1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

SOS - Last Minute Umplanung nötig...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Tribune, 2. Dez. 2013.

  1. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151

    Hallo Ihr freundlichen Helfer,

    ich habe gerade einen Blackout und hoffe auf Konstruktive Hilfe. Beim Umbau unseres Hauses hat sich nämlich ein Problem ergeben!

    Aber von vorne:
    Eigentlich ist meine Küche schon fertig geplant und bestellt beim Küchenstudio. Hier erstmal unser Grundriss:

    Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270372 -  von Tribune - 1 Erdgeschoss Mauerdurchbruch.jpg

    Die Mauer zwischen Küche und Wohnzimmer (im Grundriss rot umrandet) sollte weg, um einen offenen Küchen/Wohnbereich zu kreiieren. An der Decke sollte ein Stahlträger eingebaut werden. Darauf baute auch die Planung auf, die sich dann wie folgt gestaltete:

    Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270372 -  von Tribune - draufsicht.JPG Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270372 -  von Tribune - links.jpg Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270372 -  von Tribune - oben.jpg Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270372 -  von Tribune - rechts (2).jpg

    Letzte Woche wurde die Küche dann verbindlich bestellt.
    Und heute nun das Drama! Die Abbruchfirma hat beim herausbrechen der Wand festgestellt, dass planlinks (dort, wo der Side by side hinsollte) in der Wand ein Abflussrohr verlief. Da über dem Küchen/Wohnbereich kein Geschoss mehr ist, sondern ein Flachdach, haben wir mit keinem Rohr gerechnet! Es ist aber das Entwässerungsabflussrohr für das Flachdach. Das kann also nur mit maximalem Zeit- und Kostenaufwand verlegt werden. Das ist aber nicht drin! Das Rohr muss also drinbleiben und neu verkleidet werden. Ich selber bin nicht vor Ort, aber mein Mann sagte, es bliebe ungefähr ein Wandstummel von ca. 60cm stehen. Das würde ja passen mit der Tiefe der angrenzenden Küchenschränke. Wie tief genau sollten wir dann die Wand um das Rohr wieder "aufbauen"/verkleiden, um bündig mit den Fronten abzuschliessen?

    Hier mal ein Foto von der Misere:

    Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270372 -  von Tribune - Rohr in Küchenwand.jpg

    Wobei brauche ich nun Eure Hilfe? Bei der Neuplanung der planlinken Seite. Ich denke, planoben und planrechts kann/muss alles so bleiben. Denn die Anschlüsse sind fix (Wasser/Abwasser für Spüle/Geschirrspüler und Starkstrom für Kochfeld).

    Bisherige Planung:
    Side by side
    50er Seitenschrank mit Innenauszügen
    2 x 60er Geräteseitenschrank, 1 x für BO und MiWe hinter Lifttür und 1 x für CDG und Schubladenblende.
    Tote Ecke, darüber Regalböden

    Nun wird also für Planlinks sicherlich kein Platz mehr für einen Side by side bleiben? Dafür bräuchten wir nun aber eine Kühl/Gefrierkombination. Ausserdem sind die Elektrogeräte (separat) schon alle bestellt und der Kaufvertrag ist nichtmehr Rückgängig zu machen. Daher kann kein Geräteseitenschrank wegfallen.
    Wenn der Schrank mit den Innenauszügen bleiben könnte, das wäre super!!!
    Auf die Wangen und den Abdeckboden kann ich verzichten.

    Da die genauen Maße nach "neuverkleidung" der Wand noch nicht feststehen, plane ich jetzt erstmal mit den Ursprungswandmaßen - also so, als ob die Wand noch stünde. Da haben wir also planlinks 308cm Stellfläche. Das sollten wir als Grundlage verwenden. Wenn der Platz nicht ganz ausgenutzt wird, macht das nichts, das kann über eine Blende gelöst werden. Lieber so, als wenn die Neuplanung dann auch wieder "zu eng" wird.

    Über Eure Anregungen würde ich mich sehr freuen!!!! Ich habe gerade einen Blackout und kann mich leider selber kaum konzentrieren, etwas vernünftiges zustande zu bringen. Daher hoffe ich auf Erste Vorschläge und plane dann heute abend - wenn ich mich beruhigt habe - selber mit.



    Braucht ihr sonst noch Angaben?

    Ich hoffe, das war alles nicht zu wirr. Bin total durch den Wind.
    Danke schon mal.
    Tribune






    Checkliste zur Küchenplanung von Tribune

    Anzahl Personen im Haushalt :
    Davon Kinder? :
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165 und 185
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 100
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: :
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? :
    Spülenform: : Eckspüle
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : egal
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : irrelevant
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : egal
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? :
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : egal
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-

    Alnodateien in Beitrag #3.
     
  2. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Sorry, habe eine Fehlermeldung bekommen, dass es nicht durchgegangen ist. Doppelthread kann gelöscht werden. Danke!
     
  3. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151
  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Da ich SBS sowieso Käse und total unpraktisch finde, behaupte ich jetzt einfach mal, dass das kein Beinbruch ist und Ihr dadurch eh das praktischere Gerät bekommen werdet: eine normale Kühl-Gefrier-Kombi. ;-)

    Kenne Deinen Planungsthread jetzt nicht, aber die Zeilen sind alle normaltief? Heißt von den ca. 308cm gehen 65cm Tote Ecke weg? Und eine Deckseite/Wange bzw. zwei davon mit welcher Dicke genau?
    Und der SBS sollte sein: warum? Eiswürfel?
    Schau Dich mal bei Liebherr um, da gibt es mind. eine Edelstahl Kühl-Gefrier-Kombi, die unten im Gefrierfach einen separaten Eiswürfelspender drin hat.

    Ich rechne jetzt mal mit 2,5cm dicken Wangen:

    308 - 65 - 2 x 2,5 - 120 - 50 = 68cm

    Reicht also gerade für einen normalen Kühli und dann würde ich die Mauer einfach ca. 6cm breiter machen.
    Tiefe des Stummels würde ich dann dem Kühlschrank anpassen. So dass dessen - dann links angeschlagene! - Türe noch gut aufgeht und der trotzdem von der sEite her ganz verdeckt ist.
    Da diese Geräte manchmal tiefer sind, als die Küchenmöbel, würd ich mich an dem orientieren, statt an den Möbeln, die ja erst weiter hinten beginnen.
     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Ich hab deinen Doppelpost gelöscht und erst noch die Alno-Dateien hierher gebeamt.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Wenn es 308 cm bis zur aktuellen Wand sind, dann:

    - 65 cm tote Ecke
    - 60 cm Geräteschrank 1
    - 60 cm Geräteschrank 2
    - 50 cm Vorratsschrank
    bleiben:
    73 cm.

    Varianten:
    - Wand in Tiefe 60 cm aufbauen, so breit wie bisher und einen 70er Kühlschrank wählen .. die 3 cm als Spiel sind ok
    - Wand in Tiefe 60 cm aufbauen, so breit wie bisher und einen 60er Kühlschrank wählen, versuchen den 50er Vorratsschrank in 60er Vorratsschrank zu ändern .. die 3 cm als Spiel sind ok
    - Wand in Tiefe 60 cm aufbauen, etwas schmaler als bisher, so dass insgesamt 310 bis 311 cm zur Verfügung stehen, Schränke wie bisher und 75 cm breiten Standalone kaufen (da fallen mir Miele und Liebherr ein)
    - Wand in Korpustiefe der Hochschränke aufbauen, wenn möglich den 50er Vorratsschrank zum 60er umbestellen, 60er Kühlschrankhochschrank und einen integrierten Kühlschrank wählen. Dazu dann 3 cm Blende einplanen oder die neu aufzubauende Wand so setzen, dass die Gesamtnische eben 305 cm wird.
     
  7. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    auch wenn eine Küche verbindlich bestellt wurde, heißt es ja noch nicht, dass im Werk deine Küche schon produziert wird.
    Am besten kontaktierst du sofort deinen KFB, der kann da noch Änderungen durchgeben, bzw. etwas stoppen.

    Ich zB. hatte übersehen, dass am Oberschrank ein Griff war....war beim KFB kein Problem, der hats weitergegeben und wurde auch ohne Griff geliefert.

    Mönsch, du Arme.....aber das wird schon....
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Kerstin, auf den Planungsbildern sind noch Wangen zu sehen rundrum. Das sind also keine 73cm mehr, sondern wie oben berechnet eher nur die 68cm.

    Außerdem würde ich mal behaupten, dass bei einer Trockenbauwand um dieses Rohr drumrum noch etwas Dämmung muss, weil das kalt ist und vom Dach kommt. Gemauert braucht es auch etwas Material an den Seiten... Sieht ja so schon nach nur einer 15er Wand aus.
    Also wird die Mauer wohl kaum schmaler ausfallen können, als jetzt schon.

    Würde mir ja überlegen, ob es nicht schöner wäre, auf einen Standalone dann ganz zu verzichten und einen normalen, möglichst großen Einbaukühlschrank zu kaufen. Ggf. eben zwei separate Geräte.
    Wobei die Standalones glaub mehr Platz bieten.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Na ja, die Varianten haben ja Spiel in meiner Darstellung und die Wangen kann man auch ganz außen setzen und evtl. dann auch einfach weglassen. Und, wg. der Wange Richtung tote Ecke .. da kann dann auch die tote Ecke etwas eingekürzt sein und braucht keien 65 cm Planmaß.

    Kühlschrankhochschrank zu kaufen ist ja auch meiner Varianten ;-)
     
  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Mal angenommen, die Korpusfarbe wäre außen so ein Braun (könnte man sicher noch in der Bestellung ändern):
    - Vorratsschrank ganz nach rechts, ohne Wange
    - Standalone mittig zwischen die Heißgeräte integriert + Überbau-Hänger drüber
    - Zum Mauerstück max. Blende, keine Wange mehr

    Wenn dann das Mauerstück etwas tiefer ist, als der Backofenhochschrank und der Standalone auch ein wenig tiefer, als die Möbel oder bündig, dann würde man nirgends direkt auf die Backofentüren seitlich draufblicken. Brauchte also keine Wangen.
    Dann könnte vll. ja doch so ein 70er passen?
    Man müsste halt noch einen entsprechend breiten Hänger für obendrüber bestellen, zum bündig mit den seitlichen Hochschränken montieren. Oder wenigestens eine große Blende...
    Das könnte sich aber preislich ggf. mit den fehlenden Wangen einigermaßen ausgleichen (?)
     
  11. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Hallo Ihr Alle,

    vielen Dank für Euren Input. Ihr habt mir schon sehr geholfen, durchzublicken.

    @Tantchen,
    den SBS wollten wir aus diversen Gründen:
    - Sentimentalität (haben jahrelang in USA gewohnt und dort die Side-by-sides geliebt!)
    - Wegen dem Wasserspender / Eiscrusher
    - Mehr Nutzinhalt als Einbaukühl/Gefrierkombi

    Die Wangen sind absolut verzichtbar und lasse ich auch weg.
    Die Wandstärke war vorher 24 cm. Viel weniger wird es nach neuaufbau sicher auch nicht werden, da das Rohr ja gut isoliert werden muss (wegen Temperatur, aber auch wegen Schall. Möchte nicht bei jedem Regen ein Tröpfeln im Wohnzimmer vernehmen.)

    @ Kerstin,
    danke für Deine Varianten. Davon habe ich 2 in Betracht gezogen:

    Variante 1: Schränke belassen und 70er Stand Alone, Wangen weg
    Variante 4: Vorratsschrank auf 60 verbreitern, Zusatzschrank für Einbaukühl+Gefriergerät, Wangen weg

    Variante 3 fände ich auch nicht schlecht, aber ich kann jetzt noch nicht absehen, ob ich die Wand so schmal machen kann, dass ich noch die zusätzlichen cm heraushole.

    Ich tendiere zu Variante 1. Irgendwie hängen wir an einem Standalone.

    Es hat sich herausgestellt, dass der stehenbleibende Wandstummel doch tiefer ist als 60cm - nämlich so ca. 80-85cm. Damit wird es sowieso keinen bündigen Abschluss mit den Seitenschränken geben können, und der (tiefere) Standalone verschwindet trotzdem hinter dem Wandstummel. Ausserdem wirkt mir bei Variante 4 die Hochschrankwand zu wuchtig. Und sollten wir wider erwarten doch noch die Wand schmaler machen können und mehr cm herausholen, können wir bei Variante 1 immer noch entscheiden, ob wir nicht doch einen 75er standalone wollen.

    Ausserdem bleiben wir bei Variante 1 wohl kostenneutral, was die reinen Küchenmöbel angeht. Habe nämlich genau bis an die Budgetgrenze geplant und ein Zusatzschrank wäre evtl. trotz weglassen der Wangen teurer geworden. So bleibt alles zumindest auf Holz-Seite, wie es war. Das Wandaufbauen wird ja sowieso schon wieder ungeplante mehrkosten bringen. Das Rohr muss nämlich gleich mit erneuert werden, da es beim Wanddurchbruch beschädigt wurde (wusste ja keiner, dass es da ist!)

    danke an alle, ich bin jetzt wieder etwas ruhiger!
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Mach dich aber mal schlau welche 70 cm Kühlschrankmöglichkeiten es überhaupt gibt. Oder ob 75 cm mehr vertreten ist. Häufig werden beide Maße nicht sein.
     
  13. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Hier nochmal die beiden Varianten als Bild:

    Variante 1:
    Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270466 -  von Tribune - 70er Standalone.jpg

    Variante 4:
    Thema: SOS - Last Minute Umplanung nötig... - 270466 -  von Tribune - 60 Einbaugeräte.jpg
     
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Oder Vorratsschrank weglassen, und einen richtig fetten Frenchdoor mit den zwei Backöfenschränken und einer Blende/Bücherregal oben drüber einrahmen.

    Vielleicht findet sich eine andere Möglichkeit, Vorräte unterzubingen. Auszüge sind da auch super geeignet. Und Keller. ;-)
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: SOS - Last Minute Umplanung nötig...

    Vor allem sollten Backöfen ohne Wangen nicht an der Außenseite stehen. Von der Toten Ecke schaut man zwar nicht auf die Seiten, aber es ist trotzdem unschön mit den offenen Klappenseiten.
    Bei 4 gleichbreiten Seitenschränken würde ich die Heißgeräte auf jeden Fall in die Mitte nehmen.

    Oder eben diesen Frenchdoor einrahmen, klingt auch gut.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Blum gelöst Blum Tandembox seitliche Plastikabdeckungen? Blum 15. Mai 2016
Häcker-Küche Plastik-Verbindungsteil Mängel und Lösungen 21. Aug. 2015
Kleiner Plastik-Penüppel an Abzugshaube kaputt Mängel und Lösungen 7. Aug. 2015
Alno - Plastik-Scharnier für Sockel Geschirrspüler Mängel und Lösungen 16. Feb. 2015
Dampfgarer bläst Dampf in den Raum Einbaugeräte 19. Apr. 2014
Belastbarkeit der Schichtstoff-Arbeitsplatten? Küchenmöbel 5. März 2014
Quarzstein (IKEA) belastbar genug für Überstand (Sitzplatz)? Küchenmöbel 4. März 2014
Granit Steel Grey oder Kunststoff Arbeitsplatte? (u.a. Belastbarkeit) Küchenmöbel 18. Feb. 2014

Diese Seite empfehlen