So ein Mist...

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Merlin3, 14. Okt. 2014.

  1. Merlin3

    Merlin3 Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    11

    Liebe Forumsmitglieder,

    ich brauche mal ein Feedback. Vor einiger Zeit, habe ich das Forum studiert, eine Küche für unseren Neubau geplant und mir ein Angebot über eine Leichtküche (Tocco grifflos) in einem kleinen Küchenstudio machen lassen. Preis war in Ordnung, alles ok. Dann hatten wir Kontakt zu einem Schreiner (eigentlich wegen der Türen) der uns erzählte, dass sein Hauptgebiet Küchen seien. Da wir noch nicht beauftragt hatten und den jungen Mann sehr nett fanden, haben wir Ihn gefragt, ob er Interesse an der Küche hat. (Irgendwie hatte ich hier immer das Gefühl, Schreinerküche sei das Non-plus-ultra) und da wir gerne lokale Handwerker unterstützen, der PReis in etwas gleich war, haben wir den Aufrag vergeben. Soweit - so gut..

    Nun ist die Küche seit Juli fertig, allerdings fehlen immer noch Kleinigkeiten. Der Schreiner hat sich als recht unzuverlässig erwiesen (Einbau 3 Wochen zu spät) und die Küche kann nicht mal im Ansatz mit einer Leichtküche mithalten - wahrscheinlich nicht mal mit Ikea.
    Thema: Spaltmaße nach Lust und Laune, schlechte Beschläge (Hettich manuelle Öffnung und Einzug), mieser Stil (Kunststoff der Fronten nicht rumgezogen, sondern wir haben überall die "schwarzen Ränder", teilweise quellen die Fronten schon auf, die "Corian-Platte" der Fa. Westag verkratzt quasi beim Hinschauen, wir warten seit Juni auf die Innenausstattung (Holzinlays), dann hat der Schreiner ohne unsere Mitsprache eine "schwebende Optik" umsetzten wollen, allerdings sieht man die Ränder und Kleberänder zum Teil, das sieht so sch... aus..ganz davon abgesehen, hat er beim Einbau das Keramikwaschbecken geschrottet hat, da er mit dem Multimaster einen schwarzen Strich rundrum gefräst hat (Unterbaubecken) usw... Ich bin echt frustriert. Wir haben weder gespart, noch an der Preisschraube gedreht. Der Schreiner war übrigens "Meister" und er entzieht sich uns (geht nicht ans Telefon, kommt nur wenn wir nicht da sind (hatte bis vor kurzem einen Schlüssel)
    WAS TUN ??
    Frustrierte Grüße
    Merlin Chris
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Merlin,

    kannst du das alles mal mit Fotos dokumentieren?
    Hat er schon die komplette Kohle?
     
  3. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    970
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    Da es ein lokaler Schreiner ist, was hört man den so über ihn- negative Meinungen
    sprechen sich doch eher herum als positive.

    Schlechte Beschläge Hettich???
    Kunststoff der Fronten nicht rumgezogen???
    Schwebende Optik- Kleberänder???
     
  4. Merlin3

    Merlin3 Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    11
  5. Merlin3

    Merlin3 Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Danke schon mal für die Antworten! Leider bin ich fotografisch eher untalentiert.. Aber sieht man, was ich meine? Ich finde das wirkt alles so bastelartig...

    Mit den Beschlägen das ist merkwürdig. Jeder Schrank geht anders auf.
    Wir wollten ja eine grifflose Küche, er empfahl uns diese Variante. Man soll dagegentippen, dann kommt einem der Aufzug entgegen. Leider gehen manche Schubladen gar nicht auf, andere nur mit roher Gewalt. Die "gut" eingestellten brauchen einen Moment - bis sie dann aufspringen. Der Einzug funktioniert hingegen einwandfrei.

    Ich überlege, ob man die mechanischen Auszüge stilllegen kann und Griffe befestigt?
    Die optische Katastrophe beseitigt das allerdings nicht :-(
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Okt. 2014
  6. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.618
    Ein Gesamtbild mit mehr Abstand wäre noch hilfreich.
    LG Bibbi
     
  7. Merlin3

    Merlin3 Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    ich versuche es Thema: So ein Mist... - 306721 -  von Merlin3 - image.jpg Thema: So ein Mist... - 306721 -  von Merlin3 - image.jpg
     
  8. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    wenn die Platte bereits beim "hinschauen" verkratzt, dann war sie vorher zu gut poliert (also zu fein geschliffen)... wie gesagt Kratzer gehören bei dem Material dazu und lassen sich durch einen Scheuerschwamm und Scheuermilch entfernen (normaler Reinigungsvorgang, ca. alle 3 Monate), indem man die komplette Platte in kreisenden Bewegungen einheitlich mattiert.. das gehört zu den Eigenschaften des Materials... und wenn ich mir den Spiegeleffekt auf dem Foto der Insel ansehe, dann ist das auch so, die Platte glänzt sehr stark.. dabei sollte die Oberfläche eher matt sein...

    ansonsten hätte man sicherlich vorher überlegen sollen, wie man was konstruktiv löst, aber zu behaupten das wäre schlechter als IKEA.. nun ja, Ihr mögt ja enttäuscht sein, aber ein solches Design gibt es bei IKEA nicht...

    Darüber hinaus haben Tischler normalerweise keine Kantenanleimer mit Lasertechnik und da liegen nun einmal die Vorteile der der Großindustrie, wenn es um Kunststofffronten geht... denn irgendwie müssen die Anleimer nun einmal an die Fläche...

    die Silikonstellen sind natürlich unschön, so etwas muss man mit Schrauben und evtl. gewollten Schattenfugen lösen..

    natürlich liegt ein weiterer Nachteil bei einer Tischlerküche darin, dass man vorher nicht unbedingt sehen kann, was man hinterher bekommt (wenn der Tischler keine eigene Ausstellung hat) man kauft sozusagen "die Katze im Sack"

    zudem ist eine Tischlerküche nicht generell die "Spitze der Schöpfung" da es nun einmal verschiedene Tischler gibt, gute und schlechte...

    gibt es eine größere Ansicht des Bildes Nummer 2, wo in der Küche ist das ? ich kann es gerade nicht zuordnen und nehme an, dass es sich um die Rückseite der Insel handelt ?

    mfg

    Racer
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.233
    Ort:
    Bodensee
    Man kann auf dem 3. Bild oben diese "schwarzen" Ränder an den Fronten sehen. Es gibt bei Leicht aber auch eine solche Front mit dieser bewusst betonten schwarzen Linie an den Kanten. Bei Schichtstoffronten (und ich glaube auch bei Melaminharz?)
    Das ist bei Leicht zumindest Absicht. Die Fronten dürfen aber an diesen Stellen nicht aufquellen. Tun sie das trotzdem, ist die Front schlecht gemacht und ein Rekla-Grund. würde ich mal behaupten.

    Was die Optik angeht: da hättet ihr euch VOR der Bestellung Frontenmuster mit der gewünschten Kantenausführung zeigen lassen müssen. Oder zumindest anhand von Bildern von z.B. Leicht ganz genau klären, was IHR meint und was vielleicht der SCHREINER meint. Mankann unter ein und demselben Begriff ganz unterschiedliche Bilder im Kopf haben. Ein Kommunikationsproblem. Entscheidens ist aber dann, was im Auftrag steht.
    Also was genau steht da bei Euch? Kannst das bitte mal hier einstellen? (Namen ggf. abdecken)

    Eine demolierte Spüle könnt Ihr reklamieren. Die hat er zu ersetzen.

    Habt Ihr eine Bedienungsanleitung für die Auszüge bekommen? Oder wisst ihr (aus dem Auftrag z.B.) um welche Beschläge es sich genau handelt? Dann könntet Ihr wenigstens mal auf den Herstellerseiten danach suchen. Dort findet man auch oft Anleitungen und für die Handwerker sogar Montageanleitungen. Der versierte Heimwerker findet dann ggf. selber raus, warum es hakt.
    Ansonsten solte er nochmal antanzen und das genau demonstrieren. Ich würde ihm so lange mit Telefonterror auf die Nerven gehen, bis er das endlich in Ordnung bringt.
     
  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Die Nahaufnahme der Front zeigt eine Schwarzkernkante. Dieses sollte auf dem Auftrag vermerkt sein. Die Wange am Backofen sollte korrigierbar sein. Ansonsten sieht die Küche sehr schick aus.
     
  11. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.618
    Also als optische Katastrophe würde ich das auch nicht ansehen.
    Über die sichtbaren Mängel wurde von meinen Vorrednern bereits alles gesagt.
    Weiss ist natürlich auch die schwierigste Farbe,was Kanten, Fugen ,Spaltmaße angeht.
    Üblich bei sichtbaren Mängeln ist ein Blickabstand von 80-100cm.Wenn aus dieser Entfernung der Mangel noch zu sehen ist, sollte nachgebessert werden.

    LG Bibbi
     
  12. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Mir sind die Fotos zu wenig aussagekräftig, als dass ich eine Aussage über die Qualität machen würde. Einzig die Silikon(?)-Fuge auf den ersten beiden Bildern finde ich weder schön noch akzeptabel, hier wäre wie racer bereits schrieb eine Verschraubung angebrachter gewesen.
    Dass push-to-open-Auszüge sich unterschiedlich verhalten, kann an der (fehlenden Fein-)Justage der Fronten liegen, manchmal an der falschen Wahl der Beschläge oder auch an fehlender Synchronisierung der Laufschienen bei breiten Auszügen/Schüben.
     
  13. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Da würde ich mich meinen beiden Vorrednern anschließen - zumindest auf den obigen Fotos sehe ich nicht wirklich einen Bock.
    Ok, bei der Dichtfugen (Bild 1) müß noch mal nachgebessert werden - die ist wohl stellenweise gerissen, aber das kann passieren.
    Bei den sichtbaren Fugen auf Bild 2 ist schrauben eher schwierig (von der Sichtseite wäre ja nicht so toll). Allerdings verstehe ich nicht, warum hier keine Dichtfuge gesetzt wurde. Das wäre doch das gängige Verfahren.
    Die P2O Systeme verstellen sich schon mal leichter (insbesondere bei Belastungswechsel), können aber problemlos neu eingestellt werden.
    Der schwarze Rand an der Front ist in dem Fall ja auch keine schlechte Verarbeitung, sondern aktuell "trendy" auf dem Markt. Ob es ansonsten die Front war, die Ihr Euch ausgesucht habt, kann ich natürlich nicht beurteilen.
    Also bis hierhin konnte ich auf den Bildern - nach Deinen Ausführungen- fachlich nicht wirklich einen fatalen Fehler erkennen.
     
  14. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Bei der geschätzten Stärke von 10 mm würde ich die Wangen von innen verspaxen, ggf. zur Sicherheit mittels Flachkopfschrauben, damit sie sich nicht aus Versehen zu weit reinziehen.
     
  15. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.618
    Ich glaube die Wangen sind aus Corean und deshalb geklebt ?
    LG Bibbi
     
  16. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Gute Frage, auf den Fotos erkennt man ja leider nicht viel. Aber auch Corian lässt sich ja verschrauben, so dass keine Silikonfuge notwendig wäre.
     
  17. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Letztlich ist doch aber die gesamte Konzeption der Grifflosigkeit in Verbindung mit einem nicht notwendigem (simulierten) Greifraumprofil aus meiner Sicht nicht richtig durchdacht.
    Die Fronten scheinen aus Schichtstoff mit einer Schichtstoffkante zu sein. Die dunklen Ränder gehören zur Charakteristik dieser Frontart und das kann richtig gut aussehen wenn man es konsequent umsetzt.

    Im Gegenzug wird die korpusbündige APL-Unterlage mit einer Dickkante versehen, was tiefe Rillen entstehen lässt (Dem Radius der Dickkante entsprechend)

    [​IMG]

    Weil dieses Fugenbild (Zwischen Front und Arbeitsplatte) auch in den Senkrechten durchgeführt werden soll ergibt sich ein merkwürdiges Bild, weil APL Material an der Hochschrankseite vertikal geführt werden muss. Und nicht zuletzt muss man damit unterhalb des Abdeckbodens wieder aufhören, sonst wäre es nicht konsequent.

    Aus diesen Spielchen resultiert eine Bauklötzchenoptik mit merkwürdigem Materialmix und sicher auch entsprechenden Farbunterschieden.

    Das hier meine ich:
    [​IMG]

    Das kann man alles machen - aber es sollte, und das wurde bereits geschrieben, klar kommuniziert oder noch besser an realen Objekten vorgeführt worden sein.

    Die Montagemängel und Unsauberkeiten sehe ich auch nicht so relevant und sicher korrigierbar. Aber alles zusammen...
     
  18. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    Der erste Satz von Michael bringt es auf de Punkt... die Ausführung ist nicht unbedingt das Problem, eher die Planung.. im Bereich des gewollten Griffprofils hätten nie und nimmer die Bretter flach eingelegt werden dürfen, ohne dass sie von Fronten verdeckt würden... dadurch entstehen Stöße, die optisch sehr stark auffallen... da hat sich jemand ein Bild angeschaut und nicht darüber nachgedacht, wie das auf dem Bild wohl wirklich umgesetzt war...

    Die Corianwange hält auch mit kleben, man hätte das Silikon ja nicht am Rand anbringen müssen, übrigens Sekundenkleber wirkt bei Corian ware Wunder...
    Schrauben ist ohne Muffe im übrigen nicht so leicht, mit Muffe wäre es aber machbar gewesen, wir bekommen die Fronten so ja auch fest...

    ich persönlich hätte, wenn ich die Wangen schon aus Corian fertige) auch den Materialvorteil genutzt und die Wange und die Platte in einem Stück fugenlos gearbeitet...

    mit ein wenig mehr finanziellem Aufwand hätte man die Greifraumprofile übrigens auch sehr gut mit 4mm Corian abdecken können, dann hätte es dort gar keine Fugen gegeben. Das hätte dann mal richtig verschärft ausgesehen....

    mfg

    Racer
     
  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    (jetzt erst entdeckt...)
    Da hat sich ein Schreinerkollege ein bisschen in den Details vertan.
    Die Kantendetails sind m.M. nicht zu beanstanden, hätten aber deutlich vorher komuniziert werden müssen.
    Ich hoffe für Dich, dass er ändert was zu ändern ist.
    Allerdings hoffe ich für ihn, dass Ihr eure Wut verrauchen lasst und wieder zueinander findet.
    Den IKEA-Vergleich hat er übrigens auf keinen Fall verdient !

    Liebe Grüsse von einem Küchenschreiner, dem auch nicht alles auf Anhieb gelingt

    P.S.: Letztlich habt Ihr da eine tolle Küche
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Homeier Mistral, Bora Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 29. Sep. 2016
Erfahrungen Homeier Mistral? Einbaugeräte 8. März 2016
Ceramistone von Kemie - wo einzuordnen? Teilaspekte zur Küchenplanung 8. Mai 2009

Diese Seite empfehlen