Steckdosen

daggro

Mitglied
Beiträge
50
Wohnort
Melle
Guten Morgen,

ich bin nicht sicher, welche Farbe unsere Steckdosen haben sollen???.
Die Küche ist in Magnolie Lack, die APL schwarzer nicht glänzender Granit, die Wangen und der Esstisch sind Eiche dunkel. Die Nischenrückwand ist Glas in magnolie. Die Wände werden vermutlich weiß, aber kein reines Weiß, da bekommen wir noch Muster zu sehen.
Soll ich jetzt die Steckdosen in creme nehmen? Der Vorschlag meines Mannes war Edelstahl Optik (gibt es sowas überhaupt ?).
Ich würde eher creme nehmen, so schön sind Steckdosen auch nicht;-).
Ich hoffe, ich bekomme einen guten Tipp von euch*idee*.

Danke und einen schönen Tag noch

wünscht euch
Dagmar
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Steckdosen

Hallo Dagmar,
wenn eure sonstigen Technikelemente ebenfalls in Edelstahl sind, würde ich auch Edelstahl für die Steckdosen nehmen. Es gibt die von preiswert bis super-Edel ... Paßt auch gut zu Glas ... meiner Meinung nach.

VG
Kerstin
 

daggro

Mitglied
Beiträge
50
Wohnort
Melle
AW: Steckdosen

Hallo Kerstin,

Backofen, Dampfgarer und Wärmeschublade sind in Edelstahl.
Dann müsste ich aber auch die Schalter in Edelstahl nehmen. Wie sieht es da mit Fingerabdrücken aus?
Ich habe z.Zt. einen Stand Alone Kühlschrank Edelstahl. Da sieht man alles;D.
Würde ich so nie wieder nehmen.

Grüsse
Dagmar
 

peerless

Spezialistin
Spezialist
AW: Steckdosen

Hallo Dagmar,

muss in die Nischenrückwand überhaupt eine Steckdose?

Wäre dies vielleicht eine Alternative?

Guckst du hier.....
Unbeendet - Ist die Küche so gut geplant

Wenns doch so sein sollte, dann guck mal auf

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Von Gira gibt es so ziemlich alles was das Herz begehrt und da ist bestimmt was passendes dabei.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Steckdosen

Ich plädiere auch für Edelstahl. Wir haben schon seit Jahren Edelstahlschalter und -Steckdosen (von Gira). Fingerspuren sind zwar manchmal zu sehen, aber putzintensiv ist das Ganze nun wirklich nicht. Am ehesten sieht man Pfoten auf den Tastdimmern, weil da halt länger gedrückt wird.
 

Helmut Jäger

Spezialist
Beiträge
281
Wohnort
63517 Rodenbach
AW: Steckdosen

Hallo daggro.
Du schreibst über Pflegeprobleme mit dem Edelstahlkühlschrank (Fingerabdrücke).
Welches Pflegeprodukt benutzt du bzw. wurde das Produkt Chromol schon mal verwendet ?
Gruß Helmut
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Steckdosen

Es gibt ein sehr gutes Produkt von der Firma SMEG. Dieses verteilt den Schmutz nicht gleichmäßig, sondern holt Ihn vom Edelstahl runter.

Ansonsten, darf ich das sagen? :-[

Ziehe meine Edelstahlgeräte hauchdünn mit Ölivenöl ab. Holt den Dreck runter und Fingerabdrücke haben auch keine Chance. Wenn nötig, mit gleichem Lappen einfach nachwischen !!!

Hat man zu Hause, und kostet fast nichts !! ;D
 

daggro

Mitglied
Beiträge
50
Wohnort
Melle
AW: Steckdosen

Hallo an alle,

damit ist die Sache wohl klar;-), ich nehme Edelstahl.
Wahrscheinlich habe ich nicht das richtige Produkt für meinen Kühlschrank. Ist aber jetzt auch egal, der wird eh verkauft, da ich einen großen integrierten Kühlschrank in der neuen Küche habe. Ich kann den neuen wohl noch gut verkaufen, er hat erst 1 1/2 Jahre auf dem Buckel.

An Kerstin, siehe oben:-).

An Peerless, die Steckdosen kann ich nicht mehr ändern, der Elektriker hat die Leitungen schon gelegt.:(

An Martin, einen Dimmer werde ich in der Küche haben (Leuchte über dem Tisch), da versuche ich aber einen zum Drehen zu bekommen, die finde ich ganz praktisch.

An Helmut Jäger, Chromol kenne ich nicht, aber wenn die Küche eingebaut wird, bekomme ich bestimmt Pflegeprodukte für die Miele Geräte.

An Cooki, geht auch anderes Öl? Ich habe kein Olivenöl, da ich es nicht mag:(. Ich probiere es einfach mal aus.

Die Küche geht in die Endphase. Wir sind sehr unter Zeitdruck, da sich alles verzögert hat. Wir haben 3x den falschen Schlauch für die Abluftgeschichte bekommen, so konnten die Trockenbauer die Decke nicht schließen, der Maler konnte daher nicht arbeiten.
Ich bekomme eine Wand in der Küche die ich sogar mit einem Topfschrubber behandeln könnte, d.h. allerdings, die Geschichte wird in mehreren Schritten aufgetragen.
Ich hoffe, alles steht bis nächste Woche, da die Küche ja ab dem 11.12. eingebaut wird. Zur Not, muss verschoben werden, da es ja nicht ganz unsere Schuld war, dass ewig der Schlauch verkehrt war. Aber wir sind sehr guter Hoffnung :-).
Ich setze Fotos rein, sowie die Küche fertig ist, kann aber auch nach dem 12.12. sein, da die Glaswand extra eingebaut wird, scheint etwas kompliziert zu sein.

Jetzt schon einmal vielen Dank für Eure Hilfe.

LG Dagmar
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Steckdosen

einen Dimmer werde ich in der Küche haben (Leuchte über dem Tisch), da versuche ich aber einen zum Drehen zu bekommen, die finde ich ganz praktisch
Drehdimmer sind schon lange nicht mehr Stand der Technik und führen auch zu einem leicht höheren Stromverbrauch. Außerdem wirst Du Schwierigkeiten haben bei den gehobeneren Schalterprogrammen solche zu finden.
 

Tillatupp

AW: Steckdosen

Hallo Dagmar,

der Pflegehinweis mit dem Olivenöl von Cooki ist wohl gar nicht so abwegig. *top* Habe eine Bekannte deren Freundin die Edelstahlesse immer mit Babypflegeöl behandelt. Da sieht man wohl auch keine Finger mehr drauf.
Aso ich denke ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall.

L.G.
Tillatupp
 

daggro

Mitglied
Beiträge
50
Wohnort
Melle
AW: Steckdosen

Hallo Tillatupp,

das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Die Steckdosen und Schalter einschl. Tippdimmer sind bestellt, lt. Elektriker soll man keine Fingerabdrücke sehen, wenn man das richtige Mittel nimmt. Allerdings hat er nichts von Babyöl gesagt;D.

Gruß
Dagmar
 

Mitglieder online

  • edbeersche
  • minimax
  • Anke Stüber
  • anwie
  • MarionB
  • Shania
  • Michael
  • palermo1
  • Lisa90
  • Bodybiene
  • Tuuli
  • tamali
  • Snow
  • mozart
  • butcho

Neff Spezial

Blum Zonenplaner