1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Axesh, 28. Apr. 2011.

  1. Axesh

    Axesh Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2011
    Beiträge:
    6

    Hallo zusammen,

    bevors in die Küchendetails geht, möchte ich uns kurz vorstellen: wir sind ein junges Paar aus der Nähe von Stuttgart, beide Anfang 30. Wir werden im Sommer anfangen den Schwäbischen Traum zu leben und unseren ersten eigenen Häuslesbau verwirklichen. Es wird eine Doppelhaushälfte eines Fertighausherstellers nach Holzständerbauweise "aufgestellt" werden. Und natürlich soll da auch eine schöne offene Küche rein. Bei der Suche nach Tipps und Tricks in Sachen Hersteller, Ergonomie und Co. bin ich auf dieses tolle Forum gestoßen.

    Ich hänge Euch mal den Grundriss unseres EGs an, sowie auch unseren Küchengrundriss, und die Ansichten (das PDF enthält alle Ansichten die ich auch noch als JPG angehängt habe). Wir Ihr seht ist das schon sehr konkret und durch div. Gespräche mit Familie, Freunden, frisch gebackenen Bauherren und neuen Küchenbesitzern entstanden. Der Einstieg in den Alno-Planer war etwas holprig, deshalb bin ich dem Vorbild meines Vaters gefolgt und habe den Grundriss und die Ansicht in Excel skizziert. Inzw. habe ich aber auch hier die bebilderte Anleitung zum Alno Planer gefunden, und im 3ten Posting die Planer-Dateien angehängt.

    Noch kurz was zum Haus: es hat keine konventionelle Heizung, sondern geheizt wird über eine Lüftungsanlage, d.h. wir haben keine Heizkörper und auch keine Fußbodenheizung. Dafür aber eine Deckenabhängung im einem Teil der Küche (siehe Grundriss). Bedingt durch die Lüftungsheizung

    Wie schon erwähnt und auch auf dem Grundriss zu sehen ist soll es eine offene Küche werden, mit einer kleinen Theke als Sichtschutz/Abtrennung zum Wohn/Esszimmer. Darin sollen dann die selten benutzten Gläser wie z.B. Sekt- und Weingläser, sowie Bierkrüge und Weizengläser untergebracht werden. Backofen und Geschirrspüler soll hochgebaut eingebaut werden (wobei dabei der GSP eindeutige die höhere Prio hat, da wir diesen wesentlich öfters nutzen als den Backofen), Spüle und Müllauszüge und GSP sind in direkter Nachbarschaft damit man das Geschrirr schnell von groben Resten befreien kann und dann ohne große Wege in den GSP einräumen kann. In die Oberschänke über der Spüle sollen Teller, Tassen und Gläser Platz finden. Wenn möglich soll alles was mit Küche zu tun hat auch dort untergebracht werden. Eine Speisekammer gibt es nicht, dafür aber einen Abstellraum, welcher Bügelbrett und Staubsauger beherbergen wird.
    Das Induktionsfeld ist autark und auf der gegenüberliegen Seite, darunter und daneben bringen wir Kochbesteck, Töpfe, Pfannen unter. Rechts oberhalb sind die Gewürze drin.

    Die Front soll in mattem Schichtstoff in Magnolie mit umlaufender Kunststoffkante in Metall/Edelstahloptik ausgeführt werden, dazu gibts die schönen Stangengriffe die wohl leider nirgends Standard sind...
    Der Korpus soll auch in Magnolie sein, entsprechend hoch auf 10cm Sockel, sodaß man auf ca. 93-95 cm Höhe der Arbeitsplatte rauskommt. Mit der Höhe sind wir noch am experimentieren. Meine Frau ist 165 groß, ich bin 180 groß. Was wäre da die ideale Höhe für beide, da wir immer gemeinsam am Herd werkeln?
    Als Arbeitsplatte soll es eine aus Schichtstoff werden, mit einem schönen 3-Stab Furnier in Nußbaum oder ähnlicher Holzoptik. Die oben erwähnte Theke soll ca. 110cm hoch sein, da sind wir uns aber auch noch nicht ganz sicher. 120cm sind auch im Gespräch, da damit mehr Sichtschutz möglich ist, aber dann ist die Rückseite zur AP ziemlich hoch. Und da bin ich am zweifeln ob das schön aussieht bei ca. 25cm Differenz.
    Ansonsten Vollauszüge mit Softeinzug und Schließautomatik an den Türen, sowie Wischlippe in den Auszügen.
    Ein 80er Rondell ist auch drin, vermutlich die Schwachstelle bei unserer Planung, aber anderst bekommen wir auf der Westseite (Ansicht links) keine schöne Symmetrie hin. Habt ihr evtl. hier eine schöne/bessere Lösung?
    Als Nischenrückwand hatten wir uns eigentlich eine Glasplatte überlegt, ein Arbeitskollege hat mir heute aber von einer Farbe erzählt, welche nach 3 Tagen Trocknung glatt, beschrift-, und abwaschbar ist wie eine Schultafel. Habt Ihr davon schon gehört und kann man sowas empfehlen?
    Bei der Ansicht Rechts gibt es 2 Varianten, welche sich durch die Pos. des Kühlschranks unterscheiden. Welche würde eurer Sicht nach besser passen, im Hinblick auf Zugänglichkeit der VitaFresh-Fächer unten und dem Gefrierfach oben, welches meine Frau mit Ihren 165 alleine auch noch ohne Hocker erreichen können sollte.

    Außer den Möbeln sollen noch folgende E-Geräte angeschafft werden:
    Geschirrspüler: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, für ca. 670 EUR
    Kühlschrank: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, für ca. 1100 EUR
    Kochfeld: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, für ca. 690 EUR
    Backofen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, für ca. 480 EUR
    Dunstabzugshaube: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, für ca. 800 EUR

    Sowie folgendes in die "Naßzelle":
    Spülbecken: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, für ca. 330 EUR
    Spülarmatur: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, für ca. 150 EUR

    Hat zufällig schon jemand Erfahrungen mit diesen Geräten gemacht, und/oder kennt dazu preislich attraktivere und dazu noch bessere Geräte?

    Zu unseren Koch/Essgewohnheiten: wir sind Kantinenesser, deshalb wird unter der Woche abends meistens nur noch ein Snack zubereitet, wenn das Kantinenessen mal nicht der Bringer sein sollte, gibts auch Abends mal eine Kochsession. Das kommt aber eher seltener vor. Am Wochenende wird dann meistens etwas gekocht, aber wir sind aber auch nicht immer zu Hause...

    So, mehr fällt mir im Moment nicht ein. Es wäre sehr nett, wenn Ihr mal über unsere Pläne drüber schauen würdet und mir wo nötig ein paar Tipps geben könntet (was ist schlecht/unpraktisch/unergonomisch, etc.).
    Wir sind für jede Kritik, Anregung oder Vorschlag sehr dankbar. Sie soll uns ja die nächsten Jahre viel Freude bereiten! :-)

    Falls noch irgendwelche Informationen fehlen lasst es mich wissen...

    Viele Grüße

    Alexander


    Checkliste zur Küchenplanung von Axesh

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165 und 180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 102
    Fensterhöhe (in cm) : 114
    Raumhöhe in cm: : 270 roh, -10 Fußbodenaufbau und -30 bei Deckenabhängung
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 158 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 140x110
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz in der Küche geplant
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Schnelle Gerichte, Pasta, Pizza, Snacks, gut bürgerliches wie Spätzle und Fleischküchle, etc.
    Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : die bisherige ist zu klein, der Geschirrspüler zu tief und sie hat kein Induktionsfeld. Und schick ist sie auch nicht...
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Apr. 2011
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallöle Mitschwaben, und erst mal herzlich :welcome: hier.

    Sehr schöne Threaderöffnung *2daumenhoch* und alles gleich in Hochdeutsch;D ;-).

    Ich finde die Planung ganz gut, auch wenn Rondelle verbaut sind.
    Ggf. wird das und die G-variante hier nicht überall Zustimmung finden, aber der Stauraum zum Esszimmer hin rechtfertigt das schon auch.

    Sodele... viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht

    Samy
     
  3. Axesh

    Axesh Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Danke für das freundliche Willkommen hier!

    Wenn eine/r hier spontan ne Idee hat wie ich mich der Rondelle erledige, dann her damit. Wir hatten ursprünglich auch mal einen Entwurf mit zwei Küchenzeilen angedacht, das aber wegen des hochgebauten GSPs und dem Verlust an Arbeitsplatte wieder verworfen.

    Kleines Update: ich war heute Abend fleissig und habe unseren Entwurf im Alno Planer umgesetzt. Anbei die JPGs und die beiden Planer-Dateien...
     

    Anhänge:

  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallo Alexander,

    als ich den Excelgrundriss gesehen habe so ganz ohne Blenden, dachte ich ohje, das wird so nicht gehen. Aber ich habe nachgerechnet und du hast die 5 cm Spielraum, die es braucht, an beiden Wänden eingeplant. *2daumenhoch*

    Wobei ich einen Spüleneckschrank mit 115cm angenommen habe, dann hast du noch Platz für einen 40cm Mülltrennschrank.

    Die richtige Arbeitshöhe hängt nicht nur von der Körpergröße ab, sondern auch von Arm/Rumpf/Beinlänge und muss ausprobiert werden (zB mittels Bügelbrett). Circa 93cm dürften aber wahrscheinlich hinkommen, und für dich ein dickes Schneidebrett dazu.

    Bei dieser Arbeitshöhe bietet es sich an, einen Hersteller mit einem hohen Korpus um die 78cm zu nehmen, der eine Schubladenhöhe mehr hat. Das nennt sich dann 6-Raster (also 6 Schubladenhöhen pro Schrank) statt 5-Raster, die du gezeichnet hattest. Dann ist auch die Aufteilung in zwei gleichhohe Müllauszüge leichter (je 3 Raster statt 2,5).
    Ein Bild dazu verdeutlicht das:

    Thema: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH - 134884 -  von menorca - 5- und 6-Raster-Schränke.jpg

    Ansonsten finde ich die Planung auch mit den Rondellen ganz okay.
     
  5. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Mit dem höheren Geschirrschrank nimmst du dir aber dem Halbinselstummelchen seinen wesentlichen Vorzug: die Möglichkeit, dort auf einer schönen breiten Fläche Teig auszurollen, ohne mit dem Nudelholz gleich an das Hindernis Rückwand zu stoßen.
     
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Den höheren Geschirrschrank finde ich auch nicht sehr prickelnd aus dem gleichen Grund wie Taylor.

    Man sollte doch überlegen was man will. Entweder eine offene Küche, dann sollte ich auch das Gröbste immer aufräumen wenn es mich stört. Oder wenn ich ein wenig faul und ein kleines Ferkelchen bin (nicht persönlich gemeint) dann sollte ich doch eine geschlossene Küche wählen. ;-)

    Soooo ein toller Sichtschutz ist der leicht erhöhte Geschirrschrank nun auch nicht.

    LG
    Sabine
     
  7. Axesh

    Axesh Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallo Zusammen,

    danke für Eure Antworten.

    Ja, das gefriemel mit den Blenden hab ich mir in Excel erspart und sehe ich auch als Aufgabe des Küchenplaners das dann passend zu machen und die Blenden richtig zu setzen. Es sollte überall noch ein bisserl Luft für eine Blende sein...

    Bzgl. Spüleneckschrank sind wir gerade auch noch am überlegen ob evtl. ein 60er Unterschrank möglich wäre, damit ein größeres Spülbecken möglich. Das würde aber dann einen 120er Spüleneckschrank bedeuten, oder? und dann wirds arg knapp mit dem 40er Müllschrank. Oder was hat der 115er Spüleneckschrank für einen Spülenunterschrank?

    Ein 78er Korpus mit 6-Rastern ist schon vorgesehen, war nur nicht richtig gezeichnet. Danke für den Hinweis.

    Danke für das Lob. :-)
    Was müßte ich denn noch ändern um ein *2daumenhoch* zu bekommen?

    Ferkelchen sind wir eigentlich keine, d.h. normalerweise siehts bei uns in der Küche meistens recht ordentlich auf. Aber nach dem Kochen isst man ja normalerweise, und räumt dann erst auf. Und mit einem Tresen würde man zumindest nicht die ganze Sauerei vom Esszimmer aus sehen. Ein Teil wäre durch den Tresen verdeckt, zumindest wenn man im Esszimmer sitzt. Aber uns ist klar dass das kein Ersatz für eine geschlossene Küche ist.

    Freunde von uns haben so eine breitere Halbinsel ohne Erhöhung, mit ca. 40 cm überstand der AP, worunter sie dann 2 Hocker versteckt haben. Praktisch für ein schnelles Frühstück am Morgen. Hat irgendwie auch Charme...

    Eine tiefere AP haben wir bisher aber eigentlich nicht vermisst, unsere Eltern soweit ich weiss auch nicht, und meine Mutter ist täglich am Kochen und auch öfters am Backen. Aber eine weitere breite/tiefe Arbeitsfläche zusätzlich zum Esstisch ist eigentlich auch nicht verkehrt. Muss ja nicht immer für einen extra großen Teig zum Ausrollen sein...

    Wir lassen uns das nochmal durch den Kopf gehen!
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Ich habe mir jetzt deine Planung in meinen Alnoplaner geladen und angeschaut: vielleicht reden wir aneinander vorbei bei dem Spüleneckschrank, denn du hast dort einen 105cm Sp.E.S. verwendet.
    Die 105 cm setzen sich zusammen aus 60cm Ecke + 5cm Blende + 40cm Tür.

    Thema: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH - 135153 -  von menorca - axesh.JPG

    Hinter der Drehtür kommt man raumtechnisch ja bis in die Ecke hinein, was auch sehr sinnvoll ist, wenn man Spülenanschluss und Müll dort unterbringen muss bzw der Wasseranschluss etwas weiter in der Ecke sitzt. Ich habe so einen Schrank, sogar noch mit Boiler in der Ecke, allerdings seitenverkehrt:

    Thema: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH - 135153 -  von menorca - Spüleneckschrank mit Müll und Boiler.jpg

    Eine 40cm Tür ist recht schmal, deswegen habe ich euch einen 115cm SpES vorgeschlagen, der also eine 115 - 65 = 50cm Türe hat, und die 10cm habe ich dem Müllauszug daneben weggenommen. Es gibt auch SpES mit 60cm Tür, die dann - logisch - gesamt 125cm breit sind. Breitere Spülen lassen sich bei allen einbauen, dann reichen sie ein wenig weiter in die Ecke hinein.

    Tresen oder verlängerte AP: schwierige Entscheidung. Meistens plädieren wir hier für die verlängerte AP, da sie so vielseitig nutzbar ist, nicht nur für Nudelteig oder Plätzchenbackerei, Arbeiten von mehreren Seiten her möglich, Buffetanrichten oder alleine schon Tischdecken.
    Andererseits ist eine optische Abtrennung mit 110cm Höhe auch gut. Dieses Mäuerchen hat 112cm (und hatte zuerst gut 120cm, das erschien mir aber wie ein Klotz; die 10cm niedriger machten enorm was aus), wobei in diesem Raum die verlängerte AP nie zur Diskussion stand:

    Thema: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH - 135153 -  von menorca - Wohnzimmer,Küche.JPG Thema: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH - 135153 -  von menorca - Küche komplett.jpg
     
  9. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallo Ihrs,

    heute ist TAg der Arbeit - und da dachte ich mir ich "arbeite" auch mal wieder mit.

    Ich hab mal das bisherige Konzept ein wenig aufzubrechen versucht. Die Details sind natürlich nicht ausgearbeitet, aber es soll ja auch nur ein Denkansatz sein.

    - große Insel/ großes Kochfeld
    - Geschirrspüler hoch
    - Sichtschutz wird unnötig, da es zwischen Spüle und Hochschrank jetzt genügend Abstellfläche gibt um -falls nötig- mal schnell was zu verstecken.
    - gleichzeitig gibt es jetzt rund um die Spüle jede Menge Abstellflächen für so lästige Sachen wie : Kaffeemaschine, Wasserkocher und was sonst so in der Nähe des Wassers und des Mülleimers herumsteht
    - der Backofen ist ja laut Alexander nicht sooo wichtig, also hab ich ihn wieder unter die Arbeitsplatte verbannt.
     

    Anhänge:

  10. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Schöner Kochblock! *top* Wobei ich aber den Ofen mit dem Auszugsschrank tauschen täte - einmal wegen Ellbogenfreiheit, und auch zwecks Wandschonung, weil von blubberndem Zwetschgendatschi bis zum Braten allerlei Zeug doch gern mal spritzt, wenn mans rausholt. Von aus der Hand rutschenden Formen und Blechen ganz zu schweigen. Oder bin nur ich so tollpatschig? :-[ ;-)

    Die Spüle so weit in der Ecke tät mich aber unglücklich machen. Die Sanitäranschlüsse sind laut Checkliste doch völlig variabel - da muss es doch einen komfortableren Platz geben?
     
  11. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallo taylor,

    schön, das Dir das gefällt.
    Den Ofen hatte ich deswegen an die Wand gerückt, weil Alexander geschrieben hat, das sie ihn nicht so oft benutzen - also bin ich eher von Pizza und mal Kuchen ausgegangen. Aber natürlich könnte man ihn auch versetzen.

    Ganz so schlimm sind Eckspülen eigentlich garnicht. In Italien gibt es eine ziemliche Auswahl an Eckspülen für 90 Grad Schränke. An den Spülen kann man eigentlich ziemlich gut arbeiten - wir haben regelmäßig das "Vergnügen".
    Unten habe ich mal zwei Beispiele angehängt
     

    Anhänge:

  12. Axesh

    Axesh Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    @Menorca: danke für die ausführliche Erklärung. Der 105er ist falsch, ein 115er gehört da eigentlich rein. Wenn ich mir die Ecke aber gerade genauer anschau, dann komm ich ins Grübeln ob das nicht alles ein bisserl eng und gequetsch ist mit der Spüle und dem Müllauszug. Ziel ist eigentlich dass man mit offenem Müllauszug (für die groben Reste und Krümel) immer noch an die Spüle und den GSP kann.

    Die Verlängerte AP gefällt mir immer besser (vermutlich weils auch im Trend liegt), obwohl wie du schon schreibst die optische Trennung durch den Tresen auch was hat. Wir lassen uns mal beides planen und schauen welchen Entwurf wir besser finden bzw. was der Küchenplaner dazu sagt...

    @Gatto1: danke für deine Idee und die Arbeit. Nach Sachen verstecken ist uns eigentlich nicht, da macht man ja evtl. sogar 2 mal Sauerei wenn man die dreckigen Sachen wieder wo anders hinstellt. Wir werdenen deinen Ansatz mal weiterverfolgen, im Moment sagt er uns aber leider nicht so sehr zu. Die nackte Wand und der breite Block wirken irgendwie erdrückend, und mit Eckspülen (die mit schräger AP) stehen wir auch auf Kriegsfuß, zumindest was die Müllintegration angeht. Meine Mutter hat so eine und die ist mehr als ungeschickt, da ein offener Müll immer die beiden Schränke (einer davon ist der GSP) daneben blockiert. Über Eck mit 90° sieht das natürlich alles wieder anders aus, seh ich so aber auch zu ersten mal.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallo Axe,
    ich habe eine leicht angepaßte Variante schon länger in der Mache. Hier mal der Versuch.

    Die Spüle jetzt um die Ecke gezogen auf die Fensterseite. Dann kann zwischen Hochschrankwand und Fensterseite ein 15er Regal für nicht benutzte Backbleche und einen kleinen Handtuchhalter und ein 80er Auszugsunterschrank mit dem kompletten Müll oben, so wie Samy es gerne macht:
    [​IMG]

    Auf der kompletten Seite mit den Hochschränken und dem Müll dann unten 3rasterige Auszüge. Für Vorräte, Getränke usw. und vielleicht mal einen richtig hohen Topf, der auf der anderen Seite nicht paßt.

    Neben der Spüle ein 100er Auszugsunterschrank, das Rondell dann eliminiert, dafür geht es auf der Kochfeldseite mit einem 30er für Gewürze/Öle weiter.

    Dann 2x90er Auszugsunterschränke.

    Diese ganzen Unterschränke dann alle im Raster 1-1-2-2.

    Auf Küchenseite dann noch einen 60er mit 30er Tiefe. Dafür kann dann von Esszimmerseite die tote Ecke ein wenig mit ausgenutzt werden, in dem insgesamt ein 120er mit 3rasterigen Auszügen gestellt wird. Da kann im oberen Auszug auch noch eine Innenschublade sein. Gedacht für Serviergeschirr, Sonderbestecke, Kerzen, Tischwäsche, Tischdeko, evtl. Vasen usw.
     

    Anhänge:

  14. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Das sieht ja fast so aus, als hätten Elke_Heldt und Axesh die gleiche Küche :-)

    -zumindest vom Konzept
     
  15. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Ja, fiel mir auch auf.
    Ist halt ein typischer DHH bzw RH Grundriss.
    Wobei die Aufteilung in meiner Tiroler Küche ähnlich ist, trotz des offenen Grundrisses.
    Da Ihr gern Bilder seht, wie ich auch, zeige ich sie Euch. Eine 16 Raster EWE Küche, stilmäßig dem Umfeld angepasst, die nächste wird puristischer.
    Das Unpraktischste ist der Oberschrank über der Spülenecke, die oberen Fächer erreicht man schlecht, in der Ecke ohne Bankl garnicht.
    Solltest Du drauf achten, Alexander. Nur selten gebrauchte Dinge unterbringen.

    Einen schönen Tag wünscht Euch allen
    Elke
     

    Anhänge:

  16. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    @Elke: danke für die tollen Fotos (keine kippenden Linien usw!) und deine Erfahrungen mit der Küche.
    Eine Frage noch: wie oft wird die tiefer angesetzte Holz-Esstischplatte benutzt? Könntest du dir vorstellen, dass eine verlängerte AP sogar noch praktischer und netter zum Sitzen wäre? (Das ist das, was wir immer sagen; du könntest das aus der Praxis heraus bestätigen, oder auch nicht ;-)).
     
  17. Axesh

    Axesh Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallo Zusammen,

    erstmals vielen Dank für die vielen konstruktiven Vorschläge zu unseren Plänen. Inzw. haben wir einen Knopf dran gemacht und bei einem Küchenstudio im Nachbarort eine Rempp Küche, Modell Fulda bestellt. Die Front ist matter Schichtstoff in Magnolie mit Edelstahlkante und Stangengriffen, die APL wird eine mit schönem Nussbaum Dekor. Der Sockel ist auch in Edelstahldekor, die Nischenrückwand bei der Spüle ist aus Glas mit bedruckter Rückseite in Edelstahloptik. Ebenso auch die Rückwand beim Kochfeld... ;D
    Der Tresen bzw. der Sichtschutz ist nun einer breiten Insel-APL mit Sitzgelegenheit gewichen. Der Oberschrank drüber kommt vorerst nicht, hoffe wir kommen ohne den mit dem Stauraum hier aus... ???
    Ich hab noch mal die letzen Pläne unseres Küchenbauers angehängt, falls jemand sehen will was nun draus geworden ist.
    Die Oberschränke direkt am Fenster sind welche mit einer seitlich aufschiebbaren Fneutüre. Coole Sache... :cool:
    Der Spülenunterschrank und der 30er Unterschrank links davon bekommen beiden entgegen den Plänen aber keine Schubladen sondern nur eine Türe (mit Handtuchauszug, etc.).

    So, das wars glaub ich auch schon zu unserem neuen Reich... ;-)

    Nochmals danke und schon mal ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße

    Axesh
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Na, erst mal herzlichen Glückwunsch ... ich finde allerdings die Spüle planoben nicht so gut von der Position für das Kochen zu zweit:
    [​IMG]


    Hier könnten 2 Leute jeweils rechts und links der Spüle stehen und schnippeln und sich vorher das Gemüse etc. abwaschen:
    [​IMG]


    Was werdet ihr im Eckrondell unterbringen?

    Braucht ihr so viele 3rasterige Auszüge?
     
  19. Axesh

    Axesh Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Hallo Kerstin,

    wir wollten die Spüle so nah wie möglich bei der Spüma haben, da dies die meist genutzte "Verbindung" ist. Rechts von der Spüle ist ja noch ein bisserl Platz, zwar nicht üppig aber muss reichen. Vor bzw. leicht seitlich dem Fenster will meine Frau die Spüle nicht haben, da ich leider mehr plansche als spüle... :-[, und das könnte dann alles da landen wo es nichts zu suchen hat!

    In das Eckrondell kommen alle eingestaubten Sachen die wir nur selten benutzen, und in die Auszüge dann der Rest. Aus dem 3-rasterigen Auszug wird noch ein 4er und der rechts nebendran entfällt ja, bzw. bekommt eine Türe. Viele Schubladen sind ja nur durch eine Sache zu ersetzen: sehr viele Schubladen!, oder wie war deine Frage gemeint?

    Grüße
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Tipps zur Küchenplanung in unserer Neubau DHH

    Ich meinte z. B. hier:
    [​IMG]

    Die Unterschrankaufteilung ist 1-2-3 rasterig. Die Frage ist halt, braucht ihr so viele hohe Auszüge und könnte man die Unterschränke nicht besser 1-1-2-2 aufteilen.

    [​IMG]
    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von KerstinB
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche

    Na ja zur Spüle ... ich dachte, ihr wollt zu zweit kochen und, neben der GSP brauche ich vor allem den Müll, um Reste abzustreifen. Vorgespült wird nicht ... wozu auch.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Warten Tipps zur Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 30. März 2016
Unbeendet Neubau Küchenplanung - bitte um Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 6. Feb. 2015
Unbeendet Ideen und Tipps zur neuen Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2014
Küchenplanung, Tipps gerne willkommen Küchenplanung im Planungs-Board 1. März 2014
Hilfe / Tipps zur Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 5. Jan. 2014
Küchenplanung geglückt - auch ohne fachmännische Tipps? Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Juni 2013
Unsere frische Küchenplanung.. Gerne bitte Meinungen oder Verbesserungstipps Küchenplanung im Planungs-Board 12. März 2013

Diese Seite empfehlen