Spüle bei Granit-APL: Unterbau / Flächenbündig

flocke85

Mitglied

Beiträge
4
AW: Spüle bei Granit-APL: Unterbau / Flächenbündig

Wirklich ein tolles Teil von Eisinger ! :top:

Also hast du deine Spüle beim Küchenbauer gekauft. So habe ich das eigentlich auch vor allerdings sind die Preise im Internet wesentlich geringer. Deshalb weis ich nicht genau was ich tun soll ??? Im Internet kaufen und vom Küchenbauer einbauen lassen ist ja auch nicht so toll.
 

Magnolia

Mitglied

Beiträge
6.837
AW: Spüle bei Granit-APL: Unterbau / Flächenbündig

Ich persönlich würde es vorziehen "alles aus einer Hand" zu bekommen.

Wenn alles glatt geht ist I-net natürlich kein Problem. ;D
Probleme gibt es erst, wenn es irgendwo nicht stimmt.
Ich denke hier z.B. an den Thread wegen einem GSP oder einen evtl. falschen Ausschnitt in der APL, oder, oder, oder.......

Bei einem Auftrag über alles hat das Küchenstudio die Verantwortung, das alles passt...... und das wäre mir viel wert. ;-)
 

Karl_Napp

Mitglied

Beiträge
498
Wohnort
Rheinhessen
AW: Spüle bei Granit-APL: Unterbau / Flächenbündig

Wirklich ein tolles Teil von Eisinger ! :top:

Also hast du deine Spüle beim Küchenbauer gekauft...

Wir bekommen eine Arbeitsplatte von Lechner aus Quarzkomposit. Das heißt bei Lechner "Legranto".
Die APL wird insgesamt 40mm dick. Das setzt sich zusammen aus 12mm Legranto und 28mm Trägerplatte. Die Trägerplatte ist am Rand abgeschlossen mit einer sogenannten "Alu-Steel-Kante".

Die Unterbau-Spülbecken wurden zuvor zur Fa. Lechner geschickt und die verbaute die Becken bereits im Werk. Das muß man sich so vorstellen:

Im Legranto ist der Ausschnitt für die Spüle. Die Spüle kommt von unten an das Legranto.
In der Trägerplatte ist ein Ausschnitt, der etwas größer ist als der Ausschnitt im Legranto, aber nicht so groß wie das Außenmaß der Spüle inkl. Rand.
Jetzt wird das Legranto mit dem darunterhängenden Becken auf die Trägerplatte gelegt. D. h. die Spüle wird quasi durch den Trägerplattenausschnitt durchgesteckt. Dadurch, daß der Trägerplattenausschnitt kleiner ist als das Rand-Außenmaß des Unterbaubeckens ist der Rand zwischen Legranto und Trägerplatte "eingeklemmt".
Das Becken ist damit formschlüssig mit der APL verbunden.

Sowas geht natürlich nur im Werk zu machen.
(Es muß allerdings hinterher auch alles passen...)

(Ob das tatsächlich in der beschriebenen Reihenfolge montiert wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich wollte das nur plastisch beschreiben...)
Im Legranto-Händler-Handbuch gibt es eine entsprechende Grafik, die ich im Netz nicht finden kann.

Grüße
Michel
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben