Spüle unterbündig bei normaler Arbeitsplatte

Lilybee

Mitglied
Beiträge
108
Wohnort
München
Hallo Zusammen,

zu meiner Ballerina Küche werde ich in Frontfarbe weiß eine Arbeitsplatte mit Resopal Beschichtung bekommen.

Zur Wahl steht jetzt einerseits die APL von Ballerina, dann mit eingesetzter Spüle (Andano von Blanco ), oder eine APL der Fa. Hackl. Die Fa. Hackl würden die Spüle unterbündig einbauen.
Wenn ich das richtig verstehe, wird beim unterbündigen Einbau die Spüle zwischen der Resopal Schicht und dem Trägermaterial verklebt. Optisch sehr schick. Nur die Resopal Schicht auf der Spüle ist ja dann super dünn,oder? Hält das denn? Von der Dichtigkeit her? bzw. kann da nicht leicht was abplatzen? Hackl gibt 3 Jahre Garantie auf die Dichtigkeit.

Hat jemand Erfahrung mit dem unterbündigem Einbau bei einer normalen APL? Ich habe verstanden, dass das bei Kompaktarbeitsplatten kein Thema ist. Die gibt es aber leider nicht in der Frontfarbe meiner Küche.

LG Lily
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.664
Wohnort
Barsinghausen
Der unterbündige Einbau wird seit Jahrzehnten gemacht. Wenn ordentlich gefertigt wird (und davon kann man bei dem von Dir genannten Konfektionär ausgehen), dann ist eine unterbündige Spüle unproblematisch. Da die Schichtstoffkante ja gebrochen (angerundet) wird, musst Du Dich schon sehr ungeschickt anstellen, um dort einen Schaden zu verursachen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben