Tipps für offene Wohnküche, grifflos, hochglanz weiß gesucht

MarcS

Mitglied

Beiträge
7
Tipps für offene Wohnküche, grifflos, hochglanz weiß gesucht

Hallo,

hoffe Ihr könnt mir noch ein paar Tipps geben.

Wir erwarten im November Nachwuchs und haben uns gerade ein Einfamilienhaus finanziert welches wir kräftig umbauen. Wände rausgenommen bzw. versetzt um eine offene Wohnküche zu haben. Die neuen Mauern habe ich auf dem Bild "Küchenmauern" kenntlich gemacht. Im echten Grundriss sind noch die Mauern eingezeichnet.

Im Alno Planer konnte ich die Raumform nicht richtig eingeben, deshalb habe ich links eine Tür als "Begrenzung" eingesetzt. Die rechte Seite (Blickrichtung vom WoZi) kann etwas länger sein.

Mit dem Alno Planer hatte ich so meine Schwierigkeiten, hoffe es passt trotzdem halbwegs.

Wir waren schon in zwei Küchenstudios, sind aber noch nicht ganz überzeugt und vor allem Preislich nicht glücklich.
Segmüller hab ich per Email angefragt und den Termin bei 18.000 direkt abgesagt. Mann Mobilia hab ich evtl am Montag einen Termin falls sie die Emails richtig lesen...
Über Tipps zu Küchenstudios ohne Türkische Bazar Mentalität rund um 65830 Kriftel wäre ich dankbar (falls hier im Forum erlaubt). Dieses ganze Blockverrechnungs-Betrugs-Gemache geht mir gewaltig auf den Zeiger.

Tendenz geht Richtung Kochfeld mit Muldenlüfter in der Abluftvariante.
Ursprünglich sollte es ein Bora Pura werden (Empfehlung des zweiten Küchenstudios. Hier im Forum bin ich jetzt noch auf den Oranier aufmerksam geworden. Abluftöffnung muss ich noch bohren, kenne die Position noch nicht. Derzeit ist eine 150er Öffnung oben unter der Decke.


Der Entwurf "Küchenplan.pdf" des zweiten Küchenstudios gefällt uns bereits recht gut. Die Hochschränke auf die Höhe des Kühlschranks gekürzt. Ursprünglich wollten wir links eine geschlossene Front bis zur Decke was wir aber mit dem vorhandenen Kühlschrank nicht schön hinbekommen haben (war der Vorschlag des ersten Küchenstudios).

Sichtbare Seiten auch glänzend. Niedrige Sockelleiste.

Abschluss Richtung Wohnzimmer durch eine Theke wie im Entwurf des zweiten Küchenstudios (konnte ich im Alno Planer nicht eingeben).

Auf dem (1 Monate altem) Foto von der Baustelle ist die alte Tür links noch nicht zugemauert, die neue Wand Richtung Flur steht noch nicht. Diese linke Wand ist etwa 2,88 lang (Blickrichtung vom Wohnzimmer aus).

Hinten vor das Fenster die Spüle. Wasseranschlüsse/Abfluss sind Mitte 96cm von der rechten Ecke aus (haben wir bereits versetzt). Anschlüsse kommen durch den Boden direkt an der Wand. Die Wand mit dem Fenster ist 3m breit. Das Fenster ist im unteren Teil feststehend, daher kein Problem mit der Spültischarmatur. Spültischarmatur sollte eine Gastro-Armatur (Feder mit Brause) sein, Spülbecken eckig mit Abtropffeld daneben. Abtropffläche wollte ich in die Ecke machen. Spülbecken farbig (z.b dunkelbraun oder schwarz).

Die rechte Wand ist 10,75lang. Daher die Küche darf länger als die linke Wand sein (2,88m), aber nicht zu lang da an diese Wand noch Esstisch, Fernseher und Kamin kommen. 4,50m wäre die absolute Grenze.
Theke etwa 1,50lang, ca 60 breit und ca 10cm dick. Zur Hälfte auf dem letzten Schrank aufliegend.

Arbeitsplatte und Rückwand wohl am Besten Ton in Ton mit dem Bodenbelag (Massivholzparkett Eiche, genaue Farbe wissen wir erst nach dem Verlegen/ Schleifen/ Ölen). Wir sind aber für Vorschläge offen, das ist nicht gesetzt. Rückwand im Bereich des Kochfeldes 100cm breites weißes Glas.

Der Aufsatz mit dem Rollo sollte kein silbernes Rollo sein da hässlich sondern weißes Glas.

Integrierte Microwelle Siemens IQ700 über dem Backofen.

Die Hochschränke neben dem Kühlschrank nur bis Kühlschrankhöhe und keine Deckenblende.
Schön wäre einer der beiden 40er Hochschränke neben dem Kühlschrank als Apothekerschrank , geht aber wohl wegen dem Kürzen nicht und ist wahrscheinlich sehr teuer.

Le Mans Eckschränke in beiden Ecken.

Kühlschrank haben wir bereits einen den wir gerne weiter verwenden wollen. Kühlschrank ist 2m hoch, 68 breit, mit Wandabstand ca 70 tief, Edelstahl gebürstet. Alles ungefähre Maße. Edelstahlfront gebürstet. Ist denke ich ein Siemens KG49EBI40.

Backofen Siemens IQ700 (mit Selbstreinigungsfunktion und 300 Grad).
Freunde von uns haben einen 5 Jahre alten Gaggenau mit aktiv beheiztem Pizzastein (Heizspirale direkt unter dem Pizzastein, wird hinten im Backofen in eine Dose eingesteckt). Finden wir echt toll, haben aber nichts derartiges gefunden (bei einer grifflosen Küche und schwarz)

Neben dem Herd auf beiden Seiten ein schmaler Apothekerschrank.

Die Hängeschränke mit Milchglasfront bzw. weißem Glasrahmen und gerne mit Leuchtboden (Glas). (ganz außen nur ein hauchdünner Edelstahlrahmen). Ggf auch 2 Milchglas und zwei glänzende weiße Fronten, da man ja doch wirklich alles durchsieht.

Evtl. beleuchtete Griffleiste. Im Haus wird viel Philipps Hue verwendet und Alexa gesteuert.

Geplante Geräte:
Siemens iQ700 HB674GBS1 Backofen A+ (3.6 kW, 4D Heißluft, Ober-/Unterhitze, Edelstahl)
Teleskop Auszug Backofen hz638370

bf634lgs1 Siemens BF634LGS1 iQ700 Mikrowelle / 900 W / 21 L Garraum / Edelstahl / LED-Innenbeleuchtung / TFT-Display

Siemens IQ500 Spülmaschine A+++ SN658X00IE

Kochfeld Bora Basic / Bora Pura oder Oranier

Nebeninfos: Wir haben einen Kamin mit Außenluftzufuhr. Außerdem ist eine Lüftungsanlage geplant. Der Schornsteinfeger hat mit der Kombi mit Abluft-Dunstabzug/ Kamin und Lüftungsanlage kein Problem.

Mein bester Kumpel hat einige Jahre als Küchenbauer gearbeitet und könnte mir helfen. Selbstaufbau wäre daher nicht ganz ausgeschlossen. Wobei mir die Idee wegen Garantie usw bei einer derart teuren Küche nicht so schmeckt.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 163 und 177
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Oberkante Fensterbank ist vom Estrich gemessen 106cm (abzgl. 25mm Bodenbelag!). Die unteren ca 20cm vom Fenster sind feststehend
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Schwer zu sagen, da sich das wegen Nachwuchs jetzt massiv ändern wird
Wie häufig wird gekocht: N. a.
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine oder zu zweit

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller gefällt uns gut
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:

Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Einzug in Einfamilienhaus nach Umbau
Preisvorstellung (Budget): 13000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.760
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Ausführliche Vorstellung, trotzdem noch ein paar Verbesserungswünsche:
- alle Geräte auf die Herstellerseite verlinken und bitte als Auflistung

Falls das der aktuelle Stand des Innenausbaus ist mein Vorschlag:
- Küche planlinks (Wand zum Flur) von der Flurseite her eine Nische bauen, welche auf der Küchenseite genau 60x60 in die Küche ragt und diese Nische unten z.B: für Schuhe nutzen, darüber Auszüge für Handschuhe, Schals, Kinderjacken, Schlüssel, Handtaschen etc. einbauen. Ja ich habe gesehen, dass noch eine kleine Garderobennische folgt.

Wir schlagen hier i.d.R. tote Ecken vor, statt LeMans oder andere Ecklösungen; welche i.d.R. nur bei sehr speziellen Küchen mal Sinn machen können. Eure Küche ist ein klarer Fall für tote Ecken.


und von schmalen Apothekern raten wir ebenfalls ab; auch dass ist eine teure Platzverschwendung.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcS

Mitglied

Beiträge
7
Hallo Vanessa,

danke für Deine Antwort.

Bei den Geräten habe ich Links zu Anbietern. Darf ich diese posten oder muss ich die Herstellerseiten raussuchen?

Folgende Geräte hatte ich im Blick:
- Siemens iQ700 HB674GBS1 Backofen A+ (3.6 kW, 4D Heißluft, Ober-/Unterhitze, Edelstahl) mit Teleskop Auszug hz638370
- bf634lgs1 Siemens BF634LGS1 iQ700 Mikrowelle / 900 W / 21 L Garraum / Edelstahl / LED-Innenbeleuchtung / TFT-Display
- Siemens IQ500 Spülmaschine A+++ SN658X00IE
- Bora Basic, Bora Pura oder Oranier KFL 2094 Kochfeld

Frage zu Deinem Vorschlag mit der Nische im Flur. Vor dem Gäste-WC ist eine Nische wo ein Schrank für Schuhe/Jacken hin soll. Hattest Du ja bereits im Grundriss erkannt. Wenn ich Dich jetzt richtig verstehe meinst Du eine 60cm breite Öffnung in der Wand zwischen Flur und Küche und dort einen Wandschrank rein. Grundsätzlich eine gute Idee, aber was mache ich auf der anderen Seite, also in der Küche? Wenn man diese Öffnung direkt hinter der Haustür macht könnte man so die Ecke statt Le Mans nutzbar machen. Aber eben nur unterhalb der Arbeitsplatte. Ansonsten wird der Platz ja von den Hochschränken bzw Kühlschrank gebraucht. Der breite Hochschrank ist für Micro/Backofen notwendig. Die beiden schmalen Schränke um den Kühlschrank einzufassen. Wenn ich diese Nische einbaue, verblende ich diese dann auf Küchenseite einfach mit zwei Fronten? Hab ich das so richtig verstanden oder meintest Du was anderes?

Wenn ich auf beide Le-Mans in der Ecke verzichte, hab ich dann noch ausreichend Stauraum für Töpfe etc?

Ok, Apotheker neben dem Herd dachte ich wäre praktisch für Öl etc. Kann aber auch ohne leben...
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.760
Wohnort
Schweiz
Geräte bitte ausschliesslich auf die Herstellerseiten verlinken.

Zum Flurschrank in der Küchenwand:
entweder baut der Schreiner einen passenden Schrank, welchen man auf der Rückseite verkleiden kann - mit Frontmaterial oder auch anders - oder man baut eine Ständerwand/gemauerte Wand, welche dann normal verputzt und gestrichen wird - und ja über die ganze Höhe, nicht nur unterhalb der APL.

Meistens hat man genausoviel Platz und besseren Stauraum, wenn man auf die LeMans verzichtet, das sind tendenziell Stauraumvernichter - lies mal den tote Ecken gute Ecken - Thread dann verstehst Du den Hintergrund der Aussage besser. Im Kern geht es darum die Strecken in weniger, dafür bereitere Schranke aufzuteilen.

Aufsatzschränke nun ja, sind meistens weniger praktisch als man so hofft und bieten auch weniger Stauraum, als man denkt, da sie mindertief sind - schon alleine wegen der Mechanik...


Die Küchenstudios verkaufen natürlich sehr gerne Le Mans & Co, da es besonders teure Schränke sind und sie dann eben mehr Schränke auf der gleichen Fläche verkaufen können - das gleiche gilt vor 2 schmale Apotheker anstatt sie zusammenzufassen.

Wirf einfach mal einen Blick auf IKEA -Küchen, da siehts Du sehr deutlich, dass der Grundpreis pro Auszug egeal was die Breite ist weniger variiert, wie wenn Du schnale wählst, dafür aber doppelt soviele. - Die Technik kostet. und euer Budget ist jetzt nicht soo gross als dass man völlig auf Kostenüberlegungen verzichten könnte.
 

MarcS

Mitglied

Beiträge
7
Ok, Links suche ich raus.

Heißt das, dass ich auf die zwei schmalen Schränke neben dem Kühlschrank verzichten sollte. Stattdessen den Schrank mit Backofen/Micro rechts vom Kühlschrank und Links neben dem Kühlschrank einen breiteren?
Wo genau würdest Du den "Flurschrank" machen? Direkt in der Ecke und dafür LeMans und Aufsatzschrank weg?
 

MarcS

Mitglied

Beiträge
7
Hier die Übersicht der Geräte inkl Links zu den Herstellerseiten:
- Siemens iQ700 HB674GBS1 Backofen A+ (3.6 kW, 4D Heißluft, Ober-/Unterhitze, Edelstahl) bekomme ich für 593€
mit Teleskop Auszug hz638370 bekomme ich für 110€

- bf634lgs1 Siemens BF634LGS1 iQ700 Mikrowelle / 900 W / 21 L Garraum / Edelstahl / LED-Innenbeleuchtung / TFT-Display bekomme ich für 431€

- Siemens IQ500 Spülmaschine A+++ SN658X00IE bekomme ich neu für 494€

- Bora Basic, Bora Pure oder Oranier KFL 2094 Kochfeld in der Abluftvariante
Oranier bekomme ich in der Abluftvariante für 2213€
Bora Basic finde ich nur von Privat für etwa 1800€
Bora Basic BFIA Flächeninduktionskochfeld finde ich nur von Privat für etwa 2500€
Bora Pure finde ich gar nicht
Ich tendiere zum Oranier...


Der Thread "tote Ecken gute Ecken" ist tatsächlich sehr aufschlussreich. Ich freunde mich mehr und mehr mit dem Gedanken an die linke Ecke für einen Flurschrank zu nutzen und die rechte Ecke mit einem Schrank der um die Ecke geht mit normalen Einlegebrettern. Der "Flurschrank" würde dann bis auf Kühlschrankhöhe gehen, damit es eine Linie auf der Linken Seite gibt. Den Schrank bauen wir dann wahrscheinlich selber und packen von der Küchenseite her oberhalb der Arbeitsplatte entweder eine Küchenfront oder ein Regal mit geringer Tiefe davor. Wird von der Elektrik her etwas Aufwand, da liegen ein paar Leitungen im Weg die ich umlegen muss. Tür im Flur muss ich dann evtl schmaler machen, sonst wirds dort mit den Lichtschaltern wirklich trickreich.... Muss ich mir anschauen... Außerdem meinem Schwiegervater schonend beibringen, dass wir nochmal ein Stück Wand rauskloppen obwohl wir im Endspurt sind :oops:. Hab zum Glück kräftige Unterstützung beim Umbau...
 
Zuletzt bearbeitet:

thundersteele

Mitglied

Beiträge
156
Ich würde überlegen zumindest das Kochfeld beim Küchenstudio zu kaufen und einbauen zu lassen. Ist doch etwas komplexer mit der Abluft durch den Korpus etc. Unterschrank muss ja auch angepasst werden.

Bei Grifflos evtl. auch bei der Spülmaschine aufpassen, siehe hier:
Häcker Küche Griff an Geschirrspüler trotz griffloser Küche

Ich würde ein kleineres Küchenstudio empfehlen. Um die grossen Möbelhäuser die mit "nur Heute 50% auf alles" werben, dann aber die Blockverrechnung als Rabatt verkaufen mache ich inzwischen einen grossen Bogen.

Muss aber auch sagen, sich kostenlos im Studio beraten lassen und die Geräte anschauen, und dann billigstmöglich im Internet bestellen ist auch eher fragwürdiges Verhalten.
 

MarcS

Mitglied

Beiträge
7
"Muss aber auch sagen, sich kostenlos im Studio beraten lassen und die Geräte anschauen, und dann billigstmöglich im Internet bestellen ist auch eher fragwürdiges Verhalten."

Die Beratung war insgesamt eher bescheiden in dem kleineren Studios. Bzgl Geräte fand eigentlich gar keine Beratung statt, die Geräte sind jetzt andere wie angeboten.
Beim großen Möbelhaus dagegen war Beratung und Preis überraschend gut, wobei ich hier auch mit sehr klaren Vorstellungen rein gegangen bin und Geräte etc alles vorgegeben habe. Beratung eher dahingehend, dass mir als Alternative eine Nolte Küche gezeigt wurde die ich ebenfalls gut fand.
Außer dem Backofen habe ich noch keins der Geräte live gesehen. Den Backofen kann ich.mir auch bei.meinen Schwiegereltern anschauen.
Fragwürdiges Verhalten? Eher auf Seiten der kleinen Studios.
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.259
genau, also wenn ich wirklich gut beraten wurde kaufe ich auch gerne etwas teurer, aber wenn man quasi keine bekommen hat, hätte ich auch kein schlechtes gewissen ;-)
 

thundersteele

Mitglied

Beiträge
156
Ok dann ignoriere doch bitte meinen Kommentar, sorry! Schade das ihr bisher kein geeignetes Studio gefunden habt.

Sehe ich das richtig, ihr habt einen Kochfeldabzug nach unten geplant, und darüber Oberschränke? Davon wird hier normalerweise abgeraten, wegen der hochsteigenden Feuchtigkeit.

Was grifflos betrifft, habt ihr mal ausprobiert wie jeweils die zweite Schublade zu öffnen ist? Wir fanden das unangenehm, weil man eben von unten hingreifen muss, daher haben wir uns für einen Auszug mit Innenauszug entschieden (was ebenso Vor- und Nachteile hat).

Ich finde den Vorschlag des Studios (Küchenplan.pdf) optisch gelungen. Gerade auch das unterbrechen der Griffleisten mit den schmalen Apothekern (auch wenn das nicht Optimal ist was Kosten und Stauraum betrifft). Der Auszug unter der Theke könnte etwas unpraktisch sein allerdings.
 

MarcS

Mitglied

Beiträge
7
Ja über dem Kochfeld sind Hängeschränke geplant und Abzug nach unten über einen Muldenlüfter. Zieht der nicht ausreichend Feuchtigkeit weg, speziell bei Abluft? (Oranier KFL)

Mit dem Wandschrank für den Flur hab ich mir angeschaut und mich dagegen entschieden. Wäre leider extrem aufwändig weil ich die Kabel nur schwer umlegen könnte. Tür wäre kritisch da direkt an der Haustür. Außerdem müsste die Tür sehr schmal sein damit noch Platz für die Schalter ist.

Ich warte jetzt Mal ab welches Preisschild an der Nolte Küche hängt. Info bekomme ich hoffentlich heute. Dann kann ich noch über die LeMans und Apotheker an den Preisschrauben drehen.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Wie wäre es denn an der Seite der HS einen Trockenbau bis zur Decke zu machen, damit man die Schränke nicht sieht? Hätte den Vorteil, dass du eine schönere Ansicht hast, und den KS als ersten stellen kannst, dann brauchst du die beiden Apotheker nicht und kannst einen breiten HS nehmen.
Für die Optik kannst du in den Trockenbau beleuchtete Nischen einbauen.
LG, Anke
 

MarcS

Mitglied

Beiträge
7
Zu Ankes Vorschlag:
Plan ist ja derzeit alle Hochschränke nur auf Kühlschrankhöhe zu nehmen. Trockenbauwand (oder Ytong) müsste ich bis oben zur Decke durchziehen.
Dann wiederum könnte ich auch hohe Hochschränke nehmen. Hätte dann aber auf der linken Seiten ganz links über dem Kühlschrank und ganz rechts über dem Rollladenschrank eine große Lücke --> sieht vermutlich komisch aus.
Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass die Küche vom Wohnzimmer aus damit sehr schmal wirkt. Denke speziell wenn man die Hochschränke auf Kühlschrankhöhe begrenzt würde das "luftiger" aussehen.
Aber Bauchweh wenn ich dran denke, dass der Kühlschrank mal ausgetauscht werden müsste. Hoffe ich bekomme dann einen neuen Kühlschrank mit diesen Abmessungen...
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Du kannst auch über dem Kühlschrank noch einen OS planen und auch in der Ecke kannst du bis zur Decke gehen, wenn du möchtest. Du kannst aber auch von oben abkoffern. Die beiden Vorteile habe ich dir schon genannt, ein weiterer ist, du hast keinen Staub mehr auf den Schränken oder kannst da was sammeln, was dann rummelig aussieht. Die Kirche wird nicht schmaler wirken nur aufgeräumter.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben