Steuerplatine vom Siemens IQ700 Induktionskochfeld defekt

Resmi

Mitglied

Beiträge
1
Hallo,

unser Siemens Induktionskochfeld IQ700 EX875LYC1E ließ sich nach exakt 2 Jahren (direkt nach Ablauf der Garantie ) erst nur mit sehr hohem Druck auf den Taster anschalten, später gar nicht mehr. Bei einem Telefonat mit dem Siemens Support wurde uns der Austausch der Steuerplatine nahegelegt. Diese kann man auch auf der Homepage von Siemens für 180,- Euro kaufen, so dass wir überlegten, den Austausch eigenhändig durchzuführen, um bei dem nicht unerheblichen Preis zumindest die Montagekosten sparen zu können.

Vorher wollten wir aber die Steuerplatine erst einmal ausbauen um zu schauen, ob diese vielleicht von einem Elektroniker repariert werden könnte. Dabei haben wir festgestellt, dass die linke Seite der Platine zu viel Spiel hat und förmlich nach unten "abgesackt" ist. Damit ist die Distanz zwischen dem Taster und der Glasplatte zu groß, so dass sich das Kochfeld nicht mehr einschalten lässt. Repariert haben wir das Ganze dann, indem wir einen O-Ring unter die linke Seite der Platine geklebt haben, der dafür sorgt, dass die Platine näher an die Glasplatte geschoben wird. Das Kochfeld lässt sich nun wieder mit leichter Berührung einschalten.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    169,2 KB · Aufrufe: 105
  • 2.jpg
    2.jpg
    185,5 KB · Aufrufe: 102

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.425
Wohnort
Barsinghausen
Auch wenn wir solche Basteleien eigentlch nicht gut heißen, herzlichen Glückwunsch zum Erfolg. Ist halt so: wer sich nicht zu helfen weiß, ist es nicht es nicht Wert, dass er in Verlegenheit kommt.
 

neho12345

Mitglied

Beiträge
3
Ein Hallo an alle, insbesondere aber an User RESMI. Wir haben auch das SIEMENS Kochfeld EX875LYC1E wie der Verfasser des Beitrages. Bei uns selbiges Problem: Nach exakt 2 Jahren im Einsatz haben wir Schwierigkeiten, das Kochfeld anzuschalten. Noch geht es aber an. Mich würden 2 Dinge interessieren:

1. Als Sie, User RESMI, bei SIEMENS anriefen und ihr Problem beschrieben und SIEMENS Ihnen den Austausch des Steuerungsmoduls nahelegte: Wurde dabei mal zum Thema Kulanz gesprochen? Ich weiß, dass offenbar die Steuermodule im Laufe der Zeit - herstellerübergreifend - gerne ihre Funktion "verlieren" und getauscht werden müssen; andere Hersteller mit diesem Thema allerdings sehr kulant umgehen, insbesondere wenn dies unmittelbar nach Ablauf der Garantie auftritt. Hat sich SIEMENS hierzu positioniert? --> Ich habe auch SIEMENS vor 3 Tagen via Mail angeschrieben - bisher keine Reaktion.

2. Was ich mir bei Ihrer Lösung mit dem O-Ring nicht so recht erklären kann: Die Glasoberfläche ist ja massiv und fest mit dem eigentlichen Kochfeld verschraubt. Eigentlich kann es ja gar nicht sein, dass man im Laufe der Benutzung das Steuerungsmodul quasi durch vielfältiges Drücken auf das Glas "nach unten drückt" oder das Steuerungsmodul über die Zeit selber "zu viel Spiel erzeugt hat" oder "abgerutscht" ist ... Ich meine, ich freue mich, dass der O-Ring offenbar gereicht hat, um bei Ihnen die einwandfreie Funktionalität wieder herzustellen; ich kann es mir aber nicht erklären; zumal das Problem ja dann eigentlich seit Beginn des Kochfeldes hätte auftreten müssen.

Vielen Dank für Ihre - user RESMI - oder auch alle anderen Antworten.

Viele Grüße
 
Beiträge
605
Wir haben gleiches Problem 3 Wochen nach Ablauf der Garantie bekommen und die Platine selber ausgetauscht. Unterlegen hat bei uns nicht zum Erfolg geführt. Da hier schon insgesamt 3 Fälle mit identischen Symptomen sind, kommt es mir schon irgendwie seltsam vor.
Wir konnten auf den Kundendienst nicht warten, da nach Weihnachten gekommen wäre.
 

Anhänge

  • D54EE527-1715-4AF8-98D7-991FB8415A6A.jpeg
    D54EE527-1715-4AF8-98D7-991FB8415A6A.jpeg
    235,1 KB · Aufrufe: 31
  • 04162789-6939-41D8-B036-18C37AB50C0C.jpeg
    04162789-6939-41D8-B036-18C37AB50C0C.jpeg
    226,6 KB · Aufrufe: 32

neho12345

Mitglied

Beiträge
3
Hallo User "Traumküchegesucht": Es scheint so, dass SIEMENS hier ein fehlentwickeltes Steuerungsmodul verbaut hat. Sensorik ist Müll, Hält 2 Jahre, Steigt dann aus. Ich sehe nämlich auf Ihrem Foto 1 deutliche Unterschiede zwischen dem alten und neuen Steuerungsmodul an den Sensoren. Frage: Haben Sie vor dem Wechsel des Steuerungsmoduls mit SIEMENS telefoniert? Haben die Ihnen ein kulantes Angebot gemacht oder mussten Sie das neue Steuermodul selber bezahlen? Mich würde das wirklich interessieren, um mich ggf. richtig ggü. dem Kundendienst zu verhalten.

Danke nochmals für Ihre Antwort.
 
Beiträge
605
Ich hab es selber bezahlt. Wenn du aber Zeit hast, würde ich wegen Kulanz fragen und denen eine Chance geben euch entgegen zu kommen. Bei uns musste es halt schnell gehen.
 

neho12345

Mitglied

Beiträge
3
Guten Morgen in die Runde: Ich möchte kurz zum aktuellen Stand berichten: Nachdem am Freitag sich mein Kochfeld nun fast überhaupt nicht mehr anschalten ließ, habe ich mich gestern dazu entschlossen, es auszubauen und die Lösung von USER "RESMI" auszuprobieren, d. h. einen Filz unter das Steuerungsmodul zu legen, da das Modul in der Tat an dieser Stelle etwas weiter unten sitzt als der Rest des Moduls. Und siehe da: Ja, es funktioniert wieder einwandfrei.

Es liegt wahrscheinlich wirklich daran, dass die Sensorsensitivität im Laufe der Zeit bei diesem Steuerungsmodul abnimmt; das Kochfeld somit immer schwerer angeschaltet werden kann und man mit dem "etwas Unterlegen unter das Seuerungsmodul" die Sensorsensitivität verbessert, indem der Kontakt zu Glasplatte verringert oder gestrafft wird. Wie lange das so funktioniert, weiß ich nicht. Es ist eine Bastlerlösung.

Das Steuerungsmodul bzw. die Sensoren sind jedenfalls qualitativ minderwertig. Ein für mich deutlicher Qualitätsmangel, der schon bei der Produktion bestand.
Ich habe am Freitag noch einmal beim Werkskundendienst BSH Hausgeräte GmbH angerufen. Eine Kulanzlösung im Vorfeld lehnt diese Firma ab, obwohl die genau wissen, dass es ein Qulitätsproblem mit den Sensoren dieses Steuermoduls gibt (hat man indirekt den Aussagen der Mitarbeiterin entnehmen können). Die Mitarbeiterin sagte, über Kulanz entscheidet der Techniker vor Ort.. Das habe ich ja noch nie gehört. So ein Blödsinn - Ich muss doch als Kunde vor der Reparaturauftragsauslösung wissen, ob ich Kulanz erhalte; gerade bei einem bekannten Problem. Ich finde das eine Frechheit; gerade für SIEMENS . Bei vielen anderen Herstellern oder im KFZ Bereich würde das Bauteil anstandslos für den Kunden auf Kulanz kostenlos getauscht, auch wenn die Garantie gerade rum ist. Naja, als einzelner Kunde wird man keine Chance haben hier erfolgreich gegen vorzugehen... Es gibt nun mal die gesetzliche Gewährleistung und wenn die rum ist - Pech gehabt - das weiß auch SIEMENS. Trotzdem: eine Sauerei.

USER "Traumküchegesucht": Wo haben Sie das neue Steuerungsmodul gekauft? Direkt über SIEMENS oder über einen anderen Ersatzteilshop?

Viele Grüße und schönen Sonntag.
 

Anhänge

  • IMG_7067.JPG
    IMG_7067.JPG
    201,3 KB · Aufrufe: 14
  • IMG_7081.JPG
    IMG_7081.JPG
    129,1 KB · Aufrufe: 14
  • IMG_7082.JPG
    IMG_7082.JPG
    138,3 KB · Aufrufe: 14
Beiträge
605
@neho12345
Ich habe das Steuermodul direkt bei Siemens /BSH erworben. Ich würde sowas niemals bei einem anderen Anbieter kaufen, auch wenn es etwas günstiger ist. Die Händler kommen und gehen, man hat ja schließlich auch auf das Ersatzteil 2 Jahre Garantie . Deshalb kam für mich eine andere Bezugsquelle als der Hersteller selbst nicht in Frage.

Beim Kundendienst habe ich allerdings die gleiche Erfahrung gemacht wie du. Gleiche Aussage, nur der Techniker vor Ort könne was machen usw. Mein Bruder hatte einen Techniker vor Ort, weil sein Kühlschrank kaputt war und da war der Techniker tatsächlich kulant. Ich hatte nur wie gesagt die Zeit nicht. Nachträglich wurde eine Kulanz vom Kundendienst kategorisch abgelehnt.

Erfolgt hatte ich aber über den Service des Ersatzteile Shops. Sie haben mir vor zwei Tagen eine Kulanz von 40 % im Nachgang angeboten. Das finde ich für mich eine gute Lösung. Würde dir das auch empfehlen. Solange sich das Teil noch bedienen lässt, schreibe das Ersatzteile-Shop an und bitte im Vorfeld um einen Preis, welcher die Kulanzregelung beinhaltet. Dann muss Du nichts im Nachgang machen wie ich.
ersatzteile.de@bshg.com
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben