Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von Juvina, 26. Jan. 2011.

  1. Juvina

    Juvina Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2011
    Beiträge:
    20

    Hallo,

    hat von euch jemand Erfahrung mit Paneelen in Steinoptik (siehe Bild) in der Küche?
    Mir würde das optisch sehr gut gefallen, und ich habe das im Fernsehen bei "Zuhause im Glück" schon mal gesehen.
    Ich möchte es anstatt eines herkömmlichen Fliesenspiegel verwenden (hinter der Spüle, nicht im Kochbereich!)
    Hat so etwas wer von euch, oder etwas ähnliches? Ich stell mir vor, dass es evt. etwas umständlicher zum Putzen ist, aber hinter der Spüle wirds eh höchstens nass....

    Danke, lg

    Thema: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel" - 117994 -  von Juvina - pizarra3%20beispiel-221651496-221656894.jpg
     
  2. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Hallo Juvina,

    schau' mal zu Johannas "Kuss-Küche", sie hat besondere Fliesen gewählt, sogar hinter dem Kochfeld, wenn Du die Bilder anklickst, sind sie zu sehen:

    Unsere "Kuss-Küche" - Fertiggestellte Küchen - Schreinerküche

    Die Putzarbeit ist aufwändiger als bei glatten Oberflächen, aber wenn man die Optik schätzt, tut man sicher gerne etwas dafür.
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Die Sendung gestern hab ich auch gesehen ;-)
    Allerdings war das mit dem Zeug hinterm Kochfeld bei denen totaler Murks! Da gehört auf jeden Fall noch eine Glasplatte davor... Kann man ja auch schön machen mit Edelstahl-Abstandhalter usw.

    Ich hab mich zuhause dagegen entschieden, weil selbst bei der Spüle können Spaghetti-Soßen-Spritzer oder sonstiges an der Wand landen. Außerdem denke ich, dass sich auch dort Fettablagerungen bilden, wenn man net grad eine supi DAH hat oder an anderer Stelle landet Teig usw. beim Mixen an der Wand... Hatte ich alles schon. Und das dann runterschrubben?

    Zumindest solltest drauf achten, nur echten Stein zu verwenden. Den kann man auch mal mit Schubber und Putzmittel bearbeiten. Bei den dünnen "fake" Teilen, die man an die Wand schraubt und noch ein bischen verspachtelt, wäre ich mir da net so sicher. Auch würd ich keine von den leichteren Gips-Dingern nehmen. Selber Grund. Wobei das auf dem Bild glaub die Gips-Teile waren.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    .. ich täts auch nicht; ich bin ja sooo froh, hab ich keine Fugen mehr zum schrubben, sondern glattes Glas, das ist dann wenigstens sauber zu bekommen.

    Nicht alles was hübsch ist, ist auch praktisch *skeptisch*
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Optisch gesehen ist das ein echter Hingucker. Sieht super aus. Putzen wollte ich das aber nicht. Glatte Oberflächen sind da einfach besser. Ein gehärtetes Glas mit Abstandshaltern sieht super aus, ist aber wohl eher nicht praktikabel. Kennt ihr diese kleinen Gewitterfliegen? Sieht bestimmt nicht so toll aus, wenn diese hinter der Scheibe zu sehen sind. Wasserdampf (Kondenswasser) bekommt man dann ja auch auf diese Rückseite. Würde ich pesönlich nicht machen.
    Liebe Grüße
    Magnolia
     
  6. Heise

    Heise Gast

    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Darf ich nochmals aufzeigen?:-)http://www.kerlite.it/Homepage.aspx?IdLang=4&Descr=de-DE&cmd=home*top*
    Kerlite:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  7. auklar

    auklar Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    220
    Ort:
    München
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Ich wollte in meiner Küche in einer ersten Idee auch den Fließenspiegel aus "absichtlich" gemachtem Bruch aus den Bodenfließen bauen, hab mich dann aber aus Kostengründen dagegen entschlossen und zu den äquvalenten 80x80 Bodenfließen gegriffen. Auch wenn bei mir kein Herd vor dem Fließenspiegel ist, bin ich heute froh drüber... "Ein Wisch und alles ist weg" - anstatt Zahnbürste und Putzmittel auspacken - also wenn dann würde ich auch auf jeden Fall eine Glasplatte davor anbringen :-)

    Die Sendung "Zuhause im Glück" gestern habe ich auch gesehen, aber das war allerbilligst und absolut uneben, so eine Oberflächenstruktur würde ich auch trotz Glasplatte davor nicht empfehlen!
     
  8. Juvina

    Juvina Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    @Heise: WOW, das sind TOLLE Fliesen!!!!! *kiss* Bin verliebt..... Du weißt nicht zufällig, ob man die in Österreich auch bekommt?

    @auklar: Ich hab solche "Fliesen" schon im Baumarkt gesehen, die sind wirklich sehr uneben - aber vllt gibt es die auch etwas glatter.... Denn das Problem mit dem Putzen hab ich auch immer im Hinterkopf!
    Aber mir gefällt dieser grobe Look ganz gut und ich denke, dass das gut zu meiner Wunsch-APL (uni weiß) passen würde - so als Kontrast...
     
  9. Heise

    Heise Gast

    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Ja. Zufällig.;D Bin auch aus Österreich. Mein Küchenstudio ( Olina) bietet Kerlite an. Du bekommst es eigentlich überall. Optik, Haptik sind einfach super. Pflegeleicht, fugenlos und einfach nur ein Traum.*kiss**kiss**kiss**kiss*
     
  10. Flyboy

    Flyboy Spezialist

    Seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Pfullingen
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Hallo zusammen,
    schaut mal bei Richter Furniertechnik.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Eine sehr gute Sache für Rückwände aber auch andere Dinge.

    Gruß Fly
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    *2daumenhoch* das ist unglaublich ! Wenn meine Küche nicht schon Apfelbaum würde .. könnte ich schwach werden *kiss*
     
  12. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Hallo Juvina,

    ich habe die Sendung nicht gesehen, also weiß ich nicht genau, welche "Paneele" verwendet wurden.

    Wir haben hinter unserem Kaminofen die Wand mit solchen vorgefertigten Steinelementen verkleidet. Sieht sehr toll aus. Hinter dem Kamin hat es den Vorteil, dass die leichten Ruß-Spuren, die sich nach ein paar Jahren einstellen nicht so auffallen - der Untergrund ist ja unruhig. 2 - 3 x im Jahr sauge ich die Wand mit der Polsterdüse vom Staubsauger ab.

    Als Nischenrückwand stelle ich mir das Material aber echt total ungeeignet vor. Saugt Fett sicherlich auf wie ein Schwamm - und die Tomatensauce bleibt auch sichtbar. Von den Teigspritzern beim Kuchenteig rühren mal ganz zu schweigen...

    Viele Grüße
    Mathilda

    Also unsere Steine sind fürs Abwaschen überhaupt nicht geeignet...
     
  13. Juvina

    Juvina Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Steinoptik Paneele als "Fliesenspiegel"

    Hmm... jep, sowas hab ich fast befürchtet :'( Werden dann wohl doch "normale" Fliesen ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nischenpaneele mit Steckdosen / Schalter korrekt montieren! Montage-Details 28. Jan. 2014
Kunststeinpaneele Küchen-Ambiente 1. Feb. 2013
Erfahrungen mit Wandpaneele (Steinimitation) Küchen-Ambiente 15. Aug. 2011

Diese Seite empfehlen