Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Momentan habe ich nur so viel Idee fuer die Neuaufteilung mit der Rieber Wasserstation Cubic spuele:

5 cm Wange
60 cm GSP
90 cm Spuelenunterschrank,
oben 60 cm 3 Raster f. Becken links, 30 cm fuer nassen Bio- u. Restmuell (jeweils in 17 L Lignoshopeimer) hintereinander, Abtropfflaeche dann rechts drauf
unten 3 Raster f. Schuesseln, Pyrex, Corningware u. Tupper, Spruehflaschen f. Putzmitteln in Eimer / Box (oder diese Spruehflascheneimer im oberen Auszug hinter dem Becken, wenn da Platz ist).​
90 cm Raster 1-2-3
Raster 1 fuer Gewuerzdosen, Messerblock
Raster 2 fuer Salz, Zuckerdosen u. XXX (muss noch Gedanken machen, was da noch dazu passen, evtl. kaufe ich extra Raster 2 passende Flaschen u. fuelle Oel/Essig um wie Angelika
Raster 3 Vorratsbehaeter f. grosse Menge Reis + Mehl (so viel wie von einem 25 kg Sack rein passt)​
90 cm Raster 1-2-3
Raster 1 fuer Kleinwerkzeuge, Kuechenwaage, Messbecher u. -loeffeln
Raster 2 fuer Fruehstuecksvorrat
Raster 3 fuer Fruehstuecksgeschirre u. Tassen​
15 cm Wange mit Drehtuer, um Klappleiter aufzubewahren, wie bei Bine22
Frage ist nur, ob 15 cm Breite dafuer reicht. Muss Bine22 noch fragen, welche Breite sie fuer ihre Leiterwange nehmen musste.

Leiter in der Kueche, weil ich klein bin u. dort oefter eine brauchen werde.​

Wenn die 15 cm Wange nicht reicht, dann mache ich den mittleren Gewuerz- u. Vorratsschrank anstatt 90, 100 cm und lasse beide Wangen jeweils 5 cm werden. Immerhin werden einen Putzschrank m. Trennstation f. trockene Muellsorten dort haben u. da kann ich auch einen Leiter gut aufbewahren. Der Durchgang vom Flur zur Kueche ist auch nicht zu weil zu der Kueche, da die beiden nur durch eine Tragewand getrent sind.
Die Abtropfflaeche als Schnibbelplatz sehe ich auch nicht problematisch an, auch nicht dabei nach dem Schnibbeln Muell von APL direkt in die Eimer direkt drunter zu fegen. Dadurch, dass ich bisher keinen Muelleimer direkt unter meiner APL habe, gewoehne mich seit Jahren, Schnibbelmuell auf APL, z.B. in einem Auffangsbehaelter oder auf Schneidbrett beim Schnibbeln aufzusammeln u. zum Schluss alles auf einmal in den Muelleimer zu kippen. Dagegen, dadurch, dass ich klein bin, wenn ich auf APL direkt uber ausgezogenen Muellauszug schnibbele, muss ich die ganze Zeit drueber beugen anstatt gerade direkt an der APL zu stehen.​
Wenn dagegen Abtropfflaeche mit Muelleimer drunter links u. dabei mitte zwischen GSP u. Becken ist, dann muss ich vor dem Becken stehen, Reste in den Muelleimer ausleeren u. dann ueber dem gezogenen Muellauszug beuge, um Geschirre in den GSP einzustellen. Das geht irgendwie auch nicht gut. Daher denke ich ja, dass Becken mitte zwischen GSP u. Abtropfflaeche liegen soll, wenn direkt unter Abtropf Muelleimer stehen sollen. Unter von Abtropf ist ja der gewonnene Schrankraum, der geeignet ist f. Muelleimer​

Ich muss auch weiter noch Gedanken machen, ob ich den Stauraum irgendwie noch optimaler gestalten kann, naemlich welche Sachen am besten in welchen Schrank.

Vielen Dank fuer Eure Anregungen u. LG,
H-C
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.467
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

HC, der Gag an Biomüll direkt unter der APL ist ja, dass man zum Schälen ebenaufrecht stehen kann, weil der Müll ja in APL-Höhe ist.

Und deshalb würde ich die Abtropfe nach links nehmen bei deiner Schrankaufteilung, damit der Müll unter der APL wirklich frei ist. Wenn du eh deine Arbeitsabläufe nicht ändern willst, dann brauchst du auch den Müll unter der APL nicht in der Form. Denn gerade fürs Schälen etc. finde ich es eben äußerst praktisch.

Ich würde ja sogar die Rieber 600 erwägen, denn wozu soll die Abtropffläche wirklich gut sein? Bei der Breite der Rieberspüle (ich kenne sie von meiner Nachbarin) kann man im normalen Kochgeschehen super einen gelochten Behälter im Becken einhängen, um gewaschenes Gemüse/Obst abtropfen zu lassen und hat immer noch viel Platz im Becken. Das Prinzip funktioniert ja sogar bei mir.

Bei der Abtropffläche und Nutzung mit Schneidbrett würde mich immer stören, dass das Brett genau eine Position haben kann und nicht mal schnell hin und her geschoben wird. Denn bei dir wird es ja auch eine Unterbauspüle wg. dem Granit - oder?

Rieber 980
72016620_P_6371c03d90.jpg

mit Brett
72016620_P_Z_dc99e363d0.jpg



Dagegen die Rieber 600
72016601_A_090a73703e.jpg

und mit Schale etc (wobei hier jetzt eine sehr große Schale gewählt wurde - DG-Breite)
72016601_A_Z1_8ca41be7f8.jpg


selbst hier könntest du das Rieber-Brett noch aufsetzen
72016601_P_Z_c38e4f90c4.jpg
 

littlequeen

Mitglied
Beiträge
2.658
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Ich finde das du zuviele 3 Raster hast. Geschirr in einem 3 raster zu lagern ist Platzverschwendung (habe ich selber, das ist eines der wenigern Dinge die ich an meiner Küche nicht mehr so machen würde) um den Platz in der Höhe zu nutzen müsste man so hohe Stapel machen das diese instabil werden.

Ich habe mein Frühstücksgeschirr für 18 Personen in einer 90er Schublade, das Essgeschirr für 18 Personen habe ich in einem 3 Raster von 90cm, würde aber viel besser in einem 2 Raster passen.

Wenn du die Optik beibehalten willst, würde ich in dem 3 Raster den du für Geschirr vorgesehen hast einen Innenauszug machen, dort könnte dann entweder das Frühstücksgeschirr rein, dann hättest du einen 2 Raster frei für weitere Vorräte). Auch die Tupperware und die andern Schüsseln machen sich in meinen AUfen in einem 2 Raster besser, da übersichtlicher.

ich denke dir wird es hierbei um die durchgehende Optik gehen, oder?

Wie wäre es denn wie folgt.

5cm Blende
60cm GSP
90cm Spülenunterschrank
-------oben links 60cm 1-3 Raster Spüle (wohin ich die Abtropfe machen würde habe ich ja erklärt ;-) ) - Auszug für alles was in hohen Flaschen ist, Essig/Öl und Putzmittel durch Innentrennwände getrennt
-------oben rechts 30cm 3-1 Raster Biomüll/Restmüll darunter Teesiebe etc.
-------unten 90cm 2 Raster für Tupper etc.
90cm 1-1-2-2 Besteck-Küchenhelfer-Geschirr - Geschirr
90cm 1-3-2 oben Gewürze etc., Mitte Mehl,Reis etc. unten Zucker etc (den Schrank mit den Vorräten und Gewürzen anch außen weil er so auch mal aufstehen kann beim kochen ohne zu stören

So hättest du unten die durchgehenden 2 Raster und könntest darüber jeden Schrank individuell aufteilen so wie du es brauchst.

Bitte stelle doch nochmal die finale Planung hier kurz ein bzw den Link dazu, da sind ja noch mehr Schränke, wahrscheinlich sollte man es gar nicht so isoliert für jede Schrabkzeile betrachten sondern komplett.

Die Vorratsschubladen dürften in 90cm wohl seeeehr schwer werden, vielleicht gibt es da noch einen besseren Platz für?!
 

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Hallo,

zu der Spuele:
- Abtropfflaeche, weil ich ursprunglich sogar ein Abtropfbecken haben wollte (daher ja vorher Doppelspuele im Plan), damit die Sachen drin tiefer u. mit Sichtschutz liegen. Aber wenn das Hauptbecken schon so gross ist wie eine Rieber Wasserstation, dann habe ich bisher nur Abtropfmulde gesehen. Was mir bei dem Abtropf wichtig ist der Ablauf, ob bei Becken oder Mulde. Ich habe praktische Erfahrung mit allem schon gehabt. Abtropfmulde, -becken u. auch Handtuch auf APL. Bei Handtuch auf APL habe ich das Problem, dass Wasser darunter sich sammelt, weil kein direkter Ablauf dabei ist. Klar, man kann Wasser auch direkt ins Becken fegen, aber man muss APL nochmals putzen u. abtrocknen. Oft werden Abtropfmulden, je nach Modell, minimal schraeg gemacht, damit gesammeltes Wasser drauf leicht in den Abfluss drauf reinfliesen kann.

- Noch ein Vorteil bei Abtropfflaeche sehe ich darin, dass sie die Arbeitsflaeche verlaengern kann, insbesondere wenn sie mit APL im Anschluss liegt u. man im Fall einer Rieber auch gleich passendes Schneidbrett dazu kaufen kann. Daher dachte ich ja, die Abtropfflaeche liegt bei mir auch gut rechts vom Becken, weil im Anschluss daran gleich eine knapp 2 m Flaeche der APL folgt. Bei geringen Hoehenunterschied aufgrund des Spueleneinbaus, ob ich bei Uebergang Abtropfflaeche auf APL leicht ein Brett anheben muss, sehe ich noch kein grosses Hindernis.

- Die von Kerstin gezeigten Bilder verdeutlichen ja praktische Vorteile v. Rieberspuele, Mit passenden Zubehoerteilen wie bildlich erlaeutert, dient die Wasserstation gut als Arbeitsstation. Deren gelochten Sieben moechte ich auch als Zubehoer dazu kaufen, weil sie wie im Bild gezeigt praktisch sind. Wenn ich auf Abtropfflaeche arbeite, dann kann APL Flaeche neben an gut als Arbeits- u. Abstellplatz f. ein Standruehr-, Schneid- u. Nespressogeraet dienen. Ich kann dann dabei die Maschinen mit Vorbereitungsschuesseln davor auf APL Teig kneten lassen u. auf Abtropf links nebenan schnibbeln.

Muell direkt unter APL mag ich auch gern und finde es auch absolut praktisch. Ich schaele auch gern direkt in den Eimer ohne Bucken ein. Aber ich kann auch weiterhin auf direkt drueber schnibbeln, Muell erst oben aufsammeln u. nach der Arbeit zum Schluss die Muellhaufen auf einmal direkt darunter fegen, ohne dabei den Muellauszug ausgezogen zu lassen. Daher finde ich auch, dass bei mir Becken mitte zwischen GSP u. Muell unter APL / Abtropfflaeche stehen soll, damit ich dann bei Einraeumen v. Schmutzgeschirren ohne Hindernis den Muellauszug die ganze Zeit ausgezogen lassen kann, dabei in der Mitte vor dem Becken stehe u. hin u. her zwischen Ausleeren in den Muell u. Einraeumen in den GSP umdrehen kann. Dagegen wenn Muellauszug mitte zwischen GSP u. Becken steht u. ich nur vor dem Becken stehen kann, steht der ausgezogene Muellauszug vor dem geoeffneten GSP u. ich kann nicht direkt Sachen in den GSP am Boden nach dem Ausleeren in den Muellauszug einstellen, sondern 1-2 Schritte um den ausgezogenen Muellauszug machenh muss.

So weit die Erklaerungen von mir. Abaenderungen v. LQs Plan folgen noch.

LG,
H-C
 

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Bei der Aufteilung nach Littlequeen:
GSP, 90 cm SpuelenUS u. 2 x 90 (evtl. 100) cm AuszugsUS, ueberlege ich mir auch die Option

60 cm GSP
90 cm SpuelenUS
3 Raster Auszug links oben f. Becken, 60 cm, rechts 30 cm f. Bio- u. Restmuelleimer hintereinander
3 Raster Auszug am Boden f. Reis + Mehlbehaelter u. Putzmittelflaschen nebenan​
90 - 100 cm 1-1-2-2 AuszugsUS befuellt von oben nach unten
Messerblock, Schneidbrette, Kuechenwaage
Gewuerzflaechen, Back- u. Messkleinwerkzeuge
Oel- u. Sossenflachen (evtl. kaufe ich passende Flaschen zum Umfuellen dafuer, wenn es sein muss)
Schuesseln, Siebe, Pyrex, Corning- u. Tupperware

Gewuerzschrank haette ich gern mitte der Spuelenzeile, weil sonst der Weg zu weit waere zum Kochfeld mitte auf der parallelen Insel gegenueber der Zeile. Dann brauche ich beim Wuerzen auf dem Kochfeld nur zwischen Kochfeld u. Gewuerzschrank 180 Grad hin u. her umzudrehen, fall ich schnell nachwuerzen muss.​
90 cm 1-1-2-2 AuszugsUS befuellt oben nach unten
Tablette, Kleinwerkzeuge usw. in den 2 oberen Schublaeden
Fruehstuecksvorratsdosen
Fruehstuecksgeschirre u. Tassen​
Ob es dann mit der breiteren Abschlusswange f. Klappleiterfach noch technisch klappen wuerde, muss ich auch erst schauen u. mit unserem Schreiner besprechen.

Aber langsam gefaellt mir die Umplanung der Spuelenzeile u. ich sehe auch ein bei dem Argument mit der 3-er Raster. Trick ist, wie ich die 3-er Raster fuer die wenigen Sachen wie grosse Vorratsbehaelter u. Sossenflaschen mit der Mehrzahl von 2-er Rastern sinnvoll kombinieren soll.

Auch andere Teile der Kueche sind noch nicht in fertig in Details geplant. Was momentan noch fest wie bisher ist scheint nur die Kochinsel mit Bodenvitrinen dahinter zu sein.

An der Hochschrankwand muss ich noch aufgrund der Wahl von Oefen im Geraethochschrank leicht umplanen.

Ich plane die Kueche mal in weiteren Details, weil momentan unser Schreiner noch parallel dazu mit mir unsere Badmoebel planen muss u. das Badmoebel muss wegen der Anschlussarbeit durch die Sanitaerfachleute vor der Kueche noch geliefert werden.

Ja, Chaos bei mir momentan.

Vielen Dank fuer Eure Mithilfe u. LG,
H-C
 

littlequeen

Mitglied
Beiträge
2.658
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

HC, wie du die Raster so kombinieren kannst das du trotzdem unten eine durchgehende Linie über dem untersten Raster hast, habe ich dir doch in meinem Beitrag aufgezeigt ;-) Da hättest du unten jeweils ein 2 Raster, darüber dann wahlweise ein 3 Raster oder aber 1-2, so hast du dann wieder die Linienführung quasi unterhalb des obersten Rasters die durchgehend ist. Einzig bei dem Müllschrank müssten dann Fronten verstiftet werden damit die Linienführung stimmt. Ich würde dann auch überlegen ob du bei der GSP evtl auch verstiftete Frinten wählst wenn es dir so wichtig ist das die Linien durchgehend sind.

Mein Gedankengang nach der Bitte um die aktuelle PLanung war,das man die 3 raster für das Mehl evtl aus der Spülenzeile herausbekommt, und z.B. unter den Backofen oder so packt, dann könnte man die Linienführung auf der Seite noch mehr Optimieren.
 

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Ursprunglich plane ich in den 1-2 Auszuegen unter dem BO Hochschrank flache Sachen wie Backbleche, Backformen u. einige kleine Tortendekorwerkzeuge (mein kleines Hobby) zu stauen. Aber jetzt weiss ich noch nicht, ob ich ueberhaupt einen Auszug unter dem BO in dem Hochschrank reinbekommen kann.

Grund: Ich plane ja jetzt, unten einen 60 cm hohen Dampf-BO und drueber (anstatt bisher geplante Mikro in Lifttuer drueber) einen eingebauten 45 cm Kompakt-Miro-Pyro-BO, beides zusammen hat Gesamthoehe v. 105 cm u. ich bin 155 cm gross. Ich frage mich schon, ob ich dann noch den 45 cm Kompakt-BO mit meiner Groesse noch gut bedienen kann.

Wenn unten von den 2 BO's noch Platz genug ist fuer einen Auszug, dann ist ein Platztausch fuer mich auch denkbar, unter den BO's grosse Vorratsbehaelter f. Reis + Mehl zu haben u. die Backsachen in einem Auszug in der Spuelenzeile zu stauen.

Habe gerade nochmals meine Gewuerzflaschen gemessen u. festgestellt, dass die hohen 28 cm hoch sind. Ich meine, extra Flaschen dafuer zu kaufen u. alle Sossen umzufuellen ist es auch aufwendig. Dadurch Evtl. nehme ich f. die Spuelenzeile doch die neue Rasterung, 1-2-3. Ich habe mit der Kochinsel dann schon genug Raster 1 Schublaeden, von der Anzahl her. Ich sehe das Argument mit Raster 3 ein, dass man oft drin nutzlichen Raum in der Hoehe verliert. Aber ich sehe schon bei mir, dass ich meine vorhandene Sachen in der Hoehe in einem 3 Raster Auszug gut stapeln kann, dass der Raum in der Hoehe gut befuellt ist. Von der Frontoptik der Kueche, wie bisher mit unserem Schreiner geplant, wuerden zu viele 1-1 Raster auch unruhig wirken, weil die vertikalen Lamellen an der Front besser in der Hoehe wirken. Ausserdem sind wir bei dem Mass u. Rasterung auch nicht so cm genau an Standardmass eines Herstellers gebunden. Wir koennen auch die Raster 1 u. 2 hoeher machen u. Raster 3 niedriger als Standard machen. Mir geht es bei der Rasterung nur so grob, vielmehrs um die sinnvolle Stauraumplanung, was wo am besten gestaut werden soll.

Innenschublaeden sind auch nicht wirklich mein Geschmack, weil ich sehe, dass man etwas Stauraum durch die Mechanik drin verliert. Fuer die Optik, wo sie sinnvoll sind, klar, sind sie gut.

Vielen, vielen Dank f. Eure Mithilfe :kiss: u. LG,
H-
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.387
Wohnort
Schweiz
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

HC - Durch Innenschubladen verliert man keinen Platz, wenn die Türscharniere entsprechend angeordnet sind .. -
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.467
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Und, es wird doch eine Schreinerküche. Steht die eigentliche Korpushöhe schon fest?

8 cm Sockel + 3 cm APL? + wieviel Korpus?

Backofen und Kombigerät solltest du wirklich nicht zu hoch kommen lassen.

Kannst du nochmal eine aktuelle Aufteilung der Hochschrankwand einstellen? Ich würde ja dazu tendieren, Backofen und Kombigerät in 2 verschiedenen Hochschränken unterzubringen. Dann kann man beide auf Idealhöhe setzen und hat unten drunter gut nutzbaren Stauraum.
 

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Vielen Dank, Nice, fuer die Erlaeuterung per Foto.

Dabei meinte ich mehr Innenschublaeden in den Unterschraenken. Man muss dabei auch vorher den ganzen, grossen, schweren Auszug davor aufmachen, um dran zu kommen. Aber wenn es bei US-Innenschublaeden man durch die Mechanik nicht viel Raum verliert, wie in Deinem Bild fuer einen Hochschrank gezeigt ist, dann sind sie auch ganz gut.

In meinem Fall fuer die Unterschraenke, ich glaube schon, dass ich meine Sachen auch gut in die Hoehe in einem 3-er Raster Auszug gut den Raum voll befuellen kann. Dabei vergass ich zu erwaehnen, dass wir, z.B. bei Geschirren nicht nur flache Geschirren haben. Von den Erbteilen haben wir viele tiefe Geschirre u. Schuesseln dabei. Solche Sachen stapeln sich schoen mehr in die Hoehe als die flachen Geschirre. Da einige flache Geschirre im Laufe der Zeit kaputt gegangen sind, plane ich auch eine neue Tafel irgendwann nach dem Einzug zu holen, damit wir auch endlich mal ein komplettes Set hat. Auch Trinktassen benutze ich am liebsten die grossen 0,4 - 0,5 L, damit man nicht staendig nachschenken muss. Auch die stapeln sich schoen in die Hoehe. Langsam freue ich mich bei dieser Ueberlegung doch mehr an der neuen Rasterung mit 1-2-3 Rastern (zugegeben). Irgendwie habe ich bei der Umplanung jetzt zu wenig nach eingenen Sachen geschaut, nur im Kopf gedacht.:-[ :-[

Vielen Dank u. LG,
H-C
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.467
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

HC, es macht aber mehr Sinn, 2 Auszüge z. B. in der Höhe von 16 bis 21 cm zu haben und große Becher, Schüsseln etc. einzeln zu stellen, als in einem Auszug in der Höhe von 35 bis 40 cm solche Sachen zu stapeln.

Nochmal als Beispiele:
Tassen, Servierplatten etc. in der Schublade mit nutzbarer Innenhöhe von 9,5 cm
kerstinb-2013-album619-bild66664.jpg



Geschirr, jeweils 2x12 Suppenteller, 1x15 Essteller, 1x16 kleinere Teller in einem Auszug mit nutzbarer Innenhöhe von ca. 25 cm, Höhe dabei nicht voll ausgeschöpft
kerstinb-2013-album619-bild66663.jpg


Gläser etc. nochmal nutzbare Innenhöhe ca. 25 cm, Höhe wieder nicht ganz ausgeschöpft
kerstinb-2013-album619-bild66662.jpg



Und dann meine Töpfe, nutzbare Innenhöhe knapp 38 cm, auch nicht ganz ausgenutzt
kerstinb-2013-album619-bild66660.jpg
 

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Hallo Kerstin,

bisherige Planung:

APL Hoehe 92 cm.
4 cm Sockel , APL wohl eher 3 cm, Korpus dann wohl 85 cm. Wenn man rastern moechte, dann wohl 14 cm (Aussenmass) pro Raster.

Hochschrankwand wollte ich noch im anderen Beitrag umplanen.
Aber bei 2 x 60 cm Kuehlschraenke (frage mich staendig, aber bei 1x60 cm Kuehli reicht mir das Gefrierteil mit Eiswuerfelvorbereiter nicht), 1x60 cm BO Schrank, dann bleibt mir bei 291 cm Breite nur 2 x 45 cm Innenauszugshochschrank. Die Kombination 2 x 60 cm Hochschraenke u. 30 cm Hochschrank f. Vorraete ist es auch unguenstig, weil bei 30 cm man ja nur Apotheke oder Fachboeden bekommen kann.

Ja, ich weiss, zu viele Kuehlis. Aber nach langer u. hin u. her Ueberlegung, stelle ich gedanklich immer fest, bei 2x60 cm Kuehlis bin ich auf der sicheren Seite. Ich meine, ich stelle einige Sossen, Marmalade selber her, die alle in einem Kuehli laenger halten als draussen. Allein schon 3 Sorten Sauerteigansaetze in meinem jetzigen 90 cm Frenchdoor nehmen Platz drin schoen weg. Und unheimlich grosse Mengen von Gemuesen u. Fruechten, die meine Familie konsumiert, da reichen 2 x Biofresh eines 60 cm Kuehlis echt nicht ganz. Einen Kuehli im Keller zu haben ist f. unsere Gewoehnheit auch unguenstig. Keiner wird dran denken, was drin ist u. latscht dahin. Also, wird ein Kuehli od. Gefriertruhe im Keller bei uns ein Grab. 2x60 cm Kuehlis bei uns werden dagegen schon gut benutzt. Dabei sind auch einige Zutaten von Asia- od. Reformlaeden, die ich nur alle 3-4 Wochen besuchen moechte u. nicht woechenlich u. deshalb brauche ich Stauraum dafuer in den Kuehlis.

Vielen herzlichen Dank u. LG,
H-C
 

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Ach, ich habe nicht gedacht, dass Trinktassen in einem 1-er Raster 9,5 cm Schublade rein passen. Muss nochmals meine Tassen nachmessen.

Vielen Dank u. LG,
H-C
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.467
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

85 cm Korpushöhe paßt ja ziemlich gut .. mein Korpus hat 84 cm Höhe.

Ich habe ja wirklich nur den einen 3-rasterigen Auszug (80 cm breit) und ich vermisse keinen weiteren. Und selbst der eine 3rasterige könnte 2-rasterig sein (die Töpfe) und stattdessen würde ein 30 cm breiter 3rasteriger wg. der hohen Flaschen etc. reichen.

Meine Frontenaufteilung ist ja wie folgt:
picture.php


Korpushöhen und Rastermaße - Album von KerstinB - 0 Kommentare - Seite 1 &pictureid=2429[/IMG]

  • A: Korpushöhe 84 cm
  • B: 1=Frontblende 12 cm ------------ 2=nutzbare Innenhöhe 7,8 cm
  • C: 1=Frontblende 12 cm ------------ 2=nutzbare Innenhöhe 9,5 cm
  • D: 1=Frontblende 29,3 cm ------------ 2=nutzbare Innenhöhe 25 cm
  • E: 1=Frontblende 29,3 cm ------------ 2=nutzbare Innenhöhe 25 cm



Bei 85 cm Korpushöhe und Schreinerküche könnte man auch über eine Frontaufteilung

12
12+12
24,5
24,5

als 7-rasterig nachdenken. Man kann dann entweder die ersten 3x12 cm zu einer Höhe zusammenfassen oder 1x12 Schublade, 24 cm Front und dann die 2x24,5 oder auch mal die 3. Schublade mit dem 1. Auszug die Fronten verstiften

Könnte dann in der Spülenzeile so aussehen:
kf_hobbychef_20121211_Rasterung.jpg

Für Mehl/Reis könnte ich mir in dem Auszug Behälter von der Größe wie diesen Lock&Lock Behälter vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Vielen, vielen Dank, Kerstin, fuer die Hilfe! :rose::kiss:.

Die Aufteilung sieht schon gut aus u. geht in die richtige Richtung. Ich muss natuerlich mit unserem Schreiner pruefen, ob er es so machen kann. Dass es auch in hoehere Rasterung geht als 6 habe ich auch nicht gedacht.

Und der Lock&Lock Behaelter ist auch super. So etwas habe ich finden wollen, wusste aber nicht von welchem Hersteller. Muss nur einen Haendler davon finden, vll. hat amazon die.

Bei Hochschrankwand hat mein gedankliches Problem auch geloest. Habe gerade meinen jetzigen BO Hochschrank nach gemessen u. versuche die naechste Tage mal ein Bild davon (mit etwas Chaos herum) einzustellen.

Mein jetziger Geraetehochschrank hat ja von unten nach oben
ca 10 cm Sockel
Schublade f. Backbleche, Gesamthoehe Sockel + Schublade + Blende bis Unterkante BO darueber 50 cm vom Boden
Grossraum BO, ca. 65 cm hoch u. Blende drueber
Einbau Mikro, ca. 45 cm hoch
Aufsatzschrank drauf​

Was ich sagen moechte ist, bei der jetzigen Konstellation wie oben beschrieben kann ich den BO u. EinbauMikro drueber bei meiner Groesse v. 155 cm noch ganz gut bedienen.

Im neuen Geraetehochschrank, koennen dann daher ueber 4 cm Sockel, 1 x 3-er Raster oder 2 x 2-er Raster (je nach dem wie man einen Raster in cm definiert) ein 60 cm Dampf-BO u. ein 45 cm Kompakt-Mikro-Pyro-BO direkt drueber (sehr schmale od. gar keine Blende dazwischen) gut aufgetuermt werden u. ich mit meiner 155 cm die beiden Geraete noch gut bedienen kann. Also, kann es bei nur einem 60 cm Geraetehochschrank in der neuen Hochschrankwand bleiben, ohne dass ich die Wand viel umplanen muss. Und dann klappt es mit der Wand auch bei der bisherigen Planung davon, wie im Beitrag 1 grafisch gezeigt. Nur die Mikro hinter Lifttuer wird gegen einen 45 cm Einbau-KompaktBO getauscht.

Jetzt sind einige Probleme in meiner Planung geklaert.
Super! Vielen, vielen herzlichen Dank nochmals u. LG,
H-C
 

Anhänge

  • Stauraum_Hochschrankzeile_Plan-16Jun12.jpg
    Stauraum_Hochschrankzeile_Plan-16Jun12.jpg
    51,4 KB · Aufrufe: 109

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.467
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Ach, die Kühlschränke werden nicht integriert, sondern es sind die Edelstahlvarianten?

Nochmal zu den Auszügen. Bei einer Frontenteilung wie vorgeschlagen, würden standardmäßig wohl folgende nutzbare Innenhöhen entstehen


Korpushöhe 85 cm (die nutzbaren Innenhöhen sind meiner Schüllerküche entnommen)



  • oberste Frontblende 12 cm nutzbare Innenhöhe ca. 8 cm (wg. Traverse)
  • 2. Frontblende 12 cm nutzbare Innenhöhe 9-10 cm
  • 3. Frontblende 12 cm nutzbare Innenhöhe 9-10 cm
  • 4. Frontblende 24,5 cm nutzbare Innenhöhe 20 - 21 cm
  • 5. Frontblende 24,5 cm nutzbare Innenhöhe 20 - 21 cm

Ich habe gerade nochmal meinen Tellerstapel mit den großen Tellern gemessen. Alle 15 Teller haben eine Stapelhöhe von 18,5 cm .. passen also prima.
 

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Hallo Kerstin,

vielen, vielen lieben Dank fuer die Info.

Bei den flachen, tiefen Tellern sehe ich auch so ein, dass 2-er Raster ausreichen.
Bloss ich haette auch gern genug 3-Raster in der Kueche haben fuer Sossen-, Spuellmittelflaschen, grosse Vorratsbehaelter. Und bei Deinem neuen Vorschlag haette ich die auch dabei, was fuer mich super ist.

Hier ist das Bild meines jetzigen BO-Hochschranks. Leider konnte ich kein Bild ganz vom Boden aufnehmen, weil ich wegen der Insel (Kante mitte des Bilds) gehindert bin, richtige Position zu finden. Was ich mit dem Bild verdeutlichen moechte, dass beim jetzigen Aufbau des Geraethochschranks, ich die 2 aufgetuermten Geraete, BO u. Mikro drueber noch gerade gut bedienen kann. Das jetzige Tuerm hat aber viele unnutzliche Blenden dazwischen, wohl f. den Landhausstil der Kueche u. die jetzigen Geraete sind auch etwas groesser als die neu geplanten Geraete (BO auf jedem Fall).

Anhang anzeigen AL-BO-Hochschrank.pdf

Also, muss es eigentlich in der neuen Kueche noch f. meine 155 cm Groesse noch gut passen, dass ich einen 60 cm DampfBO u. 45 cm KompaktBO, ohne viele Blenden auftuermen u. ganz unten 1-2 Auszuege dazu nehmen.

Zu den Kuehlis ist es so, ich hatte letztendlich bei Liebherr von ihren verfuegbaren Modellen (bis dieses Jahr 2012, f. das naechste Jahr kenne ich die evtl. neuen Modelle noch nicht) 2 Auswahl:

- 2x 60 cm Kuehlikombis, Standgeraete Edelstahlfront oder
- Ein Einbau SBS von denen, auch 121 cm breit

Aber Volumenunterschied bei den bei den Optionen ist 50 - 60 L. Da waehle ich lieber die Option mit mehr Volumen, damit es vom Preis-Leistung lohnt (preislich sind beide Optionen vergleichbar). Ich dachte, lieber mit ein wenig Raum drin als zu dicht eingepackt u. dann kann ich leichter putzen, besser Ordnung drin halten.

GSP Front weiss ich noch nicht. Mir im Grunde egal. Mann glaubt, Edelstahlfront laesst sich mit kleinen Kindern leichter pflegen u. putzen (der Herr kleckert auch hin u. wieder, putzt aber nicht selbst).

Vielen Dank nochmals fuer die viele Hilfe u. LG,
H-C
 

Anhänge

  • AL-BO-Hochschrank.pdf
    351,1 KB · Aufrufe: 122
Zuletzt bearbeitet:

Hobby-Chef

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2.492
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Kerstin,

was ich Dich aber immer schon fragen wollte ist, von wem Deine huebsche weiss-blaue Geschirre sind? Ich finde sie klassisch huebsch.

LG,
H-C
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.387
Wohnort
Schweiz
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Dieser Klassiker nennt sich Zwiebelmuster und wird von mehreren Firmen produziert.

Schau mal bei google Bildersuche an ;-)
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
1.985
Wohnort
Naumburg
AW: Stauraumplanung - noch Verbesserungsvorschläge?

Neee, Zwiebelmuster ist das nicht (denn da fehlt die Zwiebel).

Es sieht mehr nach "Indisch blau" aus.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben