1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Studenten-Wohn- und Schlafküche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Conny, 27. Mai 2012.

  1. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein

    Hallo Ihr Lieben,
    der Mietvertrag für die Studentenbude meines Sohnes ist nun unterschrieben, es gibt also kein Zurück mehr, im August zieht er aus dem Hotel Mama aus! Ein lachendes und ein weinendes Auge werden ihm hinterherwinken... :-) :'(

    Die 1-Raum-Wohnung (Hochhaus, 5.Stock), ist mit einem Eiche-Stabparkett ausgelegt und hat eine Gesamtwohnfläche von 24 m, ist also recht überschaubar. Trotzdem sollte alles was ein Student so braucht, untergebracht werden können! Damit nicht alles so zusammengewürfelt aussieht, habe ich mir überlegt, nur Küchenmöbel zu verbauen. Die kann man bei einem evtl. Umzug, durch weglassen oder hinzukaufen, immer wieder neu zusammenstellen. Da das Geld eines Studenten natürlich knapp ist, habe ich an Ikea gedacht, da ist man mit dem Nachkaufen auch flexibler. Ich werde aber auch Burger rechnen lassen, mein GG stöhnt nämlich jetzt schon, wenn er ans schrauben denkt! "...schraubst du noch oder wohnst du schon! *stocksauer* ;D Aber mein Bruder, der ja Tischler ist, wird uns sicher helfen, er weiß nur noch nichts von seinem Glück! :girlblum:

    Die Küchenzeile ist bauseits in einer Nische vorgesehen, die leider nur die Höhe eines Türrahmens hat. Die genaue Höhe weiß ich leider nicht, wir haben beim Anschauen der Wohnung nicht gemessen. Schlüsselübergabe ist erst am 25.6., vorher kommen wir nicht in die Wohnung und müssen uns mit dem Grundriss aus dem Expose zufrieden geben. Die Nische ist zusammen mit dem Türrahmen eingerahmt, deshalb gehe ich davon aus, das sie so hoch ist wie der Durchgang einer Standardtür, etwa 1,98m.
    Einen Einbauherd wird er von meiner Mutter bekommen, mit einem Massekochfeld, den Kühlschrank, dekorfähig 1,22m Nischenmaß, auch. Den Kühlschrank möchte mein Sohn gerne im Flur aufstellen, weil er befürchtet, dass die Laufgeräusche ihn beim Schlafen stören. Da es im Flur keine Steckdose gibt, müssen wir sehen ob wir eine hinlegen lassen können, bzw. dürfen. Der Wasserhahn sitzt direkt an der Wand, da wo ich die Spüle vorgesehen habe, der Herdanschluss ist gleich daneben. Das finde ich nicht so optimal und werden wir wohl Aufputz verlegen lassen, wenn das Herdkabel nicht reicht.

    Im Flur habe ich den Kühlschrankhochschrank, einen Besenschrank, einen Hochschrank für die Graderobe und einen für Handtücher, Bettwäsche ectr. vorgesehen.

    Im Wohnraum wird neben der Küche, Schrankplatz für Klamotten und Bücher benötigt und ein Schreibtisch. Den Schreibtisch wollte ich aus Unterschränken konstruiren, da müssen wir mal sehen, wie wir mit der Höhe zurecht kommen. Evtl muss mein Bruder uns dafür einen niedrigen Sockel bauen, so wie in Nekos Küche.

    Tisch, Stühle und Bett braucht er natürlich auch und ein kleiner Flachbildschirmfernseher soll auch untergebracht werden. Diese sind aber schon vorhanden und brauchen nicht neu angeschafft werden. Das Kojenbett ist etwa 2,10m x 1,05m groß, der Ausziehtischtisch ist 110m x 0,70m, beides massiv Kiefer. :-X Ich werde die Möbel wohl abschleifen und anders beizen und lackieren lassen. Der Fernseher ist 50cm x 43cm. Für den habe ich noch nicht so richtig einen Platze gefunden...:-\ Man kann sicher auch eine Halterung dafür kaufen und ihn an die Wand hängen. Der Fernseh- und Telefonanschluss ist planoben, ganz rechts, bei der Terrassentür.

    Die Terrassentür ist nicht wie im Grundriss eingezeichnet, sondern dort, wo ich sie im Alnoplaner geplant habe. Sie öffnet sich zur Wand hin.
    Die Tür zum Bad wollte sich im Alnoplaner einfach nicht einplanen lassen... *stocksauer*

    Das Budget ist leider begrenzt und sollte möglichst unter 3000,- Euronen bleiben. Bei Ikea liege ich mit Härling, bei meiner Planung, knapp unter 2000,-, wenn ich nichts vergessen habe. ;-)




    Checkliste zur Küchenplanung von Conny

    Anzahl Personen im Haushalt : 1
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,78m
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ?, schätzungsweise 50-60cm
    Fensterhöhe (in cm) : ?
    Raumhöhe in cm: : ca. 2,50m
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : keine
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60cm
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 110x70
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : zum Essen und beisammensitzen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Snacks, ich hoffe auch Alltagsküche...
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : ...das wird sich zeigen. ;-)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Es gab bislang keine eigene Küche.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Ikea, evtl. Burger
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Geräte sind schon vorhanden Bosch/Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
     

    Anhänge:

  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Hallo Conny,

    das wird eine Umstellung für euch!

    Nur kurz zum Kühlschrank: den könnte man ja mit einer Zeitschaltuhr ausstatten, die ihn während der ersten Nachtstunden auslässt. Da ihn ja keiner mehr öffnet, sollte er die Temperatur einigermaßen halten.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Hallo Conny,
    Alnoplanermäßig biste jetzt aber fit. Da können ganze Häuser mit eingerichtet werden *2daumenhoch*

    Nur kurz für heute:
    - das Bett steht planrechts vermutlich zu nah an der Türwand. Der Radius der Tür dürfte in Realität etwas mehr nach planlinks ausladend sein.

    - Küchenkorpusse auf Tischhöhe, einfach keine Sockelbeine untendrunter, sondern evtl. so etwas --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    (ich plane nämlich für einen Freund auch gerade eine Schreibtischecke und will mich aus dem Ikea-Fundus bedienen :cool: ... 70 cm hohe Hängeschränke ohne Türen aus dem Ikea-Küchenbereich sind ideal für 2 Ordnerreihen)

    - was macht dein Sohn, wenn er einen Übernachtungsgast hat? ;-) Und wo schläft er, wenn er euch besucht? Frage-Grund ... evtl. Bett zuhause lassen und ein gutes Schlafsofa kaufen. Ich bin sehr zufrieden mit dem |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| aus dieser Liste (Schlafsofas für Dauerschläfer) ... ich weiß, ist wieder extra-Geld. Kann man aber vielleicht mal von den möglcihen Maßen für in einem halben oder ganzem Jahr berücksichtigen (Weihnachten und Geburtstag auch von den Verwandten oder so)
    Wobei man so etwas als echter Dauerschläfer wohl wirklich live im Möbelhaus testen sollte. Mir ging es vor allem um die Bettlänge und Breite.

    Die Idee mit der Zeitschaltuhr ist gut, aber den Platz im Flur fände ich vermutlich trotzdem besser, das ergibt einen ruhigeren Anblick im Wohnbereich.

    - beim Schreibtisch solltest du prüfen, dass du mit einem Standard-APL-Längenmaß von Ikea hinkommst (126, 186 oder 246 cm). Wobei da 60 cm Arbeitsplatztiefe bei einem dauerhaften Arbeitsplatz vielleicht auch ein bisschen wenig sind. Ich habe mir ja im Baumarkt eine 80 cm tiefe und ca. 280 cm breite Platte für mein Arbeitszimmer (Einrichtungsforum) geholt. Gut, das ist jetzt Kiefer, aber mir geht es mehr um die Tiefe.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Ich lese

    Das Kojenbett ist etwa 2,10m x 1,05m groß, der Ausziehtischtisch ist 110m x 0,70m, beides massiv Kiefer. :rolleyes: Ich werde die Möbel wohl abschleifen und anders beizen und lackieren lassen

    Lassen, damit meinst du deinen Bruder oder? Da lohnt es sich, mal durchzurechnen, ob man als Tisch dann nicht eher einen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| von Ikea holt
    [​IMG]
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Moin!

    ...hahaha, fit mit dem Alnoplaner?! *stocksauer* Ich hab 2 Tage gebraucht, bis ich mit Windoof 7 damit einigermaßen zurecht kam! Die Zusatzwände haben Karusell mit mir gespielt und die Hängeschränke die ich daran gehängt habe auch! Aber ich hab sie überlistet! :cool:

    ...das Beizen und Lackieren wollte ich meinem Vater aufs Auge drücken, das schafft er gerade noch! Den Tisch finde ich eigentlich ideal, weil die Tischbeine so angeordnet sind, das man an einer Seite 2 Stühle unterschieben kann. Ist natülich blöd, das er aus Kiefer ist, das passt leider gar nicht zum Eicheparkett, aber es sind alles glatte Flächen und die Tischplatte kann mein GG zusammen mit meinem Vater durch den großen Bandschleifer in der Werkstatt schieben, dann geht das schleifen ruckzuck! *2daumenhoch*

    Das Bett ist natülich nicht das Bett aus seinem Jugendzimmer! Es ist das Bett von Oma. Ein neues Lattenrost und eine neue Matratze braucht er natürlich auch. ;-)
    ...und Besuch, gibt es nicht! Der Bursche soll lernen! :knuppel: :girlblum: ;-) ;D

    Ein Bettsofa hatte ich ihm aber auch schon vorgeschlagen, ich fand |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| von Ikea gar nicht so schlecht. Bislang will er aber ein richtiges Bett, weil er meint da liegt man besser drinnen. Da fand ich dann das Kojenbett gar nicht so schlecht, weil man das wie ein Sofa gestalten könnte und einen Bettkasten hat es auch. Vielleicht muss er das Bettsofa auch erstmal in natur sehen und probeliegen und entscheidet sich dann doch dafür. Vorteil des Bettsofas von Ikea ist natülich auch, das es 10cm kürzer ist als das Kojenbett und das Türproblem damit gelöst wäre! *2daumenhoch* Einen anderen Platz sehe ich nämlich nicht für ein Bett!

    Schrankfüße unter den Schreibtisch schrauben ist auch eine gute Idee! *2daumenhoch* Was mir bei einem Sockel besser gefallen würde, da kann sich dann kein Staub unter den Schränken sammeln. Ich weiß ja noch nicht, wie er es mit dem Putzen so hält...;-)...hier zu Hause muss ich ihm immer hundertmal bitten, bis er sich mal bequemt und sein Zimmer durchsaugt! *stocksauer* Aber das kann in der eigenen Wohnung ja ganz anders aussehen, ich war in meiner Jugenzeit, auch nicht so die Putzfee...;-) ;D Aber notfalls könnte man ja einfach Holzklötzchen nehmen und die Sockelbretter auf Maß zuschneiden und drumherum bauen. Die Maschinen dafür sind ja vorhanden.

    Der Schreibtisch auf dem er jetzt arbeitet ist auch nur 60cm tief, das geht eigentlich gerade noch. Wenn wir eine tiefere Arbeitsplatte nehmen, wird es im Zimmer noch enger, aber eine Überlegung wäre es auf jeden Fall wert! Ich müsste mal beim Großhändler nafragen, was die Arbeitsplatten bei ihm kosten, vielleicht sparen wir dort ja noch den einen oder anderen Euro, ansonsten nehmen wir die Arbeitsplatte auf jeden Fall im Standartmaß. Wir können die Länge ja zuschneiden, wie wir sie brauchen!

    Danke für den Hängeschranktip! Passen die Ordner auch noch, wenn eine Tür davor kommt? Das ist Staubtechnisch glaube ich besser...;-)

    Wenn du dich gerade mit den Ikeaküchen beschäftigst, weißt du zufällig wie die Oberfläche der Härling beschaffen ist? Ist sie matt glatt, geperlt oder glänzend? Das kann man auf der Webseite nämlich nicht erkennen.

    menroca, eine Zeitschaltuhr ist eine super Idee! *2daumenhoch* Das könnten wir machen, wenn es mit einer Steckdose im Flur nicht klappt.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Ich habe mal ein wenig umgeplant und einen Mix aus Faktum und Pax erstellt.

    Wenn man bei den Hochschränken der Faktum-Serie die 16 cm Beine wählt, dann kann man die soweit hochschrauben, dass die bis auf 0,5 cm mit den Pax-Schränken eine Höhenlinie haben sollten. Alternativ gleich ordentliche Füße für die Faktum-Hochschränke im Flur holen, die dann einen Sockel von 19 cm ermöglichen.

    Im Flur:
    - aus 60 cm Korpus Hochschrank 217 cm und 1xTür 125 cm und 1xTür 92 cm einen Besen/Staubsauger etc. Schrank rechts außen
    - und dann den analog aufgeteilten Schrank links außen für den Kühlschrank
    - in der Mitte einen 100er Pax-Schrank. Ich habe jetzt weiße Türen gewählt, da könnte man auch Spiegeltüren wählen und hätte im Flur einen ordentlichen Spiegel. Als Innenleben könnte ich mir so einen Schuhauszug, eine Kleiderstange für Jacken etc. und 2 oder 3 Regalbretter vorstellen (siehe PDF)

    Im Wohnzimmer hinter der Tür dann wieder einen 100er Pax-Schrank für Klamotten, unten z. B. so eine Plastikwanne mit Deckel für die Pullover, drüber 2 Holzschubladen für Socken und Unterwäsche, dadrüber eine Kleiderstange für Hosen, Tshirts, Hemden usw. Ganz oben evtl. noch mal Regalbretter. Türen weiß.

    Dann das Bett .. und das sehe ich wie du als die einzig gute Position dafür. Das Beddinge Bett halte ich allerdings für nicht so toll zum Liegen und auch relativ unpraktisch in der Handhabung. Bei diesem Arno Basic ist das Sitzteil wirklich superleicht vorzuziehen und man kommt an den Bettkasten ran. Ich mache da nachher mal Fotos von. Und, es sollte auch wirklich ein Schlafsofa für Dauerschläfer sein, wenn da überhaupt etwas in Erwägung gezogen wird.

    Ich hoffe, der Platz gibt es her, dann würde ich nämlich neben dem Bett wieder mit einem Paxkorpus, diesmal in 37 cm Tiefe und als offenes Regal fortsetzen.

    75 cm tiefe Arbeitsplatte aus dem Ikea-Fundus. Die gibt es in 150 cm Länge. Eine müßte gekürzt werden, diese gekürzte Seite würde ich dann quasi im offenen Regal befestigen. 2 Stützbeine dazu und vorne dann als Schreibtischabstützung ein Faktum 60er Auszugsunterschrank. Diese Platte könnte ja auch leicht über die Heizung gehen.

    Bei der Küchenzeile habe ich das offene Regal rausgenommen. Das gibt es meiner Meinung nach nicht so. Wenn ihr da genau nachmeßt, dann passen vielleicht auch 3x70er Vertikalschränke und nutzen die Breite voll aus.

    Ansonsten würde ich zusehen, dass die Spüle rechts etwas von der Wand wegkommt und damit Ellbogenfreiheit herrscht, also wohl eine 45er Spüle linksbündig im 60er Spülenunterschrank. Die restliche Breite, die durch Blende abgedeckt werden muss, würde ich dann links vom Kochfeld setzen, damit da auch etwas Wandabstand ist.

    Ich habe alles, was ich so ausgewählt habe, mal auf eine Ikea-Merkliste gesetzt und dir als PDF angehängt.

    __________________________Nochmal zur Pax-Wahl ... ich finde, man bekommt einfach die bessere Innenausstattung für die Kleiderunterbringung.
     

    Anhänge:

  7. CelticGirl

    CelticGirl Mitglied

    Seit:
    12. Aug. 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Hallo,

    ich habe in meiner (gerade nicht mehr) Studentenwohnung auch diverse Ikeamöbel, unter anderem besteht mein Schreibtisch aus 2 Faktumunterschränken und einer Küchenarbeitsplatte, das kann ich sehr empfehlen *2daumenhoch* Die Unterschränke stehen dabei einfach auf dünnen (5mm?) Holzleisten, damit kann man die Türen gut aufmachen und kommt auf eine schöne Höhe wie ich finde

    Damals habe ich mir auch die Oberflächen angeschaut, und ich finde die Härlig Front leider gar nicht schön (wie schon in einem anderen Thread geschrieben) und würde sehr überlegen lieber die Applad Front zu nehmen.
    Die ist nicht so viel teurer, sieht aber in echt Welten besser aus, finde ich.

    Viel Erfolg beim Einrichten!
    Rebecca
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Stimmt, das habe ich eben vergessen. Die Härligfronten sehen wirklich eher sehr billig aus.
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Ok, dann wird es wohl nicht die Härlingfront. War schon seit Ewigkeiten nicht mehr bei Ikea. Das Regal dacht ich eigentlich, könnte mein Bruder zaubern...;-) Drei 70er Schränke würde ich allerdings auch bevorzugen, befürchte aber das sie nicht passen werden. :-\ Selbst wenn die Nische tatsächlich 3 cm breiter wäre, kann man sie nicht knirsch hineinhängen, etwas Spielraum zu öffnen muss ja auch noch bleiben.
    Ich werde mir deine Planung nachher noch mal in Ruhe ansehen, muss jetzt erstmal 4 kg Spargel schälen und dann Mittag kochen...

    Bis später! :-)
     
  10. Newbiene

    Newbiene Premium

    Seit:
    14. Apr. 2012
    Beiträge:
    104
    Ort:
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Das Schlafsofa von Ikea (Beddinge Havet) habe ich in meiner Bibliothek/Gästezimmer stehen - laut Aussage meiner Gäste schläft man darauf wirklich gut. (eher hart!)
    Auch mein bandscheibenoperierter Vater meinte das sei wirklich prima, aber: es ist etwas mühsam auf-bzw zu zu klappen, ich befürchte also dass es meistens offen stehen würde und damit zu viel Platz im Raum benötigt.

    Man kann zwar allein auch darauf schlafen wenn es in Sofaform steht, das ist allerdings ziemlich schmal und unbequem.
     
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Danke Newbiene, für deinen Erfahrungsbericht! Dann wird es wohl eher nicht die Beddinge Schlafcouch, deine Befürchtung teile ich nämlich. Das Bett zum Sofa umbauen tut man wohl wirklich nur, wenn es unkompliziert ist.

    Danke CelticGirl für deinen Tipp mit den Latten, das ist auch eine gute Idee!

    Kerstin, ich hab mir jetzt deine Planung ganz genau angesehen. Die Kombination von Pax und Faktum im Flur finde ich prima. Ich würde in dem Fall wohl die Spiegeltüren wählen, dann fällt es nicht so auf, das 2 verschiedene Systeme verbaut wurden. Was mir in der PDF Datei aufgefallen ist, du hast den hohen Pax verbaut. Der passt doch aber eigentlich nicht mit der Korpushöhe von Faktum zusammen. Ich hab es mit dem Vergleich der Türhöhen bemerkt. Würde man die 201cm hohe Paxversion wählen, hätten die Türen beider Varianten 195cm Höhe. Oder stehe ich da irgendwie auf dem Schlauch? :-\
    Andere Sockelfüße wäre kein Problem, ich könnte über die Tischlerei sicher preisgünstig, hochwertigere Sockelfüße bekommen, da hatte ich nämlich auch schon dran gedacht, weil ich mal gelesen habe, das die Füße nicht so dolle sind.

    Was mir nicht so gut gefällt, ist die Schreibtisch-Bett-Lösung. Ich finde das Bett steht einfach zu nahe am Schreibtisch, das man zum einen gar nicht vernüftig an das Regal drankommt und auch das Saubermachen unter dem Schreibtisch, in der Bettecke ist bistimmt unpraktisch. Da fand ich meine Lösung etwas besser, da zum Bett noch 40cm Luft war. Das die Tür gegen das Bett schlägt ist natürlich wiederum blöd. Es fehlen, wenn ich das richtig sehe 6,5cm...:-\ Bei einer Schlafchouch wäre das Gegenschlagen ja nicht so schlimm, die ist ja gepolster und ich denke der Durchgang ist trotzdem noch breit genug, bei einem Bett aus Holz würde es wahrscheinlich Dellen geben...:rolleyes:

    Wobei wir jetzt beim Sofa sind...;-) Deines finde ich eigentlich schön, aber es ist etwas zu lang für das Zimmer. Ich muss mir nochmal die anderen Schlafsofas auf der Seite angucken, vielleicht ist ja etwas dabei, was besser passt. Nur probeliegen könnte er nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2012
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Ich hab mir die Sofas noch mal angeschaut. Till Basic wäre eigentlich ideal! Es ist 202cm lang und für meinen Sohn mit 178cm Körpergröße, völlig ausreichend! Die Lösung ist allerdings auch nicht ganz günstig...:-\

    Kerstin, hat schon mal jemand auf deinem Sofa übernachtet? Ich denke die sind sich alle recht ähnlich! Wie bist du mit deinem Microfaserbezug zufrieden? Unsere Wohnzimmerchouch ist aus Microfaser, allerdings recht hell. Die sieht schnell schmuddelig aus. Da müsste man wohl lieber eine dunkle Farbe wählen...
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Ich bin jetzt zu keinen Fotos gekommen.

    Bisher haben 3 Leute übernachtet, die alle zufrieden waren. Tenor allerdings "Matratze schön hart". Und ich habe auch schon mal ein Nickerchen gehalten, mir hat es gefallen.

    Ich denke, das Bett sollte schon mindestens 85 bis 90 cm von der Flurwand entfernt stehen. Türblätter haben normalerweise so 80 bis 85 cm, je nach Durchgang. Und, in den 85 bis 90 cm paßt halt sonst nichts gescheites, deshalb mein Versuch mit dem 100er Pax dort links.

    Warum sollte man bei meiner Lösung unter dem Schreibtisch schlecht putzen können? Ist doch alles frei und man muß bis zum "Pax-Regal mit geschlossenem Sockel" nur saugen/wischen. Wie weit die Schreibtischfläche vom Bett weg ist, hängt ja letztendlich von der Tiefe der Schreibtisch-APL ab. Ich habe ja noch 75 cm Tiefe gewählt. Wenn ihr wirklich der Meinung seid, 60 cm reichen (die Vika Amon-Tischplatten gibt es auch in 60 cm Tiefe), dann wird da mehr Platz. Die 40 cm hast du allerdings nur, weil du hinter der Tür nur ca. 70 cm bis zum Bett kalkuliert hast. Und da dürfte die Tür wirklich nicht voll aufgehen. Etwas mehr Abstand läßt sich auch erreichen, wenn man die Tischplatte noch weiter über die Heizung führen kann. Da muss man aber checken, wie hoch der Heizkörper ist.
    Die Regalbretter weiter oben zu erreichen, könnte etwas mit Streckübung verbunden sein, sollte aber gehen.

    Zum Flur:
    Die 201 cm hohe Pax-Version ist aber auch im Endmaß 201 cm hoch und hat einen 6 cm Sockel. Klar, man kann dann auch die Faktumschränke auf nur 6 cm Sockelbeine stellen. Aber, warum nicht die höheren Korpusse verwenden? Die Sockel sehen bei beiden Lösungen eh anders aus, dann stehe ich eher auf betonen.

    Sprich:
    - Faktum:
    Korpus 217
    Sockel 19,4

    - Pax mit Spiegeltüren:
    Korpus 226
    Sockel 10,4

    --------------
    Jeweils 236,4 cm Höhe

    Letztendlich hängt jedoch alles vom Aufmaß der Wand planunten und der genauen Heizungsposition ab.

    Strom für den Kühlschrank im Flur kann man evtl. über das Flurlicht abzweigen und mit Kabelkanal an der Decke hinter die Hochschränke im Flur führen. Denn eine Kühlschrankposition im Zimmer ist auch ziemlich schlecht zu finden.

    EDIT:
    Till Basic war mir auch als angenehm aufgefallen. Naomi Basic, das "günstigste" könnte mir allerdings auch gefallen. Und ja, der Preis ist mit dem Ikea-Preis nicht zu vergleichen. Die Handhabung schätze ich aber um Klassen besser ein, sonst passiert, was Newbiene schreibt, man packt das Bettzeug gar nicht weg.
    Ernsthaft würde ich wohl mit dem vorhandenen Bett anfangen, wenn nicht dafür auch eine neue Matratze gekauft werden muss. Ansonsten vielleicht doch mal durch 1 oder 2 Möbelhäuser und gucken, was die so da haben als Schlafsofas.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| noch ein Link aus meiner Linksammlung zu Schlafsofas, wobei da die preisgünstigen oft nur 190 bis 195 cm Bettlänge haben, was ich für absolut ungeeignet halte. Die anderen Links, die ich noch so hatte, sind mittlerweile z. T. ungültig bzw. wirklich nur als Gästebett zu gebrauchen.
     
  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Moin!

    na ja, im Grunde hast du ja recht, mir erscheint ein bisschen mehr Platz zwischen Schreibtisch und Bett nur praktischer! ;D ;-) Die Heizung überbauen möchte ich eigentlich nicht so gerne, weiß jetzt aber auch nicht, in wieweit sie sowieso schon mit einer Fensterbank überbaut ist. Das müsste man vor Ort dann mal schauen. Eine tiefer Schreibtischfläche wäre sicher nicht verkehrt, aber bevor ich eine gestückelte nehme, würde ich mal schauen, was der Großhandel so hergibt, dann könnte man die auch einheitlich mit der Kochzeile nehmen.

    Zu den Hochschränken, wenn wir mit dem Platz nicht ganz hinkommen, könnte mein Bruder oder evtl. mein Vater, uns einen 80er Korpus für den Kleiderschrank bauen, den wir dann mit den 40er Türen aus dem Küchenprogramm bestücken. Vielleicht sollte man das auch grundsätzlich mal überlegen, dann hätten wir auch etwas mehr Luft beim Schreibtisch. ;-) ;D

    Im Flur würde mir die niedrigere Version besser gefallen, dann könnte man auch mal einen Koffer drauf lagern. Im Keller würde ich den nämlich ungerne lagern wollen, der ist nicht so dolle, sind auch nur Maschendratzaunverschläge und eher für ein Fahrrad ideal.

    Die Steckdose vom Lichtstrom abzuknapsen ist eine prima Idee! Da sieht man mal wieder, das ich mich mit Strom, überhaupt nicht auskenne! Meist ist ja auch eine Steckdose unter dem Lichtschalter. Ich weiß jetzt nur gar nicht, wie das in der Wohnung war. Die Flurbeleuchtung war schon abgebaut, da die Wohnräume grundrenoviert werden. Ansonsten war aber der Sicherungskasten über der Eingangstür, von da könnte der Elektriker auch Strom holen. Ich weiß nur nicht in wieweit das dann Aufputz ginge...???

    Das Sofa würde meinem Sohn schon gefallen, wenn es bequem ist. ;-) Ja, Naomi wäre auch nicht schlecht. Das muss mein Sohn aber selber entscheiden. Wir müssten für das Bett auch eine neue Matratze und Lattenrost anschaffen, auf Omas neuer soll er auch nicht schlafen müssen...;-) So groß wäre der Preisunterschied dann wahrscheinlich gar nicht mehr. Da der Bursche aber bisher immer ein richtiges Bett wollte, hab ich halt an Omas Kojenbett gedacht. Ich hatte vor einiger Zeit, schon mal in Lübeck nach Schlafsofas geschaut. Die hatte leider keine, die für Dauerschläfer geeignet sind. Ich könnte aber bei Höffi oder Kraft mal nachfragen, ob die geeignete haben. Wenn er probeliegen könnte wäre es schon gut. Du wohnst ja leider zu weit weg um mal eben vorbei zu kommen...;-) Bestellen und es ggf. zurückschicken müssen, ist bei so einem großen Teil auch irgendwie blöd. :-\ Hast du eigentlich dieses Schonbezug-Cover? Wenn ja, ist es empfehlenswert?
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Nee, das Cover habe ich nicht.

    Einfacher wäre der 100er Pax-Schrank hinter der Tür, wg. der Inneneinrichtung.

    Und, die 100 cm sollte Bett/Schlafsofa schon auch Abstand von der Tür haben, sonst ist Blaue Flecken-Gefahr für die Schienbeine ;-)

    Wenn ihr noch an Koffer oder so denkt, dann sollte man vielleicht, wenn die Nische tief genug ist, nur den Kühlschrankhochschrank mit Türen wählen und den 100er Pax und den weiteren 60er Faktumschrank ohne Türen. Alles halt niedriger und dann lieber einen Flächenvorhang vor die ganze Kombination. Evtl. könnte man sich den zweiten Faktum dann auch sparen, Staubsauger etc. so in die Nische stellen und etwas weiter oben nur noch 2 oder 3 Regalbretter zwischen Pax-Schrank und Wand anbringen.
     
  16. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    So viel Inneneinrichtung braucht er für den Schrank nicht, Regalbretter reichen eigentlich. Socken kann man auch in einer Schachtel im Schrank lagern. ;-)
    Ich denke, wenn das Bett so viel Abstand hat, das man die Tür ganz öffnen kann, sollte es eigentlich reichen und wenn es tatsächlich ein Schlafsofa wird, ist es ja weich gepolstert, dann ist die Gefahr für die Schienbeine sowieso gebannt! ;D

    Schränke mit Türen finde ich im Flur eigentlich schöner...:-\...na, mal sehen.
    Einen kleinen Koffer braucht er schon oder zumindest eine Reisetasche. Er muss seine Klamotten ja irgendwie mitkriegen, wenn er in den Semesterferien nach Hause kommt. ;-) ...zumindest hoffe ich, dass er dann nach Hause kommt! :cool:
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Reisetaschen passen auch in die Faktumschränke ganz oben rein:
    [​IMG]

    Ja, die Schubladen sind etwas Luxus, aber man hat halt den ganzen Kleinkrusch gleich ordentlich zusammengefaßt.

    Aber, ihr müßt da wirklich erstmal gucken, wie sich das mit der Ecke hinter der Tür und der Türausladung so macht.
     
  18. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Schubladen kosten aber auch wieder extra und Schuhkartons kann man sich kostenlos aus einem Schuhgeschäft besorgen. ;-) Ansonsten gibt es die Komplementschublade auch in 75cm breite, das könnte evtl. auch in einen 80er Schrank passen.

    Ansonsten hast du recht, wir müssen erstmal gucken und genau messen! Bis zum 25. ist es ja nicht mehr so lange hin. ;-)
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    Ich habe sie ja im 75er Schrank ... 5cm mehr kann die nicht überbrücken.

    Und, das Schöne, wenn einem Schuhkartons oder Haufen von Unterhosen auf den Keks gehen, kann man Schubladen ja auch jederzeit nachrüsten :cool:
     
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Studenten-Wohn- und Schlafküche

    ...dann schraubt man Leisten an die Schrankwände und baut die Schubladen da dran oder man kürzt einfach eine 100er Schublade, so das es passt! :girlblum: Wir sind eine Tischlerfamilie, da findet man schon eine Lösung! ;D

    ...und letztendlich ist es egal, ob der Unterhosenhaufen auf einem Regalbrett liegen oder in einer Schublade. Chaos bleibt Chaos! *rofl*
     

Diese Seite empfehlen