Steinauswahl

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Schreinersam, 16. März 2013.

  1. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf

    Hallöle,
    eine Kundin kann sich bei der Auswahl für ihre APL nicht entscheiden.

    Derzeit schwankt sie zwischen...
    -Padang Gialo
    -Ghibli

    oder doch den ursprünglichen Favoriten
    -Ivory Fantasie

    Hat jemand Erfahrung ?
    @ Martin und Racer ... wisst Ihr mehr als die Strickmann-Liste hergibt ?

    @all... wer hat Erfahrungen mit der Versiegelung Nano-Induro ?

    Danke für Entscheidungshilfen

    Edit: Sehe grade H-C fragt auch

    Samy

    Hier noch Beispielbilder zu |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.386
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Steinauswahl

    Padang ist ein Chinese. Hier ist nicht gewährleistet, dass der Stein nicht gefärbt ist.

    Der Ghibli kommt aus Indien. Ich halte ihn für deutlich höherwertig, auch von den Gebrauchseigenschaften.
     
  3. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Steinauswahl

    Mein Problem ist ja, dass ich gern für die Küche eine Steinfarbe in Ton beige/hellbraun/goldig und keine dunkele Farbe haben möchte.

    Boden im ganzen EG ist schon schwarz-Braun, geräucherte Eiche, K.möbel in Antikweiss, andere Möbelstücke haben Holzanteile dabei. Daher denke ich, der genannte helle Farbton passt gut dazu. Küche steht im dunklen Eck, daher kommt dunkel Tan Brown oder Nero Steine nicht in Frage.

    Ivory Fantasy hat beim Steinlieferant das schlechteste Ratig D in Saugeigenschaft aber die richtige Farbe und Maserung für meine Auswahl. Nachdem ich aber mal auf dem Boden eines Hotels gefärbte Stellen von Kashmir White (wahrscheinlich nie nach imprägniert) gesehen habe, denke ich, dass Saugeigenschaft auch zu beachten ist.

    Und helle Steine mit Saugeigenschaft besseres Ratings A oder B gibt ja auch nicht viel. In der Farbgruppe beim Strickmann konnte ich nur Ghibli und Padang Giallo finden mit Rating B. Rating A haben nur die dunklen, Nero Steine.

    Ghibli aus Indian, Maserung gefällt uns, Farbe ist mir je nach Platte aber zu gräulich trüb und manche natürliche Stellen wirken wie verfärbt.

    Padang Giallo aus China, wieder punktuelle Kristalle, nachdem wir Blanco Cristall (einer der wenigen weißen Steinen Rating B) für das Bad planen. Habe Bedenken, wir würden über die Jahre die Kristalle unterschiedlicher Farben satt sehen. Farblich gefällt mir aber der P.G. besser. Im gelben Tageslicht wikt die goldig, lebhaft und im weißen Licht beige.

    über Qualität von Steinen aus China habe ich auch Bedenken. Kann nur auf Strickmanns QS zählen, dass sie Eingangswaren gut prüfen und sortiertieren.

    Noch interessante Bemerkung für andere Verbraucher:
    Habe Info bekommen, dass günstigere PG1, zB von Padang, keine Rolle spielt, dass insgesamt die AP für uns günstiger wird als Ghibli mit PG3. Es soll daran liegen, dass aufgrund niedrigeren Steinkosten, die Verbeitungskosten v Steinlieferant für günstigere PG höher gewichtet werden! Dies ist mir neu u als Verbrauher natürlich nachteilhaft, aber nicht unlogisch. Preissprung von PG3 zu PG4 aber hoch, fast 1 TE.

    Das îst momentan meine Entscheidungsgrundlage.
    LG, H-C
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: Steinauswahl

    Nano Induro ist super! Damit haben wir diese Küche meiner Freundin selber imprägniert.
    Vorher hatte die AP schon einen Ölfleck drin, und der Stein war nicht ganz einfach zu putzen. Nach der Imprägnierung kein Problem mehr und das Wasser perlt ab.
     
  5. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Steinauswahl

    Danke, Menorca. Beruhigend zu erfahren.

    Habe auch Steinläden getroffen, die alle ihre Impregnierungsmitteln verkaufen wollen, keine Ahnung, was sie sind, Nano oder nicht. Auf jedem Fall werben sie alle mit 15 Jahren Gerantie für ihre Mitteln. Ich möchte denen aber auch noch nicht so ganz Glauben, dass das Impregnieren einmal für 15 J lang reicht.

    Gucke immer noch nach dem richtigen beige/goldigen Stein:-)

    LG, H-C
     
  6. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Steinauswahl

    DAS liebe H-C interpretierst Du teilweise falsch.
    ICH verkaufe dir die Steine nicht mit den Preisen der PG 1+2
    (der Unterschied PG3-PG4 ist im Übrigen ca. € 750,-)

    1.) wegen der angeführten Gründe
    -ein Ausschnitt kostet das Selbe in PG 1, 2, 3...
    -eine Kantenbearbeitung ebenfalls
    -eine Steckdosenbohrung auch
    -die Nano-Imprägnierung
    -genauso die Lieferung und Montage

    2.) Meinen festen Aufschlag für meine Arbeit und etwas, das sich Gewinn nennt verändere ich auch nicht.

    Wenn Du zu Listenpreisen einkaufen willst, wirst Du sicherlich die unterschiedlichen Preisgruppen geniessen können :knuppel:.

    Samy

    Zur Erläuterung...
    Listenpreis einer solchen Anlage PG 2 € 5.356,-
    Listenpreis einer solchen Anlage PG 3 € 5.711,-
    Listenpreis einer solchen Anlage PG 4 € 7.001,-
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2013
  7. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Steinauswahl

    Ihr müsst bei den Steinen aus Indien vorsichtig sein. Die indische Regierung hat viele Steinbrüche im Land bis auf weiteres geschlossen. Die Steine aus Indien werden in kurzer Zeit nicht mehr auf dem Markt verfügbar sein...

    hier das Rundschreiben:

    Sehr geehrte Handelspartner,
    einige Steinbrüche in Indien wurden von staatlicher Seite geschlossen, da es hier zu schwierigen gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen der Betreiberfirma und der Regierung gekommen ist. So wird z.Z. in einigen Steinbrüchen nicht mehr abgebaut und wir möchten Sie heute darüber imformieren, dass folgende
    Natursteinmaterialien in naher Zukunft bis auf Weiters nicht mehr verfügbar sind,:

    Kashmir White, Shivakashi/Ivory Brown, Juparana Colombo, Milky White, und Ivory Cream.

    Wann diese Steinbrüche wieder geöffnet werden,

    ist momentan leider nicht zu beantworten und daher völlig offen.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Steinauswahl

    hast Du die grünlichen Steine ausgeschlossen? (wobei viele grünen Steine PG 4 sind).

    Mir gefällt Madurai sehr gut - wie stark saugend der nun ist, weiss ich auch nicht.

    Mich hat die wasseraufnahme bei meiner verde Eucalyptos-Platte nie gestört; die Wasserringe sind ja innerhalb von wenigen Stunden auch wieder verschwunden. Oelflecken oder andere Flecken hatte ich keine.
     
  9. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Steinauswahl

    ich präferiere ganz eindeutig den Ivory Fantasy.
    1 mal im Jahr nachimprägnieren, das geht wie sauberwischen,
    und Du hast einen schönen Stein zu einem echt guten Preis.

    Die ganze hektische Rumsucherei jetzt hat doch keinen Sinn !
    Da wird NIX besser.

    Samy
     
  10. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Steinauswahl

    Hallo,

    Samy, entschuldige bitte für mein Missverständnis. Nach Deiner ausführlicheren Erklärung verstehe ich besser, was Du meintest. Dann korrigiere ich mich gern.
    Die wesentlichen Preisunterschiede von PG zu PG in DE liegt wohl wieder an selbstverständlich den hohen Verarbeitungskosten, die den größeren Anteil an Gesamtkosten einer Stein APL ausmacht und der bleibt gleich unabhängig von Stein PG. Bei günstigeren Steinen niedrigeren PG fällt daher die Verarbeitungskosten zum höheren Anteil aus, im Gegensatz zu dem geringeren Unterschied der Steinkosten selbst.

    Racer,
    vielen Dank für die Info bzw Warnung *top*. Dann ist es sicherer keine indische Steine zu nehmen. Die Info ist nützlich für die Verbraucher.

    Nice,
    Den Madurai Gold finde ich auch rötlich-goldig mit feinen Kristallen schön. Aber er hat das Saugrating C, also saugt mehr als die genannten beigen Steinen.

    Es gibt auch viele Verde Steine. Wir sind aber vorsichtig, eine neue Farbe in den Raum einzubringen, damit es nicht zu kunterbunt wird. Wir haben in dem offenen Raum schon unterschiedliche Holzfarben, dunkel bis hell u rötlich. Dann beige Sofas, Essstühle mit rotem Polster in hellen Buchenrahmen (waren damals gekauft für hellen BuchenBoden), Kernbuche Esstisch.

    Hauptsächlich aufgrund der richtigen Farbe, Saugrating und Verfügbarkeit allein wähle ich doch den Padang Giallo, PG hin oder her, da der Preisunterschied zu PG 3 sowieso nicht viel ausmacht. Die Steinfarbe gefällt mir echt gut, in der gelben Tageslichtfarbe (Mann plant die Lichte so) wirkt der Padang Giallo leicht-goldig und lebhaft, was meine Stimmung bei der Arbeit drauf an trüben Tagen aufhebt. Auf schlichter Farbe und gleichmäßiger Struktur kann man auch über die Jahre anschauen.

    Wir müssen halt nur mit dem Steinlieferant gut klären, dass er für uns die richtigen Platten aussortieren soll, die nicht künstlich gefärbt sind, und gleichmäßiger Farbe und Struktur ausweisen. China hat wohl auch noch genug Naturgranite, die sie noch gern importieren und bei guter Prüfung und richtiger Geschäftsbeziehung liefern die auch wohl Qualitätswaren.

    Ich recherchiere vll auch noch ein wenig, aber ich glaube, vom Sortiments des Lieferant ist Padang Giallo von der Farbe ganz OK, weil ich die sehr mag. Bei feinen, fädigen Steinstruktur muss Mann halt die hohe Saugeigenschaft hinnehmen, eben weil die Kristalle zu fein sind und den Stein zu porös machen. Gröbere Kristalle machen die Steine dichter, nehme ich an.

    Vielen Dank und LG, H-C
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2013
  11. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Steinauswahl

    Ihr redet über "Natur"Steine als sähen sie immer alle gleich aus... ich weiß nicht nach was ihr gerade den Stein aussucht, ich denke aber, dass Ihr Muster in der Hand habt...

    seit euch bitte Gewiss, dass die Platte, die Ihr bekommt, nicht wie euer Muster aussehen wird....

    Die Platte, aus dem eurer Muster geschnitten wurde gab es genau einmal... links und rechts daneben mag es noch eine weitere "Steinscheibe" gegeben haben, die ähnlich aussah.. man kann aber davon ausgehen, dass die bei dem Berg heute 20 Meter weiter sind und da sieht der Stein wohlmöglich komplett anders aus...

    verliebt euch daher bitte nicht zusehr in Kleinigkeiten und gewissen Farbkonstellationen bei einem Stein, wohlmöglich kann er es heute so nicht mehr bieten...

    Wenn es in die heiße Phase kommt, 5-6 Wochen vor Küchenaufbau... bucht ihr bitte für 90,00 € ein Doppelzimmer im Sauerland und besucht den Natursteinimporteur Risse in Erwitte Anröchte... da stehen sehr große Hallen voll mit Natursteinplatten..

    und wenn dann euer Name an einer Rohplatte steht, dann könnt Ihr anfangen euch in die Struktur zu verlieben...

    mfg

    Racer
     
  12. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Steinauswahl

    ich fürchte auch, dass dieses auswählen nach "...hab ich im Hotel gesehen..." und nach Internetbildern keinen Sinn macht. Nicht mal der Besuch örtlicher Steinläden in den USA bringt was.

    Das Problem wird bei der Küchenfarbe auch noch Mal auftauchen.

    @ racer.... ich glaube nicht, dass ein Verarbeiter erkennen kann ob ein Stein aus bspw. China gefärbt ist ??? Oder kann ich beim Bestellen sagen... nur Natur ??

    Welchen Nachteil hat das Färben eigentlich ? Ausser, dass es eben künstlich ist ?

    *winke*
    Samy
     
  13. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Steinauswahl

    sam, wo schreibe ich denn was von gefärbt ?

    Ich kann Deinen letzten Beitrag als Antwort auf meinen Beitrag gar nicht zuordnen..

    Grundsätzlich ist es wohl so, dass die Steine meistens nicht direkt aus Indien und China kommen, sondern wohl eher über den Zwischenhandel in Italien und erst dort werden die Platten gefärbt, wenn sie denn gefärbt werden... manchmal auch erst bei dem Konfektionär... und natürlich sieht man einer Platte an, ob die farblich verändert wurde, dieser Auftrag dringt ja nicht komplett durch das ganze Material, somit sieht man das spätestens an einer rohen Kante...

    und ja, Du kannst auch immer unbehandeltes Material bekommen... da bin ich mir ziemlich sicher...

    mfg

    Racer
     
  14. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Steinauswahl

    Vielen Dank für die Empfehlung. Ich weiß schon, dass auf einer Platte oder unterschiedliche Platten derselben Steinsorte unterschiedliche Farbnuance ausweisen können. Ich sage ehrlich, wenn ich nicht aufpassen muss, dass die Küche offen zu Wohnraum ist und deren Farbzusammensetzung mit anderen bestehen Teilen herum angepasst werden oder gute Kontrast dazu ergeben soll, würde ich sogar einen Stein exotischer Farbe, die ich auch gesehen habe wie Parana Tropical oder Sunset (China) wählen. Solche Exotische Steine weisen uneinheitliche Farbkombination umd Muster auf einer Platte auf wie abstrakte Kunst und sieht daher sehr exotisch aus (nämlich auch schwer zu besorgen). Ich kenne nur Steinliebhaber, die eine Platte nach so etwas suchen, exotischer als die anderen Platten neben an.

    Der gewählte Padang Giallo, den ich momentan sehe, sieht insgesamt sehr einheitlich aus, dabei sehe ich nicht nur KüchenAPL, auch Wandfliesenstücke davon. Bei der Menge und der Menge für meine Küche kommen wir bestimmt mit einer Platte der Gröse, die ich in Steinlager gesehen habe bestimmt nicht aus. Also, wir werden unterschiedliche Platte zusammenführen. Auch Blanco Cristall fürs Bad ist auch ein Granit mit sehr (meine Definition) einheitlicher Farbe und Struktur. Ab und zu tritt bei B.C. auch mal größere beige Kristalkörner an zerstreuten Stellen auf einer Platte aus, genau so Padang Giallo. Wenn ich mich von so etwas irritieren lasse, brauche ich keinen Naturstein zu nehmen. Genau so wie Naturhölze in Möbel, als ob man die Holzfarbe und Maserung pro Stück genau kontrollieren kann.

    Zu der Verarbeitung habe ich mal von einem Steinmetz gelesen, wie rohe Steinplatten verarbeitet werden. Er beschrieb, dass beim Putzen für die Politur auch klare Resin genommen wird, um die Oberfläche zu glättern, dann Löcher oder Absplittert an Kanten usw stellenweise künstlich nach geholfen werden müssen, mit Resin und Farben aufgefüllt. Habe nur schnell zufällig gelesen und ich fand es nachvollziehbar und dieErklärung sagte mir, man Bedarf bei Verarbeitung von Natursteinen nunmal auch etwas nicht natürliches, ansonsten könnte man gleich eine große Platte vom Berg in die Küche legen, fertig.

    Da Padang ein Stein aus China kommt (wobei im Fall von Padang Giallo wegen des Namens Giallo, frage ich mich, ob er auch ein chinesischer ist), und man immer Warnungen vor Waren China bekommt, kann ich nur mit Strickmann oder Risse (hat auch nicht gerade großes Sortiment) rechnen, dass sie gute QS haben und ihre Eingangswaren nach erwarteter Standardsqualität prüfen und aussortieren. Die Deutschen haben doch normalerweise hohes Qualitätsbewusstsein. :-)

    LG, H-C
     
  15. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Steinauswahl

    wie alle Industriebereiche hat auch die Steinindustrie ihre regionalen Schwerpunkte in Deutschland. Und so ist es nicht verwunderlich, dass z.B. auch Rossittis (nach eigenen Angaben der größte Importeur für Steine in Deutschland) in diesem Gebiet zu finden ist.

    Ich denke, die Auswahl an Steinen, die man bei Risse findet reicht für jeden normalen Konsumenten... wenn dem nicht so sein sollte, kann man gerne die 50 Kilometer zum Rossittis fahren und sich dort das Lager ansehen...

    auf der Seite von Rossittis sind die Steine und deren Herkunft, sowie deren Härte und andere Eigenschaften übrigens sehr detailiert erklärt...

    und dort kann man lesen, wo in China der Giallo abgebaut wird und man kann sich auch gleich die Bilder vom Steinbruch ansehen...

    mfg

    Racer

    P.S. Welcher Konfektionär es dann letzten Endes verarbeitet ist dabei ziemlich egal.
     
  16. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Steinauswahl

    Heißt es, wenn ich einen Stein bei Rossittis finde, den Risse gerade nicht hat, konfektioniert Strickmann bzw Strickmann kann den Stein auch von Rossittis bestellen? Dann gucke ich auch mal das Sortiment von Rossittis nach. Was ich bei Risse auf deren Webseite gesehen habe,wenn das ihr gesamtes ist, muss ich sagen, ist nicht gerade ein großes Sortiment.

    LG, H-C
     
  17. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Steinauswahl

    Täusche Dich da mal nicht, ich habe beim Steinmetz schon riesige Platten gesehen, da kann man 5 APLs Deiners Küchengröße machen.;D

    Aber auch innerhalb dieser extrem großer Steinstücke kommt dann ab und an "Natur" durch. ;-)

    Deswegen ist es ja so wichtig, so einen Granit "vor Ort" anzusehen.
    Meine Eltern sind damals für Ihren Marmor (Bodenbelag WZ) mit dem Steinmetz nach Italien zu dem Steinbruch für den Marmor gefahren. ;-) Dann kommt die APL halt erst drauf, wenn Du ihn dir wirklich hier angesehen hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2013
  18. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Steinauswahl

    Risse hat deutlich mehr am Lager, als Du auf der HP findest... zu einen..

    Rossittis hat im Gegensatz dazu auch nicht immer alles am Lager, was auf der HP steht... zum zweiten..

    die HP von Rossittis ist aber mal richtig gut und informativ gemacht..

    ob Strickmann die Rohplatte in letzter Konsequenz dann von Rossittis bezieht, lasse ich mal offen, da ich die Wetterlage zwischen diesen beiden Unternehmen derzeit nicht einschätzen möchte... möglich ist es aber durchaus...

    mfg

    Racer
     
  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Steinauswahl

    @ Racer, das war einfach nur eine allgemeine Frage wie es sich mit den gefärbten Steinen verhält. Dass Chinesen ab und an gefärbt sind hat Martin weiter oben geschrieben.

    Ich bin halt ein Holzwurm, und was ich nicht mit meiner Stichsäge bearbeiten kann ist mir suspekt;-) .

    Danke für die Info´s

    Samy
     
  20. Camu

    Camu Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2011
    Beiträge:
    5
    AW: Steinauswahl

    Hallo,
    ich hatte mich ja vor längerer Zeit schon mal zum Thema Ivory Fantasy u. nanoinduro bei HC gemeldet u.Ihr auch Bilder geschickt.
    Meine Arbeitsplatten sind aus Ivory Fantasy /gebürstet. Ich habe die unbehandelten Arbeitsplatten nach dem Verlegen 1 x mit Nanoinduro behandelt, dann nicht mehr. Ltd.Hersteller sollte 1 x auch reichen.Die Arbeitsplatten werden seit 18 Monaten intensiv genutzt incl. fettiger Teige kneten, mit Öl, Gewürzen u.Rotwein marinieren u.s.w. Ich kann Ivory Fantasy, mit Nanoinduro behandelt,nur weiterempfehlen. Man sieht keine Fingerabdrücke od.Schlieren wie bei einem polierten Stein,es gibt bis jetzt keinerlei Wasser- oder sonstige Flecken. Die Arbeitsplatten sehen aus wie neu. Nach benutzung nur mit einem feuchten Tuch abreiben, fertig.
    Gruß
    Camu
     

Diese Seite empfehlen