Tipps für eine saubere Spüle vom Abfluss bis zum Spülenrand

Beiträge
42
Ein Ort in der Küche, der mit den meisten Lebensmitteln in Kontakt kommt, ist die saubere Spüle. Die Sauberkeit und Hygiene ist an diesem Arbeitsplatz ausgesprochen wichtig. Egal ob Ihre Spüle aus einem Material gefertigt wurde, welches antibakterielle Eigenschaften besitzt wie Edelstahl. Eine hygienische Pflege bleibt unumgänglich. Damit Sie wissen, wie Sie Ihre Spüle von oben bis unten sauber halten, möchten wir unsere Expertentipps mit Ihnen teilen.

Eine Geheimwaffe gegen Kalkflecken


Trocknen Sie Ihre Spüle nach jeder Nutzung kurz mit einem Microfasertuch ab!

Dieser extra Aufwand erspart Ihnen beim Putzen viel Arbeit! Schließlich entstehen die weißen Kalkflecken nur dort, wo Wassertropfen verdunsten und das im Wasser befindliche Calciumcarbonat (Kalk) zurücklässt. Die Rückstände sind besonders auf dunklen Flächen gut zu erkennen und können als störend empfunden werden. Bei kalkhaltigem Wasser empfiehlt es sich deshalb im Wasserbereich der Küche auf hellere Farben zu setzen. Hier haben sich Edelstahlspülen, ebenso wie weiße Silgranitspülen oder Keramikspülen bewährt.

proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.blanco-germany.com%2Fde%2Fblog%2Fwp-content%2Fuploads%2F2018%2F05%2F16_11_Blanco_Ahrensburg_2928-400x600.jpg&hash=2073a93a30af84e89c3f2209f5f5e02b


Eine Regelmäßige Tiefenreinigung empfiehlt sich bei allen Spülen


Doch Vorsicht, die Rückstände bleiben auch hier nicht aus und sollten regelmäßig entfernt werden. Anderenfalls kann der abgelagerte Kalk durch Lebensmittelfarbe oder Tee verfärbt werden. Dann scheint es so, als hätte sich das Material der Spüle verfärbt. Tatsächlich hat sich jedoch eine Farbe in der hartnäckigen Kalkschicht festgesetzt. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, dann empfehlen wir eine Tiefenreinigung mit einem Entkalkungsmittel. Dieses lässt sich mit jedem Spülenmaterial durchführen und ist in einem regelmäßigen Abstand von ein paar Monaten zu empfehlen.

proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.blanco-germany.com%2Fde%2Fblog%2Fwp-content%2Fuploads%2F2018%2F05%2F08120156-600x418.jpg&hash=5505376544ec1c9de508b1a0e75b1772


Die richtigen Hausmittel gegen Kalk


Zu den alltäglichen Reinigungsmitteln an der Spüle zählen natürliche Reiniger, wie Zitronen- oder Essigreiniger. Sowohl Essigessenz als auch Essigreiniger sind hervorragende Putzmittel für eine saubere Spüle. Sie sind effizient und gleichzeitig umweltverträglich, da ihre Säure leicht abzubauen ist. Der Unterschied zwischen Essigessenz und den fertig gemischten Essigreinigern besteht darin, dass die Essigreiniger angenehme Duftstoffe enthalten und weitere Inhaltsstoffe für eine noch gründlichere Reinigung mitwirken.

Kalk schonend entfernen


Bei der Reinigung rund um den Wasserhahn sollte ein weiches Tuch oder Schwamm verwendet werden, um auch nach mehrjährigem Gebrauch keinen Abrieb an der Beschichtung zu erhalten. Da die Küchenarmaturen in der Regel über einen Messing- oder Edelstahlkörper verfügen, sind die aufgetragenen Oberflächen empfindlich gegenüber abrasiven Reinigungsmittel. Verwenden Sie deshalb keine Scheuermilch oder rauen Schwämme. Kalk lässt sich hier schonender entfernen mit einem abgestimmten Pflegemittel.

proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.blanco-germany.com%2Fde%2Fblog%2Fwp-content%2Fuploads%2F2018%2F05%2F03701599-600x418.jpg&hash=f60f1a38d2587adefed65f49e6faf37b


Saubere Spüle bis ins letzte Eck


Mit einer alltäglichen Reinigung durch die genannten Hausmittel und dem Trockenreiben mit einem Microfasertuch können Sie sicherstellen, dass die Flächen Ihrer Spüle stets sauber und rein bleiben. Etwas aufwendiger gestaltet sich das Putzen der Ecken, Radien und des Siebkörbchens am Abfluss der Spüle. Hier kommt man bei einer flinken Reinigung im Alltag oft nicht bis ins letzte Eck, sodass sich mit der Zeit immer wieder Schmutz und Kalk festsetzen können. Doch auch diesen Verschmutzungen können Sie mit einem kleinen Trick begegnen, und haben im Handumdrehen Ihre saubere Spüle für einen sorgenfreien Küchenalltag mit Ihrer Familie zurück.

Unser Geheimrezept für einen sauberen Abfluss


Mit diesem einfachen Rezept bekommen Sie auch hartnäckigen Schmutz aus Ihrem Siebkörbchen und aus den letzten Ecken Ihrer Spüle entfernt. Und das Gute, es ist in nur wenigen Minuten erledigt! Sie benötigen hierzu drei Dinge, die viele bereits in Ihrem Haushalt zur Verfügung haben.

  • 250 ml heißes Wasser
  • 1 TL pulverförmigen Geschirrspülreinigers
  • Geschirrbürste
  • ggf. Gummihandschuhe

250ml Wasser im Teekocher bis zum Kochen erhitzen.
Das kochende Wasser abkühlen lassen, bis keine Simmer-Geräusche mehr zu hören sind.
Einen gestrichenen Teelöffel eines pulverförmigen (!) Geschirrspülreinigers auf den geschlossen Ablaufkelch mit Siebeinsatz geben. Mit dem heißen Wasser übergießen und ca. 30 Sekunden einwirken lassen.
Danach mit der Geschirrbürste den Siebeinsatz und den Randbereich des Ablaufkelchs bearbeiten (in der Regel reichen hierfür auch 30 Sekunden). Ablaufkelch öffnen, Reinigungslauge ablaufen lassen und den gesäuberten Siebeinsatz entnehmen.
Mit der Bürste nun die Lochöffnungen im Ablaufkelch bearbeiten.
Siebeinsatz wieder in den Ablaufkelch setzen und mit klaren Wasser nachspülen.

Achtung: Personen mit empfindlicher Haut sollten bei der Ausführung Geschirrspülhandschuhe tragen.

Der Beitrag Tipps für eine saubere Spüle vom Abfluss bis zum Spülenrand erschien zuerst auf KÜCHENDURST.

Weiterlesen...
 

Ähnliche Beiträge

Oben