Sitzgelegenheit unter Steinarbeitsplatte: Bruchgefahr?

Beiträge
21
Wohnort
Wien
Für unsere Küche haben wir unter der Insel (ca. 185 x 95 cm) an einer Ecke eine 60 cm breite und 35 cm tiefe Sitzgelegenheit eingeplant. An dieser Stelle ist die Arbeitsplatte frei schwebend geplant. Welche Stärke wird denn zumindest benötigt damit keine Bruchgefahr besteht, oder würdet ihr eine Verstärkung empfehlen? Geplant wäre entweder Silestone (Gris Expo, Favorit meiner Frau) oder Granit (nero assoluto von Strasser, mein Favorit). Wir hätten aus Kostengründen und auch weil es uns besser gefällt eigentlich eine dünnere Platte (2 cm) geplant, laut unserem Küchenplaner kein Problem, ich habe aber doch ein bisschen Angst, dass die Platte springt wenn sind mal wer fest aufstützt oder so (ist ja auch ein Sicherheitsthema wenn einem das auf die Zehen fällt, oder noch schlimmer ein Kind drunter ist)..

Was sagt ihr dazu?
 

Anhänge

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
Bei Naturmaterial, also deinem Nero assoluto, steckt man nie drin und ein Stein kann immer mal eine innere Spannung haben und einen Riss bekommen. Aber dass ein ganzes Stück abbricht halte ich trotzdem für unwahrscheinlich. Da habe ich schon ganz andere Überstände gesehen.
Auf Nummer noch sicherer könntest du gehen, wenn du den Sitzplatz in der Mitte der Insel planst.

Bei silestone kannst du dir absolut sicher sein, dass nichts passiert. Das ist ja ein unter Hochdruck mit Acryl verpresstes Steinmehl, das keine innere Spannung haben sollte.

Draufsteigen um die Glühbirne zu wechseln solltest du natürlich auf keine von beiden Platten.

Gris expo in 2cm Stärke siehst du übrigens in meiner Küche ;-), aber nur in der Zeile. Für die Insel, auch mit Sitzüberstand, habe ich die haptisch und optisch wärmere Holz-NB gewählt, die sich als Nischenrückwand wiederholt. Bei unverhofftem Reichtum wird das mal gegen Echtholz und Glas ausgetauscht.
 
Beiträge
21
Wohnort
Wien
Vielen Dank für die Antwort, meine Frau hat ohnehin zu Silestone tendiert, jetzt hat sie mich mit dem statischen Argument auch überzeugen können. Schaut auch sehr gut aus in deiner Küche, bist du eh zufrieden?

Laut Trainingsleitfaden von Cosentino wird für Silestone ein maximaler Überhang von 11" (ca. 28 cm) empfohlen, in unserem Fall gibt es aber noch die seitliche Stützung, da sollte wohl mehr gehen?

"5. The maximum overhang without support is approximately 15” for 1 1/4” material in a narrow bar or 11” in 3/4” material in an island." (Quelle:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)

Verlässliche Informationen konnte ich bisher weder von Steinmetzen (von "sicher nicht bis" wird schon gehen ") noch von Cosentino (Da meldet sich aber angeblich noch wer) erhalten.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
Ich bin seeehr zufrieden mit meiner Silestoneplatte!

Die 11 inch beziehen sich sicher auf eine an allen drei Kanten frei überstehende Platte ("without support"). Deine hat die seitliche Unterstützung und nur 60cm Breite, was wirklich nicht viel ist. Also alles *2daumenhoch*.
 
Oben