Steckdose in Seitenwange hinter Dampfgarer oder Lade

chris_at

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
oder verstehe ich den Use Case immer noch nicht?
Im Schnitt 4x die Woche, er wird neben dem Pürieren auch für Pfannkuchen, Nüsse und Äpfel reiben fürs Müsli etc. verwendet.

An so ein Männlein habe ich auch zuerst gedacht und dann gehofft es gibt vielleicht eine bessere Lösung. Für ab und zu ist das sicher eine Gute Lösung, auch wenn die Lade etwas offen bleibt.

@racer:
Ich glaube wir reden etwas aneinander vorbei.
Dose nach vorne wäre quasi in der Front, nach Oben hast du beschrieben geht sich evtl. nicht aus wenn man eingesteckt lassen möchte, nach Hinten wäre dann quasi wie in der Front nur 180° in die andere Richtung in die Lade hinein schauend.
1611504906323.png

Aber auch da bräuchte ich dann entweder so ein Männchen bzw. irgend etwas das die Lade etwas offen hält. Oder eben eine Ausnehmung um das Kabel bei geschlossener Lade nach außen zu bekommen.

Du hast natürlich recht, dass die Front dann ein Loch hätte durch das Flüssigkeit kommen könnte. Das wäre in der Front nicht in der AP.
Aber bei vermutlich 2 cm Überstand der AP über die Front, wäre das vermutlich weniger tragisch als bei einer offen stehenden Lade.

1611506268437.jpg


was aber vermutlich tatsächlich sub-optimal ist, ist dass die Ausnehmung relativ tief sein müsste, da ja oben unter der AP der Korpus ist und so zu dem Kabeldurchmesser nochmal 20 mm kommen.

Vielleicht das ganze in die 2. Lade (1-3-3 Aufteilung). Da könnte man die Dose auch seitlich an den Korpus setzen und hätte dann auch kein Kabel das sich beim öffnen der Lade immer mitbewegen muss.
Dort würde dann eine relativ kleine Durchführung reichen. Das Kabel hat ja grade mal knappe 6x4 mm im Durchmesser.



Ich warte immer noch drauf dass man über die Induktionsspulen der Herde auch Geräte betreiben kann. Das wäre ein schöne Use Case dafür. Aber zugegeben auch der Einzige der mir dazu einfällt :-)
 

chris_at

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Ein Freund war so nett und hat gleich mal ein druckbares Modell angefangen

1611517019388.jpg


Ist natürlich noch nicht fertig aber ich denke das werde ich die Woche mal an einer alten Front testen.
 

Anhänge

  • 1611516655621.jpg
    1611516655621.jpg
    16,4 KB · Aufrufe: 32

racer

Team
Beiträge
6.048
Wohnort
Münster
ja, wir reden aneinander vorbei, die Steckdose nach hinten auszurichten ist doch gar nicht nötig.

Du sollst im Korpus nach hinten versetzt eine Innenblende anbringen, die die Steckdose aufnimmt und die Steckdose soll natürlich nach vorne zeigen. Danach soll die Front der Schublade die dann verdecken
E3.jpg

die Innenblende soll soweit zurück sitzen, dass genügend Tiefe für den Stecker da ist.

mfg

Racer
 

chris_at

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Das habe ich schon verstanden aber dann muss immer noch die Lade offen bleiben wenn man das Gerät benutzen will.
Insofern ist der einzige Vorteil, dass sich hier beim öffnen der Lade kein Kabel bewegen muss.


Gestern wurde noch der Prototypen gedruckt, mal schaun wie das aussieht. Gut möglich dass es nicht wirklich besser aussieht wie die Dose gleich in die Front zu machen.
1611557125839.jpg


Aber ich finds gut dass hier doch schon viele mögliche Varianten andiskutiert wurden die alle ihre Berechtigung haben.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.740
Aber Du willst nicht wirklich den Stabmixer ständig angesteckt lassen und diese Art „Öse“ ständig im Arbeitsbereich haben? Und wenn der Stecker eh bei jeder Nutzung ein- und ausgesteckt werden muss, steht der optische und funktionale Verlust mit der Kabeldurchführug in einem ziemlich unausgewogenen Verhältnis zum „Vorteil“, die Schublade für die paar Minuten schließen zu können.
 

chris_at

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
28
Aber Du willst nicht wirklich den Stabmixer ständig angesteckt lassen und diese Art „Öse“ ständig im Arbeitsbereich haben? Und wenn der Stecker eh bei jeder Nutzung ein- und ausgesteckt werden muss, steht der optische und funktionale Verlust mit der Kabeldurchführug in einem ziemlich unausgewogenen Verhältnis zum „Vorteil“, die Schublade für die paar Minuten schließen zu können.
Das ist ein guter Punkt den ich wohl erst beantworten kann wenn ich die Musterfront habe. Blau ist natürlich auch nicht ideal aber das Material war schon im Drucker.

Ich finde wie gesagt Steckdosen in der Front auch, für meinen Geschmack, optisch nicht ansprechend. Aber gut möglich dass so ein Auslass auch nicht gut aussieht.

Wenn man die Lade ohnehin geöffnet halten muss, gefällt mir auch Racers Lösung sehr gut.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.668
Es gibt aber auch schicke Steckdosen aus Edelstahl oder ähnlichem .. evtl. sogar mit Klappe und da ist die Steckdose dann auch noch praktisch in der Front.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben