Sockelleiste hat 2mm Abstand zu Fussboden

Beiträge
24
Hi, Bei meiner neuen Küche (Häcker Systemat) habe ich jetzt festgestellt, dass die Sockelleiste nicht bündig zum Fussboden ist sondern ca. 2mm Luft hat. Optisch eigentlich nicht auffällig, ich mache mir nur Sorgen, ob dann nicht eher mal Dreck untendrunter fliessen kann (Glas fallen gelassen o.ä.). Beim feucht wischen würde ja auch immer was unter die Sockelleiste fliessen. Ist es üblich, dass zwischen dem Fliesenboden und der Sockelleiste ein schmaler Spalt ist? Oder sollte das eigentlich dicht schliessen um sauber putzbar zu sein? Oder kommt da irgendwann ne Fuge rein (Der Monteur kommt nochmal für Nacharbeiten)? Bei der bisherigen Billigküche kein Thema, die steht ja auf der Sockelleiste aber die Häcker steht ja auf so Füßen, die mir 2mm zu hoch eingestellt zu sein scheinen.
 
Beiträge
2.767
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Sockelleiste hat 2mm Abstand zu Fussboden

Die Sockelleiste hat eine eingefräste Dichtlippe auf der Unterseite, die einen Abschluss zum Fußboden bildet. Es sieht zwar immer so aus, als wäre Luft zwischen Boden und Leiste, aber wenn der Boden nicht gewölbt ist, dann ist die Sache dicht.
 
Beiträge
24
AW: Sockelleiste hat 2mm Abstand zu Fussboden

Die Sockelleiste hat eine eingefräste Dichtlippe auf der Unterseite, die einen Abschluss zum Fußboden bildet. Es sieht zwar immer so aus, als wäre Luft zwischen Boden und Leiste, aber wenn der Boden nicht gewölbt ist, dann ist die Sache dicht.
d.h., es gehört so, dass es so aussieht als ob ein Abstand da wäre? Ob das dicht ist hab ich nicht gesehen, nur vorhin gesehen, das ich da mitm Fingernagel drunterkomme und ich hab mich gewundert. Werd mir morgen gleich anschauen, was die Dichtlippe da macht.
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
AW: Sockelleiste hat 2mm Abstand zu Fussboden

Diese Dichtlippe ist mittig eingefräst oder aufgeleimt. Deshalb erkennt man sie nicht von vorne und kann von vorne drunter fahren. Das ist so richtig.
Wenn der Boden eben ist, ist die Sache auch kein Problem. Bei unebenen Böden oder Fliesen mit tiefer Fuge ist hier die Dichtheit natürlich begrenzt.

Wer es unbedingt 100% dicht haben will, kommt um eine umlaufende Silikonfuge nicht herum. DIES IST ABER NICHT ZU EMPFEHLEN !!!!!

- Wenn die Spülmaschine Kundendienst benötigt oder ausgetauscht werden muss, dann muss der Sockel in diesem Bereich leicht entfernt werden können. Im schlimmsten Fall geht der Kundendienst unverrichteter Dinge und kommt erst wieder wenn der Sockel entfernt werden kann.

- Eine Einbauküche ist im Sockelbereich niemals 100% dicht (Eingerückte Rückseiten der Hochschränke, Lüftungsgitter, Spülmaschine...) . Im Lauf der Jahre sammelt sich hier ein unglaublicher Staub und Spinnweben an. Deshalb sollte der Sockel alle paar Jahre mal entfernt werden und unter den Schränken gründlich staubgesaugt werden.


Viel wichtiger als die Sockeldichtung ist die Dichtungsfuge zwischen Fussboden und Wänden. Hier sollte vor der Küchenmontage in der Küche wirklich eine ununterbrochene umlaufende Versiegelung erfolgt sein, um im schlimmsten Fall das Wasser im Raum zu halten und zu verhindern, dass es unter den Bodenbelag und in die Decke gelangt.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben