Steckdose an der Kochinsel

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
Hallo, vielleicht habt Ihr eine Idee...

Ich möchte an der Kochinsel eine Steckdose anbringen. Aber keine versenkbare Steckdose oben auf der Steinplatte, sondern frontseitig, dort, wo sich auch der Bedienknebel des Teppanyaki (von Gaggenau) befindet.

Etwas möglichst Unauffälliges oder gut Aussehendes. Leider habe ich bei keiner der bisher angeschauten Küchen etwas gesehen.

Danke schon einmal vorab! Viele Grüße, Ulla
 
Beiträge
13.795
Wohnort
Lindhorst
AW: Steckdose an der Kochinsel

Hallo Ulla,

da kannst du in die Frontblende doch jedes Steckdosenmodell einbauen, dass sonst für die Wand gedacht ist.

Schau doch mal bei Gira oder Busch + Jäger, ob du da etwas findest, was unauffällig und chic ist.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Steckdose an der Kochinsel

Hallo Michael,

ich wollte für die Steckdosen über der Wandzeile das Programm Jung LS990 nehmen.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Leider finde ich auf dieser Seite nichts, was zu einer Kücheninsel-Frontblende passen würde. Ich kann doch keine weiße Wandsteckdose an die Frontblende der Kochinsel machen ??!? (Das "beißt" sich mit der Farbe der Front). Gibt es keine Spezial-Steckdose für Kochinseln, die z. B. "versenkt" sind an der Blende, idealerweise mit Deckel, damit keine Fettspritzer vom Teppanyaki reinkommen, und wenn ja, gibt es etwas von Jung (oder von einem anderen Hersteller), was ich nehmen könnte?


Danke, Michael!

Ulla
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Steckdose an der Kochinsel

Oder nimmt man hier eine normale Wandsteckdose mit Deckel und sucht sich eine Farbe passend zur Front aus?
Ich bekomme eine grifflose Front mit Distanzleisten aus Alu für die Griffleiste, da sollte ich dann wohl eine Steckdose aus Edelstahl nehmen, damit es farblich passt, z. B. hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Richtig schön sieht das aber nicht aus, oder?

Viele Grüße, Ulla
 
AW: Steckdose an der Kochinsel

Hallo Ulla!

Ich habe bei meiner Endlostour durch die diversen Küchenausstellungen mal Steckdosen gesehen, die waren in eine Schublade eingebaut. Ich fand das damals recht unpraktisch, weil man ja dann immer die Schublade aufhaben muss um die Steckdose zu benutzen, aber ich kann mir vorstellen, dass das dein Problem vielleicht lösen würde. Ich kann mich aber beim besten Willen nicht daran erinnern, wer das so gebaut hatte - vielleicht weiß da jemand anders mehr?

LG

jenny
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.492
Wohnort
Wiesbaden
AW: Steckdose an der Kochinsel

Hallo,
je nach der Höhe der Auszug-Zargen kann man auch eine Steckdose IM Schrank unterhalb der oberen Schublade einbauen. Der Auszug bleibt dann beim Benutzen ca. 1 cm offen, damit kann man leben.
Habe ich kürzlich so gemacht, läßt sich prima bedienen.
Grüße,
Jens
 
Beiträge
4.885
Wohnort
Münster
AW: Steckdose an der Kochinsel

Früher hatten die Einbauherde neben den Schaltern eine Steckdose integriert, wenn ich mich noch richtig erinnere wurde das später untersagt, da zu gefährlich... ich würde daher zumindest eine Steckdose mit Deckel dringenst empfehlen...

mfg

Racer
 
Beiträge
13.795
Wohnort
Lindhorst
AW: Steckdose an der Kochinsel

Und die Steckdosen mit Deckel sind imho noch hässlicher. :-\
Zudem benötigte man immer beide Hände zum Einstecken und die Unfallgefahr steigt durch das herunterhängende Kabel.

Was spricht gegen eine Lösung auf der APL? Die sind schön und praktisch, egal ob versenkbar oder nicht.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Steckdose an der Kochinsel

Guten Abend, alle miteinander,

ich möchte diese Steckdose nur dazu verwenden, um mit einem Mixstab durch die Soße im Topf auf dem Kochfeld gehen zu können. Es soll hier nicht dauerhaft ein Kabel rumhängen ;-) oder ein Gerät rumstehen. Eine (in der Arbeitsplatte) versenkbare Steckdose gefällt mir optisch nicht und ist außerdem nur Schmutzfänger, finde ich.

Ich stelle hier eine (etwas ältere) Planungsansicht der Kochinsel ein. Links befindet sich der Teppanyaki, auf der Frontblende darunter befindet sich der Bedienknebel für den Teppan, also nur ein Knopf, nicht so eine große Bedienleiste wie auf der Skizze. Neben dem Teppan-Bedienknebel hätte ich gerne die Steckdose, am besten "unsichtbar" :-). Eigentlich hatte ich erhofft, daß es schon spezielle "Kochinsel-Steckdosen" gibt... :-\

Die Idee unterhalb der Frontblende, also im Auszug, so wie Jens es beschrieb, finde ich gar nicht übel, denn man braucht die Steckdose wirklich nur temporär. Hier weiß ich momentan nicht, wie hoch die Zarge ist.

Viele Grüße, Ulla
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.069
AW: Steckdose an der Kochinsel

Ulla,
ich habe zwar keine Lösung, aber noch etwas zum Bedenken ;-)

Du solltest auch auf der rechten Seite irgendwo eine Steckdose haben, z. B. wenn man mal größere Aktionen macht und dort den Handmixer anschmeißen will oder mal eine elektrische Nudelmaschine benutzen möchte, weil dort so schön Platz ist usw. Also ... ich würde sogar 2 installieren ;D

VG
Kerstin
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Steckdose an der Kochinsel

Jenny - wow - aber leider: igitt! ;-)

Kerstin, danke für den Tip. Wie wahr, wie wahr... nur leider ist rechts neben dem Backofen ein Unterschrank , der oben diese tolle 120 cm breite Schublade hat. Die werde ich nicht wegen einer Steckdose hergeben :'(. Aber ich behalte den Gedanken im Hinterkopf. Wie schade, daß an den Backöfen heutzutage keine Steckdosen mehr dran sind. Das würde mein Problem in nullkommanichts lösen. Aber optisch schön wäre es natürlich auch nicht. Daß die Hersteller keine Lösungen anbieten... So ein Deckel in Frontfarbe, darunter die Steckdose, das wärs. Wenn es wirklich nichts Anderes gibt, dann werde ich wohl eine edelstahlfarbene Wandsteckdose mit Deckel nehmen.

Kleines Trostpflaster ist für mich, daß man die Innenseite der Insel - also die Seite, wenn man vor dem Kochfeld steht, vom kompletten Raum aus nicht sieht. Nur der Koch sieht es ;-)))

Danke Euch allen für's Mitdenken! Ulla
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.069
AW: Steckdose an der Kochinsel

Genau das letzte wollte ich gerade erwähnen. Die Steckdose wäre nur von der reinen Funktionsseite sichtbar ... und ganz ehrlich, daran würde ich nicht sparen und evtl. doch an eine versenkbare denken. Denn viel ätzender finde ich es, ein Kabel dann von der Spülenseite rüberzuführen.

Aber mal so nebenher ... wie wollt ihr denn den rechten Teil der Insel beleuchten? Gibt es da nicht noch eine Möglichkeit auch Strom elegant zuzuführen?

VG
Kerstin
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.069
AW: Steckdose an der Kochinsel

Ulla,
mal so als Idee -
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
... vielleicht läßt sich da an der rechten Wange noch etwas an der Insel machen. ...

VG
Kerstin
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Steckdose an der Kochinsel

Kerstin, was Du alles auftust ;-) !! Ja, Seite 6, - das wäre es in etwa :-). Ich werde meinen Küchen-Maitre ggf. noch einmal fragen (der ist nur leider momentan im Urlaub).

Apropos - Licht auf der rechten Seite der Insel? Ich hatte gehofft, das Licht von der Inselesse (immerhin ist die 120 cm breit) reicht??? Oder sollte ich an der Decke noch einen Lichtauslaß für eine Lampe planen?

Viele Grüße, Ulla
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.069
AW: Steckdose an der Kochinsel

Ulla,
die andere Hälfte ist doch aber auch 120 cm breit ... ohne Licht???

Ich hatte eben auch so eine Vision einer hängenden Lichtleiste mit 2 integrierte Steckdosen .... so auf Höhe der Abzugshaube ... leider noch kein Beispiel gefunden.

VG
Kerstin
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben