Spritzschutz Latex-Farbe?

oceanman4

Mitglied
Beiträge
27
Hallo zusammen und frohe Ostern :-)

Ich beschäftige mich aktuell mit der Küchenplanung (man glaubt es kaum). Dabei habe ich folgende Frage:

Aktuell plane ich, hinter der Kochstelle (90 cm Induktionsherd) eine Glasplatte und hinter der Spüle Quarzstein (= wie Arbeitsplatte) als Spritzschutz anbringen zu lassen.
Beim übrigen Bereich habe ich gedacht, hier mit einer Latexfarbe zu streichen. Gibt es Nachteile und wenn ja, welche?

Danke für eure Hilfe!
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Spritzschutz Latex-Farbe?

Warum so eine Mischung aus drei Varianten? Geht hinter der Spüle nicht auch einfach Glas?

Latexfarbe ist gut. Damit Du Dir ein häßliches Wandabschlussprofil sparen kannst, würde ich einfach eine Gipskartonplatte oder was aus MDF beidseitig (!) tapezieren und dann mit Latexfarbe streichen. Das Ganze dann mit ein paar Tupfern Silikon an die Wand kleben. durch die Dicke des Materials deckst man dann evtl. vorhandene Spalten der AP zur Wand ab.
Heißt, hier einfach nur noch mit Silikon den Übergang abdichten und fertig.

Ich hab im Bad keinerlei Fliesen an den Wänden, sondern nur Glasfaservlies, das ich mittlerweile schon mit
- Matt-Latex
- Acryllack in Knall-Gelb ;-)
- Seidenglanz-Latex in zartem Schilfgrün
überstrichen habe. Lässt sich prima abwischen.

Der Acryllack ist übrigens eine sehr sparsame Variante, man braucht viiiiiel weniger Material, als bei einer normalen Latex- oder Wandfarbe.
 

oceanman4

Mitglied
Beiträge
27
AW: Spritzschutz Latex-Farbe?

Liegt an der Küchenform (L-Form). es ist eine quasi offene Wohnküche. Rechts ist in einer Zeile eingefasst: zwei hochschränke (kühl-/ Gefrierschrank und Backofen/Mikrowelle) gefolgt von der Spüle mit Geschirrspüler und darüber zwei Hängeschränken. Zwischen Spüle und Hängeschränken bis zur Wand soll dann in Quarzstein eingefasst werden. Die Zeile ist vom Wohnbereich quasi nicht direkt einsehbar.

Den Bereich, welchen man vom Wohn-essbereich direkt einsehen kann, wollte ich reduziert und aufgeräumt lassen. Dort sind zwei 80er sowie ein 90er Unterschrank , in welche das flächenbündige Kochfeld eingelassen ist. An dieser Seite sind keine Hängeschränke - nur die Dunstabzugshaube. In diesem Bereich wollte ich die Glaswand und den Rest ohne besonderen Spritzschutz - halt Wandgestaltung in Latexfarbe, wenn es doch mal spritzt ;-)

Zwischen Wohnbereich und Küche ist dann noch eine Art Theke in Arbeitshöhe, welche eine leichte Trennung der Bereiche darstellt. entweder als Arbeitsfläche, Abstellfläche für den Essbereich oder Sitzplatz nutzbar.
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
AW: Spritzschutz Latex-Farbe?

Bezüglich Latex-Farbe würde ich raten, bei einem Maler / Farbenfachhandel nachzufragen über die Eignung in der Küche.

Mir wurde vor Jahren von einem Maler empfohlen, keine Latexfarbe für den Nischenbereich einzuplanen, vorzuschlagen. Die Begründung war, dass Latex schimmeln kann.

Es gibt inzwischen auch wasserfeste, abwaschbare Putze. Aber das ist sicher eine teurere Variante.
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Spritzschutz Latex-Farbe?

Also wenn ich überlege, was alles irgendwie unter irgendwelchen Bedingungen schimmeln kann, dann dürfte ich sowas wie Tapeten und Wandfarbe überhaupt nicht mehr benutzen...

Denke, wenn eine Wand dauerhaft so nass ist, dass die Farbe/Tapete schimmelt, dann sollte man mal sein Verhalten an der Spüle prüfen. Mein Bruder ist z.B. so einer, der beim Hantieren an der Spüle immer eine riesen Sauerei und Pfützen hinterlässt. Das Gegenteil von mir ;-)

Kommt also immer auch ein bischen drauf an...
 

Mitglieder online

  • fahrrad
  • Michael
  • AChurchman
  • Schreinersam
  • Lianste
  • Jabu92
  • capso99
  • Breezy
  • piet9
  • Shania

Neff Spezial

Blum Zonenplaner