Spüle klebt an Arbeitsplatte fest

Birgit1907

Mitglied
Beiträge
13
Hallo allerseits!

Ich habe eine 8 Jahre alte Granitspüle in schwarz, die nun am Boden sehr unansehnlich geworden ist und allen meinen Verbesserungsversuchen trotzt. Und ich habe wirklich ALLES versucht. Also soll nun eine neue Spüle her.

Der Küchenhändler, bei dem die Nobilia -Küche vor 8 Jahren gekauft wurde, zeigte kein Interessse am Austausch, hat sich nichtmal zurückgemeldet. Der nächste Küchenhändler bestellte eine neue Spüle, der 4. Einbautermin wurde auch eingehalten, aber leider lässt sich die alte Spüle nicht von der Arbeitsplatte lösen! Man hat sie mit Silikon festgeklebt. Die Küchenbauer zogen unverrichteter Dinge wieder ab. Btw, der neue Dunstabzug ließ sich auch nicht in den Nobilia-Gewürzschrank einbauen, obwohl der Verkäufer (angeblich) extra bei Nobilia nachgefragt hatte...

Nun könnte ich einfach zwei neue Arbeitsplatten kaufen (gegenüber die Zeile mit der Spüle ist eine 2. Zeile, daher 2 Platten) aber die Seitenwänder der Schränke haben die gleiche Farbe wie die Arbeitsplatten und die Passstücke, und die Arbeitsplatten gibt es in dieser Farbe nicht mehr. Tja...

Hat irgendwer eine Idee, was zu tun ist? Vielen Dank!

LG
Birgit
 

Birgit1907

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Hallo Michael,

danke, du machst mir Mut! Die Spüle ist übrigens mit Silikon angeklebt, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Ich habe ein kleines Küchenstudio in der Nähe gefunden, das ich jetzt mal anschreiben werde. Ich hatte auch schon gelesen, dass man die Spüle mit einem ganz dünnen Draht von der Arbeitspatte befreien kann, aber das traue ich mir eher nicht zu...

Danke für den Link, den sehe ich mir auch noch an!

LG
Birgit
 

Michael

Admin
Beiträge
16.723
Ich nehme dafür ein Cuttermesser mit ein paar neuen Klingen und arbeite mich behutsam vor. Man kann immer ein wenig hebeln und muss nur auf die Arbeitsplatte aufpassen. Die Spüle kann ja ruhig beschädigt werden.
Etwas schwieriger wird es wenn neben dem Silikon auch noch die Halteklammern verwendet wurden. Die müssen natürlich erst von unten komplett gelöst werden.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.723
Wenn alles nichts hilft und man keine Möglichkeit hat mit dem Cutter unter die Spüle zu kommen habe ich eine neuartige Methode entwickelt, die ich in dem Bild detailiert dargestellt habe. :cool:
 

Anhänge

  • Keramikspuele_natursteinplatte.jpg
    Keramikspuele_natursteinplatte.jpg
    160,5 KB · Aufrufe: 926

Birgit1907

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Mit dem Cuttermesser wurde es versucht, man kam nicht zwischen Arbeitsplatte und Spüle. Die Halteklammern wurden vorher abgelöst, die Spüle wurde samt Arbeitsplatte ausgebaut, erfolglos.

Ich habe auch schon daran gedacht die Spüle zu zertrümmern, aber da hätte ich Angst, dass Teile davon das Furnier der Arbeitsplatte beschädigen bzw. wegreißen.

So sieht das Ganze übrigens aus:
 

Anhänge

  • 01.png
    01.png
    1,2 MB · Aufrufe: 492
  • 02.png
    02.png
    993,8 KB · Aufrufe: 461
  • 04.png
    04.png
    1,1 MB · Aufrufe: 487

Michael

Admin
Beiträge
16.723
Du kannst die Spüle mit einer Decke abdecken und dann vorsichtig den Hammer schwingen. Dann fliegen keine Splitter rum.
 

Birgit1907

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Ich meinte eher, dass zerspringende Spülenteile die Arbeitsplatte beschädigen könnten, also solche, die gerade noch festhingen und sich dann doch lösen - mitsamt dem Furnier.
 

racer

Team
Beiträge
6.047
Wohnort
Münster
die Flecken sind doch Kalkränder ? die sollten mit einem Geschirrspülmitteltaps (welches über Nacht einwirkt) doch locker weg zu bekommen sein...

mfg

Racer
 

Birgit1907

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Leider nicht, Racer, ich habe schon alles versucht, auch Spülmaschinentabs. Hin und wieder reibe ich die Spüle mit Speiseöl ein, dann sieht sie einigermaßen manierlich aus, aber auch dann verschwinden nicht alle Flecken.

LG
Birgit
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
Ohne Witz, das Material kann man mit Schleifpapier bearbeiten, das wurde mir bei der Fa. Blanco gezeigt. Wenn die Spüle eh weg soll, könntest Du das auch ausprobieren.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
Nein eine Anleitung habe ich nicht. Ich würde ein Schleifschwamm mit Körnung 120 bis 200 nehmen und gleichmäßig schleifen. Morgen suche ich noch was raus, ich bin jetzt unterwegs...
 

Birgit1907

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Guten Morgen zusammen!

Da der Versuch mit Schleifpapier fehlschlug, bitte ich nochmal um Ideen, wie man nun weiter vorgehen könnte. Eine neue Spüle muss her, in der Folge auch leider 2 neue Arbeitsplatten. Diese haben momentan das gleich Dekor wie die Korpi der Schränke. Dieses Dekor gibt es aber nicht mehr. Was wäre die eleganteste Lösung? Das Dekor heißt "Platinesche" (Nobilia ), die Küche ist weiß hochglanzlackiert.

LG
Birgit
 

Birgit1907

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Das sieht toll aus! Ich habe nur die Befürchtung, dass die Stärke der Steinplatte geringer ist als die der jetzigen Arbeitsplatte...
 

Birgit1907

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Tja, und das ist genau das Problem! Wir hatten bislang drei Küchenstudios hier, zwei Küchstudios hatten sich nichtmal zurückgemeldet, kein Interesse. Die, die hier waren, empfehlen, eine neue Küche zu kaufen, alles andere sei Murks. Die Küche ist 8 Jahre alt und neuwertig...
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Vielleicht direkt an einen Steinmetz wenden? Die Küchenstudios geben das ja meistens auch nur weiter.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben