Unbeendet Single-Küche mit schwierigem Grundriss

Emfanko

Mitglied
Beiträge
6
Hallo!

Da ich von meinen Eltern ausziehe und die neue Wohnung eben keine Küche drin hat, beschäftig ich mich gerade zum erstn mal überhaupt mit Küchenplanung

Dabei bin ich auf euer sehr hilfreiches Forum gestoßen, und hab schon viele wertvolle Tipps entdeckt, so richtig klare Entscheidungen habe ich aber eigentlich noch in keinem Bereich (Hersteller, Preis, Geräte, Aufteilung,...)

Hab schon einige Stunden in der zukünftigen Küche und im Alno-Planer verbracht und mir über die Aufteilung Gedanken gemacht, wirklich weiter kommen tu ich aber nicht, deshalb mal die Bitte an euch erfahrene Küchenprofis ob evtl wer zündende Ideen hat :-)

Lade im nächsten Post, dann 4 Alno-Datein hoch:

einmal Grundriss inkl Türen,Fenster,Heizung,Dachschräge

einmal eine recht nahe liegende Lösung, die gefällt mir aber nicht besonders

lieber wäre mir eine APL/Sitzmöglichkeit die in den Raum hineinragt, da gehn aber die Probleme los mit Erreichbarkeit Hängekasten, Unterschränke etc, habe da 2 Varianten probiert, die beide unfertig sind, aber um mal zu zeigen was ich so überlegt habe, kann natürlich sein dass es kompletter Blödsinn ist :-)
Die Lücken in der APL sollten natürlich voll ausgefüllt sein, so genau hab ich das nicht hinbekommen, und die frei gesetzte APL verdeckt in der 2D Ansicht leider die US

bin natürlich für komplett andere Lösungen gerne zu begeistern :-)

-MUPL klingt SEHR intressant
-hochgestellter GS,BO klingt auch gut, wird aber wohl nicht unterzubringen sein
-das zimmer ist gleichzeitig eine art VZ, im eig VZ passen höchstens ein paar Schuhe/Jacken, aber kein Kasten oder ähnliches
- je mehr Stauraum desto besser, um evtl auch küchenfremde dinge zu verstauen, je mehr Platz im Wohn/Schlafzimmer bleibt, desto besser :-)
- zumindest die rechte Hälfte vom Fenster hätte ich gern frei zugänglich, is aber auch nicht in stein gemeißelt, falls der Plan sonst genial wird^^

lg Flo

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 179
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90,7cm bis Unterkante Fensterbrett, 94,5cm bis Oberkante Fensterbrett, 98,5cm bis Unterkante offenes Fenster
Fensterhöhe (in cm): 135
Raumhöhe in cm: 300
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Nein
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Frühstück, kurze Snacks, während dem Zubereiten
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Standardhöhe 91cm passt denk ich recht gut? bin aber unschlüssig, höhere Spüle klingt gut, wird aber kaum umsetzbar sein
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Mittagessen, meistens schnelle Küche/halbfertig-Gerichte, manchmal aber auch aufwendiges (mit Gästen)
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens alleine, Küche soll aber auch brauchbar sein um für und mit Gästen zu kochen (2-5 Gäste) und sehr selten auch für noch mehr Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Um zur Sitzmöglichkeit zu gelangen, muss man durchs Vorzimmer ins Wohnzimmer gehn, obwohl es nur die andre Seite der APL ist (Mauerloch)
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Plastik, Alu, Metall total getrennt
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 3.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.836
Wohnort
München
Hallo Emfanko, herzlich willkommen!
Die erste Küche ist immer spannend ;-)

Schöner Start, mit vielen Bildern, Infos und Dateien. *2daumenhoch*

Aber stell doch bitte noch wenigstens die Grundriss-Ansichten deiner drei Alnoplanervarianten ein, damit nicht jeder erst runterladen - Alnoplaner öffnen - Datei öffnen muss, um etwas zu sehen, und vor allem für die Leute ganz ohne Alnoplaner. Danke!

Ist das Budget alles inclusive, Möbel und Geräte und Aufbau?
 

Emfanko

Mitglied
Beiträge
6
Danke! :-)

Jap, das würde natürlich auch noch Sinn machen^^ Hier noch je Grundriss und 3D Ansicht

Ja, wegen dem Budget, das is so ne Sache, "kommt drauf an..." :-)

Is die Frage was sich rentiert, weil ich nicht weiß wielang ich dort wohnen werde, ich sag mal weniger als 3jahre werdens nicht werden, aber obs jetz 5 oder 10 oder 20 werden, kein Plan

Grunsätzlich hab ich mir auch überlegt eine gebrauchte Küche auf "willhaben" (Online-Flohmarkt in Österreich) zu suchen, aber ob man da etwas passendes findet...billig gäb es einige zu haben (<1k inkl geräte), und dann montage usw...da wär mir eig schon lieber es kommt jemand und dann passt die küche so wie ich mir das vorstelle^^
evtl auch küche neu mit gebrauchten geräten

ja und sonst würde mich mal allg intressiern was man mit welchem budget erreichen kann, ich sag mal absolute obergrenze inkl einbau und geräte wird wohl bei 5000 liegen, aber wenn man was brauchbares für 2-3 bekommt, wär mir schon wohler

in wieweit die küchenblöcke aus werbungen um 800-1500 inkl geräte brauchbar sind, bzw ob mans dann auch um den preis kriegt, kann ich auch nicht einschätzen, wäre aber auch eine möglichkeit einfach ein eher kleiner küchenblock und daneben ein tisch als große APL

lg flo
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
wow, alle Achtung, du warst fleissig und hast alles, was man braucht, mitgeliefert.*clap*

ich sehe gerade, du hast die Seitenlänge planrechts unterschlagen, aber man kann's ja zusammenzählen. Ich werde mir den Grundriss etwas einfacher darstellen, denn diese Winkel sind jetzt nicht so gravierend, dass man sie fúr eine Planung umbdeingt braucht.

Ein Tip für die Tür, die nicht nach innen aufgeht. Du hast schon ganz richtig 2 dargestellt, bei der nach innen reduzierst du Tiefe von 20 auf 5 oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
aus der Küche kann man noch was mehr rausholen.

Vorab, 91cm AP Höhe ist für dich zu niedrig, die OK deines Fensterbrettes klingt schon besser.

Du gönnst deinem Besuch zuviel Raum, in erster Linie kochst du und du brauchst den Stauraum.

Ich würde mir einen Solo KS zulegen, da ist mehr Platz drin und sie sind preiswerter (viel Auswahl).

Den tiefengekürzten US vor dem Mauerdurchbruch könnte man als MUPL nehmen, zumindest fúr den Restmüll oben.

Wenn es preislich machbar wäre, könnten die beiden US rechts vom Kochfeld in Übertiefe sein, damit alle US in einer Linie sind. Wenn das preislich nicht machbar ist, dann ziehe die US vor und mache zumindest die AP übertief. Denn irgendwo musst du deine Kaffeemaschine usw abstellen.

Die hohen OS bieten auch viel Stauraum.

Auf der Seite planunten rechts der Tür bzw im Bereich der Schräge lassen sich noch Regale anbringen.

Minuspunkte der Planung

- Kühlschrank öffnet nach rechts (es sei denn du kriegst einen der anders herum öffnet)
- das Kochfeld ist im hinteren Bereich etwas nah an der Säule.

Single-Küche mit schwierigem Grundriss - 342282 - 3. Jul 2015 - 09:22

Single-Küche mit schwierigem Grundriss - 342282 - 3. Jul 2015 - 09:22 Single-Küche mit schwierigem Grundriss - 342282 - 3. Jul 2015 - 09:22
 

Anhänge

Emfanko

Mitglied
Beiträge
6
Wow! Erstmal vielen Dank für die Mühe! Deien Lösung gefällt mir schon mal am besten von allen bisherigen. Eig könnte man das fast nehmen und zum Küchenplaner gehn :-)

Du hast einiges umgesetzt was ich auch überlegt hatte:

- Herd auf die andere Seite der Säule versetzen

hatte mich dann glaub ich dagegen entschieden, weil ich dachte es sei dann zu wenig Arbeitsfläche zwischen Spüle und Abwasch, aber ich hab mir die L-Fläche jetz mal auf einem Tisch abgesteckt und muss sagen für 90% aller Dinge die ich wahrscheinlich so treiben werde, sollte der Platz trotz Säule reichen, und für seltene Fälle, kann man ja immernoch auf die rechte Seite des Herds ausweichen

- Sitzplatz unter der Dachschräge

Hatte ich dann doch nicht geplant, weil ich dachte vorm Fenster sitzts sich angenehmer, hier bin ich noch recht gespalten, wenn man jetz rechts vom Herd US wegnimmt, geht doch einiges an Stauraum verloren, den man unter der Dachschräge schlecht ersetzten kann schätz ich mal?

Was könnte man mit der Dachschrägenecke sonst machen? Kühlschrank wirkt dann eher deplatziert oder? Außerdem, wenn schon eine blöde Dachstütze, dann sollte man sie wenigstens bewundern können, gut ausschaun tut sie ja hehe

Bezgl Stauraum, reicht die 1-1-2-2 Aufteilung für alles? sollte evtl doch ein höherer Auszug hinein?

Wo würdest du eine Standmikrowelle hinstellen? Rechts neben den Kühlschrank? Oder doch einbaun in den Hängeschrank?

Ja KS wäre schon wichtig, dass ich einen finde der nach links aufgeht, wieviel cm sollten dann links vom KS Platz bleiben, damit die Tür auch richtig aufgeht?


Und zu dem spitzen Winkel, pro Säulenseite sind es doch immerhin ca 7cm, die die Wand weiter hereinrückt, soll ich die Küchenzeile trotzdem an der Wand ausrichten?
Oder lieber rechtwinkelig zur planlinken Wand ( = parallel zu den Fließen)?

US kann man sicher leicht nachvor rücken und die APL dann bis zur Wand gehn lassen, aber wie schauts mit Hängeschränken aus? können die auch "gerade gerichtet" werden?


lg Flo :-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Die Wandschräge ist so gering, dass ein Ausgleich sicherlich problemlos machbar ist.

Eigentlich ist es besser, wenn der KS solo steht.

Bei dieser Variante habe ich einen HS anstelle des Kühlis gestellt für Mikro und BO. Dafür kann man dann rechts der Säule einen 90er US setzen. Das Kochfeld sollte aber 20cm vom Rand nch links eingebaut werden, du hast dann uch links 10cm mehr Luft ls bei der ersten Variante. Ich würde als DAH dann keine Unterbu nehmen, das sieht etwas komisch aus so eine einzelne Kiste an der Wand.

Um den Verlust an Stauraum auszugleichen, kannst du auf der Seite planunten einen 30cm tiefen Schrank stellen (muss nicht aus dem Küchenprogramm sein) für's Geschirr bzw Vorräte. Der Abstand zur Zeile planoben dürften dann immer noch ca 95cm sein.

Der Ansatztisch nicht tiefer als max 75cm machen, 70cm reicht auch, die Höhe nach Wunsch und die Länge, dass da noch ein Stuh reinpasst bei geöffneter Tür, also ca 65cm Platz wäre gut.

Single-Küche mit schwierigem Grundriss - 342353 - 4. Jul 2015 - 04:36

Single-Küche mit schwierigem Grundriss - 342353 - 4. Jul 2015 - 04:36 Single-Küche mit schwierigem Grundriss - 342353 - 4. Jul 2015 - 04:36
 

Anhänge

Emfanko

Mitglied
Beiträge
6
Hi!

Tut mir Leid, dass ich mich solange nicht gemeldet hab! War mir dann alles zu viel irgendwie und hab mal ne Küchenplanungauszeit gebraucht. Trotzdem möcht ich mich aber auch noch für deine 2. Planung recht herzlich bedanken! :-)

Gefällt mir echt gut mit dem hochgebauten BO und dafür Auszüge unterm Kochfeld :-)

Ich muss sagen, mit dem KS in der Ecke kann ich mich mittlerweile gut anfreunden, weil er so weiter weg vom Schlafbereich ist (leiser) und näher zum Essplatz, was ja doch der häufigste Einsatzbereich ist (Sachen von KS auf Essplatz stellen)

Ich hab mich nochmal mit dem ALNO gespielt und in deiner Planung den Essplatz umgekehrt eingebaut, ich muss sagen es gefällt mir recht gut, aber ich hab etwas angst vor eurer kritik hehe
nimmt es vielleicht zu viel raum weg?
vorteile eben freies fenster (was mir doch sehr wichtig ist, und wenn man sitzt, schaut man in den Raum hinein + zusammenhängende APL)

rechts neben den KS hab ich noch die Mikrowelle unter die Dachschräge gesetzt, dazu musste der KS 24cm Richtung Tür rücken, dafür wäre das "Loch" in der Wandschräge (siehe Foto ganz oben^^) zugänglich und man könnte auf gleiche Höhe ebenfalls ein Regalbrett setzen um dort eine durchgehende Fläche zu haben
Ob sich diese Spielerei auszahlt oder ob es eher blödsinn is trau ich mich grad nicht zu beurteilen hehe
Aber mir fällt kein besserer Platz für die mikro ein, über dem backofen ist mir etwas zu sehr außerhalb der reichweite, evl über GS in Hängeschrank einbaun, aber weiß auch nicht so recht

Also zwischen Heizung und Essplatz wären jetz ca 55cm (hab das ausprobiert zum sitzen in einer nachgestellten nische, war recht bequem auch zum drehen)
HerdUS jetz 80er nur und Essplatz 70 mal 130

lg Flo :-)
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ja, kannst du so machen.

Die 55cm reichen aus, bei mir sind es auf einer Tischseite 60cm und das geht problemlos. Und der Tisch neben dem Kochfeld dient noch als Ablage während dem Kochen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Finde ich so auch gut, gerade wg. der zusammenhängenden Fläche, auch wenn ich 55 cm Abstand eigentlich zu gering finde. Deine Küche ist aber nun mal kein Tanzsaal.

Diese Mikrowellen-Bastellösung würde ich allerdings eher lassen und die Mikrowelle wirklich passend über dem Backofen in eine Schrankfach stellen. Was soll da zu weit weg sein?
 

Emfanko

Mitglied
Beiträge
6
naja der gedanke war, dass der küchenmittelpunkt zwischen KS und Essplatz wäre, und dann die Mikro auf der andren Seite wär, + recht hoch + hinter eine zusätzlichen schranktür

hmm muss ich mir nochmal überlegen
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Die Höhe im Schrank hängt ja davon ab, wieviel Auszüge du unter dem Backofen planst ;-)

Bei deiner Größe würde ich unter dem Backofenhochschrank 2-2 rasterige Auszüge, also insgesamt 4 Raster setzen. Dann den Backofen .. der würde dann bei ca. 12 cm Sockel bei 124 cm Höhe enden. In der Höhe dann ein 4-rasteriges Fach mit Tür oder Hebetür, drüber noch ein Fach. 4rasterig das Fach deshalb, weil dann diese Lücke groß genug ist, dass man in späteren Zeiten vielleicht auch mal einen Einbaudampfgarer oder ähnliches nachrüsten kann.
 
Oben