TEKA-Induktion: Qualität, Flächenbündigkeit?

Beiträge
53
noch eine Alternative zu den BSH -Auslaufgeräten:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Teka GKST 80e4 Profi, knapp 800 €

- heißt rahmenlos das, was anderswo flächenbündig ist?

- ist die Ankochautomatik das, was ich bei BSH-In-Kochfeldern vermissen, d.h. erst powert es auf voller Stufe los und schaltet dann selbsttätig nach 1 - 2 Min. runter, z.B. nur auf Stufe 1?

- wie sieht es mit Geräuschen aus, jemand hier meinte, BSH sei leiser als Teka bei gleichen Töpfen?

- wie gut sieht die Oberfläche aus? bei der Glaskeramik hat uns AEG/Electrolux immer schlechter gefallen als BSH oder Siemens, weil die Oberfläche noch etwas körnig aussieht - wie ist hier Teka?
 
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
AW: TEKA-Induktion: Qualität, Flächenbündigkeit?

hmmm... mir wurde mal gesagt die Teka-felder "rahmenlos" sind die, die auch für flächenbündigen Einbau geeignet sind.
Neben "mit ***-Rahmen" gibt es noch die Ausführung "Facette" ohne Rahmen.
Teka hat oft die Ankochautomatic (Bedienanleitung lesen... meist im Netz dabei)
Da Teka Schott-ceran übernommen hat, werden das wohl gute Ceranflächen sein, ich als oller Teka-Kochfelder-fan habe noch nix Nachteiliges bemerkt.
*winke*
Samy
 

Ähnliche Beiträge

Oben