Spüle mit zwei unterschiedlich großen Becken für 80er Unterschrank

meike07

Mitglied
Beiträge
74
Hallo,

ich suche eine Spüle für einen 80er Unterschrank , mit zwei unterschiedlich großen Becken. Eins so groß, dass ich auch Bleche spülen kann und das andere eben mehr als nur ein Restebecken. Gerne Edelstahl, für eine gute Aufteilung kann ich mir aber auch ein anderes Material vorstellen. APL ist Schichtstoff , es sollte eigentlich kein Unterbaubecken sein.

Hier meine leider unbefriedigenden Such-Ergebnisse:

Nur in 90er Breite :-(
  • Die
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    wäre genau wie gewünscht aufgeteilt und in Edelstahl, gibt es aber leider nur für 90er Unterschrank.
  • Ich fände die
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    vom Stil schön, aber auch nur in 90er Breite vorhanden. Und im Idealfall wäre das eine Becken auch ein wenig kleiner, dafür das andere größer, als bei dieser.

In 80er Breite ist meine Ausbeute dann noch dürftiger.
  • KerstinB hatte mir schon mal die Blanco Axia II empfohlen und mich damit erst auf das Thema Doppelspüle statt Abtropfe gestoßen. (Danke dafür, gute Idee!) Die finde ich bloss nicht so hübsch...
Fällt Euch noch was ein? Vielen lieben Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.526
Wohnort
Ruhrgebiet
Blanco Andano 340/340-IF/ A
hat zwei 34er Becken
sonst musst du halt einen passenden Spülenschrank planen.
LG Bibbi
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
Selbst die von mir empfohlene Blanco für den 80er Schrank wird vermutlich Schwierigkeiten mit einem Backblech bekommen.

Hast du mal die Maße deines Backblechs?
 

meike07

Mitglied
Beiträge
74
Also grob geschätzt: Das eine Spülbecken sollte in Idealfall eine Breite von +/- 43 cm haben, das andere halt den Rest. Tiefe so um die 42 cm. 40 cm x 40 cm wäre auch schon ganz schön. Bei Einzelwaschbecken ist das ja mittlerweile ein recht übliches Maß.
 
kingofbigos

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
727
Wohnort
Wien
Bitte um Verzeihung wenn dies überflüssig ist:

- Backbleche soll der Geschirrspüler saubermachen.

- Die größeren und hochwertigen Blanco Spülen haben oben einen Vorsprung wo man ein Backblech auflegen kann, so ist es in der Spüle drin aber nicht ganz unten.

oder das hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Grüße

Rüdiger
 

meike07

Mitglied
Beiträge
74
In unseren Geschirrspüler passt kein Backblech rein, außer ich hänge den Oberkorb aus :-( Aber einen GS brauchen wir auch einen neuen: Welchen muss ich nehmen, damit die rein passen ;-)?

Dann sage ich halt die großen Holzschneidebretter. Wir spülen gerade die großen Töpfe oder Pfannen durchaus nochmal mit der Hand weg, weil der Geschirrspüler gerade voll ist. Und dafür finde ich ein größeres Spülbecken doch sehr praktisch. Bei den einzelnen ist das doch auch mittlerweile fast Standard...
 
kingofbigos

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
727
Wohnort
Wien
Eh ein 60cm Gerät?

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Entweder das Backblech irgendwie reinnudeln oder den Besteckkorb oben rausnehmen und dort das Babckblech drauflegen. Und vorher den GS in einer Ausstellung anschauen.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
Also, Backbleche sollten in normale 60er GSP problemlos reinpassen. Ich lege sie immer im Unterkorb schräg rein. Ok, da paßt nicht mehr viel, aber, wenn sie halt richtig dreckig sind (z. B. der Rost nach Chicken wings), dann ist mir die "Platzverschwendung" egal. Manuell würde ich da ewig dran sitzen.

Große Pfannen etc. passen auch in etwas kleinere Becken als 40 cm Breite, z. B. in dem schon oben zitiertem Spülbecken f. 80er Schränke.
 

meike07

Mitglied
Beiträge
74
Jaaa, natürlich passt schon. Habe bei Freunden ein ca. 40x50cm Becken gesehen und bin davon sehr angetan. Außerdem, was man da an Geschirr zwischenlagern kann... Deshalb brauchen wir auch ein zweites Becken, wo ich dann doch noch mal schnell Kleinteile zwischenspülen, Gemüse waschen oder anderen Kleckerkram erledigen kann ohne, dass sich das in meinen "Geschirrstapel" ergießt.

Aber das scheint es ja in 80er Breite nicht wirklich zu geben, wenn sogar Ihr schon nichts wisst... Oder ich lasse Raster Raster sein und gehe doch auf 90, dann wird der MUPL halt bloss 30.

Oder noch eine Idee: Ich habe in dem Bereich eine übertiefe APL. Gibt es denn nichts, was eher in die Tiefe als in die Breite geht? Irgendwo hier habe ich eine Küche mit 2-Becken-Unterbauspüle gesehen, die haben das quer statt längs an einer Ecke eingebaut. Wobei das dann ja auch nicht wirklich ideal ist, wenn man hinten nicht mehr so richtig dran kommt... Also Spaß beiseite!
 
Zuletzt bearbeitet:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
Was für ein APL-Material soll es denn werden? Käme Unterbauspüle an sich in Frage?
 
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Hab mich jetzt wegen dem Flüssigkeiten abgiesen wenn das Hauptbecken belegt ist für die Blanco
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
entschieden. Wollte zuerst ein richtig großes Becken (das 70cm breite) wusste aber nicht wo ich dann noch Flüssigkeiten abgieße könnte. Und immer in den HWR rennen ist ja auch keine Lösung.
 
kingofbigos

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
727
Wohnort
Wien
Egal welcher Plan es wird, die Küche ist groß genug um über folgendes zumindest nachzudenken:

a) Backbleche im GS oder
b) zwei Spülen, zb. aus der Franke Box - damit dann auch zwei Spülenschränke.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

oder

c) Spülstein auf 90cm Unterschrank

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Grüße
Rüdiger
 

meike07

Mitglied
Beiträge
74
Den Ruf nach Plänen habe ich ja befürchtet :(
Handskizzen sind in meinem Planungsthread hochgeladen, da sind aber noch diverse offene Fragen...Wohnküche in Etagenwohnung (Neubau)

@kloni Ja, sowas ist gut! Kann ich denn in eine profane ca. 4 cm Schichtstoff-APL Unterbau machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Ne da müsstest du dir eine andere APL aussuchen red doch mal mit deinem KFB.
Leider gibts die nicht als Auflagespüle warum auch immer.
Eventuell kann man ein Unterbaubecken auch Aufliegend einbauen, weis da jemand bescheid?
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.526
Wohnort
Ruhrgebiet
Der Name Unterbau sagt eigentlich genug über die Einbaumöglichkeit aus.
Es fehlt die Armaturenbank(dringend bei Schichtstoff zu empfehlen)der Rand ist in der Regel "roh"und optisch nicht für die Auflage vorgesehen.Weiterhin gibt es keine ordentlichen Befestigungmöglichkeiten,wie Halte oder Spannklammern.
Was sagt denn dein KFB dazu ?
LG Bibbi
 
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
@bibbi kann man denn in eine Vollkernlaminatplatte eine Spüle unterbauen?
Wär ja dann eine Alternative.
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.526
Wohnort
Ruhrgebiet
Hängt vom Arbeitsplattenkonfektionär ab
Unser bietet nur flächenbündig an.Problematisch ist ,das kein Kleber hält und keine Schraube bei 15mm Sinn macht.
Ein Tischler könnte es vielleicht.(wenn er eine Idee zur Befestigung hat)
Eigentlich macht man kaum noch Unterbau,wenn ,dann eher bei Naturstein.
LG Bibbi
 
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Schade das es die Spüle nur als Unterbau gibt weil die Aufteilung ist ja eigentlich sehr genial praktisch.

@meike07 vielleicht doch ein anderes Apl Material wählen?
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner