Starkstromsteckdose hinter Wama oder Spüma

PhillyNeu

Mitglied
Beiträge
7
Hallo Zusammen, wir haben eine Küche planen lassen und stehen nun vor der Herausforderung, dass die Dame nun meint, der Herdanschluss (auf dem Bild rot umkreist) muss doch möglichst 1 m nach rechts versetzt werden. Aktuell ist die Dose genau am Rand, rechts davon ist der Schrank mit Kochfeld. Bei der Planung war das trotz mehrfacher Nachfrage kein Problem, dass Wama oder Spüma davor stehen... Tendenziell könnte die wohl auch da bleiben, wo sie ist, nur haben wir dann in der Tiefe ein Problem, so dass da nur die freistehende Wama hin passt (geplant war eigentlich integrierte Spüma), und die dann auch 4 cm vorsteht. Das ist unter der Arbeitsplatte , wo die Schneidefläche ist, mehr als unpraktisch die Wama dann vor den Füssen überstehen zu haben. Kann man die Dose einfach versetzen, möglichst auch auf Putz? Und was kostet das in etwa vom Fachmann? Irgendwo muss ja auch noch die Splitterbox hin für den Herd (weiter links im Hochschrank ), was wieder Probleme in der Tiefe bedeutet. Alternativ bleibt uns nur eine nicht so tiefe Wama zu kaufen, da ist die Auswahl aber sehr beschränkt. ZUMAL wir auch lieber wie geplant die Spüma da hätten, aufgrund Arbeitsabläufen.

Danke für Tipps :-)

Viele Grüsse
Phil
 

Anhänge

  • 20190613_180721.png
    20190613_180721.png
    180,5 KB · Aufrufe: 373

mozart

Spezialist
Beiträge
4.309
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Dame hat recht, die Dose darf nicht nicht hinter dem GS liegen-auch nicht, wenn es in der Tiefe passen sollte.
Die Steckdose direkt daneben darf zwar bleiben, kann aber nicht genutzt werden, weil bei Standard-Tiefe kein Stecker hinter den GS passt. Der Anschluß für den GS darf übrigens nie hinter dem Gerät liegen.
Das Verlegen kann auf Putz erfolgen, die Kosten sollten gering sein. Material liegt bei 20€, etwa 30min Arbeit.
Die Splitterbox muß maßlich nicht berücksichtigt werden.
 

PhillyNeu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke. Bei der Planung war das laut ihr gar kein Problem, obwohl wir das mehrfach gechallenged haben (war ja nicht die erste Planung, die wir hatten)... jetzt kommt die 5 Wochen später damit ums Eck...

Wenn wir den Anschluss nach rechts verlegen, darf dann die Spüma davor? Für die Steckdosen haben wir Flachstecker, das sollte passen, da diese nicht tiefer sind als die Fussleisten. Wenn der Anschluss nicht dahinter sein darf, könnte man ja die Steckdosen für Spüma und Wama tauschen, dann ist der entsprechende Anschluss nicht hinter dem dazugehörigen Gerät.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.701
Wohnort
Barsinghausen
Wie groß ist die Korpustiefe Deiner Möbel?
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.211
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Für die Steckdosen haben wir Flachstecker, das sollte passen, da diese nicht tiefer sind als die Fussleisten. Wenn der Anschluss nicht dahinter sein darf, könnte man ja die Steckdosen für Spüma und Wama tauschen, dann ist der entsprechende Anschluss nicht hinter dem dazugehörigen Gerät.


Na das ist doch eine superschlaue Idee. Ist die Spülmaschine kaputt muss man erst die Waschmaschine ausbauen um den Stecker der Spülmaschine zu ziehen und umgekehrt. :rolleyes:
Ich an eurer Stelle würde zu einem Elektriker gehen, dem das zeigen und ihn um eine kostengünstige Lösung bitten.

LG
Sabine
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Hi,
die Dame hat recht, die Dose darf nicht nicht hinter dem GS liegen-auch nicht, wenn es in der Tiefe passen sollte.

Nur Interessehalber....das steht wo geschrieben?
Sogenannte Schutzzonen kenne ich nur von Bädern und könnte da auch eine entsprechende Quelle aufzeigen, falls man das nicht selber herausfindet, wo das vorgeschrieben wird.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.254
Wohnort
München
Ich frag mich nur, warum der Anschluss um 100cm nach rechts versetzt werdrn soll, wenn er jetzt an der linken Kante des Kochfeldschrankes ist, und der Kochfeldschrank 90cm breit ist.
Nach meinem Verständnis sollten es ca 50cm sein.
 

PhillyNeu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Na das ist doch eine superschlaue Idee. Ist die Spülmaschine kaputt muss man erst die Waschmaschine ausbauen um den Stecker der Spülmaschine zu ziehen und umgekehrt. :rolleyes:
Ich an eurer Stelle würde zu einem Elektriker gehen, dem das zeigen und ihn um eine kostengünstige Lösung bitten.

LG
Sabine

Naja, wenn ich so superschlau wäre, was Küchen angeht, würde ich wohl hier nicht nach Tipps fragen.... war ja nur eine Idee. Einen Elektriker hatten wir eben noch nicht da, werden aber einen kommen lassen.
 

Tux

Mitglied
Beiträge
1.462
Wenn schon ein Elektriker etwas umsetzen muss, dann kann er auch gleich eine Steckdose für den Backofen abzweigen. Dann wird nicht mehr eine maßlos überteuerte Splitterbox gebraucht.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
Für mich ist das eine Fehlplanung mit einer 60 cm tiefen APL, da die meisten Geräte der 7 oder 8 KG-Klasse deutlich tiefer als 60 cm sind. Somit gehört bei Standgeräten die APL auf 65 cm Tiefe geplant. Auch falls ein nicht so tiefes 5KG-Gerät mal getauscht werden soll.
Zusatzeffekt: Probleme mit Elektroanschlüssen gibt es dann auch nicht.
 

PhillyNeu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Für mich ist das eine Fehlplanung mit einer 60 cm tiefen APL, da die meisten Geräte der 7 oder 8 KG-Klasse deutlich tiefer als 60 cm sind. Somit gehört bei Standgeräten die APL auf 65 cm Tiefe geplant. Auch falls ein nicht so tiefes 5KG-Gerät mal getauscht werden soll.
Zusatzeffekt: Probleme mit Elektroanschlüssen gibt es dann auch nicht.

So sehen wir das auch. Könnten jetzt noch gegen einen geringen Aufpreis die APL vertiefen, nun sollte alles passen.
 

PhillyNeu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke für all die Tipps! Wir vertiefen die APL nun ein wenig, Platz genug ist dann da und für die Steckdosen Wama und Spüma haben wir auch eine Lösung gefunden, sodass der Anschluss im Spülenschrank ist. Nun bin ich gespannt auf die Lieferung und den Aufbau :-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben