Tepanyaki-Platte als Zubehör zum Induktionskochfeld

Aquino

Mitglied

Beiträge
1
Hallo,

wir bekommen eine neue Küche mit dem Bora X Pure System. Da uns ein großes Induktionskochfeld wichtig war, haben wir uns fürs X Pure entschieden, und damit gegen den integrierten Einbau einer Tepanyaki-Platte (und professional ist doch einiges teurer). Jetzt haben wir gesehen, dass es verschiedene Tepanyaki-Platten zur Benutzung auf dem Induktionsfeld als Zubehör gibt. z.B. von Miele , Siemens , Gaggenau , Demeyere usw. und auch eine sehr teure von V-Zug gibt. Wir wollen eine sehr hochwertige Ausführung. Auf was muss man hier achten? Ist die V-Zug Platte mit einem Holzträger so viel besser, dass der hohe Preis gerechtfertigt ist?

Wer hat Erfahrungen mit einer dieser Platten oder kann uns einen Tipp geben?

Schöne Grüße
Uschi
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
293
Wohnort
Bamberg
Ist die V-Zug Platte mit einem Holzträger so viel besser, dass der hohe Preis gerechtfertigt ist?
Mit Holz? Wie sieht das denn aus in kürzester Zeit? Und spülmaschinentauglich ist es dann auch nicht.
Teppanyakiplatten gehören in Edelstahl, sonst nichts. Ansonsten würde ich eher auf die Größe gucken. Die Siemensdinger sind klein (40 cm) und eher für die kleineren Siemens -Zonen geeignet. Gaggenau ist, meiner geringfügigen Meinung nach, nichts anderes als Siemens

AEG fand ich mit 47,0 x 25,5 x 2,5 cm recht groß. Wie groß ist denn dein Kochbereich, wo das Ding drauf soll?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben