Strom auf die Insel - nur wie?

Küchenanna

Mitglied
Beiträge
97
Liebe Küchenfreunde,

unsere Küche ist bestellt, nur völlig ungeklärt ist die Frage, wie wir Strom auf die Insel, genauer gesagt in unmittelbare Nähe des Kochfeldes bekommen.
Der Küchenplaner (planen musste er eigentlich kaum was, das hat ja das Forum gemacht ;-) ) hatte das auch völlig vergessen...

seine Ideen waren jetzt nicht so überzeugend: er meinte, Steckdosen an die Inselseite (Wange 17mm oder so) wäre schwierig wg dem dahinter liegenden Auszug. Er schlägt vor, einen der Auszüge unter dem Induktionsfeld (liegt mittig über zweien) durch eine Blende zu ersetzen, darauf die Steckdosen, oder so einen Turm, der aus der APL "hochfährt" aber den finde ich indiskutabel :-X.

Gibt es keine Lösung, bei der man nicht einen ganzen 90er Auszug verliert?

Danke für Eure Ideen!

LG,
Anna
 

Anhänge

Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.628
Wohnort
Lindhorst
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Hallo Anna,

warum ist der Power Port undiskutabel?
Den kannst du hinter das Kochfeld setzen und verlierst nur etwas Stauraum in dem Unterschrank dahinter.

 
Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.296
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Mein Küchenmonteur hat es so gelöst, das er die Steckdose zwischen beide Schränke gesetzt hat. Der Hohlraum hat nicht ganz ausgereicht und so hat er die Rückwände beider Schränke etwas mit aufgeschnitten. Ich kann damit leben, hauptsache ich habe Strom! ;-) ;D
 

Anhänge

Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Hallo Anna,

da es bei Deiner Insel nicht wirklich hilfreich ist, wenn Du den Strom nur seitlich am Kopfende hast (da arbeitet ohnehin niemand), würde ich Dir empfehlen, in einen der zentralen Schubkästen (vielleicht zwischen Spüle und Kochfeld) eine Mehrfachsteckdose fest zu installieren.
Das hat nicht nur den Vorteil, das der Strom da ist, wo Du ihn brauchst, sondern Du kannst die Geräte, die Du möglicherweise häufiger brauchst (z.B. Mixer, Pürierstab etc.) gleich angeschlossen lassen.

Die Lösung ist praktisch, preiswert und hat sich bewährt - nicht nur als Notlösung.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.757
Wohnort
München
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Der Schrank zwischen Kochen und Spüle ist für den Müll direkt unter der AP vorgesehen (3-3 Raster, auf dem Bild ist der obere Griff verrutscht).
Dann bleibt für die Mehrfachsteckdose (*top*, ich liebe pragmatische Lösungen dieser Art!) in die rechte Schublade unterm Kochfeld.
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.628
Wohnort
Lindhorst
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Soll dann immer die Schublade offen stehen wenn man Strom benötigt?

Bevor diese Lösung in Betracht gezogen wird sollte genau abgeklärt werden, was dort betrieben werden soll.
Man kann nicht einen Wasserkocher betreiben und das Kabel hängt vorn über die Arbeitsplattenkante in den Schubkasten. Da plädiere ich für Sicherheit vor Pragmatismus.
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.524
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Ich würde mir überlegen, die Insel etwas tiefer zu machen, Inselmittig Power Port vorne und hinten montieren. Platz einbüsen würde nur der Sitzbereich.

Klar, Platte und Blende werden teurer. Aber, es wären genügend Steckdosen vorhanden die ggf. im Fensterbereich auch durchaus erlauben,einen Wasserkocher gefahrlos zu positionieren. Nur mal ne Idee.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Ich würde die Steckdosen auf der Seitenwange montieren - da kann man den Pürierstab oder den Mixer einstecken, wenn man das am Kochfeld benötigt.

Ausserdem schadet eine Schublade mit Steckdose nie und an der Wand Steckdosen sind ja wohl eh klar.

Das sollte für alle Bedürfnisse genügen.:-)
 

Küchenanna

Mitglied
Beiträge
97
AW: Strom auf die Insel - nur wie?

Vielen Dank für eure Antworten!

Also den Power Port (so heißt der also!) finde ich -nennen wir es mal- "nicht schön", insbes. den Rand/die Abdeckung.
Wasserkocher oder sowas kann an die Wand unterm Fenster (das ist entgegen der Darstellung weiter oben und nicht so hoch). Ich plane außerdem da in Zukunft eher die Induktion und einen der schicken Kessel, die ich hier im Forum schon gesehen habe, anzuwerfen.

Bei Steckdosen außen frage ich mich, ob die Distanz zum Kochfeld (mir gehts da vor allem um den Pürierstab) nicht zu groß wird. Die pragmatische Lösung mit dem Mehrfachstecker in der Schublade gefällt mir eigentlich am besten. Wie muss ich mir das denn vorstellen, ist da dann eine flexible Schnur dran oder wie funktioniert das, wenn die Schublade ausgezogen wird?

Danke und schönen Abend!
Anna
 

Mitglieder online

  • mark740
  • Captain Obvious
  • Helge D
  • Snow
  • Anke Stüber
  • Rebecca83
  • Conny
  • Adebartax
  • ClaudiaM
  • Bodybiene
  • moebelprofis
  • Razcal
  • Neirolf
  • Wazzup

Neff Spezial

Blum Zonenplaner