Ständige Nachbesserung von Nolte Glas Tec

StefanGl

Mitglied
Beiträge
1
Hallo,

ich habe nach 9 Monaten noch immer nicht meine Küche so wie sie sein soll.
Beim Aufbau anfang Dezember fehlten nur Teile, andere (Glasteile) waren beschädigt.
Nach nur 2 Monaten hat es Nolte hinbekommen die Fehlteile an mein Möbelhaus zu liefern, welches diese auch rasch einbaute.
Da auf den Glasfronten die Griffe enorm weit abstanden (2mm), schräg waren, einer von den Edelstahlgriffen begann zu rosten (Im bereich wo er verschweißt und geschliffen wurde-ich nehme an die haben keine sauberen Maschinen zum bearbeiten genutzt), rügte ich bei Nolte und meinem Möbelhaus. Nolte versicherte mir das es nicht deren Qualität sei.
Beim 3. Besuch wurden dann neue Griffe geschickt, der Abstand blieb der selbe.
Beim 4. versuch habe die Monteure mit Gummipuffern den Abstand korrigieren sollen. Kurz darauf platzten alle Fronten.(siehe Bild)
Beim 5. Versuch austausch der defekten Fronten, allerdings noch größere Griffabstände, noch schräger und wieder mal Fehlteile.

Wie lange muss ich soetwas noch dulden? Was kann ich rechtlich machen?

Zudem hat sich noch nicht einmal jemand Entschuldigt. Wenn man dann auf der Nolte Webseite die Qualitätstexte liest ist das wie ein Schlag ins Gesicht.
 

Anhänge

Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.208
Wohnort
Lipperland
AW: Ständige Nachbesserung von Nolte Glas Tec

Hallo,

das Problem scheint ja nicht beim Händler zu liegen, sondern an der Qualität der Fronten...
Scheinbar bemüht sich der Händler, was schon mal positiv ist.

Rechtlich ist es wohl so, dass der Fall so Komplex ist, dass ein Anwalt dich beraten sollte.

Evtl. solltest du über eine andere Front nachdenken, oder den Hersteller wechseln..

Wer weiß was dich mit dieser Front nach der Gewährleistung erwartet.
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.208
Wohnort
Lipperland
AW: Ständige Nachbesserung von Nolte Glas Tec

.... da ich so ein ähnliches Schadensbild schon mal bei einer Nobilia -Front gesehen habe (auch Glasfront) habe ich mir mal die Homepage von Nolte "gegönnt".

Da steht was von 2 mm Glasstärke (was ich einfach zu dünn finde) und Sicherheitsglas???.

Wenn es denn Sicherheitsglas ist, frage ich mich, warum sind dann Risse auf der Front erkennbar?

Sicherheitsglas kenne ich zB. von Nischenrückwänden. Die zerbröseln aber im Fall der Fälle...
Irgendwas stimmt hier nicht.

Naja, es ist ja bald Messe. Da werde ich Nolte mal besuchen;D
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Ständige Nachbesserung von Nolte Glas Tec

Wolfgang: da hast Du Recht.
Sicherheitsglas ist das auf keinen Fall - das Schadbild passt einfach nicht.
Und 2mm ist wirklich außerordentlich dünn, selbst bei einer vollflächigen Verklebung.
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner