Standherd durch KF-BO-Kombi ersetzen

Schneeleopard

Mitglied
Beiträge
484
Unsere neue Küche wirfte ihre Schatten voraus und wir überlegen was aus den neuwertigen Teilen der alten Bastelküche werden soll. Dabei haben unsere Schwiegereltern Interesse an unserem Set aus Kochfeld und Einbaubackofen (Gorenje EV241) denn bei ihnen steht ein museumsreifer Standelektroherd der doch sehr in die Jahre gekommen ist.
Bisher fällt mir nur ein, dass sie auch unseren Herdunterschrank übernehmen und sich dazu eine neue APL besorgen. Da die alte ALP in einem ähnlich üblen Zustand wie der Standherd ist, schadet dies nicht und montieren könnte ich sie ihnen.
Meine Frage ist nun, ob es irgendeine umkompliziertere Möglichkeit gibt ihnen unser Teil einzubauen. Es wäre toll wenn da jemand eine Idee hat.
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Der Herd braucht ja auch einen Schrank in dem er steht, also muß
dein Herdumbauschrank auch zu den Schwiegereltern;-)

Unkompliziert wäre eine gerade Zeile. Platte kaufen-KF Ausschnitt
anfertigen-Platte drauf- Herd anschließen (Elektrofachkraft)-KF einsetzen-
fertig.
Aber keiner von hier kennt die Küche deiner Schwiegereltern
und was genau du unter "unkompliziert einbauen" verstehst???
 

Schneeleopard

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
484
Es ist eine L-förmige Küchenzeile von ca 5m x 2,5 m.

An was ich bei 'unkompliziert' dachte wäre vielleicht einen Herdumbauschrank mit dem ich nur den Stand-E-Herd ersetzen muss OHNE die APL zu tauschen oder ein (wie auch immer konstruiertes) Einbauset mit dem NUR den E-Herd rausziehen muss und den Ersatz in diese Lücke in Schrankfront und ALP reinschieben muss.
Vor einer komplett neuen Arbeitsplatte mit sicherlich 400 bis 500 Euro schrecken wir doch zurück, da man für wenig mehr auch schon ein neues Standgerät bekommen kann.

Es ist, wie so oft die Frage, ob man groß denken (und zahlen!) will indem man alles zum Anlass nimmt eine neue APL (und ev. eine neue Spüle) anzuschaffen oder sich mit einer billigen Behelfslösung durchschlägt. Und so eine Behelfslösung suche ich gerade.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.110
Wohnort
Berlin
Da der Kochfeldausschnitt vermutlich links und rechts 5-10cm Arbeitsplatte benötigt, um stabil zu sein, wird man da sicherlich nicht um eine solche drum rum kommen...
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Wenn man wüsste wo und wie der Standherd jetzt steht, was sich neben
diesem befindet, könnte man evtl. mehr sagen, aber so ist es doch......
ein Tipp ins Blaue.
Ein Foto oder Skizze der Situation, oder genauere Infos???

Beitrag#1
eine neue APL besorgen.
Beitrag#3
Vor einer komplett neuen Arbeitsplatte mit sicherlich 400 bis 500 Euro schrecken wir doch zurück, da man für wenig mehr auch schon ein neues Standgerät bekommen kann.
 

Schneeleopard

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
484
Wenn man wüsste wo und wie der Standherd jetzt steht, was sich neben
diesem befindet, könnte man evtl. mehr sagen,

Ich habe eben noch mal nachgefragt. Der Standherd steht auf der kurzen Seite des L mittig. Rechts davon steht ein 60er Schubladenschrank an den sich ein Hochschrank anschliesst. Links an ihm kommt schon das 90 x 90er Rondelle das die Ecke füllt.
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Wenns passt deine vorhandene APL verwenden. Bei den Schwiegereltern
die Platte vom HS bis zur Ecke des Rondells heraussägen und mit einer
APL Verbindungsleiste deine APL einsetzen. Beim Stoß vom Rondell aus,
von unten zwei/drei Verbindungslaschen setzen.
Wahrscheinlich nicht so schön, je nach APL Dekor, aber günstig;-)

Beispiel einer Verbindungsleiste
100928BKY-0.jpg


Beispiel Verbindungslasche von unten
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.478
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
dass sie auch unseren Herdunterschrank übernehmen und sich dazu eine neue APL besorgen. Da die alte ALP in einem ähnlich üblen Zustand wie der Standherd ist, schadet dies nicht und montieren könnte ich sie ihnen.
So machen, alles andere ist doch unnötige Bastelei. Eine Platte im Baumarkt um die 35Euro/lfm und Verbindung gleich machen lasssen kostet auch nicht die Welt. Dann haben die Schwiegereltern was Vernünftiges.
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Es sind halt die Schwiegereltern.;-)
Wie sagte mein Vater zu Lebzeiten des öfteren: Für arme Eltern
kann man nichts, aber bei armen Schwiegereltern ist man selber
Schuld.;D;D:tounge::tounge:
 

Michael

Admin
Beiträge
16.566
Ich würde einfach eine 60cm Platte mit Kante rechts und links dazwischen setzen. Sind zwar nur zwei cm Steg an den Seiten, aber was soll da passieren?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben