1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen TIPPS für Kochinsel

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Disorganizer, 9. Nov. 2014.

  1. Disorganizer

    Disorganizer Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    6

    Hallo liebe Community, wir stehen mit unserer Planung noch ganz am Anfang. Der Grundriss steht fest und jetzt müssen wir festlegen wo wir die Elektro- und Wasseranschlüsse legen. Dazu müssen wir ungefähr wissen, wie wir die Kochinsellösung planen. Das ist aber nicht ganz so einfach, weil die Küche nicht besonders groß wird und eine Treppensituation mitgedacht werden muss. Daher wollten wir euch um eure Hilfe bitten und um Ideen. Anbei der Grundriss. Der Grundriss des EG ist fast komplett, ich musste das Wohnzimmer aus technischen Gründen abschneiden.

    Es wäre super wenn wir von euch Tipps bekommen könnten an welcher Stelle ihr Geräte wie Geschirrmaschine, Spüle, Backofen etc. platzieren würdet und ob ihr noch einige wichtige Gesichtspunkte zur der Kochinsel habt.

    Ein paar Worte zum Grundriss: An der Fensterseite (unten im Grundriss) Planen wir ein kleines Zimmer das als Arbeits- oder Gästezimmer genutzt werden kann. Es ist von der Küche durch drei Schiebetüren abtrennbar, wodurch man im Erdgeschoss eine Loftartige Situation herstellen kann.

    Die Küche befindet sich in der Mitte des Grundrisses. Geplant ist eine Kochinsel. Die Küchenzeile soll an der Wand platziert werden und ist mit einer Länge von 2,30 knapp bemessen. Allerdings gibt es die Möglichkeit den Platz unter der Treppe teilweise zu nutzen. Die Treppe ist eine offene Betontreppe. Von der Küchenseite aus beginnt die Treppe bei ca 1,40m und steigt dann auf 3m. Allerdings ist der Platz unter der Treppe nicht voll nutzbar, weil man um die Kochinsel komplett herum gehen können muss. Es ist wichtig, dass man von dem Esstisch im Wohnzimmer direkt in die Küche gehen kann, also unter der Treppe.

    wichtig ist noch, dass die Vorräte komplett in der Küche gelagert werden müssen. Geschirr wollen wir in einem Schrank am Esstisch unterbringen. Die Arbeitsfläche in der Küche kann so bemessen werden, dass dort 1 Person angenehm arbeiten kann und unter Umständen zwei. Falls mehr Arbeitsplatz notwendig wird kann auf den Esstisch ausgewichen werden, da der auch nur 2 m von der Kochinsel entfernt ist.


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2 aktuell: 3
    Davon Kinder?: 2 in Planung aktuell: 1, ein weiteres in Planung
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 1,60 und 1,70
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): -kein Fenster im Küchenbereich
    Fensterhöhe (in cm): -kein Fenster im Küchenbereich
    Raumhöhe in cm: 3,00
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    Spülenform:
    Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Wasserkocher, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Das volle Programm
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist allein
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

    -------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    09.10.2015 - teilvermaßter Küchenbereichsgrundriss:

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Okt. 2015
  2. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Hallo Disorganizer,
    herzlich willkommen hier im Forum,:welcome:
    zuerst habe ich nochmal eine Frage zum Fragebogen: seid ihr insgesamt 4 Personen und davon 2 Kinder, oder wird das Haus von 2 Kindern bewohnt ???
    Ganz ehrlich würde ich keine Kochinsel neben einem offenen Beton-Treppenhaus planen. Ein recht großer Anteil eures Budget müsste in eine sehr leistungsstarke und leise Umlufthaube investiert werden. Vom Lärm aus der Küche wird das ganze Haus etwas haben.
    Wenn ihr Kinder habt, ist es sicher ruhiger, das Treppenhaus ein wenig abzugrenzen.

    LG, Blumenlady
     
  3. Disorganizer

    Disorganizer Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    6
    Hallo Blumenlady,
    die Position der Küche war für uns eine schwierige Abwägungsentscheidung. Deine Überlegungen hatten wir so ähnlich auch angestellt. Die beiden Alternativen wären entweder die Küche im Wohnzimmer zu platzieren und damit dasWohnzimmer zu verkleinern oder auf das Gästezimmer/Arbeitszimmer zu verzichten. Wir haben uns dazu entschieden, dass uns ein zusätzliches Zimmer und ein großes Wohnzimmer mehr wert ist. An der Treppe selbst können wir gar nichts ändern. Wir sind in einer Baugemeinschaft, da ist es vorgegeben. Eine leistungsfähige Umlufthaube haben wir schon im Hinterkopf. möglicherweise ist eine andere Position der Kochinsel auch besser, allerdings fällt mir keine Alternative ein. Zur Korrektur der Checkliste, da hab ich nicht aufmerksam geslesen, muss natürlich 4 (davon zwei Kinder) heissen. Das lag wahrscheinlich daran, dass die Kinder noch in Planung sind.

    LG Disorganizer
     
  4. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.853
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo, auch von mir ein herzliches Willkommen! :welcome:

    Kannst du die Bild-Ansicht mit dem Treppe noch einmal als PDF einstellen, damit man die Maße besser lesen kann. Es wäre auch gut, wenn du den Grundriss noch ein bisschen besser vermaßen würdest. Um ein gutes Raumgefühl entwickeln zu können, bilden wir die Räumlichkeiten immer so gut es geht, im Alnoplaner nach.

    Dann hab ich noch ein paar Fragen...

    Warum ist es euch wichtig, um die Insel herumgehen zu können? Sie wird mit dem Platzangebot viel zu klein, gerade wenn noch Kinder geplant sind, ist das auch gefählich, weil sie dann evtl. auch von der Seite Zugriff auf das Kochfeld haben. Auch kann man schnell mal mit dem Ärmel, an überstehenden Pfannenstielen hängenbleiben, wenn sich das Kochfeld zu nahe am Rand befindet...

    Dann habt ihr einen riesig großen Durchgang zum Arbeits/Gästezimmer eingeplant? Was sind eure Gedanken dazu? Wäre es für euch denkbar, diesen Durchgang um etwa 30-40cm zu verkleinern und eine Küchenhalbinsel an den Wandstummel anzudocken? Damit hätte man die Möglichkeit, eine ausreichend große Insel zu planen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Nov. 2014
  5. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Warum muß das Arbeitszimmer noch zusätzlich durch die Küche begehbar sein? Es reicht doch vom Flur aus. Ich würde die planuntere Wand komplett schließen und dann die Planung ganz neu anfangen.

    LG
    Sabine
     
  6. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Ich sehe kein Fenster im Küchenbereich oder hab ich was übersehen ?

    LG Bibbi
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Ich frage mich auch, was das mit diesem riesen Durchgang soll? Und warum vergeudet ihr soviel Fläche für einen Flur, der eigentlich nirgendwo hinführt? Mal abgesehen davon, dass ein Gäste- oder Arbeitszimmer eigentlich eher immer geschlossen sein sollte, damit nicht sämtliche Kochgerüche drin hängen bleiben, und ein Gast sich so direkt neben der Küche und mit Glasschiebetüren sicherlich NICHT besonders wohlfühlen wird.
    Und letztendlich ist es in der Küche zum arbeiten viel zu dunkel, daran würden auch diese Glasschiebetüren nichts ändern.

    Mein Vorschlag wäre das Gästezimmer planrechts unten und den Flur dort zu integrieren. Ggf. den Zugang zum kleinen Bad nochmal durch eine Ecke Wände mit Türe abtrennen. Grün sind neue Wände.

    Dann kann die Küche nach unten rücken zu den Fenstern und hat ziemlich viel Platz. Ggf. passt der Essbereich dann sogar in den vorher angedachten Kochbereich.

    Mein Vorschlag hier mal als Küchen-U mit links in Dunkelrosa einer Hochschrankwand und heller die Unterschränke. Gern auch in Übertiefe.
    Bei 3m Raumbreite wäre auch eine große, zentrale, ca.90-100cm breite Insel denkbar und die Hochschränke z.B. mit dem Rücken zur Treppe (die dann halt hier mit Trockenbau verkleidet wird).
    So spart man sich den künstlich verrengten Weg unter einer Treppe durch....

    Thema: TIPPS für Kochinsel - 310042 -  von tantchen - grundriss_kueche_kochinsel.jpg
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Und Vorschlag Zwei, zentrale Insel:

    Thema: TIPPS für Kochinsel - 310043 -  von tantchen - grundriss_kueche_kochinsel.jpg

    Vorschlag Drei, Halbinsel mit Fensterzeile:

    Thema: TIPPS für Kochinsel - 310043 -  von tantchen - grundriss_kueche_kochinsel_2.jpg

    Wäre sowas mit den Wasserleitungen überhaupt möglich? Bei Vorschlag Drei mit der Halbinsel wäre eine Leitung planlinks über die gesamte Wandlänge denkbar in einer schmalen Vorwandinstallation. Der Spülenabfluss ist mit ca. 40cm Höhe theoretisch mit den 2% Gefälle über eine Strecke von 20m führbar...
    Also Spüle sogar in der Fensterzeile unten möglich.
    Bei einer freistehenden Insel ginge das nicht, da hier ja der Abfluss unter den Estrich müsste und somit vll. nur noch ca. 3-4m Länge haben könnte.
    Ich nehme an, für die Küche ist dieser Schacht neben der Treppe zuständig?

    Edit: Denke, so wäre der Bereich bis zur Treppe am hellsten. Der Zugang zum Arbeitszimmer könnte auch mit Milchglastüren gemacht sein oder wenigstens Oberlichter haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Nov. 2014
  9. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Wenn man sich den Grundriss anschaut, denkt man schon, der Architekt hat eigentlich die Küche dort geplant, wo jetzt das Gästezimmer ist, dewegen auch die Schiebetüren und die 60er Wandstummel.
    Aber Disorganizer schreibt ja in #3: "die Position der Küche war für uns eine schwierige Abwägungsentscheidung". Dafür ist jetzt eine fensterlose kleine Küche neben einem offenen Treppenhaus geplant, optimal ist das nicht - finde ich - schon gar nicht in einem Neubau.
    Da würde ich eher die Gäste unter der Treppe schlafen lassen ;D.
     
  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Sehe gerade, dass ich ja eigentlich das kleine Zimmerchen rechts unten ausradiert habe, vor lauter Umplanen. Uuups. Was sollte das sein?

    Edit: mal leergeräumt. Man könnte doch das Bad auch nach oben spiegeln. damit wären Ess-Küchenbereich und ggf. dieses kleine Zimmerchen etwas abgetrennt vom Wohnraum, aber durch die offene Treppe trotzdem noch in gewisser Weise verbunden.

    Thema: TIPPS für Kochinsel - 310048 -  von tantchen - grundriss_kueche_kochinsel.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Nov. 2014
  11. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Wo soll denn eigentlich bei Umluft der Dunst und die Feuchtigkeit hin,wenn da kein Fenster zum Lüften ist. Durch Gästezimmer ?Oder durch den Treppenaufgang nach oben?
    LG Bibbi
     
  12. Disorganizer

    Disorganizer Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    6
    Hallo tantchen, conny und Blumenlady, vielen Dank schon mal für eure Gedanken. Unten rechts ist der Hauseingang, also wurde in der letzten Skizze unser Flur wegradiert, bzw. das Gästezimmer würde direkt hinter der Haustür beginnen :p . Ursprünglich war die Küche im Wohnzimmer. Für den Grundriss gab es sowohl eine Loftvariante ohne Wände und eine Variante mit Zimmer unten links. Den jetzigen Grundriss haben wir mit unserem Architekten ausgeknobelt. Dabei soll das kleine Zimmer variabel nutzbar sein. Daher werden dort Schiebetüren eingebaut. Die Stummelwände benötigen wir für die Schiebeelemente. Die Öffnung lässt sich mit 3 Schiebeelementen a 60cm = 1,80m verschließen, so dass es ein richtige Raum wird. Die Stummelwände sind ebenfalls 60cm lang, so dass man die Schiebeelemente dort parken kann. Wenn wir wollen können wir die Schiebeelemente komplett öffnen, so dass eine loftartige Situation entsteht.

    Die Variante mit der Küche unten links gefällt mir eigentlich ganz gut, nur dann fällt das Zimmer weg. Das war unsere 1. Variante bei der Grundrissplanung. Eigentlich wäre es am besten gewesen, wenn wir das kleine Arbeits- und Gästezimmer im OG unterbekommen hätten. Leider ist das aufgrund der Fensterstituation dort unmöglich. So sind wir bei der jetzigen Variante gelandet mit der ich auch gerne versuchen würde eine Küche zu planen. Das wird natürlich recht trickreich. Leider haben wir keine Skizze von der Treppe mit Maßen. Wir werden sicherlich einen Zimmermann/frau beschäftigen müssen, der/die uns die Schränke unter der Treppe maßgerecht zimmert.

    Ich werde nachher nochmal den gesamte unteren Grundriss einstellen (dann etwas unschärfer) damit die gesamte Situation einfacher zu erklären ist. Und ich versuche mich nachher mal mit dem Alno-Planer an die aktuelle Grundrissvariante.

    Zu den einzelnen Fragen
    @Bodybiene: ein Problem ist dass es nur an zwei Seiten (unten und oben im Grundriss ) Fenster gibt. Daher wollen wir über die Schiebetüren Variante ermöglichen das gut Licht durchfällt. Außerdem planend ich im Arbeite/Gästezimmer einen Sessel/kleines Sofa auf dem ich morgens meinen Kaffee schlürfen werde (wird gerade noch verhandelt)

    @bibbi: Fenster gibt es in der Küche nicht. (wird im Gesamtgrundriss nochmal klarer)

    @Conny: maße für die Treppe habe ich leider nicht, aber ich bastle das im Alno-Planer nach. Es ist nicht zwingend, um die Insel herumgehen zu können. Unser Architekt fand die Idee super, aber gerade Alternativen und eure Meinung würden mich sehr interessieren. Wände verlängern möglich aber nur ungern (s.o.)

    @tantchen auf keinen Fall Glastüren, sondern blickdichte Schiebetüren.

    kompletter Grundriss:

    Mit Alno erzeugt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Nov. 2014
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Hmm, das ändert die Situation natürlich grundlegend...

    Aber ich behaupte mal, dass dieses Konzept mit Gästezimmer nicht funzt. Entweder, die Türen stehen immer offen, damit man überhaupt ein bischen Licht in der Küche hat. Oder sie sind geschlossen, weil man eben nicht grade den ganzen Fettdunst und Kochgerüche irgendwann dort auf den Möbeln haben möchte.

    Hab jetzt keine Zeit mehr. Aber ich würde dann gerne nochmal den Ansatz mit nach oben gespiegeltem Bad rumschieben.
    Wenn man von der Küche her mit Oberlichtern oder z.B. satiniertem Glas arbeiten könnte, wäre so ein Gäste- und Arbeitszimmer sicherlich auch neben der Treppe realisierbar. Also für den zeitweiligen Aufenthalt oder zum Übernachten ausreichend.
    Dann könnte ich mir z.B. vorstellen, den Flur einen Ticken schmaler zu machen und diese Trennmauer links davon aus Hochschränken zu bauen, die quasi mit der Rückseite in den Flur ragen. Natürlich alles eingekoffert...
    Da der Flur ja dann Platz bis ganz zum Installationsschacht Bad hätte, wäre er sicher noch immer groß genug für Garderobe.

    Dann hätte man den Küchenbereich links unten mit Fenstern, darüber zur Treppe das kleine Arbeitszimmer... mal sehn, was bei rauskommt. Bis später.
     
  14. Disorganizer

    Disorganizer Mitglied

    Seit:
    9. Nov. 2014
    Beiträge:
    6
    Anbei die Alno Dateien
     

    Anhänge:

  15. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Da ihr ja offensichtlich 3 m Deckenhöhe habt, könnte man ja auch im oberen Drittel des Gästezimmers ein Lichtband einbauen und die Schiebetür verkleinern, um mehr Küchenschränke stellen zu können. Sonst wird das Gästezimmer mangels Stauraum in der Küche schnell zum Ausweichlager.
     
  16. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.853
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Disorganizer, kannst du sagen wo unter der Treppe die Stehhöhe beginnt?
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Kannst du nicht mal einen komplett vermaßten Grundriss als PDF erzeugen und einstellen? Damit man alles lesen kann und Maße hat.

    Zum Vergleich idealerweise auch mal, wie der Hausverkäufer sich das Original vorgestellt hat?

    Das geplante Gäste/Arbeitszimmer ist ja auch nur 230 cm tief ... ich würde es für besser halten, dieses Zimmer aufzulösen.

    Du hast ja auch so Sachen wie Getränkekisten, Vorräte, Staubsauger, Wischer etc., die noch untergebracht werden wollen.
     
  18. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Das ist mir beim erneuten Schiebeversuch auch aufgefallen: das Gästezimmerchen wäre schon arg klein. Da passt gerade mal ein Bett/Schlafsofa rein und vll. max. ein Kleiderschrank. Aber nicht noch ein Schreibtisch (als Arbeitszimmer).
    Wobei man ohne richtige Bemaßung eben auch immer nur abschätzen kann.

    Ich würde mir aber wirklich überlegen, ob man das Bad:

    - entweder nach links neben die Treppe setzen kann (da wo im Eingangspost die Küche war) und die Treppe dann zur Hälfte bzw. gar nicht offen macht. Dafür wäre dann fast der ganze gegenüberliegende Teil offener gestaltbar und damit tatsächlich "loftartig".

    - nach oben spiegelt, genau gegenüber der Treppe. Dadaurch wären Wohn- und Eingangs-/Ess-/Küchenbereich zwar getrennt. Mit dem Esstisch aber z.B. planunterhalb der Treppe könnte diese offen bleiben und man hätte noch einen gewissen Durchblick vom Wohnbereich aus. **

    Schöner wäre sicherlich Letzteres. So eine Treppe, die untendrunter halb zugestellt ist mit Möbeln oder Wänden, verliert schon sehr an optischer Wirkung und sollte dann grad ganz "blickdicht" gemacht werden.

    **Dafür hat man dann wie in #10 gezeigt einen großen, freien Raum planunten mit theoretisch drei Küchenbereichen (planlinks unten, oben und rechts zwischen Eingang und Bad)
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.853
    Ort:
    SchleswigHolstein
    ...ich hab dennoch eine Planung versucht, mit teilweise herausgetüftelten Maßen. Sie werden mit Sicherheit nicht zu 100% stimmen und auch die Treppe lässt sich im Alnoplaner nur andeutungsweise planen, um die Ecke geht einfach nicht.
    ...aber zumindest bekommt man einen Raumeindruck. Man sieht auf den Planungsbildern auch sehr schön, wie klein das Gästezimmer wird.
    Ein Überdenken der Grundrissaufteilung, wäre auch meiner Meinung nach, zumindest nicht verkehrt...*rose*

    Ich musste allerdings auch ganz schön schmunzeln, was ihr alles gedenkt, in dieser winzigen Küche unterzubekommen und dann auch noch mit grifflos... :cool: Das funktioniert natürlich nicht! *rose*...aber ich glaub das hast du beim Schieben selbst schon festgestellt.
    Da grifflos auch immer mit einem Stauraumverlust einhergeht, habe ich anstelle von grifflos, mit aufgesetzten Griffleisten geplant. Damit erhälst du eine Stauraumebene mehr.
    ...und appropos Stauraumebene, mit welcher Arbeitshöhe plant ihr eigentlich?

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    In deiner Planung hast du die Unterschränke auch unter die Treppe laufen lassen und damit auch die Hauparbeitsfläche, weil woanders befindet sich neben der Spüle keine und die auf der Insel ist als alleinige Arbeitsfläche etwas klein...
    Ich denke unter der Treppe wird in dem Bereich noch nicht genug Stehhöhe sein und ihr werdet krumm stehen müssen und euch regelmäßig die Köpfe stoßen...

    In meiner Planung kann man schön sehen, dass die offene Treppenanlage im Bezug auf die Küche ungünstig ist. Vom Küchenbereich sieht es noch ganz schön aus, vom Wohnbereich eher nicht... Vielleicht wäre das anders, wenn man nur niedrige Hängeschränke verplant, aber dann wäre da wieder der nicht vorhandene Stauraum.

    Um wenigstens eine ausreichend große Arbeitsfläche abzuknapsen, hab ich den Kühlschrank unter die Treppe gestellt. Zu öffnen ist er vom Küchenbereich. Auf die Seite hab ich Fronten aufgedoppelt. Damit er in der Tiefe die Treppenbreite einhält, hab ich einen 30cm breiten Hochschrank an seine Rückseite gestellt. Hier könnte ja der Getränkevorrat untergebracht werden. In Kisten geht das freilich nicht, es gehen nur lose Flaschen hinein...;-)...aber immerhin. ;D

    Der GSP befindet sich unter dem BO, DGC und Mikrowelle hab ich nicht unterbringen können.

    Die Halbinsel hab ich an den Gästezimmerwandstummel gestellt, damit hab ich eine Inselgröße von 150cm herausschinden können. Nicht sehr groß, aber der Durchgang zum Essbereich beträgt zumindest 90cm.
    Eine normale DAH gefiel mir an der Stelle überhaupt nicht, insbesondere bei dem Gedanken, wie lang der DAH-Kamin dann sein muss... Die Berbel Syline und auch die Novy Zen, sind für das Inselchen leider etwas überdimensioniert... :cool: ...und die Berbel sicher auch zu teuer. Ich hab deshalb mit dem Neff-Deckenlüfter gebastelt. Der ist "nur" 90cm breit und 50cm tief. Ich hab einen Kasten dafür gebastelt und ihn mir Rohren aufgehäng. So ein Konstrukt, habe ich bei Neff auf der Messe gesehen und das sah toll aus. Vielleicht würde das auch mit der Novy Mini high´line gehen, aber da hab ich keine Ahnung von. :cool:

    ...und wo ich gerade von zu teuer schreibe, das Budget ist sicher nicht einzuhalten, schon gar nicht mit einer Schreinerlösung. *rose*
     

    Anhänge:

  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Conny, Du hast den Eingang an der falschen Stelle. Der war in dem schrägen Stück Wand, ganz rechts... ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Tipps für DAH über 80cm Induktion Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 11. Okt. 2016
Tipps Geräte Einbaugeräte 7. Aug. 2016
Küchen Umbau - brauchen ein paar Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 4. Aug. 2016
Unbeendet Vorplanung Küche Neubau - Check und Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 14. Juli 2016
Warten Tipps zur Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 30. März 2016
Nobilia Küche hochglanz weiß grifflos, Line-N Lux 555 - brauchen eure Ideen und Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 6. März 2016

Diese Seite empfehlen