du schreibst ist widersprüchlich
Auf der Insel ist 140x105cm frei verfügbarer Platz, da wird sich ja eine 90x50er Insel ausgehen
Da bleiben also jeweils 25 cm rechts und links. Gleichzeitig soll die meiste Zeit bei euch am Kochfeld verbracht werden? Man rührt doch keine 3 Stunden in Töpfen oder Pfannen?
Wo bereitet ihr denn das, was in die Töpfe/Pfannen kommt vor? Gibt es bei euch auch Mal Vesper, sprich kaltes Essen? Macht ihr sowas auch am Kochfeld?
Auf den 25cm rechts und links vom Kochfeld, wo an einer Seite auch noch ein Rolladenschrank drauf soll und gleichzeitig ein mindestens 60cm tiefer Kühlschrank davor steht passt nicht Mal das Kochfeld so drauf, dass man die komplette Breite nutzen kann. Wo soll da noch irgendwas vorbereitet oder geschnippelt werden?

Deine Planungen mit dieser Mini Insel auf der ein Kochfeld ist sind unrealistisch
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben