Technische / Physikalische Arbeits- und Wirkungsweise von Umluftabzug

Beiträge
14
Hallo Forum
bin gerade dabei unsere 12 qm Küche neu zu planen/bestellen. Technisch erhalte ich die wiedersprüchlichsten Aussagen zum Thema Abzugshauben. Etwas ungeduldig habe ich nach Info gesucht, was genau bei einer Umluftabzugshaube passiert.

Meine Fragen sind:
1. Was genau machen die Metallfilter!?
2. Wie genau wirken Kohlefilter?
3. Können / werden Fetteile irgendwie gesammelt? oder sollen sie nur in den Metallfiltern hängen bleiben?
4. Braucht es ein min. an Luftgeschwindigkeit, damit Fettteile "gefiltert" bzw gesammelt werden?
4. Wie genau funktionieren Hybridsysteme und warum soll so etwas vernünftig sein?

Wo bekomme ich da mehr Info??

HERZliche Grüsse
NOMADE45
*idee*
 
Beiträge
168
AW: Technische / Physikalische Arbeits- und Wirkungsweise von Umluftabzug

1. Was genau machen die Metallfilter!?
Sie verwirbeln die Luft, dadurch bleiben Wasser, Fett und anderes im Gewebe hängen.

2. Wie genau wirken Kohlefilter?

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

3. Können / werden Fetteile irgendwie gesammelt? oder sollen sie nur in den Metallfiltern hängen bleiben?
In professionellen Küchen hat man kein Gewebe sondern schräg angeornete Prallbleche die mit Gefälle in einer Rinne enden.

Bei den kleinen Hauben bleibt der Siff im Gewebe hängen.

4. Braucht es ein min. an Luftgeschwindigkeit, damit Fettteile "gefiltert" bzw gesammelt werden?
Ich glaube das Fett sich besser absetzt wenns langsam zugeht (von Zyklonfiltern mal abgesehen, aber sowas gibts in ner normalen Küchenhaube nicht).
Leider macht es das dann überall wo es will.
Halte den Durchsatz einer herkömlichen Dunstabzughaube daher für einen Kompromiss zwischen effizienter Abscheidung und vollständiger Absaugung.

4. Wie genau funktionieren Hybridsysteme und warum soll so etwas vernünftig sein?
Du meinst das hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Haube, strömungsoptimierte Rohrführung, motorisches Abluftventil. Und weil damit noch nicht genug umgesetzt wurde wird noch ein zusätzlicher Aktivkohlefilter verkauft. Und trotzdem noch ein Unterdruckwächter falls man einen Kaminofen hat. :rolleyes:

Ich versteh ja das man sich nicht zwischen Ab- und Umluft entscheiden kann und hinterher immer das Gefühl hat sich falsch entschieden zu haben. Da hat Berbel echt eine Lücke entdeckt - aber auch die Klientel abgesteckt: Kunden die sich nicht entscheiden können und/oder das nötige Kleingeld haben...

Um dem Argument "Gegendruck bei langen Rohrwegen" gleich mal entgegenzukommen: Geeignete Technik um Planungsfehler auszumerzen.


mfg JAU
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben